Transferdiskussionen/ Werden die richtigen Spieler verpflichtet?

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
ob das plus an ablöse für vidal seine leistungen aufwiegt, darüber kann man streiten. die frage, ob leverkusen mit vidal sportlich besser wäre als ohne, ist augenscheinlich mehr als lächerlich. aber bei prinzesschen stehen ja oft persönliche vorlieben über dem objektivem, nichts neues ;)
 

MiSp

Achtelfinalist <3
Der eine Ex-Leverkusener (Berbatov) vom Tisch, da kommt schon der nächste.
Juan, bereits von 2002-2007, in Leverkusen unter Vertrag steht bei Bayer auf dem Zettel. Nebenbei haben noch diverse Vereine aus seiner Heimat Interesse bekundet.

Ebenfalls ein Transfer den ich begrüßen würde. Wäre echt ein Traum wenn (es mit Berbi geklappt hätte und) Juan zurückkommen würde. Dann hätten wir große Sportler unserer Vereinsgeschichte wieder an die richtige Rheinseite gelotst.
Da die Verpflichtung von Wollscheid bereits sicher ist und wir mit Toprak und Reinartz weitere junge Spieler auf der IV-Position besitzen, scheint der Wechsel erst mal unrealistisch.
Anderer Seits könnte Juan Friedrich ablösen und seinen Platz im Team einnehmen. Außerdem sehe ich einen Juan mit seinen 32 Jahren immer noch besser als Reinartz und erfahrener ist er sowieso.
Das Gehaltsthema sollte auch kein all zu großes Problem darstellen, da mit Adler und Ballack zwei Topverdiener den Verein zur kommenden Saison ohnehin verlassen werden und die Bezahlung des alten und evtl. neuen Brasilianers einfacher machen würden. Ich persönlich sage, Ja, zu Juan! :top:

Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Gerücht zu Lucio :zahnluec:
 

MiSp

Achtelfinalist <3
Der kommt doch kaum zum Einsatz. :floet:

Und für diese Einsatzzeiten eine klasse Quote. Er ist das krasse Gegenteil zu Stefan Kießling.
Kießling:
17 Spiele, 1163 Einsatzminuten bringen es auf 3 Tore. Was einer Quote von 388 Minuten pro Tor entspricht.

Berbatov:
8 Spiele (5 davon von der Bank), 345 Einsatzminuten bringen es auf 6 Tore. Was einer fantastischen Quote von 58 Minuten pro Tor entspricht.

Selbst Gomez kann da kaum mithalten.

16 Tore in 16 Spielen, bei 1306 Einsatzminuten und demnach 82 Minuten (24 mehr als Berbi) pro Tor.

Mal ein hochgefasstes Beispiel. Der Bomber der Nation, Gerd Müller:

Ich fasse mal die Spielzeiten 1965/66-1978/79 zusammen.
In dieser Zeit hat er 427 Spiele zu verbuchen. Bei 365 Toren in 38.158 Einsatzminuten was einer Quote von 105 Minuten pro Tor bedeutet.

Vergleicht man man die Quote zwischen Tore pro Spiel, kommt bei Berbi vs. Gerd folgendes Ergebnis zu Stande:

Berbi:......................................................................................................Gerd:
Schießt 0,75 Buden pro Spiel.......................................................................Schießt 0,85 Tore pro Spiel

Hier ist Berbi nur etwas schlechter. Also so schlecht kann Berbatov nicht sein, uns würde er locker helfen. Als Kießling ist er alle mal besser. Nicht zu vergessen, dass er aktuell Torschützenkönig der PL ist ;)

PS. Ich vergleiche eben noch Berbatov mit Rooney, seinem aktuellen Konkurrenten:

Rooney:
13 Tore in 17 Spielen, bei 1386 Einsatzminuten was einer Quote von 107 Minuten pro Tor entspricht.

Von den Zahlen her ist er also noch besser als einer der aktuellen Topstürmer in Europa ;)
 

Dhünnufer

Gieriger Pillenfresser
@ MiSp
Alles schön und gut, aber wir kriegen Berbi nicht zurück. Sein Marktwert ist mittlerweile zu hoch für uns. Wir werden ihn nie wiedersehen. :(
 

MiSp

Achtelfinalist <3
@ MiSp
Alles schön und gut, aber wir kriegen Berbi nicht zurück. Sein Marktwert ist mittlerweile zu hoch für uns. Wir werden ihn nie wiedersehen. :(

Ich weiß :(
Und das wirklich blöde an der Sache ist, dass eben gerade die aktuelle Quote Berbi unbezahlbar gemacht hat.
Ich bin der Meinung, die ich natürlich nicht beweisen kann, dass United den Vertrag nicht verlängert hätte, wenn Berbi die letzten 3 Spiele absolut grottig oder zumindest normal gespielt hätte. Sein Hattrick/Doppelpack in den letzten beiden Spielen waren dann doch zu viel.... :(
 
Oben