Traum von Amsterdam - Borussia gewinnt die Europa League 2013

André

Admin
I still have a Dream:

16. Mai 2013

Traum vom Amsterdam wurde wahr - Ganze Stadt ein schwarz-grünes Fahnenmeer

15.000 Tickets hatte die Borussia offiziell für Ihre Fans bekommen, über 40.000 Borussen waren vor Ort und verwandelten die niederländische Hafenstadt in ein schwarz-weiß-grünes Fahnen-Meer.

Ausgerechnet der Niederländer Luuk de Jong wurde für die Favre Elf mit seinem späten Doppelpack (83.,89.) zum Matchwinner. Nachdem der favorisierte FC Chelsea zunächst "planmäßig" in der 39. Minute durch ein Traumtor von Fernando Torres in Führung gingen, verwalteten die Engländer das Spielgeschehen sehr souverän.

Chelsea zunächst tonangebend

Die Borussen waren zwar bemüht konnten Chelsea aber nur selten in Verlegenheit bringen. In der 83. Minute dann plötzlich der überraschende aber nicht unverdiente Ausgleich. Arango bringt einen Freistoß aus ca. 40 Metern Entfernung aus halb-linker Position vors Tor der Engländer, de Jong löst sich von seinem Bewacher David Luiz und köpft mit dem Rücken zum Tor aus ca. 18 Metern unhaltbar für Petr Cech ein.

Chelsea nun sichtlich beeindruckt -taumelte unter dem lautstarken Applaus der vielen mitgereisten Borussenfans förmlich wie ein angeschlagener Boxer, während die Borussia sich nun viel mehr zutraute und auch die Entscheidung suchte.

Ausgerechnet Tony Jantschke, der in Gladbach nicht gerade als Flankengott bekannt ist, setzt sich auf der Außenbahn gegen Ivanovic durch und flankte aus dem Halbfeld, de Jong stiegt am höchsten und köpfte den Ball aus 8 Metern platziert und mit voller Wucht neben den linken Pfosten. Cech war erneut machtlos. Die langen 4 Minuten der Nachspielzeit versuchte Chelsea nochmal alles nach vorne zu werfen, aber Harvard Nordtveit und ein überragender Granit Xhaka hielten den Laden dicht und ließen Chelsea nicht mehr zum Abschluss kommen.

Jantschke auf de Jong -Toooor

el.jpgDie Borussia hat also das Wunder wahr gemacht und nach 16 Jahren internationaler Abwesenheit nun direkt den Titel geholt. Erfolgstrainer Lucien Favre war völlig außer sich: "Wir müssen immer bedenken wo wir hergekommen sind, aber heute abend können wir das mal weglassen und stolz auf diese junge Mannschaft sein."

Luuk de Jong durfte als Matchwinner nach dem Spiel auf dem Zaun die Humba anstimmen und zeigte sich überglücklich: "Ich habe in Gladbach für 5 Jahre unterschrieben weil ich hier was erreichen wollte. Dass wir gleich im ersten Jahr die Europa League gewinnen, das hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können", so das niederländische Sturmtalent.

Freibier auf dem Alten Markt

Max Eberl war fix und fertig und wollte bzw. konnte gar nicht mehr groß was sagen. Mit Freuden-Tränen in den Augen verkündete der Manager dass man unheimlich stolz auf die tollen Fans sei und dass man sich bei Ihnen revanchieren wollte.

"In Zusammenarbeit mit der Bolten-Brauerei möchte ich all unseren Fans mitteilen, dass es in den nächsten 3 Tagen Freibier auf dem Alten Markt in Gladbach gibt. Lasst es krachen, ihr habt es Euch verdient."


Xhaka & Gladbach: Liebe auf den zweiten Blick

Granit Xhaka der zum Ende der Rückrunde immer stärker wurde und zuletzt ein unverzichtbarer Baustein für die neue Fohlenelf wurde, bekam sich gar nicht mehr ein vor Freude. "Ich bin nach anfänglichen Schwierigkeiten, endlich in Gladbach angekommen und fühle mich hier pudelwohl."

Noch am Abend möchte der Schweizer Nationalspieler eine Wette einlösen und sich in Gladbach tätowieren lassen.

Die Frage nach dem Motiv, beantwortet Xhaka ohne mit der Wimper zu zucken:

"Gladbach ist der geilste Club der Welt!"
 

Rupert

Friends call me Loretta
Wenn Du von einem höherem Ergebnis ausgehst, bitte ich um die Bestellung einer Karte auch für mich.
Werde auch auf Pyro verzichten, versprochen!
 

André

Admin
Chelsea steht hier als Synonym für unseren Endspielgegner. Also auch wenn uns Chelsea morgen schon zugelost wird, lebt der Traum weiter. :)
 

Rupert

Friends call me Loretta
Alles ein bisschen naidooesk bei Euch:

"Traum von Amsterdam
Der die Hoffnung nahm
Allein in einer fremden Stadt
Allein in Amsterdam"
 

Itchy

Vertrauter
Der nächste Lostopf ist immer der Schwerste und das Eckige muß aus dem Runden. Vor dem Lostopf ist nach dem Nachttopf.
 

Rezo

Weeaboo
Können wir diesen Faden auch in Borussia Bitchfest 2012 umfunktionieren, wie wir es mit Ichsachma's Gladbach grüßt von oben gemacht haben? So falls Gladbach im Laufe der verbleibenden Saison nochmal verliert.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Also über Rom nach Amsterdam ...
Blödes Los und dann zunächst zu Hause. blöder konnte es nicht kommen
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Also über Rom nach Amsterdam ...
Blödes Los und dann zunächst zu Hause. blöder konnte es nicht kommen

Ist nicht die Tatsache, dass man zuerst zuhause spielt, gottgegeben, weil man Gruppenzweiter wurde?

Scheint jedenfalls auffällig, dass alle deutschen 2. zuerst zuhause spielen, und alle Gruppenersten zuerst auswärts.

- - - Aktualisiert - - -


Das geht aber noch besser:

http://www.youtube.com/watch?v=7g53I2nrYPc
 

U w e

Moderator
Achtelfinale gegen Genk, Losglück muss man haben. Viertelfinale gebongt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben