Schnelligkeit u. Kondition verbessern + Muskeln aufbauen

Hier mal die "7 goldenen Regeln", die ein Bodybuilder für den Muskelaufbau in der Ernährung befolgt (dürfte dann auf euch auch zutreffen):

1. Eat every 2-3 hours, no matter what. You should eat between 5-8 meals per day.

2. Eat complete (containing all the essential amino acids), lean protein with each meal.

3. Eat fruits and/or vegetables with each food meal.

4. Ensure that your carbohydrate intake comes from fruits and vegetables. Exception: workout and post-workout drinks and meals.

5. Ensure that 25-35% of your energy intake comes from fat, with your fat intake split equally between saturates (e.g. animal fat), monounsaturates (e.g., olive oil), and polyunsaturates (e.g. flax oil, salmon oil).

6. Drink only non-calorie containing beverages, the best choices being water and green tea.

7. Eat mostly whole foods (except workout and post-workout drinks). So what about calories, or macronutrient ratios, or any number of other things that I’ve covered in other articles? The short answer is that if you aren’t already practicing the above-mentioned habits, and by practicing them I mean putting them to use over 90% of the time (i.e., no more than 4 meals out of an average 42 meals per week violate any of those rules), everything else is pretty pointless
 
Hier mal die "7 goldenen Regeln", die ein Bodybuilder für den Muskelaufbau in der Ernährung befolgt (dürfte dann auf euch auch zutreffen):

1. Eat every 2-3 hours, no matter what. You should eat between 5-8 meals per day.

2. Eat complete (containing all the essential amino acids), lean protein with each meal.

3. Eat fruits and/or vegetables with each food meal.

4. Ensure that your carbohydrate intake comes from fruits and vegetables. Exception: workout and post-workout drinks and meals.

5. Ensure that 25-35% of your energy intake comes from fat, with your fat intake split equally between saturates (e.g. animal fat), monounsaturates (e.g., olive oil), and polyunsaturates (e.g. flax oil, salmon oil).

6. Drink only non-calorie containing beverages, the best choices being water and green tea.

7. Eat mostly whole foods (except workout and post-workout drinks). So what about calories, or macronutrient ratios, or any number of other things that I’ve covered in other articles? The short answer is that if you aren’t already practicing the above-mentioned habits, and by practicing them I mean putting them to use over 90% of the time (i.e., no more than 4 meals out of an average 42 meals per week violate any of those rules), everything else is pretty pointless

Jetzt auf deutsch! :D
 

Nano

Oenning_Love
Mach das bloß nicht!
Bodybuilder sind keine Fußballer! Irgendwann hast du zu viel Muskelmasse, was heißt, dass du nicht mehr schnell genug bist.

Ruhephase:
Auch sehr wichtig! Wenn du mit Muskelkater training machst, dann machst du deine Muskeln kaputt. Das geht zwar nicht von heute auf morgen, dass heißt, dass man mit Muskelkater schon mal Sport machen kann, aber trotzdem sollte man das nicht zu oft tun.
 
Mach das bloß nicht!
Bodybuilder sind keine Fußballer! Irgendwann hast du zu viel Muskelmasse, was heißt, dass du nicht mehr schnell genug bist.

Ruhephase:
Auch sehr wichtig! Wenn du mit Muskelkater training machst, dann machst du deine Muskeln kaputt. Das geht zwar nicht von heute auf morgen, dass heißt, dass man mit Muskelkater schon mal Sport machen kann, aber trotzdem sollte man das nicht zu oft tun.

Man muss halt wissen, wenn man aufhören soll und dann eventuell wieder auf "normale" Ernährung umsteigen.
 
@nano :

du sagsd,dass es jmd. langsamer macht,wenn man zu viel muskelmasse hat...
ich bin gerade auch dabei krafttraining zu machen.ich wollte nun fragen,wie du das meinst.

zu viel muskelmasse,d.h. man wiegt mehr und wird nur durchs gewicht langsamer oder wird man wirklich durch zu viel Muskelmasse langsamer?!
 

Nano

Oenning_Love
@ Brock Lesnar:
Das Problem dabei ist, dass man nicht immer weiß, wann Schluss ist. Wenn du es merkst kannst du es machen, dann ist es kein Problem.

@FerdiHoh9
Krafttraining trainiert die Muskeln, die schon da sind. Das heißt, dass du nicht schwerer wirst und auch nicht langsamer/bewegungseingeschränkter. Wenn du aber immer alles in dich reinstopfst und dann Trainierst, dann trainierst du das Angegessene in Muskeln, was heißt, dass du schwerer wirst und damit unbeweglicher/langsamer. Normales Krafttraining ist kein Problem.
 
Hier mal die "7 goldenen Regeln", die ein Bodybuilder für den Muskelaufbau in der Ernährung befolgt (dürfte dann auf euch auch zutreffen):

1. Eat every 2-3 hours, no matter what. You should eat between 5-8 meals per day.

2. Eat complete (containing all the essential amino acids), lean protein with each meal.

3. Eat fruits and/or vegetables with each food meal.

4. Ensure that your carbohydrate intake comes from fruits and vegetables. Exception: workout and post-workout drinks and meals.

