Simbabwe führt 250-Millionen-Dollar-Schein ein

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Da regt man sich in Deutschland über 3% Inflation auf. Simbabwe führt den 250 Millionen $ Schein ein.

Inflation: Simbabwe führt 250-Millionen-Dollar-Schein ein | RP ONLINE
Das ist ja richtig übel. :suspekt:
Was passiert denn da nun volkswirtschaftlich, bzw. was könnte man überhaupt gegen so eine heftige Inflation unternehmen?

Der Name Bulawayo ist eine Kurzform von ‘Bubulawayo‘, und das bedeutet laut unserem Führer ‘Ort des Gemetzels‘. Um 1870 drang das kriegerische Volk der Mdebele von Süden ins Land und eroberte das damalige Reich der Shona. Die große Entscheidungsschlacht zwischen den Mdebele und den Shona fand hier statt, und die überlegenen Mdebele feierten einen überwältigenden Sieg. Die Shona wurden von ihnen unterjocht und versklavt, ihre Oberschicht wurde eliminiert, und Bulawayo wurde Hauptstadt des neuen Königreichs der Mdebele. Kurz darauf kam Cecil Rhodes aus Südafrika, legte die Mdebele herein und machte mit einer Söldnertruppe und seinen Siedlern ein Ende mit ihrem Königreich.

quelle: Astronomie.de Bibliothek - Artikel und Berichte

heute sind die shona an der regierung und die mdebele in der opposition.
die opposition wird in vollem umfang von den briten finanziert, da denen daran gelegen ist, wieder einfluss auf das land zu nehmen, wie es unter mugabe nicht möglich war.
die briten haben ein embargo über simbabwe verhängt, dem sich ganz europa, allen voran unsere bundesregierung, angeschlossen hat, ohne die umstände und hintergründe zu prüfen.
seit dem wird das wirklich schöne, paradiesische land immer ärmer und ärmer.

mugabe wehrt sich nun gegen die allianz der briten, die alte kolonialstrukturen wieder aufleben lassen wollen, und der mdebele, die die shona aus der regierung treiben wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NK+F

Fleisch.
Lächerlich, das konnten wir schon toppen.

Quelle:Wikipedia
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
Pauli, für deinen Anti-Amerikanismus bist Du schon berühmt-berühtigt. :zahnluec:
Aber, dass jetzt auch anfängst Diktatoren zu verteidigen, nimmt schon eigenartige Züge an.
Hey Pauli, geh mal einen Saufen. ;)

seit dem wird das wirklich schöne, paradiesische land immer ärmer und ärmer.

Daran hat vielmehr Mugabe chaotische, rücksichtslose Politik zu tun als das Embargo, welches eh nur Mugabes Regierung betrifft. Ein generelles Embargo gibts nicht.
Zimbabwe - Wikipedia, the free encyclopedia
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Pauli, für deinen Anti-Amerikanismus bist Du schon berühmt-berühtigt. :zahnluec:
Aber, dass jetzt auch anfängst Diktatoren zu verteidigen, nimmt schon eigenartige Züge an.
Hey Pauli, geh mal einen Saufen. ;)



Daran hat vielmehr Mugabe chaotische, rücksichtslose Politik zu tun als das Embargo, welches eh nur Mugabes Regierung betrifft. Ein generelles Embargo gibts nicht.
Zimbabwe - Wikipedia, the free encyclopedia

warst du schon mal dort?
ich war zuletzt 2003 dort und meine mutter fährt seit 25 jahren jedes jahr für 3 monate dorthin, zuletzt vor vier monaten. wir haben dort weiße und farbige enge freunde und sind ständig über alle vorkommnisse informiert.

alles, was du über das land weißt, hast du aus lancierten britischen pamphleten, die von anderen medien ungeprüft und kritiklos übernommen werden.
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur

Genauso sieht Afrika aus. :lachweg: Sheraton Hotels als Außenposten der Zivilisation und der Eingeborene erfreut den Weissen Mann mit lustiger Folklore und Geschichten aus der guten alten Zeit.

heute sind die shona an der regierung und die mdebele in der opposition.
die opposition wird in vollem umfang von den briten finanziert, da denen daran gelegen ist, wieder einfluss auf das land zu nehmen, wie es unter mugabe nicht möglich war.
die briten haben ein embargo über simbabwe verhängt, dem sich ganz europa, allen voran unsere bundesregierung, angeschlossen hat, ohne die umstände und hintergründe zu prüfen.
seit dem wird das wirklich schöne, paradiesische land immer ärmer und ärmer.

mugabe wehrt sich nun gegen die allianz der briten, die alte kolonialstrukturen wieder aufleben lassen wollen, und der mdebele, die die shona aus der regierung treiben wollen.

Genauso isses gewesen! :hail: Und warum war Mugabe am Kongokrieg beteiligt? Die 5 Millionen Toten kann doch ein Menschenfreund wie er nicht gewollt haben! Oder waren das alles britische Agenten? Und dass es bei dem Krieg nur um die Versorgung der alten Kolonialherren mit Rohstoffen für ihren Elektronikschrott ging, kann ihn doch nicht motiviert haben.
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
warst du schon mal dort?
ich war zuletzt 2003 dort und meine mutter fährt seit 25 jahren jedes jahr für 3 monate dorthin, zuletzt vor vier monaten. wir haben dort weiße und farbige enge freunde und sind ständig über alle vorkommnisse informiert.

alles, was du über das land weißt, hast du aus lancierten britischen pamphleten, die von anderen medien ungeprüft und kritiklos übernommen werden.

OK.

Dann findest Du Mugabes Politik also ok, oder? Verstehe ich das richtig?
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
OK.

Dann findest Du Mugabes Politik also ok, oder? Verstehe ich das richtig?
man muss nicht alles gut finden, was mugabe macht.
gut war zumindest, dass er das land von den britischen kolonialisten befreite, die allgemeine schulpflicht einführte, die armen kostenlos mit den grundnahrungsmitteln versorgt, begabte fördert und auf staatskosten auf (britische) unis schickt.

hier ein etwas älterer artikel, dessen lektüre ich wärmstens empfehle. das erste drittel befasst sich mit südafrika, die beiden letzten drittel mit mugabe und simbabwe.
Nur die Weißen sind zufrieden [Quelle: DIE ZEIT] - Meyers Lexikon online
 

Rupert

Friends call me Loretta
Naja, Pauli, der Artikel ist ja von 1988.
Seine "Meisterstücke" als Diktator und Menschschlächter hat er ja auch erst ab dem Ende des kalten Krieges geliefert. Alles davor war ja schon fast Geplänkel, wenn man mal zynisch sein will.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Naja, Pauli, der Artikel ist ja von 1988.
Seine "Meisterstücke" als Diktator und Menschschlächter hat er ja auch erst ab dem Ende des kalten Krieges geliefert. Alles davor war ja schon fast Geplänkel, wenn man mal zynisch sein will.
du hast dich auch schon qualifizierter geäußert.
 

Markus

Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.
Pauli, ich denke nicht, dass man England so sehr Neokolonalismus im Falle Simbabwes vorwerfen kann, nachdem freiwillig, auch unter Mugabes Herrschaft, Commonwealth of Nations Mitglied war. Simbabwe hatte sich einer gewissen Einflussnahme Großbritanniens unterworfen.
Commonwealth of Nations membership criteria - Wikipedia, the free encyclopedia
Simbabwe ist übrigens nicht das einzigste Land, gegen das Commonwealth-Sanktionen verhängt worden sind.

Und dass man auch in Afrika besser Politik machen kann, beweisen ja gerade Simbabwes Nachbarländer Namibia und Botswana.

Im Übrigen ist eine hohe Inflation bei freien Wechselkursen fast immer hausgemacht.
 

Indipper

Trink das, Judas Ben Hur
man muss nicht alles gut finden, was mugabe macht.
gut war zumindest, dass er das land von den britischen kolonialisten befreite, die allgemeine schulpflicht einführte, die armen kostenlos mit den grundnahrungsmitteln versorgt, begabte fördert und auf staatskosten auf (britische) unis schickt.

Unter Stalin gab's auch diverse soziale Verbesserungen; das macht ihn trotzdem nicht akzeptabel oder verteidigenswert.

Übrigens: Desmond Tutu, dem man ja wohl nicht vorwerfen kann, noch nie in Afrika gewesen zu sein, hält Mugabe für ein Musterbeispiel des stereotypen afrikanischen Diktators.
 
Oben