SV Werder Bremen: Saison 2011/12

jetzt hör mal auf.
charisteas hat bei euch sehr gut gespielt und hat sein gehalt locker wieder rein geholt.
und tziolis war zum einen für die damaligen verhältnisse nicht soooooooo schlecht (vor allem in anbetracht der damaligen mittelfeldakteure) und zum anderen eh ausgeliehen. war halt kein micoud, diego oder özil, würde aber euch aber dieses jahr gar nicht mal schlecht zu gesicht stehen.

und zu papastathopoulos: datt is'n guter. braucht evtl. die ersten drei, vier spiele ist aber definitiv ein sehr guter IV. tippe mal, er landet unter den top5 der IV's dieses jahr (bei normalem saisonverlauf für euch).

so long

Menschlich fand ich Harry extrem gut. Und der Wiederverkaufswert war natuerlich auch sehr gut (wg. der EM halt...). Sportlich war er zwar kein ganz Blinder, aber ich finde nicht dass er sich sonderlich gut entwickelt hat.

Tziolis ist mir nicht so aufgefallen. Weder positiv wie negativ.

Mal sehn was der Papa denn so kann. Im Testspiel gestern soll er ja recht solide gespielt haben. Waere mal wichtig wieder einen 'ausgegraben' zu haben...
 
Der Ignjovski scheint morgen uebrigens wohl eingetuetet zu werden. Hat die Niederlage in Heidenheim wenigstens etwas Gutes...

Quelle: div. WORUM.
 
Hier also der quasi Vollzug:

Ignjovski schon in Bremen - Werder Bremen - Sport - Kreiszeitung

Haben wir also auch nun unsere Investorengemeinde aehnlich wie der HSV ...

Bei nem Wechsel in 2,3 Jahren werden wir uns natuerlich schoen in den Arsch beissen, aber angesichts der momentanen Situation (finanziell wie sportlich im defensiven Mittelfeld) isses besser als nix.


Insgesamt also meiner Meinung nach eine sehr gute Transferperiode. Fuer die benoetigten Positionen wurden junge talentierte Spieler geholt. Jetzt kann man nur hoffen dass sich 2,3 von denen als Volltreffer erweisen bzw. sich richtig durchsetzen. Mit der Mannschaft ist bei nem sehr positiven Lauf schon Platz 5 drin, aber genauso Platz 12 wenns nicht laeuft. Mal schauen wie's gegen den FCK losgeht.
 
Ich hoffe dass Allofs evtl. noch 1,2 Spieler wird verkaufen koennen... der Kader ist fuer meinen Geschmack nun fast etwas zu gross (und teuer) fuer Werder's momentane Situation. Im Sturm ist man mit Pizza, Rosi, Arnie, Wagner, und Thy fuer 2 Positionen eigentlich zu dicht besetzt.
Ignjovski ist von daher gut, dass er anscheinend auch die AV Positionen kann und Sokratis war als RV jetzt eigentlich auch sehr solide find ich. Wenn Boenisch zurueckkommt sind wir da hinten eigentlich auch fast zu stark (alsi quantitativ) besetzt. Eigentlich waere es nur logisch wenn man Merte noch verkauft...
 

SaintWorm

Kein M0derator
Moderator
Wäre schade, da ich ihn für einen sympathischen, unaufgeregten Menschen halte, der sehr gut zu Werder passt. Auch sportlich ist er in Normalform wichtig für die Mannschaft. Aber klar ist auch, dass er bei einem reizvollen Angebot überlegen wird bzw das vielleicht schon tut, ein Wechsel ins Ausland hat ihn ja schon immer gereizt. In Kombination mit der Tatsache, dass Werder zu einem Batzen Geld in dieser Saison sicherlich nicht so leicht nein sagen wird, wie vielleicht in den Jahren zuvor, spricht einiges dafür, dass Merte noch wechselt.

Im Sturm sind wir wirklich recht üppig besetzt, Avdic kommt ja auch noch dazu, dann sind es 6 Mann für zwei Positionen. Arnautovic könnte zwar auch auf dem offensiven Flügel spielen, aber diese Position ist in dieser Saison wohl nicht vorgesehen. Ist halt aber auch die Frage, ob Avdic und Pizarro mal längerfristig fit bleiben, oder wie Thy und Arnautovic sich auf Dauer machen. Dann sinds schnell auch wieder nur noch 4 Kandidaten für 2 Positionen.
 

andon

Glubbsau
Ich hab mir gerade nochmal euren Kader angesehen. Wenngleich bei TM da auch ein ganzer Arsch voll Jugendspieler mit aufgeführt wurde, seh ich da auch ohne Mertes Abgang schon noch ein gewisses Einsparpotential, wobei jeweils der Spieler selbst wohl das Problem ist, da er das, was er in Bremen bekommt nirgendwo mehr sonst bekommen wird. IN erster Linie denk ich da an Borowski und Silvestre. Ich gehe mal davon aus, Werder würde ihnen keine Steine in den Weg legen.

Zu Merte selbst: wenn das Angebot wirklich stimmt, dann go for it. Theoretisch, falls Naldo doch wieder fit werden sollte, im Moment besteht ja zumindest wieder Hoffnung, hätte man dann immer noch 4 etatmäßige IV und man kann das Geld ja offensichtlich gut gebrauchen.

Im Sturm abzuspecken, erachte ich als schwierig, da die, die etwas birngen würden oder nen großen Batzen von der Gehaltsliste streichen würden, kann und will man nicht abgeben, ob man nen Avdic oder Arnautovic aktuell auch nur annähernd für das verkaufen könnte, was man selbst bezahlt hat, halte ich auch für unwahrscheinlich und die Jungen kosten quasi eh nix, da spekuliert man dann lieber auf die Entwicklung.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaintWorm

Kein M0derator
Moderator
Silvestre wird man sicher nicht los, denn er fällt noch monatelang aus und Borowski will man wahrscheinlich nicht loswerden, denn Schaaf hält wohl recht viel von ihm. Man muss auch sagen, dass Boro in der Endphase der vergangenen Saison ein wichtiger Spieler für Werder war, zumindest in meinen Augen. Leider ist er, wie Pizarro, auch ständig verletzt.
 

Itchy

Vertrauter
Steht zu befürchten, daß bei Werder die bittere Abwärtsspirale sich weiter dreht. Mit Mertesacker ginge einer, der für mich als Außenstehenden in der Mannschaft für Werder stand. Ansonsten sind da fast nur noch welche, die beim Verein angestellt und nicht mehr sind. Gefährlich, gefährlich. Wird schwer den Trend zu drehen.

Tut fast weh zu sagen, aber es wird in den letzten Jahren immer offenbarer, daß es in der BuLi wirklich nur die Bayern schaffen, dauerhaft Erfolg, wirtschaftliche Stabilität und so was wie eine Identifikation unter einen Hut zu bringen.
 

andon

Glubbsau
Ups, is an mir vorbeigegangen, aber den hatte man bei den gezeigten Leistungen auch ohne Verletzung schwer losbekommen ;).

Bei Borowski denk ich eben, dass der einen nicht zu geringen Anteil an den Gehältern hat, auf der anderen Seite einen m.E. nicht allzu großen zusätzlichen Ertrag bringt, aber wie ich ja schon sagte, ein Wechsel wäre für ihn mit Gehaltseinbußen verbunden, insofern würde das ohnehin schwierig. Das Schaaf so große Stücke auf ihn hält wusste ich nicht und wundert mich ganz ehrlich auch.
 

Detti04

The Count
Tut fast weh zu sagen, aber es wird in den letzten Jahren immer offenbarer, daß es in der BuLi wirklich nur die Bayern schaffen, dauerhaft Erfolg, wirtschaftliche Stabilität und so was wie eine Identifikation unter einen Hut zu bringen.
Von den Vizemeistern der Saison 07/08 sind aktuell, also 5 Saisons spaeter, noch (bzw. wieder) folgende Spieler im Kader:
Wiese, Vander - Naldo, Mertesacker, Fritz, Boenisch - Borowski, Hunt - Rosenberg, Schindler (Pizarro spielte 07/08 nicht in Bremen)

Unter dem Aspekt der Identifikation finde ich das schon mehr als respektabel, denn letztlich ist Bremen ja auch nur ein besserer Ausbildungsverein fuer die ganz grossen und ganz reichen Klubs. Meiner Meinung (als ganz Aussenstehender) nach ist das Hauptproblem auch eher nicht die Mannschaft, sondern die Treue zum Trainer. Ohne da Schaaf, den ich weiterhin fuer einen guten Trainer halte, irgendetwas vorwerfen zu wollen, glaube ich, dass es Zeit fuer einen Wechsel waere. In meinen Augen waere ein einvernehmlicher Abschied nach der letzten Saison schlau gewesen und haette allen Beteiligten das Gesicht gewahrt.
 

Itchy

Vertrauter
Daß 10 Spieler seit 5 und mehr Jahren da sind, ist durchaus anerkennenswert, sagt aber nicht so viel über Identifikation oder Identität aus. Wer von denen nimmt denn andere Spieler mit oder ist so etwas wie ein Aushängeschild? Mertesacker, vielleicht noch Naldo und Fritz, der Rest ist es vom Typus (Wiese) oder von der Leistungskonstanz nicht.

Daß Schaaf nicht geschmissen hat, kann ich schon verstehen. Als Urgestein hatte er wohl keine Lust solch eine beschissene Saison als Aussteiger zu haben. Ob der sich einen anderen Verein überhaupt mal antun will, halte ich für mehr als fraglich. So als ganz weit Aussenstehender.
 

Detti04

The Count
Daß 10 Spieler seit 5 und mehr Jahren da sind, ist durchaus anerkennenswert, sagt aber nicht so viel über Identifikation oder Identität aus.
Findest Du nicht? Meiner Meinung nach kann man mehr heutzutage von seinem Verein / seinen Spielern nicht erwarten. Wenn ich das jetzt - so ganz aus der hohlen Hand und ohne irgendwas nachzusehen - mit anderen (Spitzen-)Teams wie Schalke, Stuttgart, Hamburg, Leverkusen oder auch Dortmund vergleiche, dann sollte ich dort doch viel weniger (nach vorigen Kriterien) vereinstreue Spieler finden. Vermute ich einfach mal so. Ausserdem halte ich es nicht fuer ungewoehnlich, dass keiner der Vereinstreuen der Superstar der Bremer Mannschaft ist, denn den Superstar (Micoud, Diego, Oezil, Klose) kann Bremen schlichtweg nicht lange halten. Unter diesem Aspekt finde ich es schon ueberraschend, dass Bremen Mertesacker so lange an sich binden kann (oder demnaechst vielleicht konnte).
 

Itchy

Vertrauter
Findest Du nicht? Meiner Meinung nach kann man mehr heutzutage von seinem Verein / seinen Spielern nicht erwarten. Wenn ich das jetzt - so ganz aus der hohlen Hand und ohne irgendwas nachzusehen - mit anderen (Spitzen-)Teams wie Schalke, Stuttgart, Hamburg, Leverkusen oder auch Dortmund vergleiche, dann sollte ich dort doch viel weniger (nach vorigen Kriterien) vereinstreue Spieler finden. Vermute ich einfach mal so. Ausserdem halte ich es nicht fuer ungewoehnlich, dass keiner der Vereinstreuen der Superstar der Bremer Mannschaft ist, denn den Superstar (Micoud, Diego, Oezil, Klose) kann Bremen schlichtweg nicht lange halten. Unter diesem Aspekt finde ich es schon ueberraschend, dass Bremen Mertesacker so lange an sich binden kann (oder demnaechst vielleicht konnte).

Sag ich aber doch, daß es keine Mannschaft ausser den Bayern schafft, einige Spieler über lange Zeit zu halten, die Leistungsträger und mehr oder minder auch Identitätsfiguren sind. Der einzige Verein, bei dem mehr hochwertige Spieler gegangen werden als gehen.
Bremen hat es über die Jahre verstanden, ein gutes dauerhaftes Grundgerüst an Spielern zu halten und dazu immer ein, zwei Sahnehäubchen zu verpflichten, die den Verein als Durchlaufstation verstehen. Das scheint mittlerweile auch hier über den Kipppunkt hinweg zu sein.
 

andon

Glubbsau
Das scheint mittlerweile auch hier über den Kipppunkt hinweg zu sein.

Und genau das ist die Frage, die in dieser Saison beantwortet werden wird. Allofs und Schaaf hatten auch in der Vergangenheit immer mal wieder die ein oder andere Fehleinschätzung und dadurch auch mal ein schlechteres Jahr. Jetzt sind sie aber zum ersten Mal in der Situation, dass sie nach zwei schwächeren Jahren die Ausgaben für den Profikader bereits jetzt reduzieren müssen und im Falle einer weiteren Saison ohne internationales Geschäft wohl noch mehr sparen müssen. Dennoch bin ich der Meinung, dass sie sich im Rahmen ihrer Mittel gut verstärkt haben und durchaus eine Rolle mitspielen können. Das ist aber auf der anderen Seite genau die Krux, mindestens einer der Kreativen muss richtig gut funktionieren, sonst klappt das Bremer System nicht. Wesley, Hunt und Marin konnten das letzte Saison alle nicht, somit ist ein 21-jähriger Mehmet Ekici der große Hoffnungsträger. Wenns funktioniert ist gut, dann klopfen auf einmal wieder alle dem Thomas und dem Klaus auf die Schultern, wenn nicht, werden sie sich fragen lassen müssen, ob 5 Mio nicht viel zu viel waren, und im schlimmsten Fall wohl auch das Ende der Saison beide nicht mehr bei Werder erleben.

Diese Saison ist m.E. der absolute Scheidepunkt, weswegen Werder auch die größte Wundertüte der Liga ist.
 

SaintWorm

Kein M0derator
Moderator
@andon: "Nach zwei schwächeren Jahren"? Da würde mich allerdings interessieren, wie Du das definierst, denn im 1. Jahr der "zwei schwächeren Jahre" wurde man 3. in der Liga, stand im Pokalfinale und hat in der Europa League die Gruppenphase überstanden und scheiterte dann knapp am FC Valencia. Also das Jahr fand ich persönlich durchaus gut. ;)

Ansonsten: Was die Identifikation angeht, sehe ich bei mir persönlich noch keine Probleme. Mit Wiese, Naldo, Mertesacker, Fritz, Borowski, Bargfrede, Hunt, Rosenberg, Pizarro etc und dem Führungsduo KATS sind genügend Personen schon längere Zeit im Verein, um zu wissen, wie Werder so funktioniert. Die müssen wegen mir nicht unbedingt alle als Schilder draussen hängen.
Dass diese Spielzeit ein entscheidendes für die mittelfristige Zukunft von Werder darstellen kann, sehe ich allerdings auch so. Alleine schon, weil u.a. die Verträge von Allofs, Schaaf, Mertesacker, Wiese, Fritz, Boenisch, Rosenberg, Silvestre, Prödl, Borowski, Pizarro und Thy auslaufen und bei sportlichem Misserfolg ein recht großer Umbruch kaum zu vermeiden wäre.
 

andon

Glubbsau
Mist! Manchmal spielt einem die Erinnerung einen Streich.

08/09 war schwach, dann nochmal eine gute dazwischen und jetzt eine extrem schwache incl. CL-Komplett-Aus in der Vorrunde, vorher hat man wenigstens in einem der beiden Wettbewerbe überwintert. Ändert aber prinzipiell nicht viel an der Aussage, während man 08/09 noch von einem Ausrutsche sprechen konnte, ist jetzt eine Tendenz nach unten zu erkennen, die es tunlichst aufzuhalten gilt.
 
Bin gespannt wie der Umbau klappt. Perspektivisch finde ich die momentane Mannschaft eigentlich recht interessant.

