UEFA kippt Auswärtstorregel

Schröder

Problembär
Wenn jetzt z.B. im CL Achtelfinale Benfica Lissabon 1:0 gegen Real Madrid gewinnt und im Rückspiel 1:2 verliert gibt es jetzt Verlängerung.
Das kann man so auslegen dass dies nun ein Vorteil für den Favoriten ist, weil der nun 30 Minuten mehr Zeit hat sich eine 2 Tore Führung zu erspielen. Und ich könnte mir sogar vorstellen, dass dies genau so gewünscht wird und es deshalb die Abschaffung gibt!
Wenn aber Benfica das Hinspiel 2:1 gewinnt und dann in Madrid 1:0 verliert gibt es Verlängerung, mit der alten Regel wären sie raus. Also den Vorteil für die Favoriten gibt es nicht.
 

U w e

Moderator
Aber auch hier gibt es für Madrid wieder 30 Minuten zusätzlich um auf 2:0 zu stellen. Was wie man hier lesen kann ein Vorteil für Heimmannschaften bedeutet?
 

Dilbert

Pils-Legende
Aber auch hier gibt es für Madrid wieder 30 Minuten zusätzlich um auf 2:0 zu stellen. Was wie man hier lesen kann ein Vorteil für Heimmannschaften bedeutet?
Tja nu, aber das ist doch allgemeiner Schwachsinn. Wer mehr Tore schießt gewinnt. Nenn mir eine fairere Lösung, oder erfinde eine neue, von der noch nie einer was gehört hat.
 

Schröder

Problembär
Aber auch hier gibt es für Madrid wieder 30 Minuten zusätzlich um auf 2:0 zu stellen. Was wie man hier lesen kann ein Vorteil für Heimmannschaften bedeutet?
Und nun? Um das 2.Spiel zu Hause zu haben muss Madrid vorher Gruppensieger sein und Benfica 2. Die Lösung liegt also darin, dass Benfica Gruppensieger werden muss. Dann haben sie das Rückspiel zu Hause, egal gegen wen.

Es hat also mit Favoriten nix zu tun. Für das Rückspiel-Heimrecht muss man sich sportlich qualifizieren.
 

Detti04

The Count
Im 8tel-Finale spielen immer Gruppenzweite gegen Gruppensieger und die Gruppenzweiten haben laut UEFA-Reglement im Hinspiel immer Heimrecht. Der vermeintlich stärkere spielt also da immer zuerst auswärts. Das relativiert etwas die Aussagekraft von @Detti04 's Statistik.
Ich hab doch vorher schon erklaert, dass das in den Daten bis 2005 keine Rolle spielt.
 

U w e

Moderator
Man kann es drehen wie man möchte, muss ja nicht sein aber für mich sieht es nach Vorteil für die Erstplatzierten der Vorrunde aus.
Die Gruppensieger sind doch in 90% der Fälle die Favoriten im Achtelfinale und haben somit immer im Rückspiel die Möglichkeit einer Verlängerung, was die Zweiten in ihren Heimspielen nicht haben. Damit gibt man ihnen mehr Zeit ein positives Ergebnis zu erzielen.

Ist doch auch so, man geht als Auswärtsmannschaft ins Hinspiel mit dem Ziel möglichst ohne Gegentor zu bleiben. Um dann im Rückspiel mit dem minimalsten Aufwand den Sieg einzufahren. Nur reicht dieser minimale Aufwand bei einem 0:1 nicht, nun musste schauen möglichst ohne Heimgegentor zu bleiben und dann hat man 120 Minuten Zeit ein Spiel zu drehen.

Aber wie gesagt vielleicht denk ich auch über zuviele Ecken und unterstelle der UEFA nur, den Schutz der grossen vor einem frühen ausscheiden zu vermindern?
 

fabsi1977

Theoretiker
Also, für mich ist das keine Frage der Statistik. Und auch keine Frage der Gerechtigkeit. Letztlich muss man sich einzig fragen, wie ich eben mit Gleichstand nach 180 min umgehe. Ob man dann die Auswärtstore als relevantes Maß annimmt oder nicht, ist einfach Geschmackssache ohne den Anspruch dass das eine richtig oder falsch ist. Ob man eine bestehende Regel die im wesentlichen anerkannt ist jetzt unbedingt ändern muss, nun ja. Von mir aus hätte man es lassen können.
 

Itchy

Vertrauter
Ich muss ehrlich sagen, früher kam mir der Vorteil des Heimspiels im Rückspiel weitaus größer vor als aktuell.

Vor 30 Jahren wurde ein 1:0 Heimsieg im Hinspiel selten als Erfolg gewertet, wie es heute eigentlich gang und gebe ist.

Zu den Statisitiken, da müsste man als erstes die Spiele streichen, in denen eine Mannschaft beide Spiele gewonnen hat, eigentlich müsste man sie runterbrechen bis auf alle Duelle, in denen nach 90 min im Rückspiel Torgleichheit bestand, damit sie Aussagekraft hat.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Nein, es ist ein belegbarer Vorteilzuerst auswaerts zu spielen. Wie gesagt, bis 2005 kam in 55% aller Paarungen die Mannschaft weiter, die zuerst auswaerts antrat. Das war auf der Basis von fast 5900 Paarungen. Mal sehen, ob ich die Tabelle hier reinkopieren kann... Aha, es geht nur als Bild, dann eben so. Die Originaldaten stammen vom angegebenen User des angegebenen Forums, ich hab nur die Formatierung geaendert und die Zahlen addiert.

Anhang anzeigen 46310

Hier ist ja immerhin die Liste. Was bedeutet denn "home team advanced" und "away team advanced"? Anzahl der Teams die weitergekommen sind?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Home team advanced = Heimmannschaft des Hinspiel kam weiter
Away team advanced = Auswärtsmannschaft des Hinspiels kam weiter
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Und seit 1965 Auswärtstorregel, wenn ich mich nicht irre. Da würde ich mich angesichts der Tabelle @Detti04 anschließen, und zustimmen, dass die ersten Heimteams krass benachteilt waren. Man schaue sich nur mal die Unentschieden an. Da biste als erste Heimmannschaft schon so gut wie sicher draußen.

Aber ob das durch die Abschaffung der Auswärtstorregel besser wird? Da bin ich ja mal gespannt.
 
Oben