Tony Jantschke erhält Profi-Vertrag bei Borussia

André

Admin
Vor paar Jahren wurde schon von Toni Jantschke als das zukünftige Deutsche Top Talent gesprochen, vor einer zeit als Marin noch niemand kannte. Nun hat der Jantschke eseinen ersten Profi Vertrag unterzeichnet.

Jantschke unterschrieb für drei Jahre bei der Borussia.

Nach Heubach der zweite neue aus der eigenen Grade für diese Saison, und das vor paar Jahren angestrebte Konzept pro Jahr 2-3 Spieler aus der eigenen Jugend einzubauen scheint zu funktionieren. Das ist der richtige Weg.

Die A- und die B Jugend dominieren Ihre Ligen, so macht das Spaß. Jugendarbeit die zwar keiner lobt, denn in der Öffentlichkeit reden alle ja nur von Hoffenheims ach so tollen Jugendarbeit. :lachweg:

Goal.com - Bundesliga - Jantschke erhält Profivertrag bei Borussia Mönchengladbach

Naja dem Toni wünsche ich alles Gute und ich hoffe das er sich bald als Sechser beweisen darf. Hans Meyer steht ja auf Defensiv-Strategen. :top:
 
Wie gut ist der denn?

Nur ein 3 Jahresvertrag?

Dann spielt er vieleicht 1,5 Jahre bei den
Profis und wenn er gut ist, ist er wieder weg
weil der Vertrag ausläuft.
 

André

Admin
Wer unterschreibt denn heutzutage schon für 5 Jahre? :gruebel:

Wenn Er denn Sprung zu den Profis dann nicht schafft, hätten wir den 5 Jahre auf der Gehaltsliste.

3 Jahre sind doch fürs erste für beide Seiten in Ordnung. Wenn er bombig einschlägt kann man ja auch in einem Jahr nochmal um 1-2 Jahre verlängern. ;-)
 

NK+F

Fleisch.
Wer unterschreibt denn heutzutage schon für 5 Jahre? :gruebel:

Kroos hat Vertrag bis 2012 so können die Bayern einiges an Einnahmen mit ihm machen.
das Risiko war ja klein. Damals (bei Vertragsunterzeichnung) wird der für 100.000 - 200.000 € pro Jahr unterschrieben haben.
Es gibt da also ein begrenztes Risiko. Wer es als Manager nicht hinbekommt sehr junge (aussichtsreiche) Leute mind. 5 Jahre zu binden hat den Beruf verfehlt.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Nach Heubach der zweite neue aus der eigenen Grade für diese Saison, und das vor paar Jahren angestrebte Konzept pro Jahr 2-3 Spieler aus der eigenen Jugend einzubauen scheint zu funktionieren. Das ist der richtige Weg.

Die A- und die B Jugend dominieren Ihre Ligen, so macht das Spaß. Jugendarbeit die zwar keiner lobt, denn in der Öffentlichkeit reden alle ja nur von Hoffenheims ach so tollen Jugendarbeit. :lachweg:

Wahrscheinlich lobt keiner, weil wir es wie kaum ein zweiter Verein verstehen, die Jungen nicht an uns zu binden. Mit Bindung meine ich nicht einmal lange Erstprofiverträge, sondern ich nenne nur beispielhaft aus der jüngsten Vergangenheit Jansen, Compper und Polanski und aus der nächsten Zukunft Marin.

Weil Kontinuität in der Liga und bei den Entscheidungsträgern wie auch deren abstraktes Vorstellungsvermögen von der Leistungsfähigkeit jedes Einzelnen eine ganz gehörige Rolle spielt.
 
Gut, dass der (vermutlich) nicht länger ausfällt. Seine notgedrungene Versetzung in die IV war/ist für Verein und ihn selbst evtl. ein Umstand von Tragweite. Als RV zwar immer ordentlich aber als IV (mit Stranzl) bärenstark.
 

U w e

Moderator
Vertrag hin oder her, bei Spielern von Borussia wird jetzt nur noch bei Geboten von 15 Millionen + x, mal angefangen zu verhandeln - wir sind ja schliesslich keine Kirmestruppe.
 

Dilbert

Pils-Legende
15 Millionen? Für Jantschke? Simma hier auf´m Trödelmarkt, oder was?

Unter 40 Millionen läuft da nix. Wenn ich schon sehe, was für lächerliche Summen ansonsten für wesentlich gammeligere Kicker ausgegeben werden....
 
Oben