Die Problematik mit den Spielern die sich mit Werder identifizieren sehe ich nur bedingt. Sicher ist Merte - trotz seines vergleichsweise jungen Alters -ein unglaublich verdienter und bei den Fans beliebter Spieler. Mit ihm verliert Werder sicherlich seine momentan wichtigste Persoenlichkeit.

Aber ich wuerde das auch nicht ueberbewerten. Ich denke in der Mannschaft steckt die noetige Qualitaet um eine gute Runde zu spielen und in der Zukunft hat man mit Bargfrede, Thy (vielleicht schafft er's ja) oder Mielitz schon noch ein paar junge Leute die a) sportlich vermutlich relevant sein werden und b) sich mit dem Verein identifizieren (wenn Vereinszugehoerigkeit hierfuer ein Indiz ist). Kurzfristig hat man auch noch Pizza, Fritz und Boro, denen ich schon eine gewisse Treue unterstellen moechte. Auch Wiese ist so einer, der bei den Fans (den eigenen) ja nicht unbeliebt ist.

Aber wie gesagt ich das alles fuer mich nicht das relevanteste... wichtig ist dass man eine Mannschaft zusammenhat die in der Zukunft noch besser wird und ich glaube das ist Werder eigentlich mit den letzten Transfers gelungen.
 

Detti04

The Count
@andon: "Nach zwei schwächeren Jahren"? Da würde mich allerdings interessieren, wie Du das definierst, denn im 1. Jahr der "zwei schwächeren Jahre" wurde man 3. in der Liga, stand im Pokalfinale und hat in der Europa League die Gruppenphase überstanden und scheiterte dann knapp am FC Valencia. Also das Jahr fand ich persönlich durchaus gut. ;)
Mir geht es ja insgesamt so wie Andon, dass ich das Gefuehl habe, dass es bei Werder in den letzten Jahren eher bergab geht. Auch hab ich von der Saison 08/09 nur noch Werders mittelmaessiges Abschneiden in der Liga in Erinnerung gehabt, den gleichzeitigen Gewinn des DFB-Pokals und das Erreichen des EL-Finales jedoch vergessen; unter Beruecksichtigung dieser Erfolge in den Pokalwettbewerben war 08/09 ja eher eine sehr gute Saison (und vergleichbar mit der letzten Saison Schalkes).

Ich zitier aber Dich, Wormi, weil man ebenso den Einzug in das DFB-Pokalfinale 09/10 nicht ueberbewerten sollte. Bremen spielte damals in Runde 1 bei Union Berlin und hatte anschliessend ausschliesslich Heimspiele gegen so nahmhafte Gegner wie St. Pauli, Lautern, Hoffenheim und Augsburg. Da war der Erfolg wesentlich mit Losglueck verbunden, wuerde ich sagen.
 

SaintWorm

Kein M0derator
Moderator
Ich zitier aber Dich, Wormi, weil man ebenso den Einzug in das DFB-Pokalfinale 09/10 nicht ueberbewerten sollte. Bremen spielte damals in Runde 1 bei Union Berlin und hatte anschliessend ausschliesslich Heimspiele gegen so nahmhafte Gegner wie St. Pauli, Lautern, Hoffenheim und Augsburg. Da war der Erfolg wesentlich mit Losglueck verbunden, wuerde ich sagen.

Das war eben das komplette Gegenteil zu 08/09, als man nur Auswärtsspiele hatte und trotzdem den Pokal gewann. Das hat ja jetzt auch niemand hier extra betont. ;)
Eine generelle Abwärtstendenz der Leistungen in der Liga in den letzten 3 Jahren habe und wollte ich übrigens nicht abstreiten, ich bin ja nicht blind. Aber das ändert nichts daran, dass die Saison 09/10 in meinen Augen eine gute war.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Thy und Rosi stürmen. Da frage ich mich, wer uns den Arno abnimmt. Der hat hat wohl keine Zukunft mehr bei Werder. Oder doch?
 

SaintWorm

Kein M0derator
Moderator
Ergänzung zum Eröffnungsbeitrag:

1. Spieltag der Bundesliga, 06.08.2011, 15:30 gegen den 1.FC Kaiserslautern:

Aufstellung:
Wiese - Papastathopoulos, Wolf, Mertesacker, Schmitz - Bargfrede (46. Ekici), Fritz, Hunt, Marin (59. Wesley) - Rosenberg, Thy
Tore: 1:0 Rosenberg (60., Schmitz 1) / 2:0 Rosenberg (81., Wesley 2)
Zuschauer: 41.100 / Schiri: Perl / Gelb: Wesley (1.)
2. Spieltag der Bundesliga, 14.08.2011, 17:30 bei Bayer Leverkusen:

Aufstellung: Wiese - Papastathopoulos, Prödl, Mertesacker, Schmitz - Wesley, Fritz, Hunt, Ekici (61. Marin) - Rosenberg (78. Arnautovic), Thy (61. Pizarro)
Tore: 0:1 Kadlec (85.)
Zuschauer: 30.210 / Schiri: Brych / Gelb: Papastathopoulos (1.), Schmitz (1.)
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Nun, die Rückkehr zur Raute und das Wechselspiel mit Rosenberg und Arno hat sich bisher als fruchtbar erwiesen. Die Abwehr steht auch einigermaßen. Zwar ist das (noch?) kein Zauberfußball, den Werder da bietet, aber das hat wohl auch keiner erwartet. Die Ergebnisse stimmen hingegen: 9 Punkte aus 4 Spielen. Bisher also auf Meisterschaftskurs, ;)
 
Punktemaessig ist es wahrlich ein hervorragender Start. Eigentlich das maximale aus den dargebotenen Leistungen rausgeholt. Hoffentlich geht's so weiter. Das Spiel beim HSV wird auf jeden Fall sehr interessant, da der HSV ja schon gut unter Druck steht.
Und Naldo duerfte zum HSV Spiel ja auch langsam eine Option werden.
 

SaintWorm

Kein M0derator
Moderator
Startbeitrag wieder mal aktualisiert

Code:
[B]3.Spieltag der Bundesliga am 20.08.2011 gegen SC Freiburg

[/B][B]Aufstellung: [/B]Wiese - Papastathopoulos, Wolf, Mertesacker, Schmitz - Bargfrede, Fritz (77. Wesley), Hunt, Marin - Rosenberg (62. Arnautovic), Pizarro (85. Ekici)
[B]Tore:[/B] 0:1 Cissé (7.), 1:1 Fritz (30., Schmitz, [COLOR=blue][B]1[/B][/COLOR]), 2:1 Pizarro (34., Marin [B][COLOR=blue]1[/COLOR][/B]), 2:2 Cissé (48.), 3:2 Arnautovic (65., Marin [COLOR=#0000ff][B]1[/B][/COLOR][COLOR=#000000]), 3:3 Reisinger (84.), 4:3 Hunt (FE 87., Ekici [/COLOR][B][COLOR=#0000ff]1[/COLOR][/B][COLOR=#000000]), 
5:3 Wesley (90.+3, [/COLOR][COLOR=#0000ff][B]1[/B][/COLOR])
[B]Zuschauer: [/B]39.201 / [B]Schiri:[/B] Sippel / [B]Gelb: [/B]Schmitz (2.)

Code:
[B]4.Spieltag der Bundesliga am 27.08.2011 bei TSG Hoffenheim

[/B][B]Aufstellung: [/B]Wiese - Papastathopoulos, Wolf,  Mertesacker, Schmitz - Bargfrede, Fritz (90.+1. Prödl), Hunt, Marin (74. Ekici) -  Arnautovic (74. Rosenberg), Pizarro
[B]Tore:[/B] 1:0 Roberto Firmino (37.), 1:1 Arnautovic (38., Schmitz, [COLOR=blue][B]2[/B][/COLOR]), 1:2 Rosenberg (83., Pizarro [COLOR=#0000ff][B]3[/B][/COLOR])
[B]Zuschauer: [/B]28.750 / [B]Schiri:[/B] Rafati / [B]Gelb: [/B]Ekici (1.)
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Übrigens: ich bin schon überrascht, welche Zentrale rolle Fritz auf einmal einimmt! Find ich gut! Der neue Baumann?
 
Oben