Übertrifft Hoffenheim den 1. FC Kaiserslautern?

Übertrifft Hoffenheim nach 11 Jahren den 1. FC Kaiserslautern?
Kaiserslautern ist in der Saison 1997/98 als Aufsteiger Meister geworden.
Hoffenheim nach als Aufsteiger nach 7 Spieltagen Tabellenführer.
Nicht zu vergessen, dass Hoffenheim den Durchmarsch aus der 3ten Liga an die Tabellenspitze der 1ten Liga geschafft hat.
Das ganze mit einem Mittelmäßigen Etat und einer sehr jungen Mannschaft.
 

Rockz

Punktelieferant
Das ganze mit einem Mittelmäßigen Etat und einer sehr jungen Mannschaft.

Ich habe den Vergleich gerade in der Sportschau gehoert und ich denke ein Platz unter den ersten 10 am Ende waere angemessen, mehr aber auch nicht. In der Mannschaft steckt zwar einiges Potential aber wir haben gerade mal den 7. Spieltag und anderen Trainern sind die Schwaechen nicht verborgen geblieben. Die Tabelle kann sich bei dem derzeitigen Stand innerhalb von 2 Spieltagen komplett drehen, ist alles relativ dicht zusammen. Es gibt im Augenblick weder einen definitiven Absteiger als einen offensichtlichen Meisterschafts-Favoriten. Alles viel zu frueh falls man mich fragt.
Die Medien haben halt wieder mal was zum ausschlachten ...

Gruss
Ralf
 

#die miLch

Europapokalist
Moderator
Ich denke mal, dass sie sich bis zur Winterpause einigermaßen oben festgekrallt haben.
Was nach der Winterpause passiert kann ich nicht einschätzen...
Vermutlich werden sie irgendwann den Anschluß verlieren, wegen dem "grünen" Abwehrverhalten, aber sonst ist der UEFA Cup schon ein realistisches Ziel...
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Das ganze mit einem Mittelmäßigen Etat
War der nicht vor kurzem noch etwa vergleichbar mit dem von Cottbus? :lachweg:
Sprach der Hopp nicht von "unverändertem Kader" im Vergleich zum letzten Jahr? Den 3,5 Millionen-Beck hatte er da vergessen. Zeig mir mal die mittelmäßigen Vereine, die für einen Spieler 3,5 Mio ausgeben. Und der Torwart, den er in der Winterpause holen wird, ist da noch nicht drin.
 
Ich habe den Vergleich gerade in der Sportschau gehoert und ich denke ein Platz unter den ersten 10 am Ende waere angemessen, mehr aber auch nicht.

Warum so pessimistisch?

Gut, in der Vergangenheit gab es schon öfters eine Überraschungsmannschaft, die nach zehn Spieltagen unerwartet vorne mit dabei war und am Ende dann doch im unteren Tabellendrittel landete.
Bei Hoffenheim sehe ich diese Tendenz aber irgendwie gar nicht, im Gegenteil: die Mannschaft und der ganze Verein scheinen an jedem Spieltag an Erfahrung und Selbstbewusstsein zuzulegen und noch stärker zu werden. Irgendwie scheint mir das die logische Konsequenz des Aufwärtstrend der letzten Jahre.

Klar, irgendwann werden auch mal ein paar Spiele verloren gehen und am Ende werdet ihr nicht deutscher Meister sein, aber warum sollten die ChampionsLeague-Plätze so unrealistisch sein? Zumindest im UEFA-Cup dürftet ihr meiner Meinung nach defintiv landen.
 

Detti04

The Count
War der nicht vor kurzem noch etwa vergleichbar mit dem von Cottbus? :lachweg:
Sprach der Hopp nicht von "unverändertem Kader" im Vergleich zum letzten Jahr? Den 3,5 Millionen-Beck hatte er da vergessen. Zeig mir mal die mittelmäßigen Vereine, die für einen Spieler 3,5 Mio ausgeben.
Z.B. mal wieder Eintracht Frankfurt in der letzten Saison, und zwar sowohl fuer Caio als auch fuer Fenin (laut wikipedia).
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Z.B. mal wieder Eintracht Frankfurt in der letzten Saison, und zwar sowohl fuer Caio als auch fuer Fenin (laut wikipedia).
Hat Frankfurt einen mittelmäßigen Etat? Mittelmäßig verglichen womit? Ok, die Transfersummen waren vergleichsweise hoch, sowohl für Eintracht- als auch für Durchschnittsverhältnisse. Deswegen sind sie auch weder für die Eintracht noch für den Durchschnitt üblich. Deswegen sprach ich ja auch von Vereinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Philipe

Guest
Übertrifft Hoffenheim nach 11 Jahren den 1. FC Kaiserslautern?
Kaiserslautern ist in der Saison 1997/98 als Aufsteiger Meister geworden.
Hoffenheim nach als Aufsteiger nach 7 Spieltagen Tabellenführer.
Nicht zu vergessen, dass Hoffenheim den Durchmarsch aus der 3ten Liga an die Tabellenspitze der 1ten Liga geschafft hat.
Das ganze mit einem Mittelmäßigen Etat und einer sehr jungen Mannschaft.

Glaub ich nicht. Hoffenheim wird, wenn auch vielleicht nicht einbrechen, so doch zumindest in der Hinrunde wesentlich mehr Punkte holen denn in der Rückrunde. Die anderen Mannschaften sind auch lernfähig und sich an diesen "Hurra-Fußball" anpassen - die Schlüsselspieler aus dem Spiel nehmen, das Mittelfeld schneller überbrücken... Mannschaften die Unten mitspielen, werden Beton anrühren und sich erst gar nicht auf einen offenen Schlagabtausch einlassen (immer im Bewußtsein, dass Hoffenheim immer für ein Gegentor gut ist).
 
War der nicht vor kurzem noch etwa vergleichbar mit dem von Cottbus? :lachweg:
Sprach der Hopp nicht von "unverändertem Kader" im Vergleich zum letzten Jahr? Den 3,5 Millionen-Beck hatte er da vergessen. Zeig mir mal die mittelmäßigen Vereine, die für einen Spieler 3,5 Mio ausgeben. Und der Torwart, den er in der Winterpause holen wird, ist da noch nicht drin.

Ich sag jetzt mal, dass ich glaube, dass der Etat von
Bayern
Schalke
Bremen,
Dortmund,
Berlin,
Leverkusen,
Wolfsburg,
Stuttgart,
HSV,
mit Sicherheit höher sein wird.

23 Mio Etat für Gehälter der Profiabteilung. (Spieler + Trainer + Betreuer)
Klinsmann soll angeblich alleine 8 Mio. bei den Bayern verdienen.

Finde das liegt in der Mitte der 1ten Liga!
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Mit den Vereinen dürftest du in der Tat sicher sein, dass deren Etat über dem von Hoffenheim liegt. Wenn es denn bei Hoffenheim wirklich 23 Millionen sind. Das ist eben das Problem, dass es da kaum verlässliche Zahlen gibt. Auch die Wikipedia-Zahlen sind wohl mehr gewürfelt als realistisch: Fußball-Bundesliga – Wikipedia Da sieht man auch schön das mit dem Etat Hoffenheims und von Cottbus :zahnluec:

Ich finde aber auch nicht, dass man daraus Hoffenheim einen großen Vorwurf machen kann. Die beiden Mitaufsteiger dürften auch nicht gerade mit kleinen Etats in diese Saison gegangen sein.
 
Mit den Vereinen dürftest du in der Tat sicher sein, dass deren Etat über dem von Hoffenheim liegt. Wenn es denn bei Hoffenheim wirklich 23 Millionen sind. Das ist eben das Problem, dass es da kaum verlässliche Zahlen gibt. Auch die Wikipedia-Zahlen sind wohl mehr gewürfelt als realistisch: Fußball-Bundesliga – Wikipedia Da sieht man auch schön das mit dem Etat Hoffenheims und von Cottbus :zahnluec:

Ich finde aber auch nicht, dass man daraus Hoffenheim einen großen Vorwurf machen kann. Die beiden Mitaufsteiger dürften auch nicht gerade mit kleinen Etats in diese Saison gegangen sein.

