Thomas Broich, das ewige Talent

André

Admin
Thomas Broich kickt mittlerweile in Australien.

Deutschlands neuer Mozart sollte er sein. Das Talent und die Veranlagung ein genialer Fußballspieler zu sein, waren auch zweifelsfrei vorhanden, nur geschafft hat er es leider nie. Viele werfen Ihm ja vor er sei zu schnell zufrieden.

Ich habe Ihn in Gladbach oft live gesehen und war am Anfang überzeugt, der Junge ist unser neuer Nationalspieler. Dann war keine Entwicklung mehr zu sehen und er wechselte nach Köln, wo er anfangs sein Talent durchaus aufblitzen ließ. Ich dachte schon Borussia hätte einen Riesen Fehler gemacht, aber dann gabs auch in Köln keine Entwicklung mehr.

Jetzt spielt Broich in Australien.

Ähnlich wie Kettelaer dem auch mal eine große Zukunft vorraus gesagt wurde, spielt Broich jetzt im besten Fußball Alter in einer unterklassigen Liga.

Fehlt da der Biß, ist der Druck zu groß, oder woran kann es liegen, dass solche hochgelobten Talente plötzlich kein Bein mehr auf den Boden bekommen? Dass Fußballspielen verlernt man ja nicht, oder etwa doch?

News Display
 

NK+F

Fleisch.
Ich würde sofort nach Australien wechseln.
Gibt bestimmt gutes Geld da. Ausserdem ist das Wetter besser und Neusseland gleich umme Ecke.
 

SaintWorm

Tusse namens Rupert
Moderator
Naja, Broich war 23 als er zur Borussia kam. Da war er ein zuverlässiger 10er in den unteren Ligen, aber ob's nach ganz oben reicht wusste man nicht, zumindest wenn man realistisch gedacht hat.
Talent hatte er wohl, aber keins, dass er regelmäßig aufrufen konnte bzw keins, dass von externen Faktoren unabhängig war. Der Mann hat sich wohl immer Gedanken gemacht, zumindest deutet vieles was ich über die Jahre gelesen habe, darauf hin.
Diesen Mozart-Bullshit wäre ich an seiner Stelle allerdings offensiver angegangen.

Wenn ich jetzt an seiner Position wäre, hätte ich wohl ähnlich entschieden, auch wenn das Wetter in Australien grässlich ist. Warum können die nicht, zusammen mit den Schweden, in Schweden leben? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Sack, mir gebense keine Permanent Residence und so einen Pfuscher lassen die da kicken! Ich haette auch mittelmaessiger BL Spieler werden sollen... einfacher als diese Studirerei...
 

SaintWorm

Tusse namens Rupert
Moderator
Jau, das wollte ich ja noch erwähnen: Es ist gar nich so einfach ne dauerhafte Aufenthaltserlaubnis in Australien abzustauben, auch wenn Nudge in "Hey Dad" das Gegenteil zu beweisen scheint.
 
Garnicht so einfach ist gut: sauschwer!

Wobei, man muss nur den richtigen Beruf haben und das muss nicht unbedingt ein akademischer sein. Soweit ich weiss bekommste da als Klemptner mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung die maximalen 60 Punkte fuer "Job Skills". Wenn man dann in den anderen Punkten (Alter, Englischkenntnisse etc.) noch gut abschneidet hat man die noetigen 120 Punkte beisammen. Punkte als "normaler Dipl. Betriebswirt"? Zero.

Schon interessant wie die sich das rauspicken was sie gerade brauchen ;)

Der Broich wird aber wohl n Sponsorship von seinem Klub bekommen haben... kostet die ein wenig Geld und dann passts.
 
Noe ich finds eigentlich genau richtig. Die koennen es halt auch wegen ihrer Lage auch ganz gut so praktizieren.
 

SaintWorm

Tusse namens Rupert
Moderator
Noe ich finds eigentlich genau richtig.

