The clash of the Trümmertruppen

Freitach iss Bundesliga. Und nahezu die ganze Liga ist auf Eurer Seite. Das sollte eigentlich reichen. Und danach dann auch für die Klasse.

Danke Ichsachma. Ich weiss, dass Du heimlich ein Blauer bist. Wenigstens ein halber. Klarer Fall: wir sind nett, gutaussehend, lassen immer die Punkte im Braunkohleabbaugebiet liegen, 1997 Köln zum ersten mal in die zwote Liga geschickt und nun soll die falsche Borussia, die mit der abartigen Farbkombination, aus der Liga mitverscheucht werden. Ich sehs schon kommen....am ende steigen dann die, Ihr und wir ab. Na was solls....

Das Spiel vereinnahmt mittlerweile die komplette schwarz-weiss-blaue Welt, die hemischen Zeitungen stimmen uns seit Tagen auf das "Abstiegsendspiel" ein (bisserl früh am 27sten Spieltag), alle drehen mehr oder weniger am Rad, Trainingseinheiten werden verschoben damit der Gegner nicht spionieren kann, Zuma wird auf Verderb komm raus vom Länderspiel zurückgeholt, Power Ernst schwört die Fans über die DSC Homepage ein, Offizielle der Stadt beflaggen den Willy Brandt Platz in schwarz weiss blau (oha!), Arbeitskollegen, die mit Fussball nix zu tun haben, quatschen in jeder Pause einen auf das Spiel an.....alle sind extremst hibbelig.

Middendorp hat anscheinend in den letzten Tagen viel ausprobiert um v.a. das nicht vorhandene offensive Mittelfeld der Blauen wieder flott zu bekommen; die Spatzen pfeiffen es von den Dächern: man kann mit einer relativ offensiv aufgestellten Arminia rechnen. Ich hoffe, Ernst hat neben dem Zweikampfverhalten auch am Selbstvertrauen einiger Akteure gewerkelt ("wir haben hier elf Baustellen") damit man auch hinten in der Lage ist, mal wieder zu null zu spielen (vorne klappt das ja wunderbar).

Ich werde hier keinen Tipp abgeben, die sind meinerseits meisten Grütze, zur Beruhigung des Gemüts und um besser schlafen zu können nur noch das:

- der BVB verlor die letzten fünf Auswärtsspiele allesamt
- Heimbilanz gegen Dortmund: 9 S 3 U 2 N, 22:11 Tore

Das möge doch bitte reichen.

Amen.
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Hat es.

Danke, Ihr Blauen.:prost:

( ein Fan der Drecksmannschaft, die immer ihr Dreckstor gegen die Arminia macht und hoffentlich NIEMALS Deutscher Meister wird )
 
Nun hatten wir gestern mal wieder richtig Spaß auf der Alm. Ich war ja das erste Mal dieses Jahr bei einem Erstligaspiel dabei. Kurios ist, dass meine Schwester diese und letzte Saison jeweils nur einmal mit war. Und das beim 1:0 gegen Dortmund.
Auch eine Genugtuung war es, mal gegen den BVB singen zu dürfen: Dortmund, Dortmund zweite Liga, oh ist das schön...

Aber in Wirklichkeit halte ich es mit Philipp. Sein dritter Punkt in seiner Auflistung der einzuhaltenden Regeln im Abstiegskampf (veröffentlicht in der NW vom 30.03.07 in der Rubrik “Meine Arminia” von Philipp Köster) trifft doch sehr auch meine Denke in diesem Theater namens Abstiegskampf:

“...Drittens und am wichtigsten: Bitte keine Katastrophenszenarien der Marke "Die Region stirbt". Solch wehleidiges Gejammer überlässt der Bielefelder doch besser den Leuten aus Mönchengladbach oder Dortmund. Sollen die sich doch abends in den Schlaf heulen, weil sie Angst haben, demnächst nach Burghausen fahren zu müssen. Arminen hingegen wissen: Eine neue Liga ist wie ein neues Leben.”
 
M

most wanted

Guest
Aber das gegen Dortmund siegen seid ihr zu Hause doch gewohnt. 1:0 für Bielefeld zu Hause gegen den BVB ist wohl so ziemlich Standard geworden.

Sehr zu usnerem Leidwesen und zu eurer Freude.
 

lenz

undichte Stelle
"Die Region stirbt"

Heisst der im Original (v.a. bei Cottbus und Lautern angewandt) nicht "Es ist eine Katastrophe für die Region"? :zahnluec: Naja, ich werde weder weinen noch Regionen ermorden, sondern halt montags DSF kucken. Und die zweite Liga wird nächstes Jahr definitiv gut besetzt sein.
 

lenz

undichte Stelle
Wie meinen? Ich meinte die Namen der Vereine. Dass der Fussball grösstenteils zum Wegschauen ist und auch Regionalliga-Absturzgefahr besteht, weiss ich schon.
 
Aber das gegen Dortmund siegen seid ihr zu Hause doch gewohnt. 1:0 für Bielefeld zu Hause gegen den BVB ist wohl so ziemlich Standard geworden.

Sehr zu usnerem Leidwesen und zu eurer Freude.

Das ist so richtig und wird gerne bei Gelegenheit fortgesetzt. :zahnluec:

Ich hab versucht mich die Woche über so gut es geht anzulenken und an das Spiel nicht zu denken, was bis Donnerstag aufgrund von Unmengen von Arbeit auch gut geklappt hat. Leider haben die hiesigen Zeitungen + Radio Bielefeld hier schon seit Anfang der Woche nur noch ein Thema aufgetischt und so wurde es dann doch noch eine unruhige Nacht vor dem Spiel.

Arminia hat nicht unbedingt brilliert - es war aber doch eine grosse Steigerung hinsichtlich Zweikampfstärke und das Spiel nach Vorne war auch deutlich besser. Die Torausbeute war dann aber doch wieder ausbaufähig. Jetzt muss man eben zusehen, dass es auch auswärts füe einen dreifachen Punktgewinn reicht, ich denke, da kommt mit der Hertha gerade ein Team, das in den letzten Wochen enorm abgebaut hat, die Jungs müssen in dieses Spiel mit ganuso viel Dampf reingehen wie gegen den BVB.

Bemerkenswert:
- keine einzige gelbe Karte.
- der BVB hat es geschafft, nach dem Tor von Kamper in der 79. Minute nicht ein einziges Mal auf das Bielefelder Gehäuse zu schiessen.

Ach ja, "Uns Uli Zweetz" vom Radio Bielefeld brannten beim Treffer von Kamper mal wieder sämtliche Sicherungen durch: http://www.lyrik-in-leder.de/tor.mp3
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
@ Raff: Wird's denn wieder gehen? Wieder aufgestanden nach diesem hochdramatischen Klassenkampf?

@ Pumpkin: Hat Günter Siebert oder Charly Neumann sein Erbe diesen Ausbund an Versmaß und Reimkunst, den Du in der Sig veröffentlichst, ersonnen?

@ Zumalla: Ich finde den Weg nach Burghausen wenigstens ohne Navi.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Na aber klar doch. Bis zur nächsten Klatsche, dann ist alles wieder Scheisse.

Ich bin auch wieder aufgestanden.

Kurz vor Kampers Einwechselung mußte ich mir mein Kuscheldeckchen holen, weil ich im Schlaf so dolle gefroren hab'. Dann war ich aber wieder voll dabei.

Und voll aufgereecht.

Aber Ihr wart das nich Schuld, daß das so schläfernd wirkte. War'n die Doofen anderen.

Und wenn nich? Dann war'n s'es auch Schuld.
 
@ Zumalla: Ich finde den Weg nach Burghausen wenigstens ohne Navi.

Burghausen wird zu viel Unrecht angetan. Burghausen ist heute das, was früher Meppen war - der Kalauer der zweiten Liga. Gemein.
Genau vor einem Jahr weilte ich ja in dieser famosen Stadt mit der längsten Burg Europas, um dann am Ostersamstag die Arminen in der Allianz-Arena souverän verlieren zu sehen.
Und weil das so ist und ich so unglaublich gerne deutsche Städte- und Stadiontouren mache, wirds Zeit für neue Gegenden. Von den dezeitigen 18 Erstligisten kenne ich von 14 die Stadt, das Stadion oder beides. Die mir unbekannten Wesen liegen in Gladbach, Mainz, Cottbus und Wolfsburg. Das würde wohl auch bei einem weiteren Jahr Erstligazugehörigkeit so bleiben. Da reizt einen nix dran.

Aber Augsburg, die olle Fuggerstadt, Freiburg, der Schatz im Breisgau, Offenbach, das Frankfurter Vorort-Ghetto, das uralte Koblenz mit seinem Deutschen Eck u.v.m. - die zweite Liga hat auch ihre Reize.
 

Junker

Altborusse
Als Debütantin haste dich ja echt schlaugemacht, welches Insider Lexikon benutzt du ? Oder bist Du Auswärtsexpertin ?
 

Junker

Altborusse
Was verstehst du nicht ? Sags mir, bitte. Deine " Charakteriesierungen " der Städte hörte sich nach einem Lexikon für Fussi Fans an, mehr war nicht
 
Was verstehst du nicht ? Sags mir, bitte. Deine " Charakteriesierungen " der Städte hörte sich nach einem Lexikon für Fussi Fans an, mehr war nicht

Übertragt eure Unwissenheit, My Lord, bezüglich deutscher Städte, bitte nicht auf meine Person. Ich weiß, warum ich dieses Land schätze und gern und nur hier wohnen möchte.
Ich weiß auch nicht, wo Einträge aus einem Lexikon zum Vorschein gekommen sein sollen, habe ich doch lediglich mit jedem Bürger bekannten Allgemeinplätzen um mich geschmissen.
 

Junker

Altborusse
Huch jetzt hab ich dein posting genauer gelesen und erkenne Du bist ne Auswärtsexpertin,:top: verschmähst aber Cottbus, Mainz, MG und Wob, letzteres verstehe ich, alle anderen muss Mensch erlebt haben
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Cottbus, Mainz, MG und Wob, letzteres verstehe ich, alle anderen muss Mensch erlebt haben

Stümmt bedingt. In Cottbus die Spreewälder, in Mainz den Karneval und was so'n richtiger Überholspurmensch iss, muß auchma den Schoß des GTI gesehen haben.

Nur mit Gladbach täte ich mich schwer, so als Fremder. Wobei: Der Zoo in Odenkirchen ist zwar zweitklassig, aber als solcher wiederum höchst erstklassig.

Letzteres ist komisch - Duplizität der Ereignisse bzw. Fakten?
 

Itchy

Vertrauter
Wobei: Der Zoo in Odenkirchen ist zwar zweitklassig, aber als solcher wiederum höchst erstklassig.

Letzteres ist komisch - Duplizität der Ereignisse bzw. Fakten?

Ist das in dieser komplizierten Welt voller Mysterien vielleicht der Schlüssel für jahrelanges Dauerversagen? Wären die Millionen für Stadion, Mannschaft, Trainer und Sportdirektoren besser in o.g. Tiergehegeballungsraum gesteckt worden, auf daß in einer chaostheoretischen Wechselwirkung die wahre Borussia auch wieder ihr wahres Gesicht bekommen hätte? Fragen über Fragen.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Ist das in dieser komplizierten Welt voller Mysterien vielleicht der Schlüssel für jahrelanges Dauerversagen? Wären die Millionen für Stadion, Mannschaft, Trainer und Sportdirektoren besser in o.g. Tiergehegeballungsraum gesteckt worden, auf daß in einer chaostheoretischen Wechselwirkung die wahre Borussia auch wieder ihr wahres Gesicht bekommen hätte? Fragen über Fragen.

Ich weiß nicht, ob wir mit dergestalt tiefgreifenden Erwägungen wirklich so gut in Ostwestfalen aufgehoben sind.

Außer sonnem Safari-Dingens in Stukenbrock (Gemeinde: Schloß Holte, glaube ich) haben die nämlich gar nichts an Tieren. Außer Vata :zahnluec: .

Aber das iss wieder 'ne ganz andere Geschichte.
 
Ich weiß nicht, ob wir mit dergestalt tiefgreifenden Erwägungen wirklich so gut in Ostwestfalen aufgehoben sind.

Außer sonnem Safari-Dingens in Stukenbrock (Gemeinde: Schloß Holte, glaube ich) haben die nämlich gar nichts an Tieren. Außer Vata :zahnluec: .

Aber das iss wieder 'ne ganz andere Geschichte.

Falsch. Sach bloß, Du hast noch nie was vom weltberühmten Tierpark Olderdissen gehört ?! Da: Bielefeld - Heimat-Tierpark Olderdissen
Ganz schwach. Vata hab ich übrigens da noch nie gesehen.
 
Die Analysen zum Spiel DSC-BVB enden nun also im Zoo, weil Gladbacher, obwohl reichlich Jammer-, Heul- und Durchhaltethreads für sie zur Verfügung stehen, unsere Nähe suchen.
Ich habe immer Verständnis für derlei Desorientierungen und Berührungsängste mit der eigenen Zunft.
Wir können gerne reden.
Wir haben zwar keinen Knut, aber zwei kuschelige Normalbären, bei dessen Namensgebung - ganz Provinz - wir alle beteiligt waren.
Wo drückt euch der Puma-Schuh?
Ich höre.
 
Wenn wir schon bei unserem wunderschönen Tierpark sind, sollte ich folgende Anekdote nicht vergessen.
Der Eintritt ist natürlich frei. Wie so vieles in OWL, um die Leute mal vor die Haustür zu locken.
Das einzige, was der Park will, ist der jeweils bei Parken zu zahlende Euro als "Futterspende" (EIN EURO für den ganzen Tag).
Das letzte Mal, als ich dort war, führte ich meinen Mitbewohner aus, damit der eben auch mal an die frische ostwestfälische Luft kommt und sich an sie gewöhnt.
Nach der Frischluftdröhnung gehen wir zum Auto. Und was passiert da? Da quatschen mich zwei Tussen an, ob sie mein Parkticket haben können.
Wie habe ich reagiert?
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
@ Pumpkin: Hat Günter Siebert oder Charly Neumann sein Erbe diesen Ausbund an Versmaß und Reimkunst, den Du in der Sig veröffentlichst, ersonnen?

Weder noch.
Dieses Kleinod moderner Poesie stammt aus meiner ureigensten Feder. Pumpkinsche Dichtkunst quasi ...

Aber schön, dass Du interessiert bist ...
 
Oben