Transferdiskussionen/ Werden die richtigen Spieler verpflichtet?

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Dafür, dass von dort immer nur Gejammere kommt, wenn es nicht nicht ihren Vorstellungen läuft, kann man sie schon so sehen.

Vidal ist nämlich nicht der oder das Einzige. Wie war denn das zwischenzeitlich bei Boateng. Da wurde sich lauthals in der Öffentlichkeit beschwert, dass aus Manchester keine Antworten mehr kamen und im gleichen Atemzug gestichelt, dass man annahm, dass der Dutt kein Manager, sondern Trainer sei. Wohlgemerkt kam die Aussage aus dem Hintergrund, dass der Dutt als erster kalr gesagt hat, dass Vidal unter keinen Umständen nach München wechselt.

Die Bayern können es eben nur schwer ertragen, wenn sie nicht die regeln im Griff haben und bestimmen können, wann was und wie geht. Irgendwie haben sie das mit dem zwanziger und dem Löw gemeinsam.

Leverkusen, aber zwischenzeitlich auch Manchester haben es schon richtig gemacht. Eine klare Ansage und dann Funkstille. Wozu sich noch ständig neu äußern, wenn die andere Seite die Hürde nicht zu überspringen gedenkt?

Die Bayern wurden in diesem Sommer nun schon das zweite mal vorgeführt.

Bei Boateng haben die Bayern doch bezüglich der Verhandlungen nun wirklich alles richtig gemacht. Manchester wollte 20 Mio, bezahlt wurden 13,5. Ein nach heutigen Maßstäben vernünftiger Preis für einen jungen Spieler mit so langer Vertragslaufzeit. Wo bittesehr wurden die Bayern da vorgeführt, wenn man den Preis um 6,5 Mio drückt? Das drumherum was sie gemacht haben hat sich doch als kaufmännisch vollkommen richtig erwiesen.

Und was den Vidal Transfer angeht, da haben die Bayern halt den Fehler gemacht, dem Wort des Spielers zu vertrauen. Hat bei Neuer geklappt, bei Vidal nicht. Wundersam nur das hier der Wortbrüchige abgefeiert wird.
Und ja, Dutt ist kein Manager. Es geht hier um Millionentransfers, da wird natürlich auch entsprechend mit Druck gearbeitet. Ist im normalen Vertrieb doch nix anderes. Jeder macht seine Spielchen um das optimale rauszuholen. Und Dutt sollte die Kirche auch im Dorf lassen, nachdem er selber einen Spieler seines Ex-Vereins abgeworben hat.
 

MiSp

Achtelfinalist <3
Was stand denn in der Bild?
Du behauptest jetzt ernsthaft, euer von Bayer gesponsorter Verein hätte sonst keine 10 Mio für einen Verteidiger gehabt?:lachweg: Zumal man doch nur 10,5 Mio bekommt und noch 30% davon abgeben muss. Also gibt man seinen besten Spieler für schlappe 7 Mio ab. Ganz toller Deal für Bayer:D Und wenn die Alternativen so gut sind, frage ich mich warum sie letzte Saison des öfteren auf der Bank sitzen durften während Vidal einer der besten auf seiner Position war. Aber rede dir das mal weiter schön.


Und bezüglich Hoeneß muss du auch richtitig lesen. Er sagt da war ein Südamerikanischer Spielervermittler involviert. Daher habe er auf das Wort nicht mehr viel gegeben. Der hätte ja an einem Ablösefreien Transfer nichts verdient.

Ach auf die 0815 Bayer- Antwort hab ich gewartet :D

Und die Frage mit den Alternativen hast du dir im Grunde schon selbst beantwortet ;) Arturo war einfach richtig gut. Sein Abgang wird schmerzen, das sagte ich, aber mit den 6 anderen haben wir immer noch ein ausreichend gut besetztes DM. Muss sich mMn vor eurem nicht verstecken, abgesehen von Schweinsteiger.

Höneß sagt auch, er habe dem Spieler Vidal kein Rückrat zugetraut ;)
In anbetracht, wie schlimm es in Leverkusen doch zu spielen sei, wenn bereits ein Jahr zuvor der Wechsel nach München bekannt geworden wäre.
Und spielen würde ein gewisser Arturo Vidal, nicht sein involvierter südamerikanischer Berater ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Bei Boateng haben die Bayern doch bezüglich der Verhandlungen nun wirklich alles richtig gemacht.

