Thomas Hitzlsperger outet sich!

André

Admin
Als erster prominenter homosexueller Fußballer begründet Hitzlsperger im ZEIT-Interview sein langes Schweigen. Er will die Debatte im Sport voranbringen.

"Überlegen Sie doch mal: Da sitzen zwanzig junge Männer an den Tischen und trinken. Da lässt man die Mehrheit gewähren, solange die Witze halbwegs witzig sind und das Gequatsche über Homosexuelle nicht massiv beleidigend wird."

http://www.zeit.de/sport/2014-01/thomas-hitzlsperger-homosexualitaet-fussball

Schade dass das erst nach seinem Karriereende möglich war, aber Respekt dass er es trotzdem getan hat!

Hut ab dafür!
 
das hätte ich nun nicht gedacht, zeigt aber wie gut sich homosexuelle verstecken können/müssen um sich der hetze und dem hass im fussball nicht auszusetzen zu müssen.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Respekt!

Andererseits, wenn man es sich von der Zielerreichung er denkt: Wozu solch ein Outing, solch eine Meldung? Wenn wir, die Gesellschaft, Homosexualität als normal wahrnehmen wollen und würde, bräuchte es solche "Outings" überhaupt nicht.

Ist noch ein langer Weg, der da vor uns liegt.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Respekt!

Andererseits, wenn man es sich von der Zielerreichung er denkt: Wozu solch ein Outing, solch eine Meldung? Wenn wir, die Gesellschaft, Homosexualität als normal wahrnehmen wollen und würde, bräuchte es solche "Outings" überhaupt nicht.

Ist noch ein langer Weg, der da vor uns liegt.

Den Grund schreibste ja in Deinem "Wenn"-Satz. Diese Bedingung ist halt nicht erfüllt.
 

JayJay

De Fred sei linker Fuß
Endlich und Respekt!

Was ich mich grad frage: Hatte Hitzlsperger während seiner Karriere mal eine Freundin/Partnerin?
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Bravo Hitze! :top: Jetzt sollten sich einfach noch alle anderen outen, dann wäre das Problem auch vom Tisch.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
ich finde dieses outen lächerlich.
es setzt doch ersma verheimlichen voraus.
schwul ist ebenso normal wie hetero; wozu also schwul verheimlichen?
 
Da bin ich ganz auf deiner Linie, dass es normal ist. Aber scheinbar geht das ja im Profi-Fuppes nicht so einfach. Von dem her finde ich das alles andere als lächerlich. Aber die Meinung sei dir natürlich überlassen.
 
ich finde dieses outen lächerlich.
es setzt doch ersma verheimlichen voraus.
schwul ist ebenso normal wie hetero; wozu also schwul verheimlichen?

Zunächst mal ein, ich hab keinerlei Problem mit Homosexuellen, im Gegenteil. Ein Cousin von mir ist schwul.
Aber ohne es jetzt irgendwie diskriminierend zu meinen - "normal" ist es halt nicht. Normal im Sinne von der Natur vorgesehen ist eine Beziehung zwischen Männein und Weibblein.
Ausserdem hängt den Homosexuellen zumindest den Männern wohl etws das Images des "tuntenhafts" mit rosa Plüschmantel und Stöckschuhen an, was natürlich völliger Quark ist.
Darum hatten ja so Vögel wie Harald Glööckler oder Rudolph Moshammer weniger Probleme sich als Schwul zu outen.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
weil scheinbar das Gegenteil von anscheinend ist. Das kannst du daran erkennen, dass du vor "scheinbar" die Einschränkung "nur" scheinbar setzen kannst, ( eben nur zum Schein ) vor "anscheinend" ( = offensichtlich ) macht das keinen Sinn.
zum Thema: Respekt für Hitze, wenn es denn wirklich stimmt und nicht nur ein PR gag ist, um das Thema anszustossen und weitere Profis zum outing zu animieren. Hitze ist ein knallharter Profi und hat mein Vorurteil, Schwulen fehle der Killerinstinkt, eindeutig widerlegt. Da muss ich Abbitte leisten und allen usern, die mir schon früher bescheinigten, ich läge falsch, Recht geben. :)
 
Oben