Scholl als Fernsehexperte: Weg mit ihm?

Dieses Thema im Forum "Deutsche Nationalmannschaft" wurde erstellt von Holgy, 13 September 2012.

  1. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Mehmet Scholl macht genau das richtige, er geht weg von den Bayern. :top:
     
    Princewind gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    20.117
    Likes:
    1.208
    Selbst wenn er nur halb so hoch ist, oder ein Viertel davon: Ein bequemerer Job isses allemal. Zumal es der Scholli nicht nötig haben dürfte, etwas unbequemers des Geldes wegen machen zu müssen.
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.130
    Likes:
    3.457
    V.a. steht der Mehmet beim FC Bayern eben ja recht perspektivlos da - wenn man Perspektive auf die nächsten 3, 4 Jahre rechnet und auf die Trainerämter bezieht.
    Vielleicht täusche ich mich ja auch gewaltig aber Trainer der Lizenzmannschaft eines Erstligisten wird der Scholli eben nicht so schnell werden; vielleicht sieht er das ja genauso und hat eben jetzt die weitere Laufbahn korrigiert.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.073
    Likes:
    2.993
    Wobei er aber auch gesagt hat, Trainer bleiben zu wollen...

    Gesendet von meinem GT-S5830i
     
  6. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.015
    Likes:
    562
    Der trainiert jetzt eben den Olli Kahn zum Fernsehfachmann.
     
    bayer04_princess gefällt das.
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.073
    Likes:
    2.993
    Ob er da der richtige ist? :D

    Gesendet von meinem GT-S5830i
     
  8. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.015
    Likes:
    562
    Wenn er den Olli etwas lockerer macht, hat er mind. den Grimme-Preis verdient. ^^
     
  9. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    21.805
    Likes:
    2.009
    Höchstwahrscheinlich mehr Geld, ein bequemerer Job und er kann zukünftig auf das Gezeter der Bayernbosse schei......, äh.......sich deswegen keine Sorgen mehr machen müssen und weiterhin locker seine :top:Sprüche:top: bringen. :D
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.073
    Likes:
    2.993
    Jetzt hat Scholl angeblich 2 Sendungen geschwänzt, weil er nix zu Doping sagen wollte. Für ihn ist Hitzelsberger eingesprungen. Scholl hat einen an der Waffel, würde ich sagen...

    Streit um Dopingberichterstattung: Scholl boykottierte ARD-Sendungen - SPIEGEL ONLINE - Sport
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.130
    Likes:
    3.457
    Wenn er nichts zu Doping sagen will, warum sollte er dann bei der Sendung mitmachen?
    Ist für mich kein großer Aufreger bzgl. Scholl; nahezu alle ehemaligen und aktiven Fußballer, Fußballtrainer und Fußballfunktionäre erzählen ohnehin nur fragwürdiges und unfundiertes Zeug bzgl. Doping, das immer da endet: "Im Fußball bringt Doping doch so gut wie gar nichts." Beste Beispiele dafür sind Löw und Klopp.
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.073
    Likes:
    2.993
    Wenn er nix sagen will, soll er ganz fernbleiben! Er erzählt ja auch sonst nur Quatsch und manchmal Quark und immer Unsinn, wenn er mal keinen beleidigt oder sonst wie aus der Rolle fällt. Oder kurz gesagt: Völlig unfähig, der Mann. Liebe ARD, bitte Scholl rausschmeißen! Gezeichnet: Ein Gebührenzahler.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.130
    Likes:
    3.457
    Das ist halt nur kein schollspezifisches Problem.
    Sah man ja sehr gut bei der WM2014: Da liefen ganze Heerscharen an Ex-Fußballern oder anderen Ex-Sportstars rum und übernahmen schon die Rollen von Journalisten - auch wenn sie dazu gar nicht die Befähigung haben.
    Das ist aber anscheinend wurscht, denn das machen die halt durch ihre Connections wieder wett und den Glauben, der in der Zusachauermenge anscheinend sehr verbreitet ist: Die wissen wovon sie reden, sie haben ja selbst den Sport erfolgreich betrieben.
     
    Holgy gefällt das.
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.073
    Likes:
    2.993
    Solange sie wenigstens unterhaltsam sind - wie Herr Kahn - dann kann ich das tolerieren. Aber Scholl geht ja nun gar nicht mehr.

    Dass der Sportjournalismus völlig auf den Hund gekommen ist, ist natürlich tatsächlich ein Problem. Dazu gab es neulich eine sehr Interessante Sendung, die man noch in der Mediathek anschauen kann:

    ZAPP Themschwerpunkt Sportjournalismus

    Unbedingt empfehlenswert!
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.130
    Likes:
    3.457
    Das denke ich nicht, dass der Sportjournalismus an sich am Arsch ist.
    Die Frage ist: Wann braucht man einen launigen Typen, der über Fuppes parliert, wann einen Kommentator, der Fussballspiele fachlich gescheit beschreibt und ein gutes Wissen über den Sport Fuppes und seine Akteure hat und wann einen richtigen Journalisten, der Hintergründe recherchiert, Zusammenhänge darstellt, Situationen zeichnet? Unter den Sammelbegriff Journalist fallen so ziemlich alle auch wenn das nicht korrekt sein mag.
    Desweiteren: Wer und wieviele der Fans und Fuppesinteressierten sind denn schon an investigativem Journalismus im Fußball interessiert? Wer liest denn Kistners Recherchen wie "FIFA Mafia", "Das Milliardenspiel", "Der olympische Sumpf"? Wer schaut sich wenigstens im Fernsehen Reportagen darüber an? Wen haben die Football Leaks interessiert? Teile dieser Veröffentlichungen wurden auch hier im Forum thematisiert. Was kam raus? Eine kurze Diskussion mit teilweise Beiträgen in denen Nachdenklichkeit und Interesse zu erkennen war und dann etliche Aussagen in der Richtung: "Sauerei", "Alles Korrupsis", "So isses im modernen Sport", etc. und dann war's das. Ginterverrpflichtungen, Abseitsentscheidungen und ein 4:3 ziehen da besser. Das erklärt auch etwas warum Kahn, Scholl und Co. gut ankommen, denn sie sind für den Moment einfach hoch gefragt, den Moment, wenn die Abwehr ausgehebelt wurde oder ein Elfer gehalten wurde. Team-TV ist anscheinend hoch gefragt, weil es dem Konsumenten suggeriert ganz vorne dabei zu sein und Informstionen zu erhalten, die andere nicht oder später bekommen: Lewa trainiert wieder und schoss im Training 5 Tore, Vidal ist gut drauf und verrät wie man Juve packen kann, Bayern wird 10 Millionen in den nächsten 3 Jahren für den Aufbau von Fussballschulen in China, Kolumbien und USA ausgeben, usw.

    Man kriegt also auch was man nachfragt.
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    18.017
    Likes:
    1.390
    Ich. Steht bei mir im Schrank. Neben Jens Weinreich. Wobei der zuletzt nur ebooks rausgab.

    Und Scholl find ich gut.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.073
    Likes:
    2.993

    Wenn es nicht nachgefragt würde, gäbe es die von Dir angesprochenen Reportagen gar nicht. Es gibt sie aber und es interssieren sich viele Leute dafür.

    Die "TV-Experten" sind Entertainer, keine Journalisten und Unterhaltung muss ja auch sein - das ist schon in Ordnung.

    Der Sportjournalismus krankt nicht an mangelnder Nachfrage, sondern daran, dass die Clubs ihre Nachrichten inzwischen selber machen - eigene TV-Kanäle inklusive. Kritische Journalisten werden gar nicht mehr beantwortet, man will nur positive Nachrichten! Da unterscheidet sich ein Clubpräsindet in keinster Weise vom POTUS - wer sie nicht lobt, rühmt und lobhudelt ist ein Fakenewsler - denn kritik ist in deren Augen nichts anderes! Und so machen sie ihre eigenen echten Fakenews.

    Viele Sportmoderatoren und -journalisten arbeiten inzwischen auch für Vereine und Verbände - wundert man sich dann, wenn sie über ihre Geldgeber nicht mehr kritisch berichten?

    Dann findet Fußball bald nur noch in Pay-TV statt. Erwartet von denen jemand kritische Berichterstattung?

    Es gibt eine Reihe von strukturellen Problemen, die den Sportjournalismus sabotieren und dazu führen, das in der Regel nur noch Haus- und Hof-Berichterstattung stattfindet. Das liegt aber nicht Kahn und Scholl, von denen erwartet nix anderes als Unterhaltung. Aber die sollen sie schon bringen. Scholl bringt es aber nicht!
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.130
    Likes:
    3.457
    Das schrieb ich ja: Jeder kriegt das, was er nachfragt.
     
  19. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    16.558
    Likes:
    2.687
    Schon immer war ich der Überzeugung, dass man die Erwartungen an seine Umwelt runterfahren muss, um mit sich sich selbst im reinen zu bleiben. Es passiert soviel scheis.e und ich war und bin nicht in der Lage, die Welt zu verbessern und daher ist meine Seele im Gleichgewicht. 2 mal 3 ist gerne vier und 3 macht neune, wenn es mir gefällt.
    Scholl finde ich übrigens auch gut, weil unterhaltsam :)
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    18.017
    Likes:
    1.390
    Natürlich bist du dazu in der Lage. Jeden Tag.
     
  21. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.961
    Likes:
    1.843
    Ich finde diese ganzen Experten unerträglich. Scholl, Hitzlsperger, Kehl, Stanislawski, ich kann mir das Gewäsch nicht geben. Schlimm auch Jens Lehmann bei RTL und die Krönung ist Marcell Jansen bei Sky. Und, und, und.
    Um auf die Frage zurückzukommen, ja bitte, weg mit ihm.
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    18.017
    Likes:
    1.390
    Wer sich das nicht geben will, muss heutzutage nicht einmal mehr aufstehen zum um- oder abschalten.
     
  23. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    21.805
    Likes:
    2.009
    Die Themen sind halt vorgegeben. Das wusste er zu Beginn der Sendung. Er hat sich, vorher, demnach wohl nicht geweigert darüber sprechen zu wollen. Und nicht geweigert darüber sprechen zu werden. Sieht so aus als ob er sich erst strikt geweigert hat, als das Thema an der Reihe war. Hätte er sich schon vorher geweigert über das Thema, oder halt über ein bestimmtes Thema zu sprechen, hätte man ihn schon vor der Sendung ausgewechselt. Schon um der Peinlichkeit den Kommentator mittendrin zu wechseln zu entgehen.
    Man sieht ja nun, dass der Wechsel, wohl weil er während der Sendung geschah, zum Thema geworden ist.
    Man könnte sogar so weit gehen und sagen, dass er, der aus seiner Sicht unumstrittene Fussballstar Scholl:cool:, es gezielt auf die Spitze getrieben hat. Möglicher Weise weil Scholl davon ausgegegangen ist so weit gehen zu können und seinen Willen/seine Meinung nicht darüber sprechen zu wollen einfach und mal eben durchzusetzen.

    Es gab schon soooo viele Fussballstars und ex-Fussballstars, die als Kommentatoren oder CoKommentatoren gearbeitet haben. Stress mit den Arbeitgebern gab es, soviel ich weiß, nicht.
    Wenn doch, helfe man mir gerne auf die Sprünge.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Juli 2017
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    45.050
    Likes:
    2.894
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.073
    Likes:
    2.993
    Bravo! Ich frage mich ja, warum Scholl zum Thema Doping so hartnäckig nix sagen will. Weil er mehr weiß als wir wissen sollen?

    Kommentar zu Scholl von vor dem Rausschmiss: Mehmet Scholl hat nicht verstanden, worum es geht
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.130
    Likes:
    3.457
    Scholl macht halt das, was die anderen Fußballexperten auch immer behaupten, er beharrt auf der Meinung, dass Doping im Fußball nichts brächte. Siehe Dutt, siehe Klopp, z.B., wie im obigen Artikel ja erwähnt.
    Natürlich wissen die auch, dass ihre Ansicht rationalen Argumenten kaum standhält und deswegen meiden sie das Thema wie der Teufel das Weihwasser; vielleicht meinen sie ja auch, dass sie bei klareren Worten als "Nestbeschmutzer" gelten würden.
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.073
    Likes:
    2.993
    Wahrscheinlich sogar als mehr als Nestbeschmutzer, wenn man an die Aussage von Fuentes denkt.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    18.017
    Likes:
    1.390
    Vielleicht scheuen sie ja auch die Gretchenfrage.
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.130
    Likes:
    3.457
    Du meinst die, die sich selbst stellen müssten?
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.073
    Likes:
    2.993
    Genau das habe ich auch gerade gedacht. Würde auch Scholls Allergie auf das Thema erklären.
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    18.017
    Likes:
    1.390
    Diese Allergie gibt es in anderen Sportarten ja auch, wo Altstars kommentieren und berichten. Das war bei Rudi Altig so, und ist es bei Kristin Otto bis heute.

    Gestern hörte ich, dass der deutsche Rekord über 400m Hürden immer noch von Harald Schmid gehalten wird, der ihn 1982 aufstellte.
    Aber der war sauber. Michael Groß auch.