5. Ensure that 25-35% of your energy intake comes from fat, with your fat intake split equally between saturates (e.g. animal fat), monounsaturates (e.g., olive oil), and polyunsaturates (e.g. flax oil, salmon oil).

6. Drink only non-calorie containing beverages, the best choices being water and green tea.

7. Eat mostly whole foods (except workout and post-workout drinks). So what about calories, or macronutrient ratios, or any number of other things that I’ve covered in other articles? The short answer is that if you aren’t already practicing the above-mentioned habits, and by practicing them I mean putting them to use over 90% of the time (i.e., no more than 4 meals out of an average 42 meals per week violate any of those rules), everything else is pretty pointless

Weil jemand gefragt hat, jetzt noch mal in Deutsch:

1. Iss alle 2-3 Stunden, egal was. Du solltest zwischen 5 und 8 Mahlzeiten am Tag zu dir nehmen.

2. Iss komplett (alle lebenswichtigen Amino-Säuren beinhaltend). In jeder Mahlzeit soll genug Eiweiß enthalten sein.

3. Bei jeder Mahlzeit sollten Früchte und/oder Gemüse enthalten sein.

4. Versichere dich, dass die Kohlenhydratzufuhr zum Großteil durch Früchte und/oder Gemüse von sich geht. Ausnahme: Drinks während dem Training oder direkt nach dem Training

5. Versichere dich, dass 25-35% deiner Energiezufuhr aus Fett kommt. Teile deine Fettzufuhr gleichmäßig auf Saturate, Monounsaturate und Polyunsaturate auf.

6. Trinke nur Getränke, die (fast) keine Kalorien enthalten (z.b. Wasser, Grüner Tee).

7. Die siebte Regel besagt nur, dass man die vorherigen sechs Regeln trainieren sollte (sprich: sie zur Gewohnheit machen), was man am besten erreicht, in dem man sich zu 90% an die Regeln hält. Beispiel: von 42 Mahlzeiten die Woche dürfen 4 vom Plan abweichen
 
Hey Jungs...

Also ich stelle jetzt mal einen Trainingsplan auf für die Vorbereitung auf den ich auch so durchziehen werde.
Also ich will auch mein Körper aufbauen bin aber nochim Wachstum würde von dem her nur mit 2,5 Kg an jedem Arm arbeiten und nur 50-100 Züge machen. Wäre das okay, oder schadet das auch mein Wachstum?

Also mein Trainingsplan sieht dann so aus:

Montag: Mit 2,5 KG Gewichten laufen Joggen dann 10 Sprints mit Lügestützen etc. dann noch Intervallläufe davor Schuss mit 1,5 KG Gewichten.
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Dienstag: Ausruhen, Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Mittwoch: Joggen mit Ball und ohne Gewichte danach Schuss mit 1,5 KG Gewichten trainieren.
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Donnerstag: Ausruhen, Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Freitag: Mit 2,5 KG Gewichten laufen Joggen dann 10 Sprints mit Lügestützen etc. dann noch Intervallläufe davor Schuss mit 1,5 KG Gewichten.
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Samstag: Eventl. Joggen mit Ball oder auch vllt. ohne Ball mit Intervallläufe.
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Sonntag: Joggen mit oder ohne Ball + Intervallläufe
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.

Ist der so gut oder kann man da was verbessern?
 
ich wollte mich mal in die Diskussion einklinken, wo es darum geht, dass Muskelmasse angeblich langsamer macht.

Ich denke, es ist so: wenn man die falschen Muskeln trainiert, dann kann man langsamer werden. Beim laufen, bzw. schnellen laufen werden bestimmte Muskeln beansprucht, und arbeiten zusammen. Wenn dieser Bewegungsablauf (den man durch jedes lauftraining optimiert) durch den falschen Muskelaufbau beeinträchtigt wird, dann wird man langsamer.
 

Nano

Oenning_Love
Stimmt total was Tohe77 sagt, aber je breiter und größer man wird, desto unbeweglicher ist man meistens! Beweglichkeit ist im Fußball auch sehr wichtig und deswegen würde ich mir nicht zu viel Muskeln anlegen...
 
Ich will schneller werden und Zweikampfstark... also was empfehlt ihr mir ist der Trainingsplan gut?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nano

Oenning_Love
@ Brock Lesnar:
Man darf sich nicht uf eins konzentrieren, sonst ist man in dem anderen zu schlecht. Man muss den Mittelpunkt finden.
 
Ist mein trainingsplan gut wenn ich zweikampfstärker und schneller werden will?


