Tipps zum Laptopkauf

Ich zweckentfremde mal diesen Thread. Wer von euch hat ein bisserl Ahnung von Notebooks. Ich jedenfalls eher weniger. Unser jetziger ist mittlerweile ca. 9 Jahre alt und ohne angeschlossenem Ladekabel geht nischt mehr.

Insgesamt ist die Kiste halt trotz einiger Aufräumarbeiten etwas langsam (geworden).

Wir suchen jetzt was neues. Primäre Nutzung: surfen im Internet, Fotos angucken, Youtube, ab und an Prime Video... weiter eigentlich nix spannendes. Mal ein wenig Fotos bearbeiten, aber auch das eher (bisher) nicht mit irgendwelchen Profi-Programmen. Auf jeden Fall kein Gaming, dass läuft über die PS.

Sollten wir da bestimmte Dinge berücksichtigen? Was "muss", was geht gar nicht?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich hatte kürzlich ähnliche Präferenzen (Fotos, Office, Filme, Musik) und habe den Schwerpunkt auf die Punkte:
Speicherplatz, also Festplattengrösse, weil ich keine cloud will
Bildschirmgrösse
Preis
gelegt.

Lief dann auf einen grossen Acer hinaus, ist aber auch klar dass der nix für unterwegs ist.

Mit dem iphoto komm ich nicht klar, überhaupt ist mir die Dateiverwaltung aufm mac einigermassen schleierhaft, was wo landet und wie man es wiederfindet.
 
Das hört sich ziemlich nach dem an was wir suchen. Sind auch nicht Cloudaffin, packen sowas eher wenn auf eine externe FP wenn nötig. Was bisher so war mit 500 GB. Alleine Fotos und Musik fressen da einiges an Speicher.

Das NB wird zu 99% nur zu Hause genutzt. Quasi als Ersatz vor 9 Jahren für den alten Tower mit festem Bildschirm.

Gibt es bei Acer nur Mac als Betriebssystem? Wir würden da eher W10 bevorzugen. Gewohnheit halt. :)

Vom Preis her übrigens so grobe Richtung 500€ plus minus. Muss kein High-End Teil sein, aber eben auch nix zu günstiges wo ich mich nach den ersten 10 Stunden Nutzung aufregen muss. :zahnluec:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Nee, ist W10 drauf. Das andere ist das Macbook. Das ist für viele Sachen schon praktisch, aber die paar anderen eben nicht.
Ich hab so um die 350 bezahlt.
 

Detti04

The Count
Das hört sich ziemlich nach dem an was wir suchen. Sind auch nicht Cloudaffin, packen sowas eher wenn auf eine externe FP wenn nötig. Was bisher so war mit 500 GB. Alleine Fotos und Musik fressen da einiges an Speicher.

Das NB wird zu 99% nur zu Hause genutzt. Quasi als Ersatz vor 9 Jahren für den alten Tower mit festem Bildschirm.

Gibt es bei Acer nur Mac als Betriebssystem? Wir würden da eher W10 bevorzugen. Gewohnheit halt. :)

Vom Preis her übrigens so grobe Richtung 500€ plus minus. Muss kein High-End Teil sein, aber eben auch nix zu günstiges wo ich mich nach den ersten 10 Stunden Nutzung aufregen muss. :zahnluec:
Als Alternative koenntest Du wahrscheinlich auch einfach Lubuntu auf Deinem alten Laptop installieren und dieses weiter nutzen. Gut, die Festplatte wird dadurch natuerlich nicht groesser... ;)

Mein Laptop (und einziger Rechner im Haus) ist uebrigens Baujahr 2006.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Ich würde für ein Laptop etwas tiefer in die Tasche greifen; gute Tastatur und guter Bildschirm sind in meinen Augen das Wichtigste.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Und mal wieder zweckentfremdet: ein Desktop PC muss her, fürs Homeoffice. D.h. die Anwendungen sind extern. Was braucht es da? 16 GB RAM? Hexacore oder mehr?
Das sind jetzt Begriffe aus dem Prospekt im Briefkasten. Ich kenne mich doch nicht aus.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Echt? So ne Kiste willste Dir unter den Tisch stellen?
Monitor, Dockingstation und externe Tastatur sind keine Option?
 

powerhead

Pfälzer
Kommt auf die Windows Version an, aber für Homeoffice mit Internet reichen bei Windows 10 bereits 8 GB DDR 4 RAM, mit 16 ist man auf der ganzen sicheren Seite.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Also ich habe kürzlich 2 ältere Kisten einfach mit einer 1 TB SSD-Platte ausgerüstet und ab gingen sie wie Schmitz Katze.
Vom Kaltstart 6 Minuten + x auf unter 30 Sekunden.
Prozessor und RAM haben bei mir locker noch ausgereicht für das, was ich so mache.
Die 1 TB SSD von Samsung hat übrigens so um die 100 Euro gekostet.
 
A propos externe Tastatur. Die ist nun nach einem Wasserschaden hin und funktioniert nicht mehr.

Habe mir im Frühjahr ein Set von Cherry (DW 5100) mit Tastatur und Maus geholt.

Frage: kann ich die Tastatur einzeln bestellen und dann mit dem USB-Stick den ich schon für die Kombi hatte irgendwie verbinden?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ja, geht, nimm aber einen Wasserleitungsanschluss mit genormten Dichtringen, damit das Wasser aus der Tasta nicht in den Rechner läuft.
 
Das wäre dann wohl eine Gießkanne mit genormten Dichtungsringen. ;)

Muss ich dabei was besonderes beachten, muss die Tastatur irgendwie freigeschaltet oder gekoppelt werden?
 
Oben