Das kann man so und so sehen. Nicht richtig, weil unsachgemäß, war die Jammerei über die Funkstille seitens Manchester. Dabei war DIE genau richtig. Summe aufgerufen, Schluss mit Kommunikation. An DER Stelle wurde Bayern vorgeführt. Eben weil Manchester nicht das gemacht hat, was die Bayern sich vorgestellt haben UND weil sich die Bayern prompt in der Öffentlichkeit DARÜBER beschwerten.
 
Zuletzt bearbeitet:

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Und ja, Dutt ist kein Manager. Es geht hier um Millionentransfers, da wird natürlich auch entsprechend mit Druck gearbeitet. Ist im normalen Vertrieb doch nix anderes. Jeder macht seine Spielchen um das optimale rauszuholen. Und Dutt sollte die Kirche auch im Dorf lassen, nachdem er selber einen Spieler seines Ex-Vereins abgeworben hat.

Eben. Und sich da immer als Saubermann, Opfer oder sowas in der Art hinzustellen, ist unter den Bedingungen schlicht stillos. Sollen sie halt die Klappe halten, bis da was fix ist.

Aber das ist ja das alte Dilemma. Das kann und will Bayern München gar nicht.
 

Dhünnufer

Gieriger Pillenfresser
. Sein Abgang wird schmerzen, das sagte ich, aber mit den 6 anderen haben wir immer noch ein ausreichend gut besetztes DM.
Ich bin da ähnlich skeptisch wie uwin65. An die Effektivität von Vidal muss erst mal einer rankommen: die vielen Ballkontakte, die unglaublich vielen Balleroberungen ... Außerdem muss man ja immer mit Ausfällen durch Verletzungen und Sperren rechnen. Mindestens 1 Neuverpflichtung ist meines Erachtens angesagt, wenn das mit der Schale und der CL was werden soll! :motz: :aua:
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Ach auf die 0815 Bayer- Antwort hab ich gewartet :D

Berater ;)

Dann musst du nicht solche Vorlagen liefern:zahnluec: Leverkusen kassiert 7 Mio. Es ist einfach keine gute Argumentation von dir gewesen, dass man ja jetzt das Geld für einen Verteidiger habe.

Und was die Qualität des MF angeht, denke ich mal deine Aussage bezieht sich auf das defensive Mittelfeld. Offensiv müsste ich dir da doch Wiedersprechen.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Eben. Und sich da immer als Saubermann, Opfer oder sowas in der Art hinzustellen, ist unter den Bedingungen schlicht stillos. Sollen sie halt die Klappe halten, bis da was fix ist.

Aber das ist ja das alte Dilemma. Das kann und will Bayern München gar nicht.

Ich denke man darf doch schon ein Wort darüber verlieren, wenn ein Wort gebrochen wird. Darüber ist Hoeneß sauer und das finde ich legitim. Gegenüber früher halten sie schon des öfteren die Klappe. Früher haben die jeden Kontakt ausgeplappert. :floet:Jetzt sickert nur was durch wenn die Spieler auch zugesagt haben. Wobei heutzutage die Berater sowieso alles offen legen um Druck zu machen.
 

MiSp

Achtelfinalist <3
Dann musst du nicht solche Vorlagen liefern:zahnluec: Leverkusen kassiert 7 Mio. Es ist einfach keine gute Argumentation von dir gewesen, dass man ja jetzt das Geld für einen Verteidiger habe.

Und was die Qualität des MF angeht, denke ich mal deine Aussage bezieht sich auf das defensive Mittelfeld. Offensiv müsste ich dir da doch Wiedersprechen.