Dito. Und deswegen find ich Broichs move da nen Fuss in die Tür zu kriegen, genau richtig. Vielleicht reicht's, dass er ne dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung abstaubt, dann hat er alles richtig gemacht (in meinen Augen...er hätte natürlich auch noch 2-3 Jahre in Deutschlands 2. und 3. Liga rumfleuchen können, aber warum das Ganze?)
 
Ob er da bleiben will? Weiss ich jetzt nicht. Evtl geniesset er da erstmal n bisschen das Leben. Vielleicht ueberzeugts ihn.

Aber soweit ich weiss bekommst du da ab einem gewissen Vermoegen auch die Aufenthaltsgenehmigung. Arbeitsgenehmigung glaube ich nur wenn du das Geld dann da in ne Firma oder so investierst...
 

SaintWorm

Tusse namens Rupert
Moderator
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, fand Broich schon vorher das (Dasein als Profi) Leben in Australien ganz cool. Ich denke einfach, dass er er einer ist, der so weit denkt, dass auch ne Aufenthaltsgenehmigung ins Spiel kommt.
 

Detti04

The Count
Ich würde sofort nach Australien wechseln.
Gibt bestimmt gutes Geld da. Ausserdem ist das Wetter besser und Neusseland gleich umme Ecke.
Das mit dem guten Geld ist relativ. Shane Smeltz, Liga-Torschuetzenkoenig der letzten 2 Jahre, wollte zu einem neuen Verein wechseln - nach China! Er war 5 Tage in China, ist dann aber quasi 'gefluechtet', weil es ihm bzw. seiner Famlilie dort nicht gefiel. Grund fuer die Wechselwilligkeit war natuerlich das Geld, und folgende Zahlen waren im Umlauf: Ein Zweijahresvertrag zu 1 Mio Dollar (jaehrlich, nehm ich an), was wohl das Dreifache des Gehalts darstellte, welches er in Australien verdiente. Wie gesagt, er ist Torschuetzenkoenig der letzten beiden Jahre und war Spieler des Jahres im vorletzten Jahr.

Wieviel man nun als Durchschnittskicker in der A-League verdient, weiss ich natuerlich nicht, aber aus Sicht eines deutschen Profis duerften das Peanuts sein. Abgesehen davon hast Du natuerlich recht: das Leben als solches ist in Australien natuerlich angenehm.
 

Detti04

The Count
Der Sack, mir gebense keine Permanent Residence und so einen Pfuscher lassen die da kicken! Ich haette auch mittelmaessiger BL Spieler werden sollen... einfacher als diese Studirerei...
Mach's doch wie alle Leute von den pazifischen Inseln: Werde Kiwi, dann kannst Du auch in Australien leben und arbeiten.

Edit: Was wollt ihr denn alle in Australien? Falls ihr die Permanent Residency in NZ haben wollt, da kann ich euch fachmaennisch beraten - ich hab sie naemlich bekommen, noch dazu sehr schnell (etwa 5 Monate nach Stellung des allerersten Antrags hatte ich die Kleber im Pass).
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
Vor ungefaehr zwei Stunden ging das Finale der A-League zu Ende. Dabei standen sich Brisbane Roar (mit Broich) und die Central Coast Mariners in Brisbane vor satten 50168 Zuschauern gegenueber. Hier erst mal die wirklich schmissige Torabfolge in einem Spiel, in welchem Brisbane die deutlich dominierende Mannschaft war:

0:1 96. Minute
0:2 103. Minute
1:2 117. Minute
2:2 120. Minute

Im Elfmeterschiessen gewann Brisbane dann 4:2. Anschliessend wurde u.a. Thomas Broich interviewt, wie ihm das denn hier so gefalle, wo er doch auch schon vor den grossen Zuschauermengen in der Bundesliga gespielt habe. Broich war absolut uebergluecklich (er hatte schon Schuhe und Trikot an Freunde unter den Zuschauern verschenkt) und antwortete, das ein solches Spiel "the essence of football" sei.