Ich gehe davon aus was Hopp am Sonntag im Doppelpass gesagt hat.
Profi Abteilung 23 Mio
Gesamt Etat 40 Mio.
Bei Mitgliederversamlungen ist immer die Presse dabei.
Hier kommen immer Zahlen auf den Tisch.
Warum jetzt lügen wenn es eh herauskommt?
 

Rockz

Punktelieferant
Warum so pessimistisch?

Das bin ich gar nicht. Eigentlich laeuft es viel besser als man erhoffen durfte.
Ich halte es da halt aehnlich wie Rangnick: Je weiter weg von Platz 16 umso besser. Mag sich mit der augenblicklichen Tabellensituation komisch anhoeren aber die ist ja auch nicht alleine durch die Mannschaft entstanden. Man wurde durch die Ergebnisse anderer Spiele auch eine ordentliche Portion "hochgespuelt".

Klar, irgendwann werden auch mal ein paar Spiele verloren gehen und am Ende werdet ihr nicht deutscher Meister sein, aber warum sollten die ChampionsLeague-Plätze so unrealistisch sein? Zumindest im UEFA-Cup dürftet ihr meiner Meinung nach defintiv landen.


Also Meisterschaft oder CL kann ich mir nicht so wirklich vorstellen, waere aber natuerlich uebergluecklich wenn es mal passieren wuerde.
UEFA-Cup koennte aber schon mal ein Ziel sein. Ich bin schon mehr als zufrieden wenn sie den in den ersten Spielen gezeigten, respektlos offensiven Fussball weiter spielen wuerden (der sah uebrigens schon in der zweiten Liga so aehnlich aus) . Ich hab schon Entzugserscheinungen wenn mal spielfrei ist ;)

Gruss
Ralf
 

HoratioTroche

Zuwanderer
23 Mio Etat für Gehälter der Profiabteilung. (Spieler + Trainer + Betreuer)
Klinsmann soll angeblich alleine 8 Mio. bei den Bayern verdienen.
Erstens weiß niemand, wie hoch so ein Etat wirklich ist, und zweitens fallen da in jedem Verein unterschiedliche Posten drunter.
Wie sieht es z.B. mit Ablösesummen aus? Müssen ja auch irgendwo auftauchen.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Glaube ich nicht, Kaiserslautern war was anderes, abgestiegen aus der ersten Liga unter Tränen

Rehagel bei München geschaßt hatte eine Rechnung offen....usw.


Hoffenheim wird froh sein, wenn sie in den UI Cup kommen, die Saison ist noch lang.
 

NK+F

Fleisch.
Vor allen Dingen hat sich die komplette Elite der Liga zu blöd angestellt um K´lautern zu stoppen.
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Die Lautrer Meistermannschaft bestand zum Großteil aus den Spielern, die 94 Platz 2 und 95 Platz 4 belegten. Die 2. Liga war damals nur ein Betriebsunfall, resultierend aus dem Verkauf von Kuntz und Sforza (der bei der Meisterschaft wieder dabei war), einem schlechten Start, Eigendynamik und ein bisschen Pech.
Ganz nebenbei hatte der FCK damals zum gleichen Zeitpunkt 6 Punkte mehr auf dem Konto als die TSG.
 

Schröder

Problembär
Hoffenheim wird froh sein, wenn sie in den UI Cup kommen, die Saison ist noch lang.

Wird schwierig, der UI-Cup wurde diese Saison das letzte Mal ausgespielt.;)
Nächste Saison greift die UEFA-Reform mit Umbenennung das UEFA-Cups in Europaliga und anderen Modusänderungen.

Zum Thema: Hoffenheim hatte bisher eher leichtere Gegner. Gegen die beiden "Großen" (Bremen und Leverkusen) haben sie verloren. Allerdings spektakulär: 2:5 und 4:5.

So ähnlich sehe ich sie auch am Ende der Saison: Best of the rest hinter Bayern, Schalke, Hamburg, Bremen, Leverkusen, Stuttgart und Wolfsburg, ca. gleichauf mit dem BvB.
 

Rockz

Punktelieferant
So ungefaehr sehe ich das auch. Und damit kann man fuer die erste Saison durchaus mehr als zufrieden sein.
 
Oben