Sehe nichts was daran falsch wäre ;)
In erster Linie ja, aber mit Renato Augusto, Schürrle und Sam sind wir auch in der offensive nicht schlecht bestückt. An Robbery kommen die nicht ran, das ist klar aber ohne ist auch unser OM nicht ;)
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Sehe nichts was daran falsch wäre ;)
In erster Linie ja, aber mit Renato Augusto, Schürrle und Sam sind wir auch in der offensive nicht schlecht bestückt. An Robbery kommen die nicht ran, das ist klar aber ohne ist auch unser OM nicht ;)

Wie du schon sagst, kommt da nicht ran. Habe nie behauptet, dass eures schlecht wäre. Im Gegenteil, da seid ihr sehr gut besetzt.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Schöne Lösung im Fall Vidal. Am Ende sind beide unzufrieden: die Bayern, weil sie mit ihm gerechnet hatten, und die Pillen, weil sie nur 7 Mio kassieren. :D
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Woher kommen eigentlich diese sieben Millionen? War jemand von euch bei den Transferverhandlungen dabei? Der kicker schrieb bspw. was von 15 Millionen, davon 70% wären - man glaubt es kaum - die oft kolportierten 10,x Millionen, die dann allein an uns gingen. Bezüglich Transfervolumen sollte man also lieber mal den Ball flach halten. Und huelin, ich dachte, uns wird das Geld eh hinterhergeschmissen, da käme es auf so ein paar Millionen nicht an. Jetzt doch? :zahnluec:

uwin als der große Schadensbegrenzer ist ja recht aktiv geworden hier :D Klar, plötzlich ist Vidal gar nicht mehr so wichtig - nicht, dass euer Trainer noch vor kurzem gesagt hätte, dass Vidal nach München kommt, und zwar ganz sicher, nicht etwa "wahrscheinlich". Da hat sich Osram ja mal blamiert :floet: Im Übrigen finde ich es immer noch interessant, dass euer Wurstfabrikant so einfach rausposaunen darf, dass es eine Absprache gibt und er dann noch sein Haus- und Hofblatt in Stellung bringt, die sich darüber auch noch echauffieren können. Nur mal so: Es hätte nie einen Wortbruch geben können, weil es überhaupt keine Absprachen hätte geben dürfen. Ich glaube ja schon, dass das nur wenige wirklich interessiert, aber das auch noch an die große Glocke zu hängen, ist ziemlich dreist. Hoeneß glaubt wohl, dass für ihn andere Regeln gelten. Muss schon ein ganz eigenes Realitätsverzerrungsfeld sein, hinter dem der gute Uli da sitzt. Wo er doch vor einiger Zeit mal verlauten ließe, er möge keine Spieler, die beim aktuellen Verein Druck machen, weil sie zu einem anderen wollen - natürlich nur so lange der "andere" nicht der FC Bayern ist :floet:
 

osito

Titelaspirant
Schöne Lösung im Fall Vidal. Am Ende sind beide unzufrieden: die Bayern, weil sie mit ihm gerechnet hatten, und die Pillen, weil sie nur 7 Mio kassieren. :D
Wir haetten ihn eh nur noch ein Jahr gehabt. Danach waere er wahrscheinlich nach Muenchen gegangen. Zu den Verlierern gehoeren wir damit sicher nicht. Zumal er auf einer Position ausfaellt, die bei uns mehr als nur gut bestueckt ist. Aber man koennte als zweiten verlierer den Vidal selber nehmen. Statt in einer guten Liga bei einem gut gefuehrten Verein mit CL- Teilnahme spielt er in einer ueberschuldeten Liga, bei einem Verein der nicht mal die EL geschafft hat.:zahnluec:
 

Dhünnufer

Gieriger Pillenfresser
grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr Ich will noch eine Neuverpflichtung sehen im Defensivbereich, verdammte Axt!! Nur noch 1 Woche bis Saisonbeginn ...

:motz: :aua: :motz: :baseball: :motz:
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Woher kommen eigentlich diese sieben Millionen? War jemand von euch bei den Transferverhandlungen dabei? Der kicker schrieb bspw. was von 15 Millionen, davon 70% wären - man glaubt es kaum - die oft kolportierten 10,x Millionen, die dann allein an uns gingen. Bezüglich Transfervolumen sollte man also lieber mal den Ball flach halten. Und huelin, ich dachte, uns wird das Geld eh hinterhergeschmissen, da käme es auf so ein paar Millionen nicht an. Jetzt doch? :zahnluec:

