Thiago schon wieder verletzt!

Höchstens Guardiola hat aus Klinsmannn nix gelernt. :) Der Vorstand und der Arzt hatten sich ja eindeutig GEGEN die Behandlung durch den anderen Arzt ausgesprochen. Insofern haben die wohl doch was gelernt. War ja schon bei Robben diese unendliche Geschichte mit dem holländischen "Spezialisten".
 
K

kthesun

Guest
Höchstens Guardiola hat aus Klinsmannn nix gelernt. :) Der Vorstand und der Arzt hatten sich ja eindeutig GEGEN die Behandlung durch den anderen Arzt ausgesprochen. Insofern haben die wohl doch was gelernt. War ja schon bei Robben diese unendliche Geschichte mit dem holländischen "Spezialisten".

Wobei das ohnehin einfach nur der typische Mist für die Presse ist.
Kein Mensch weiß was der Grund für die erneute Verletzung ist, dieser Nebenkriegsschauplatz von irgendwelchen anderen Ärzten soll wahrscheinlich nur von deutlich brenzligeren Diskussionen ablenken. Z.B. ob man schon vor der Verpflichtung Thiagos hätte wissen können dass er ein Halbinvalide ist.
 
Naja warten wirs mal ab. Aber ist wie bei Badstuber. Manchmal ist der Körper halt nicht gewillt für den Profisport. Hoffe trotzdem das beide noch ne passable Karriere hinlegen könn mal mit ein paar Jahren ohne Verletzungen.
 
Wobei das ohnehin einfach nur der typische Mist für die Presse ist.
Kein Mensch weiß was der Grund für die erneute Verletzung ist, dieser Nebenkriegsschauplatz von irgendwelchen anderen Ärzten soll wahrscheinlich nur von deutlich brenzligeren Diskussionen ablenken. Z.B. ob man schon vor der Verpflichtung Thiagos hätte wissen können dass er ein Halbinvalide ist.
Hm - laut Transfermarkt.de. hatte Thiago auch schon in Barcelona zweimal Knieprobleme. Steht allerdings nicht dabei, an welchem Knie und was das für Verletzungen waren.
Aber wie dem auch sei - ich hoffe, er wird wieder ganz gesund. Nicht nur aus sportlicher Sicht, weil es für die Bayern wichtig ist. Es muss schlimm sein, in so jungen Jahren schon so schwer verletzt zu werden. Immerhin braucht er ja sein Knie noch ein paar Jahre - auch n ach der Karriere.
 
Naja, wer sich da durchgesetzt hat, weiß kein Mensch. Immerhin ist jetzt ein Bayern-Arzt bei der OP dabei. Ganz ehrlich - langsam vermute ich, das ist mal wieder ein Sturm im Wasserglas. Von der Presse angezettelt, weil es sonst halt nix zu meckern gibt in München. Und das darf natürlich nicht sein. Ist doch immer dasgleiche. In München ist Ruhe, dann wird irgendwas an den Haaren herbeigezogen.
Übrigens haben auch die Spieler freie Arztwahl. Wenn Thiago sagt, er will das so, können Pep und MW sich auf den Kopf stellen. Kein Mensch - auch kein Fußballspieler - kann gegen seinen Willen zu einer Behandlung bei einem bestimmten Arzt gezwungen werden.
 
Oben