Sinan Kurt - Jahrhundertalent vor Absprung?

André

Admin
Schon vor einem Jahr sollen an Gladbachs Fohlen Sinan Kurt mehrere internationale Topclubs Interesse bekundet haben.

Jetzt ist es offenbar so, dass kein geringer als der FC Bayern seine Fühler nach Kurt ausgestreckt hat und diesen zögern lassen seinen Vertrag bei der Borussia zu verlängern.

Wenn er sich für zu gut hält, soll er halt gehen. Ich denke für die ersten 1-2 Jahre wäre er eigentlich beim richtigen Verein. Wenn er dann einen Blitzstart hinlegt, und dann mit 22 oder 23 nach München wechselt wäre das ja immer noch früh genug.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Wenn er sich für zu gut hält, soll er halt gehen.

Ein unglaublicher Schwachsinn, so etwas. Er ist noch keine 18, hat noch kein Spiel im Profibereich vorzuweisen und liebäugelt mit den Grössten.

Weil jetzt alle wach geworden sind, was den internationalen Transfer minderjähriger Spieler betrifft, liebäugelt er jetzt mit dem Südstern.

Lasst ihn gehen, bitte!
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Geht doch meistens so aus: Nix in der Hose aber im Puff Lapaloma pfeifen.

Aber wenn er sich zu "höherem" berufen fühlt, bitte.
 

André

Admin
Eberl: „Wenn einer hier groß geworden ist, hat er bei uns die größte Chance, in die Bundesliga zu kommen. Wenn er die Chance nicht wahrnehmen will, ist das aus unserer Sicht unverständlich. Für uns ist es natürlich immer schade, wenn wir ein Top-Talent ausgebildet haben und es dann verlieren.“

http://www.fussballtransfers.com/bu...pertalent-borussia-sauer-auf-die-bayern_45117

Wie gesagt wenn einer 2-3 Jahre einigermaßen erfolgreich gespielt hat ist es ja normal, aber Jugendspieler abzuwerben und denen den Kopf zu verdrehen finde ich generell daneben. Wird aber Gladbach vermutlich selbst so machen,. von daher: So ist halt´s Geschäft. Mittlerweile total verkommen. ;-)
 
T

theog

Guest
Wie hiess das Sprichwort? Hochmut kommt vor dem Dingens? :huhu: na dann, viel Spass mit dem eventuell bald beginnenden Theater Jugend-Kötze & FC Bayern...:huhu:
 
Der hat doch noch bis Juli 2016 Vertrag. Außerdem ist all sowas totale Spekulation. Klar, mit ter Stegen hat nun ein solches "Jahrhundrttalent" seine "Vorherbestimmung" erfüllt. Aber auf der anderen Seite kamen z.B. derweil gestandene Spieler wie Herrmann und Jantschke heimlich still und leise aus der Jugend... während andere pompös angekündigte "kommende Superstars" wie Younes oder der nach Mainz gegangene Malli stagnierten.

Je mehr das nun medial seziert wird, desto mehr "Schmerzensgeld" kann Borussia nun kassieren. Wenn denn wirklich was dran wäre. Vielleicht hat der Kurt ja auch nur clevere Berater, die Borussia nun was Feuer machen wollen.
 
Immerhin müssen es wohl die Bayern sein, die ihre Patscherchen nach ihm ausgestreckt haben. Denen gehts in erster Linie mal darum sich die Dienste diese jungen Talents zu sichern. Und die Berater können sagen sie haben dem jungen Mann einen (lukrativen) Vertrag beim FC Bayern besorgt.
Dann kommts drauf an wie der noch sehr junge Spieler sich weiterentwickelt. Möglich dass die Bayern ihn ausleihen um ihm Spielpraxis zu verschaffen und zu hoffen, dass er sich zum Positiven entwickelt.
Wenn nicht, wird er halt vertickert.
:suspekt:.........Vielleicht an die Borussia aus Mönchengladbach.
Alles in allem - ichsachsmaeinfachso- business as usual.;)
 

André

Admin
Eberl wird deutlicher:

"Ich hätte von Matthias Sammer erwartet, dass er mich auf Sinan Kurt anspricht, wenn wir schon dreimal miteinander telefonieren", sagte Eberl der "Sport Bild".

"Gerade von ihm, der beim DFB immer gefordert hat, dass man sich vor allem im Nachwuchsbereich an die Spielregeln hält und alles offen kommuniziert."

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_898432.html

Finde ich gut, dass Maxi mal aus sich raus geht. :top:
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Eberl wird deutlicher:

"Ich hätte von Matthias Sammer erwartet, dass er mich auf Sinan Kurt anspricht, wenn wir schon dreimal miteinander telefonieren", sagte Eberl der "Sport Bild".

"Gerade von ihm, der beim DFB immer gefordert hat, dass man sich vor allem im Nachwuchsbereich an die Spielregeln hält und alles offen kommuniziert."

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_898432.html

Finde ich gut, dass Maxi mal aus sich raus geht. :top:

Bei der FIFA, UEFA, beim Bundeskanzleramt, beim Wehrbeauftragten der Bundeswehr und der Schutzgemeinschaft für unlauteren Wettbewerb anzeigen, das rote Gesocks!

Und wemma schomma bei sind: die Gelbschwatten auch. Warum? Darum!
 

Peter Herter

Erfahrener Benutzer
Eberl wird deutlicher:

"Ich hätte von Matthias Sammer erwartet, dass er mich auf Sinan Kurt anspricht, wenn wir schon dreimal miteinander telefonieren", sagte Eberl der "Sport Bild".

"Gerade von ihm, der beim DFB immer gefordert hat, dass man sich vor allem im Nachwuchsbereich an die Spielregeln hält und alles offen kommuniziert."

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_898432.html

Finde ich gut, dass Maxi mal aus sich raus geht. :top:
Link war der Sammer schon immer,aber nun bei den Bazzies meint er erkoennte sich alles erlauben.:kotzer:
 

Itchy

Vertrauter
Immer wieder erstaunlich, wie erfolgreich Borniertheit sein kann. Wenn sich die Werte so komplett nach der Interessenlage richten.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Eben drum:

Bei der FIFA, UEFA, beim Bundeskanzleramt, beim Wehrbeauftragten der Bundeswehr und der Schutzgemeinschaft für unlauteren Wettbewerb anzeigen, das rote Gesocks!
 
Eberl sollte jetzt auch nicht öffentlich die Fassung verlieren. Solche "Berater" setzen den Jungs doch Flausen noch und nöcher in den Kopf. Vater Cananoglu sieht seinen Sohnemann offenbar alle paar Monate zu höheren Weihen berufen, jeder "professionelle" "Spielerberater" verdient an jedem Wechel und jeder Vertragsverlängerung mit...

Das Eberl vor lauter Trotz dem Kurt nun öffentlich alle Chancen in MG Profi zu werden in Abrede stellt, ist bzw wäre dumm! Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Eberl das wirklich so gesagt hat!
 
Aber zuerst werden den Beratern, in diesem Fall von den Bayern, die Flausen in den Kopf gesetzt. Die sehen dann nur noch ihren Profit und geben diese Flausen an den Spieler weiter.

Ein etwas anderer Weg -
Es sei denn, die Bayern sind zuerst mal direkt an den Spieler herangetreten. Die haben Verein und auch Berater übergangen.
Und erst dann gabs Gespräche/Verhandlungen zwischen seinem Berater und den Bayern.
 
Ich hab eigentlich keine Ahnung ob es da klar definierte Statuten gibt oder ob das alles im Dunstkreis eines Gentleman-Agreements stattfindet... Aber Borussias Internat wird doch auch durch Jugendspieler gefüttert, die dafür Vereine verlassen, bei denen sie dann wohl auch den Nimbus eines Jahrhunderttalentes hatten. Hm... ein Patrick Herrmann wurde ja auch irgendwann vom FC Saarbrücken nach Mönchengladbach "gelockt".
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Ich hab eigentlich keine Ahnung ob es da klar definierte Statuten gibt oder ob das alles im Dunstkreis eines Gentleman-Agreements stattfindet... Aber Borussias Internat wird doch auch durch Jugendspieler gefüttert, die dafür Vereine verlassen, bei denen sie dann wohl auch den Nimbus eines Jahrhunderttalentes hatten. Hm... ein Patrick Herrmann wurde ja auch irgendwann vom FC Saarbrücken nach Mönchengladbach "gelockt".

Hatte der denn wohl in SB einen sicher nicht schlecht dotierten Ausbildungsvertrag mit noch zweijähriger Laufzeit?

Da liegt wohl der Casus Knacktus.
 
Jau... aber dieser bis 2016 laufende Vertrag von Kurt wird ja dafür sorgen, dass er nicht für eine Packung Pralinés nach München wechselt. Allein durch dieses nun so öffentliche Interesse an diesem Supertalent, wird das doch teuer für München. Und wenn die für einen Kurt, der sich für zu gut hät, um bei Borussia Profi zu werden, ein paar Millionen locker machen... nur zu!
 
Oben