Tedesco ist raus, Huub is back

Dieses Thema im Forum "Schalke 04" wurde erstellt von Dilbert, 14 März 2019.

  1. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.127
    Likes:
    2.260
    :top::lachweg:Is klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 März 2019
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.127
    Likes:
    2.260
    Tedesco bedankt sich

    Die Nordkurve hat sich beim Spiel gegen Leipzig mit einem Banner bei ihm bedankt. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2019
    Noir und Holgy gefällt das.
  4. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.127
    Likes:
    2.260
    Die Fans huldigen Tedesco während sie Heidel die Schuld anhängen.
    Das für was sie Tedesco huldigen ist, das Tedesco Schalke lebte und die Fans liebte. Das honorieren sie.

    Seine Arbeit, zumindet in dieser Saison, war bescheiden. Er brachte die Spieler gegen sich auf und wurde kritikresistent. Er klebte noch auf seinem Trainerstuhl obwohl er längst erkannt haben müsste, dass es für ihn durch war. Die Mannschaft wollte schon seit längerer Zeit nicht mehr mit ihm arbeiten und als Motivator, was in der vorherigen Saison Tedescos Stärke war, taugte er offensichtlich nicht mehr. Sein Befürworter Heidel, der sich immer für ihn eingesetzt hat, hat längst die Flucht ergriffen. Oder besser gesagt, Heidel hat den für sich besten Schritt gemacht und ist gegangen.

    Für mich schwer vorstellbar, dass Heidel alleine die Schuld an dem Debakel trägt. Tedesco UND Heidel haben die Spieler geholt. Tedesco hat sich wohl kaum einen Spieler aufdrängen lassen.
    Tedesco als Trainer hat es nicht geschafft die Spieler ihren Stärken nach einzusetzen. Siehe Sebastian Rudy, Uth..........usw.
    Ähem..............Bei Sport1 verteidigte Hoeness Heidel :
    Hoeneß im Doppelpass: "Warum ist Heidel allein schuld?"
    Tedescos Spiel war immer hauptsächlich auf die Sicherheit beschränkt. Gehts nachm Hoeness, ist Sebastian Rudy nie der richtige Mann dafür gewesen.

    Ausserdem mochte Tedesco keine Widerworte. Für Kritik seitens der Spieler war er resistent. (Jetzt mal ohne Link) Uth und Fährmann sind Spieler die auch mal den Schnabel aufmachen.
    Für beide war das, bekanntlich, nicht gerade von Vorteil. Ob der gechaste Naldo auch zu den "Typen" gehörte, habe ich nirgendwo gelesen. Ich habe mehrfach gelesen, dass Naldos Worte in der Kabine Gewicht hatten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2019
  5. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    5.843
    Likes:
    2.150
    Heute ist im Bonner General Anzeiger ein Interview mit Johannes Geis, in welchem jener sagt das Tedesco ein halbes Jahr nicht mit im gesprochen hätte....
     
  6. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    13.654
    Likes:
    1.913
    Jep, alles schon mehrfach durchgekaut hier in den Threads. Ich sehe das auch eher bei beiden, da bin ich bei dir.

    Heidel hatte bei den Fans ggf. halt auch das Problem, dass sein erster Trainer (Weinzierl) direkt nach einem Jahr gehen musste. Ist dann auch für ihn als Manager ein nicht optimaler Einstand.
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    19.952
    Likes:
    1.578
    Ist der Hubertus eigentlich weiterhin im Aufsichtsrat oder ruht das derzeit?
     
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.127
    Likes:
    2.260
    Ich gehe davon aus, dass es ruht.
    Schalke 04 setzt bis zum Saisonende auf Stevens und Büskens - Asamoah stößt zum Team
     
  9. Blaubarschbube

    Blaubarschbube FC Schalke 04

    Beiträge:
    396
    Likes:
    77
    Nach der erfolgreichen, ersten Saison sah sich Tedesco wohl schon reif genug den FC Barcelona zu übernehmen. Bei den Verhandlungen um eine Verlängerung seines Vertrages gab er deutlich zu verstehen, dass er sich auch einen anderen Verein hätte vorstellen können. Was folgte war eine einzigartige Überschätzung seines Könnens. Ständige Rotation und Veränderung des Systems, manchmal sogar mitten im Spiel machte die Mannschaft unsicher. Keiner wusste eigentlich mehr was er wollte. Dann fing er sich wieder am Ende der Hinrunde und es gab ein paar gute Spiele. Als das Glück ihn erneut verließ zeigte sich wie nervenschwach Tedesco war. Spieler wurden aussortiert und die Charakterfrage gestellt mit dem Ergebnis das er quasi auf niemand mehr bauen konnte.
    Der liebe DT muss noch ein paar Jahre auf die Weide um ein guter Trainer zu werden und ob er es je wird Bedarf ebenfalls einer gehörigen Portion Nachweislichkeit. Von den Primussen der Trainerlehrgänge haben es in der Vergangenheit nur sehr wenige in die Bundesliga geschafft und einige die es geschafft haben, sind später dann kläglich gescheitert, wie beispielsweise Frontzek. Der einzige bisherige Shootingstar ist Florian Kohfeldt. Schalke hat eine sehr schlechte Bilanz was Trainer angeht. In wenigen Jahren über 20 Trainer verschlissen. Da wollte man wahrscheinlich jetzt ein Zeichen für Kontinuität setzen und das um jeden Preis. Dieser Preis war / ist allerdings sehr hoch denn er hat uns um Jahre zurückgeworfen, das wird uns aktuell Woche für Woche vor Augen geführt.. Tedesco hat jedenfalls nicht zeigen können dass er auch nur annähernd die Reife für einen Bundesligatrainer hat. Egal welches Fabrikat sein Laptop hat.