uwin als der große Schadensbegrenzer ist ja recht aktiv geworden hier :D Klar, plötzlich ist Vidal gar nicht mehr so wichtig - nicht, dass euer Trainer noch vor kurzem gesagt hätte, dass Vidal nach München kommt, und zwar ganz sicher, nicht etwa "wahrscheinlich". Da hat sich Osram ja mal blamiert :floet: Im Übrigen finde ich es immer noch interessant, dass euer Wurstfabrikant so einfach rausposaunen darf, dass es eine Absprache gibt und er dann noch sein Haus- und Hofblatt in Stellung bringt, die sich darüber auch noch echauffieren können. Nur mal so: Es hätte nie einen Wortbruch geben können, weil es überhaupt keine Absprachen hätte geben dürfen. Ich glaube ja schon, dass das nur wenige wirklich interessiert, aber das auch noch an die große Glocke zu hängen, ist ziemlich dreist. Hoeneß glaubt wohl, dass für ihn andere Regeln gelten. Muss schon ein ganz eigenes Realitätsverzerrungsfeld sein, hinter dem der gute Uli da sitzt. Wo er doch vor einiger Zeit mal verlauten ließe, er möge keine Spieler, die beim aktuellen Verein Druck machen, weil sie zu einem anderen wollen - natürlich nur so lange der "andere" nicht der FC Bayern ist :floet:

Na ja, man muss schon etwas Differenzieren. Die Bayern hätten ihn gerne gehabt, streitet doch keiner ab. Aber es wurde auch immer der Hinweis gegeben, dass man im MF sehr gut besetzt ist und es daher kein Problem wäre, noch ein Jahr auf Vidal zu warten. Vidal hätte den Bayern gut zu Gesicht gestanden. Keine Frage. Deshalb finde ich es auch witzig wie hier von den Bayer Fans der Weggang als weniger dramatisch dargestellt wird. Ist schon ein herber Verlust für euch.
Und warum ist Heynckes jetzt blamiert? Weil er Vidals Versprechen geglaubt hat? Ist es nicht eher eine Blamage für Vidal, dass er Wortbrüchig geworden ist?
Bezüglich der Absprachen hast du im Prinzip natürlich recht. Komisch aber, dass Völler sich gar nicht darüber aufgeregt hat, dass die Bayern mit Vidal verhandelt haben. Vielleicht war Bayer ja darüber informiert?
 
Komisch aber, dass Völler sich gar nicht darüber aufgeregt hat, dass die Bayern mit Vidal verhandelt haben. Vielleicht war Bayer ja darüber informiert?

Völler brauchte sich auch gar nicht darüber aufregen. Weil Vidal und die Bayern nicht das Sagen hatten. Auch wenn der aufs tiefste beleidigte Uli das anscheinend anders sieht. Es konnte kein Wort gebrochen werdern, da Vidals Wort, wenn er es den Bayern gegeben hat, Null und nichtig war. Vidal hatte einen Vertrag und Völler hat klar und unmissverständlich gesagt, dass Vidal nicht zu den Bayern gehen wird. Das muss auch für den Uli reichen. Es gibt keinen Grund zum Heulen. Ausser den, dass der Uli nicht versteht, warum er seinen Willen nicht bekommen hat.

Die 10,5 Mio hätten die Bayern sicherlich auch bezahlt. Sie haben schliesslich, wie nachzulesen, knapp 10 Mio geboten.
Tante Käthe hat Wort gehalten:top: und Vidal nicht zu den Bayern gehen lassen. :aetsch2:Auch Vidal scheint sich nicht gegen einen Wechsel zu Juve gestreubt zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Völler brauchte sich auch gar nicht darüber aufregen. Weil Vidal und die Bayern nicht das Sagen hatten. Auch wenn der aufs tiefste beleidigte Uli das anscheinend anders sieht. Es konnte kein Wort gebrochen werdern, da Vidals Wort, wenn er es den Bayern gegeben hat, Null und nichtig war. Vidal hatte einen Vertrag und Völler hat klar und unmissverständlich gesagt, dass Vidal nicht zu den Bayern gehen wird. Das muss auch für den Uli reichen. Es gibt keinen Grund zum Heulen. Ausser den, dass der Uli nicht versteht, warum er seinen Willen nicht bekommen hat.

Die 10,5 Mio hätten die Bayern sicherlich auch bezahlt. Sie haben schliesslich, wie nachzulesen, knapp 10 Mio geboten.
Tante Käthe hat Wort gehalten:top: und Vidal nicht zu den Bayern gehen lassen. :aetsch2:Auch Vidal scheint sich nicht gegen einen Wechsel zu Juve gestreubt zu haben.