Am Ende der Saison ist Broich mit 12 Vorlagen der deutlich beste Vorbereiter (der zweitbeste hat 8), wurde ins All Star-Team gewaehlt, hat mit Brisbane die Punktrunde sowie die Meisterschaft gewonnen und seit nun 28 Spielen nicht mehr verloren - ich wuerde sagen, da hat er doch alles richtig gemacht. Und all das nur, weil es ihm im Australienurlaub mit seiner Freundin vor 2 Jahren so gut gefallen hat...
 

alditüte

HSVer
Und er hat (je nach Quelle) beide oder immerhin eins der Tore von Roar vorgelegt.
Ich weiß gar nicht, wo das ein Rückschritt von Broich sein soll. Die A-League ist bei Weitem nicht so schwach, wie sie gemacht wird, und der australische Fußball schönerweise auf dem Vormarsch.

By the way: Was sucht dieser Thread im Bundesliga-Forum?
 

Detti04

The Count
Das erste Tor hat Broich auf jeden Fall vorbereitet, denn da hat er den Ball vom "eigentlichen" Vorbereiter - also dem, der die ganze Arbeit gemacht hat - kurz zum Torschuetzen weitergeleitet. Das zweite Tor war ein Kopfball nach einer Ecke; ich bin mir nicht sicher, ob Broich die Ecke hereingebracht hat, halte das aber fuer sehr wahrscheinlich.
 

Detti04

The Count
Bei den "11 Freunden" hab ich gerade gelesen, dass Broich heute abend im Sportstudio zu Gast ist. Vielleicht wird es ja interessant.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Jou, nicht schlecht. Denn auch wenn's auf dem Platz nicht zur ganz großen Karriere gelangt hat: er ist sicherlich einer der intelligenteren Vertreter seiner Zunft. :top:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Da muss ich dir recht geben (also das mit dem sympathisch ;) )

Sehr erholsam auch, gerade in diesen Zeiten der Uneinsichtigkeit und gegenseitigen Schuldzuweisungen, mal jemanden zu hören, der seine Fehler mit schonungsloser Selbstkritik zugibt. :top:
 

osito

Titelaspirant
Diesen Fall Thomas Broich, gibt es leider zuhauf im Spektakel Fussball. Werde nicht vergessen wie ein Kollege ( VFB Stuttgart -Fan) von mir, den Patrick Helmes ueber den goldenen Klee gelobt hat, und meinte das er ein neues Stuermertalent sei, und aus allen Positionen ein Tor machen koennte. Mein Kollege war so von ihm ueberzeugt, das selbst die Schwaechephase vor 1-2 Jahren, als er verletzt war, ihm keinen Abtrieb geben koennte. Wie schaut es jetzt aus mit Helmes? Wolfsburg! Abstiegsgefaehrdet! Alles nicht weiter schlimm, aber dieses Talent ist jetzt 26 Jahre alt, glaub ich? Was ich damit sagen moechte ist: Die Verrausetzungen ein guter Fussballer zu werden haben viele, aber das durchhaltevermoegen haben die wenigsten.
 
War heute im ASS. Ich muss schon sagen das er zu einem richtig hübschen Kerl geworden ist . :top: Ansonsten wirkte er auch auf mich sehr sympatisch. :)


hehe ... sorry ..
und sympatisch war er schon immer, naja so schlecht war er nicht wie ihn einige sehen möchten ...
und ich bin" ihn "dankbar als FC - Fan ... daher wünsche ich ihn alles " Gute " ...


gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

andon

Glubbsau
Bin gerade auf der Suche nach nem anderen Thema zufällig hierüber gestolpert und dachte eigentlich es geht hier um diesen Film: TOM MEETS ZIZOU - Kein Sommermärchen.

Werde mir den auf jeden Fall reinziehen und ich denke, da wird der Thomas selbst viele Antworten auf die hier gestellten Fragen geben. Meines Erachtens denkt er einfach zu viel für dieses Business und hat genau den richtigen Schritt gemacht, weg von der großen Bühne, einfach Fußball spielen und dabei weiter mit seinem Hobby Geld verdienen können, wenn auch bei Weitem nicht mehr so viel wie hier.
 
Oben