Montag: Mit 2,5 KG Gewichten laufen Joggen dann 10 Sprints mit Lügestützen etc. dann noch Intervallläufe davor Schuss mit 1,5 KG Gewichten.
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Dienstag: Ausruhen, Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Mittwoch: Joggen mit Ball und ohne Gewichte danach Schuss mit 1,5 KG Gewichten trainieren.
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Donnerstag: Ausruhen, Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Freitag: Mit 2,5 KG Gewichten laufen Joggen dann 10 Sprints mit Lügestützen etc. dann noch Intervallläufe davor Schuss mit 1,5 KG Gewichten.
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Samstag: Eventl. Joggen mit Ball oder auch vllt. ohne Ball mit Intervallläufe.
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Sonntag: Joggen mit oder ohne Ball + Intervallläufe
Abends mit 2,5 KG Handeln 50-100 Züge + eventl. Liegestützen als Aufwärmung.


Bin noch im Wachstum, deswegen will ich noch fragen ob das mit den Handeln okay ist?!
 
- richtige Ernährung.
- Vllt. ab und zu ins Fittnessstudio und die Waden/Oberschenkelmuskulatur trainieren.
- Joggen
- Sprints
uvm.

Naja, hatte auch mal ne Zeitlang 2,5 Kg an jedem Bein und hatte danach an einem Achillesversen Probleme, mein Arzt sagte mir jedenfalls das es davon kam.
Von dem mit dem Wachstum wusste ich bis heute noch garnichts.
 
bei mir ist es auch da bei der Achillesferse oder Kreuzband.. aber nur ganz selten und auch nur wenn ich mit den Gewichten laufe wenn ich dann spiele ist nix.. ich denke dasd dürfte nicht weiteres schlimmes sein.
 
Jungs..habe vorgestern folgendes gemacht... 200 Meter gejoggt.. 12 Sprints.. mit Liegestütze usw.. aber ab heute 15 Sprints... dann 200 Meter.. dann 200 Meter Berg ... 2-3 Sprints, werde ich aber auch erhöhern.. danach 10 Treppensprints... ala 10 Meter.. danach 100 Meter Berghoch sprints...

Alles mit insg. 5 KG am Bein....


Mache ich jetzt jeden zweiten Tag!!
 
ch ziehe mein Programm durch und mache jeden 2. Tag aber eine Frage ich will gerne mit Handeln arbeiten (2,5 KG an jedem Arm) ist das gut oder nicht? ich bin noch im wachstum! danke für antworten...
 

Nano

Oenning_Love
bei mir ist es auch da bei der Achillesferse oder Kreuzband.. aber nur ganz selten und auch nur wenn ich mit den Gewichten laufe wenn ich dann spiele ist nix.. ich denke dasd dürfte nicht weiteres schlimmes sein.

Dann würde ich dir raten, die Gewichte ein bisschen leichter zu machen, sonst bekommst du damit längere Probleme und wirst vielleicht bis du ausgewachsen bis garnicht mehr spielen:
Mein Cousin hat auch sehr gut Fußball gespielt, dann hatte er einen Sehnenriss:
Er könnte zwar nach einer OP wieder spielen, aber er war noch nicht ausgewachsen, deswegen war die OP etwas riskant. Er will dann vielleicht mit 18 nochmal Fußball anfangen.
 
Dann würde ich dir raten, die Gewichte ein bisschen leichter zu machen, sonst bekommst du damit längere Probleme und wirst vielleicht bis du ausgewachsen bis garnicht mehr spielen:
Mein Cousin hat auch sehr gut Fußball gespielt, dann hatte er einen Sehnenriss:
Er könnte zwar nach einer OP wieder spielen, aber er war noch nicht ausgewachsen, deswegen war die OP etwas riskant. Er will dann vielleicht mit 18 nochmal Fußball anfangen.

Nein, war nur am Anfang.. jetzt ist es garnichtmehr..war glaube ich eine falsche Bewegung oder einfach nur die Überlastung..

Was sagt ihr nun mit der Idee mit den Handeln?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein, war nur am Anfang.. jetzt ist es garnichtmehr..war glaube ich eine falsche Bewegung oder einfach nur die Überlastung..

Was sagt ihr nun mit der Idee mit den Handeln?

Was soll man da schon sagen?
Von dem bisschen trainieren mit Hanteln wird dein Wachstum nicht beeinflusst. Und wenn du das intensiver machen willst musst du sowieso den ganzen Körper trainieren, weil es sonst komisch aussieht!
 
Was soll man da schon sagen?
Von dem bisschen trainieren mit Hanteln wird dein Wachstum nicht beeinflusst. Und wenn du das intensiver machen willst musst du sowieso den ganzen Körper trainieren, weil es sonst komisch aussieht!

ich trainiere beine durch sprints mit gewichten usw.. bauch mit situps und arme mit handeln und liegestützen.

danke für die hilfe !!! :)
 

Nano

Oenning_Love
Was soll man da schon sagen?
Von dem bisschen trainieren mit Hanteln wird dein Wachstum nicht beeinflusst. Und wenn du das intensiver machen willst musst du sowieso den ganzen Körper trainieren, weil es sonst komisch aussieht!

Das wäre echt lustig :D

Ein relativ untrainierter Oberkörper und dicke Beine ;)
 
Oben