Sorry, aber das stimmt ja so nicht was du hier schreibst. Wenn Vidal den Bayern sein Wort gegeben hat, spätestens danach die Saison zu ihnen zu wechseln, hat er den Bayern gegenüber natürlich sein Wort gebrochen. Alles andere ist doch Blödsinn. Und dementsprechend darf Hoeneß sich auch darüber aufregen. Wobei sich diese Aufregung für seine Verhältnisse doch noch im Rahen hält.
 
Den Fakten nach kann es keinen Wortbruch gegeben haben. Das Sagen hat Bayer. Das ist nun mal das einzig Wahre an der ganzen Sache.
Allerdings ist es anscheinend Gang und Gäbe, dass Wechsel zwischen dem wechselwilligen Spieler und des an ihm interessierten Vereins per Handschlag, oder so ähnlich, abgeschlossen werden. Da hast du schon Recht. In dem Sinne hat Vidal die Bayern verarscht.

Was mir besonders gut gefällt ist Völlers Verhalten bei der ganzen Sache.:top: Völler sagt Nein zu Bayern , dann heißt das Nein und es ist beim Nein geblieben. :top:
Da Vidal anscheinend unbedingt gehen wollte, hat man eine andere Lösung gesucht und gefunden. Und alle sind glücklich.
Nur nicht der Uli.:D
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Sorry, aber das stimmt ja so nicht was du hier schreibst. Wenn Vidal den Bayern sein Wort gegeben hat, spätestens danach die Saison zu ihnen zu wechseln, hat er den Bayern gegenüber natürlich sein Wort gebrochen. Alles andere ist doch Blödsinn. Und dementsprechend darf Hoeneß sich auch darüber aufregen. Wobei sich diese Aufregung für seine Verhältnisse doch noch im Rahen hält.

Nuja. Die Frage ist nu, ob der Vidal den Bayern überhaupt "ein Wort" geben durfte. So im Sinne der Bestimmungen eben. Mich deucht, da war was mit Fristen, in welchen man Vertragsverhandlungen aufnehmen bzw. Verträge abschließen darf.

Und wenn es da Fristen gibt, dann wurden diese im Sinne eines Wechsels zur nächsten Saison (also 2012/13) nicht eingehalten. Und wenn der Vidal da "ein Wort" gegeben hat, dann hat es diesbezüglich auch Gespräche gegeben. Und dann hat Bayern damit gegen die Transferbestimmungen verstoßen. Oder aber sie können sich nicht auf "das Wort" berufen, weil es formal sowieso nix wert ist.

Diese Saubermänner.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Den Fakten nach kann es keinen Wortbruch gegeben haben. Das Sagen hat Bayer. Das ist nun mal das einzig Wahre an der ganzen Sache.
Allerdings ist es anscheinend Gang und Gäbe, dass Wechsel zwischen dem wechselwilligen Spieler und des an ihm interessierten Vereins per Handschlag, oder so ähnlich, abgeschlossen werden. Da hast du schon Recht. In dem Sinne hat Vidal die Bayern verarscht.

Was mir besonders gut gefällt ist Völlers Verhalten bei der ganzen Sache.:top: Völler sagt Nein zu Bayern , dann heißt das Nein und es ist beim Nein geblieben. :top:
Da Vidal anscheinend unbedingt gehen wollte, hat man eine andere Lösung gesucht und gefunden. Und alle sind glücklich.
Nur nicht der Uli.:D

Glaube nicht das Leverkusen so glücklich ist. Die haben immerhin ihren besten Spieler verloren für, wie ich finde, zu wenig Ablöse. Ich bleibe dabei, es war schwach von Völler das er Vidal nicht halten konnte, obwohl dieser sich sporlich verschlechtert.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Nuja. Die Frage ist nu, ob der Vidal den Bayern überhaupt "ein Wort" geben durfte. So im Sinne der Bestimmungen eben. Mich deucht, da war was mit Fristen, in welchen man Vertragsverhandlungen aufnehmen bzw. Verträge abschließen darf.

