Trainingsplan... (Gute Ernährung/Schlechte Ernährung)

hi,

ist gesunde ernährung sehr wichtig für den FUßBALL? also ist man durch gesunde ernährung fitter bzw. auch besser? oder bringt das für den fußball nicht viel?

kann man hier mal gerade aufschreiben was man aufjedenfall nicht essen trinken sollte wenn man fit bleiben will und was man besonderst essen soll.

obst, gemüse klar... cola, pizza, döner (fastfood allgemein) nicht ... oder?

immer wasser trinken oder wie?

also wieviel kann die ernährung ausmachen? um wieviel % kann man sich durch gute verbessern?

und hier mal mein aktueller wochenplan:

montag: training

dienstag: bisher frei

mittwoch: training

donnerstag: bisher frei

freitag: training

samstag: frei / regeneration

sonntag: spiel


also habe ich 5 tage fest eingeplant, was würdet ihr an den restlichen zwei machen? wenigstens an einem joggen bzw. trainieren oder garnicht?

hier mal noch meine größten schwächen: körper (zu dünn), koordination...

dann habe ich noch diesen trainingsplan für den körper:



Liegestützen 4 x Sätze, immer soviel wie ich kann.

Crunches 4 x Sätze, immer soviel wie ich kann.

Hanteln (da ich noch kein Türeck) habe: Bizepscurls 5 Sätze x 25 ???!!!

Kniebeugen 5 x 20

auf einem bein springen rechts u. links jeweils 1 minute


ich bin 14, deswegen gehts noch nicht mit dem fitnesstudio,vllt eventuell mit 15 aber viele raten davon ab da man noch nicht richtig ausgewachsen ist etc. :)



bringt der so was? oder wird man durch den garkeine erfolge sehen?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Dienstags, donnerstags und samstags würde ich ändern. 3 Tage essensfrei von 7 in der Woche halte ich für übertrieben.
 
schau mal bei einem/er ernährungsberater/in vorbei dir kann dir einiges dazu erzählen. alternativ wäre dafür ein allgemeinmediziner hilfreich. sonst mal bei mens health auf der homepage vorbeischauen oder die blättchen dazu lesen.
und da du ja erst 14 bist wirst noch an masse dazu gewinnen...btw wenn du wissen willst was gesund ist und was nicht dann nimm dir ne nährwerttabelle zur hand und rechne die nährstoffdichte aus

Nährstoffdichte = Nährstoffgehalt (g/mg/µg in 100g) : Energiegehalt (kcal)

Beispiel
Eiweißgehalt von unterschiedlichen Fleischstücken
Schweinefilet, 100g: 21,5 g Eiweiß : 104 kcal = 0,21 g pro kcal
Eisbein, 100g: 19,0 g Eiweiß : 186 kcal = 0,10 g pro kcal

--> das filet liefert dir in diesem falle mehr eiweiß--> mehr eiweiß--> schnellerer muskelaufbau ;)
 
@ RNB08:

Ess wie du möchtest...dein Körper braucht so gut wie alles...
Die Erfahrung die ich gemacht habe, wenn ich in der Woche nie richtig Mittag gegessen habe, war ich anfällig gegen alles mögliche. Versuche vielleicht Mc Donalds und Co. nicht all zu viel zu besuchen. Versuch, vielseitig zu essen, den überall ist immer irgendetwas drin was dein Körper gebrauchen kann.
Dein Magen ist wie ein Ofen, du schmeißt Kohle rein, damit er arbeitet und Wärme produziert.
Ich hoffe, du verstehst mich. ;-)

Ach ja, auf Wasser solltest du wirklich nicht verzichten.
Wenn du richtig das Gefühl hast Durst zu haben, ist es meist schon zu spät mit der Zuführung. Übern Tag verteilt immer wieder mal ein paar Gläschen Water. ;-)
 

Sven09

Einzelgänger
Gesunde Ernährung ist sehr wichtig, aber mehr für den Profisport. Du wirst dich jetzt nicht sehr steigern, wenn du beispielsweise mehr Obst bez. Gemüse ist als gewöhnlich. Wichtig ist, dass du eine ausgewogene Ernährung hast. Kann dir da natürlich nur von Fast Food abraten, da es eigentlich das schlechteste ist, was man essen kann. Iss einfach das was du magst, aber pass auf, dass du nichts falsches ist (Fast Food, Süßigkeiten .. ). Wenn du nen Mecces Freak bist, ist das auch nicht schlimm, aber immer in Maßen ..
 
Es ist immer gut wenn man sich gesund ernährt, natürlich kannst du auch mal im MC Kotz essen gehen, achte aber darauf das du dich ausgewogen ernährst.

das bedeutet viel Eiweiss (Lachs, Pute, Fisch) und Kohlenhydrate (Kartoffeln, Nudeln, Reis)
Ich selbst habe mich lange Zeit mit meiner Ernährung rumgeschlagen weil ich starkes untergewicht hatte. 1,83cm auf 66 KG -.-

Mittlerweile habe ich aber 76 KG auf den Rippen und bin zufrieden mit meiner Figur.

Am besten machst du dir immer ein gutes Frühstück, dann ist der Start in den Tag auch viel angenehmer.

Der Körper braucht Energie = Essen um dir Kraft für den Tag zu spenden, Krokodile haben da große Vorteile weil die über mehrer Tage bis zu Wochen nur einmal kräftig fressen müssen.

Des wegen ist es enorm wichtig das du dich so gut wie es geht ernährst, erst recht dann wenn du Fussball spielst.

Liebe Grüße euer Michael
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Der Körper braucht Energie = Essen um dir Kraft für den Tag zu spenden, Krokodile haben da große Vorteile weil die über mehrer Tage bis zu Wochen nur einmal kräftig fressen müssen.

Die liegen ja auch nur faul rum und spielen keinen Fußball.

Ich kenn noch einen Spruch: An apple a day keeps the doctor away! Also Obst und besonders Gemüse nicht vergessen! Da sind Vitamine drin und Dingens - jetzt hab ichs vergessen, unglaublich...
 
Jo, Danke für die Ernährungsantworten! :D Trinke meist eh nur Wasser, Mecces ist fast nie drin ;) Und wenn meistens nur ein Eis odern Milchshake :D

Jetzt auf das Training züruckzukommen.

Würdet ihr Dienstag und Donnerstags noch was machen? Bin für alles offen, egal ob Joggen, Intervallauf, Körper, etc.??

Thx schonmal ;)
 

jambala

Moderator
Hallo.

Ob und was Du an den bisher trainingsfreien Tagen machen kannst / solltest hängt auch von der Intensität der anderen Trainingseinheiten ab. Leichte Bewegung kann aber auch da nicht schaden. Also locker joggen oder Schwimmen kann auch der Regenartion zuträglich sein. Aber wie gesagt minimale Belastung und nicht als auslastende Einheit. Immer daran denken: Du bist noch im Wachstum und da sind Knochen und Bänder eben durch das Wachstum zeitweise in der Belastbarkeit eingeschränkt.Also nicht übertreiben. Und je nach Veranlagung kannst Du auch tun und lassen was Du willst, Gewicht ung Muskeln werden nur zu einem gewissen Maße ansteigen, egal wie sehr Du Dich anstrengst, also auch hier nicht durch Wunschdenken überlasten.

Zur Ernährung; .Eine ausgewogene Ernährung ist für JEDEN empfehlenswert. Je nach körperlicher Belastung sollte diese von den Komponenten variiert werden, so daß bestimmte Sachen evtl. reduziert werden (z. B. Fett) und andere zusätzlich zugefügt weden (z. B. verschiedene Spurenelemente). Hier ist die Konsultation eines Ernährungsberaters und Rücksprache mit dem Arzt empfehlenswert.

Man sollte aber auch beachten, daß bestimmte als "gesund" geltende Lebensmittel wie Pute z. B. auch Prolbeme bereiten können. Pute kann dazu verleiten, daß man mehr isst (da es ja gesund ist) und im Endeffekt mehr Fett zu sich nimmt als bei einer kleineren Portiion Schwein. Ebenso enthält Pute gleich viele bzw. u. U. auch mehr Purine wie Schwein. Purine sind Stoffe, die (grob gesagt) als Harnsäure bekannt sind und für Gicht sorgen (was eine Versteifung der Gelenke darstellt). Und grade in der Pubertät kann es zu solchen Problemen kommen, da der Körper mit der Vearbeitung der Purine nicht nachkommt.
Ebenso kann erhöhter Konsum von Meeresfisch u. U. zu Problemen mit der Schilddrüse sorgen.

Also kurz gesagt: Nicht zuviel, ausreichend Obst und Gemüse (die 5 Portionen, die von der DGE empohlen werden sind ein guter Anhalt), ausreichend trinken und von den schlechten Sachen wie Zucker, Koffeein oder Fett nur in begrenztem Maße essen, dann passt das zumeist schon. Ebenso sollte man bei Light-Produkten vorsichtig sein, da diese teilweise von der Gesamtversorgung schlechter sind als "normale" Lebensmittel.
Und ganz wichtig: Nichts komplett streichen, lieber sehr wenig wenn man wirklich Lust hat, so verhindert man Fressatacken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben