Stand des Jugendfussballs in Deutschland

Es gibt zwar schon einige Threads, die sich mit Teilaspekten der hiesigen Jugendarbeit befassen, aber keinen, in dem die übergeordnete Struktur, Qualität und Effizienz der deutschen Nachwuchsförderung besprochen wird.

Dabei kann man sich ja einige Fragen stellen:warn: - beispielsweise:

Ist Matthias Sammer der richtige Mann als Jugendkoordinator?
Welche Rolle spielt der DFB, welche Rolle spielt die DFL?

Was bedeutet die Regionalligareform für die U23 Mannschaften?
Was ist mit der „Local Player Regel“?
Welche Auswirkungen hat der Wegfall der „Nicht-EU-Spieler“ Regelungen?
Wie wird im Ausland Jugendförderung betrieben?
Wo steht die deutsche Jugendförderung im internationalen Vergleich?
Wo gibt es Verbesserungsmöglichkeiten?
Was meint ihr?
 

André

Admin
Ws wird seit dem Höhepunkt des Deutschen Rumpel Fussballs mitte der neunziger Jahre mehr für die Jugend getan und die ersten Früchte kommen jetzt zum Vorschein.

Allerdings habe ich das Gefühl das junge gute Deutsche Spieler auf einem zu hohen Ross sitzen und Ihre Berater horrende Gehaltsvorstellungen bei den Chefetagen der Fussball Bundesligisten durchboxen wollen. Das führt dazu das man dann doch lieber den billigen Slowaken, oder Russen oder was auch immer verpflichtet.

Wir haben mittlerweile viele Spieler denen man was zutrauen könnte, wenn man dann aber sieht das sich die Deutsche U21 noch nichtmals für die EM qualifiziert hat, so macht mich das schon nachdenklich. :suspekt:
 
Oben