Und wenn es da Fristen gibt, dann wurden diese im Sinne eines Wechsels zur nächsten Saison (also 2012/13) nicht eingehalten. Und wenn der Vidal da "ein Wort" gegeben hat, dann hat es diesbezüglich auch Gespräche gegeben. Und dann hat Bayern damit gegen die Transferbestimmungen verstoßen. Oder aber sie können sich nicht auf "das Wort" berufen, weil es formal sowieso nix wert ist.

Diese Saubermänner.

Hatte schon einmal erwähnt, dass Völler sich komischerweise nicht darüber aufregt. Ergo hat man entweder den Verhandlungen zugestimmt oder man sagt nichts, weil man selber (und wohl auch der Rest der Branche) sich nicht an diese Regelung hält.
Aber egal wie, Vidal hat sein Wort nicht gehalten. Rein rechtlich magst du richtig liegen, Menschlich gesehen eben nicht.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
...oder man sagt nichts, weil man selber (und wohl auch der Rest der Branche) sich nicht an diese Regelung hält.

Ah ja...verstehe. Weil andere sich nicht dran halten, brauch ich auch nicht, kann dann aber die anderen deswegen anzählen. Sag ich ja: Saubermänner.

Die Bayern sollen halt aufhören, so ein Primborium drum zu machen. Wenn es alle so machen, was ich nicht glaube, dann gibts auch keinen Grund, darüber zu jammern, wenn man das Spiel mal verliert. Dann sollte man auch drüber stehen können. Sprich, man solle die ungeschriebenen Spielregeln dann auch so akzeptieren, wenn sie sich mal gegen einen selbst richten
 
Ich bleibe dabei, es war schwach von Völler das er Vidal nicht halten konnte, obwohl dieser sich sporlich verschlechtert.

Du weißt selber das es sehr schwer ist einen Spieler zu halten, wenn der Spieler absolut nicht mehr will. Wenn der Spieler sich zum Bleiben gezwungen fühlt wird er seine Leistung nicht mehr bringen können. Von nicht mehr bringen wollen, was dann Arbeitsverweigerung wäre, rede ich nicht. Das letzte was dem Verein übrig bleiben könnte, wäre den Spieler bis zum Vertragsende auf der Tribüne vergammeln zu lassen. Vidal wollte anscheinend auch zu Juve. Er wusste, dass Völler ihn nicht zu den Bayern gehen lassen wollte.
Es kann sich nicht jeder Verein leisten auf die Mios zu verzichten.
Das kann vielleicht ein Mister SAP, der damals verkündet hat den Demba Ba, der unbedingt gehen wollte, auf der Tribüne vergammeln zu lassen. ( Glaube ich....:suspekt: )

weil man selber (und wohl auch der Rest der Branche) sich nicht an diese
Regelung hält.

Mag sein. Unterstellen sollte man das aber besser niemand.
Den Bayern braucht man das nicht zu unterstellen. Die haben gar kein Problem ihr Vergehen nicht zu verschleiern. Das hatten sie z.B. bei Neuer nicht und das hatten sie anscheinend auch im Fall Vidal nicht.
So wie Heynckes kein Problem damit hatte sein Wort zu brechen, gleich nachdem er in München angekommen war.
 
Zuletzt bearbeitet:

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
bei diesem deal gibt es gewinner und verlierer, auf beiden seiten manche mehr und manche weniger. ich werde es mal im +/o/- system bewerten

juventus turin (+):
einen großartigen spieler zu einem relativ günstigen preis ergattert
gilbert brown (+): ich muss celia punk nicht beim abschaum ertragen :D
bayer leverkusen (o): nächste saison wäre er ablösefrei weggewesen. so hat man wenigstens noch geld eingenommen und verhindert, dass er nächstes jahr ablösefrei bei der direkten konkurrenz kickt. ob vidal allein die ablösesumme in der nächsten saison reingespielt hätte, wird man wohl nie beurteilen können
bayern münchen (o): eigentlich wäre es ein - gewesen, da sie die chance auf einen ablösefreien topspieler versaut haben. upgegradet auf o, weil ihnen die hände gebunden waren und sie nichts dagegen machen konnten
colo colo (-): durch die günstige ablöse werden die 30% der indianer weniger :D immer noch zuviel für meinen geschmack, aber es hätte schlimmer kommen können
 
Oben