    Wir sollten alle froh sein das er nun Geschichte ist!
     
    Holgy gefällt das.
  10. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.346
    Likes:
    3.584
    Kohfeld muss sich aber erst noch dauerhaft beweisen. Weinzierl hatte mit Augsburg ja überrascht und galt als der neue Übertrainer. Anschließend ist es bei Schalke und Stuttgart gescheitert.

    Ich war auch skeptisch als Schalke Tedesco verpflichtet hat. Der hatte noch keine Erstilgamannschaft trainiert, sondern nur Jugendmannschaften und dann Aue. Der Sprung war - mal wieder! - etwas zu groß.
     
    Blaubarschbube gefällt das.
  11. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.346
    Likes:
    3.584
    Und fast wäre Tedesco wieder back gewesen:

    Eine Rückholaktion von Tedesco wird es (noch) nicht geben - nach kicker-Informationen hatte es diese Bestrebungen auf Schalke allerdings gegeben. Der erst im März entlassene 33-Jährige genießt im Verein ein hohes Ansehen, sein Vertrag gilt ohnehin noch bis 2022. Aber: Die Rückkehr würde zu früh erfolgen, weil das Team auch über diesen Sommer hinaus zu großen Teilen jenes sein wird, an dem Tedesco verzweifelte.

    Schalke überlegte, Tedesco als Trainer zurückzuholen

    o_O
    Sowas gab's auch noch nicht in der Buli oder doch?
     
  12. Blaubarschbube

    Blaubarschbube FC Schalke 04

    Beiträge:
    396
    Likes:
    77
    Mir zumindest nicht bekannt. Wir müssen auch nicht unbedingt der Vorreiter sein...

    :aua:
     
  13. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.346
    Likes:
    3.584
    Ich habe mich auch über die Aussage gewundert, dass Tedesco auf Schalke noch ein hohes Ansehen genießt.
     
  14. Hö we des ?

    Hö we des ? Schalke 04 , liebe im Revier

    Beiträge:
    20
    Likes:
    4
    Naja in seiner ersten Saison hat Tedesco ja durchaus überrascht , nicht die besten Spiele aber die Ergebnisse passten irgendwie . Tedesco hat dann komische Personalentscheidungen getroffen und irgendwie den Anschluss verpasst . Vielleicht reift er ja und man sieht sich irgendwann wieder , wer weiß ?
     
  15. Blaubarschbube

    Blaubarschbube FC Schalke 04

    Beiträge:
    396
    Likes:
    77
    Das scheint er offensichtlich bei den Schlipsträgern zu haben, in der Mannschaft garantiert nicht. Wir wissen alle nicht was da am Ende schief gelaufen ist, aber es sollte klar sein das sowas nicht in einer Woche passiert. Das ist ein schleichender Prozess gewesen den auch Heidel offenichtlich nicht in den Griff bekam, bzw. durch seine Personalentscheidungen wohl auch ins Rollen brachte. Egal, nur nach vorne schauen und erstmal den Klassenerhalt eintüten...

    :tanz:
     
    Holgy gefällt das.
  16. RudyMentaire

    RudyMentaire Schalker

    Beiträge:
    66
    Likes:
    42
    Eben, es bringt nix, ständig nach hinten zu gucken.Heidel und Tedesco sind Geschichte, insgesamt eine mit Höhen und Tiefen und jetzt gilt es, diese Tiefen schnell wieder zu verlassen.
    Alles andere ist vergeudete Lebenszeit...
     
    Blaubarschbube gefällt das.
  17. Blaubarschbube

    Blaubarschbube FC Schalke 04

    Beiträge:
    396
    Likes:
    77
    Absolut! Alles andere ist wirklich verschwendete Lebenszeit...
     
  18. Blaubarschbube

    Blaubarschbube FC Schalke 04

    Beiträge:
    396
    Likes:
    77
    Ob das "nur" an Tedesco lag kann ich nicht beurteile, aber da stand auch noch ne Mannschaft auf dem Platz, dass ist in dieser Saison nicht mehr der Fall gewesen. Und daran scheiterte letztlich auch Tedesco...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden