Schallplatten, Vinyl, sammeln und bewerten

HoratioTroche

Zuwanderer
Bevor ich einsteige in meine Beschäftigung an den letzten Wochenenden erstmal die Frage:
Wer von euch hat und hört überhaupt Musik von Platten, sammelt diese auch irgendwie und interessiert sich womöglich noch dafür, wann, wo und auf welchem label die erschienen sind?
 

GaviaoDaFiel

Last Dino Standing
Hören leider nicht mehr, weil ich seit Jahren keinen Plattenspieler mehr habe. Sammeln kann man es nicht nennen, eher residuales Ansammeln: Ca. 180 Teile fliegen/gammeln bei mir rum, zu 80% New Wave/Alternativ Ende 70er bis Ende 80er. Das eine oder andere Teil dürfte ziemlich rar sein - z.B. Cherry-Red Compiler von Anfang der 80er oder Sarah-Records Scheiben von Ende der 80er.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Ich höre noch Schallplatten auf meinem Schallplattenspieler. Ich habe mir sogar vor gar nicht allzulanger Zeit einen neuen gekauft. Ich kaufe Vinyl aber nur von meinen absoluten Lieblingsbands - also eher wenig. Daher besteht meine "Vinyl-Plattensammlung" auch zu 80% aus Platten aus den 80ern, größtenteils Indielabels, aber da habe ich eher kein Auge drauf. Zwischen 1994 und ca. 2018 habe ich keine einzige Vinylplatte gekauft. Ansonsten höre ich sehr viel Musik über einen abonierten Streamingdienst.
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich habe seit Anfang 80er Schallplatten, bis 1990 kamen etwa 30 zusammen. Danach erstmal nix, vor 15 Jahren ging es los da gibt es eine wöchentliche Auktion in meinem Stammklub. Jeder kann Platten bringen, was nicht weg kommt wird zerstört. Da lernte ich viele neue und alte Sachen kennen. Und dass es grosse Unterschiede gibt, ob eine Platte jetzt Erstausgabe ist oder Massennachpressung.
Mittlerweile habe ich ca. 300. Und weil ich die nicht im Kopf behalten kann, habe ich eine Liste. Die wird aber langsam unhandlich und ist auch nicht immer aktuell.
Deswegen habe ich sie jetzt bei discogs eingegeben, also die ersten 120. Problem ist, da schnell die richtige Version zu finden, bei einigen gibt es 200 Versionen. Der „Wert“ ist dabei nebensächlich, es wird angezeigt für was die Platten gerade angeboten werden je nach Zustand, aber auch für was etwas tatsächlich mal verkauft wurde.
So richtige Schätze waren noch nicht dabei, aber Rock/Metal aus den 70ern habe ich noch nicht angefasst. Das ist erfahrungsgemäß gebraucht am begehrtesten.

Erstaunlich finde ich, in welch Guten Zustand die Scheiben wee weitestgehend sind, zum Teil werden die jetzt 50 oder sind es schon, von Pink Floyd oder Deep Purple.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
So eine Veranstaltung gab es bei mir um die Ecke vor Corona auch regelmäßig, aber das wäre für mich zu gefährlich. Ich würde aus Mitleid jede Platte, die sonst keiner will, kaufen. Außer vielleicht Heinos Best off :D - wurden da viele Platten zerstört?

Meine Platten habe ich auch mal bei DISCOGS eingeben. Der Grund war, dass ich ein paar mal Platten gekauft habe, die ich schon hatte 🤪 Meine Vinylplatten habe ich alle eingegen, mit den CDs bin ich noch nicht fertig, ich weiß auch nicht, ob das noch zuende bringe. Ich habe immer den Barcode eingegeben und wenn es dann viele unterschiedliche Versionen gab, hab' ich nach Jahr und Erscheinungsland geguckt. Das ging dann meist recht schnell.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
So eine Veranstaltung gab es bei mir um die Ecke vor Corona auch regelmäßig, aber das wäre für mich zu gefährlich. Ich würde aus Mitleid jede Platte, die sonst keiner will, kaufen. Außer vielleicht Heinos Best off :D - wurden da viele Platten zerstört?
Oh ja, zum einen wenn sie akustisch hinüber sind, aber es gibt auch ein paar Interpreten, die werden aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht gekauft. Von niemandem, wer es doch macht, wird ausgebuht. Ist glaube ich eher ein running gag. U2 ist so ein Fall.
Schlager geht mal, manchmal nicht. Metal ist eher überbewertet, weil sich meistens 1-2 oder noch mehr hochbieten, aber ist natürlich riskant. Ich habe schon erlebt, dass ne Master of Puppets (Nachpressung) gerade mal aus Mitleid für 1,50 weg ging.
Meine Platten habe ich auch mal bei DISCOGS eingeben. Der Grund war, dass ich ein paar mal Platten gekauft habe, die ich schon hatte 🤪
(...)
Ich habe immer den Barcode eingegeben und wenn es dann viele unterschiedliche Versionen gab, hab' ich nach Jahr und Erscheinungsland geguckt. Das ging dann meist recht schnell.
Genau, ich habe auch ein paar doppelt, und ausserdem weiss ich bei denen die ich habe ja nicht auswendig, welche Ausgabe und Zustand das ist, das war mir im Excel zu aufwendig.
Ältere haben ja keinen Barcode, und das Jahr ist ja immer das des Copyrights. Das hilft bei Nachpressungen ja nicht. Dann helfen nur die Labels und da muss man manchmal eine Weile suchen.
Immerhin kann ich mittlerweile mit GEMA, STEMRA, Sacem und so weiter was anfangen.
 

Detti04

The Count
Oh ja, zum einen wenn sie akustisch hinüber sind, aber es gibt auch ein paar Interpreten, die werden aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht gekauft. Von niemandem, wer es doch macht, wird ausgebuht. Ist glaube ich eher ein running gag. U2 ist so ein Fall.
[...]
Ich kauf hier ja CDs in Second Hand-Laeden (genauer: Charity Shops, d.h. das Geld geht an einen guen Zweck), und da finde ich inzwischen so wenig, dass ich aus lauter Verzweiflung auch CDs von U2 kaufe. Ich besitze inzwischen glatt 7(!) CDs von U2, aber gehoert habe ich die noch nicht alle. Es geht bei einer Sammlung ja eher um die Moeglichkeit der Verwendung als um die tatsaechliche andauernde Verwendung.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
So schlimm sind U2 ja nun auch wirklich nicht! 🙃

Ich habe auch noch CDs, die sind immer noch eingeschweißt.

Ich hatte auch erst überlegt eine Excel-Datei o.ä. (gibt ja auch so freewaresoftware speziell für Plattensammlungen) anzulegen, aber das war mir auch alles viel zu aufwändig. Da ist DISCOGs schon deutlich konfortabler. Und das man sieht, was die eigenen Platten schon so an Geld gebracht haben, hat für mich ein zusätzlichen Unterhaltungswert. Oder auch dieses monatliche Ranking, der teuersten Platten des Monats. Was da manche Leute für Geld für ne obskure Single oder Album ausgeben - unfassbar! o_O

Einige meiner alten Platten knistern auch ganz schön. ALs Jugendlicher habe ich die ja auch dauernd rauf und runter gehört und bin da nicht besonders pfleglich mit umgegangen. Aber ich habe mir bisher noch nie deswegen ein neues Exemplar gekauft. Immerhin laufen die noch alle durch und haken oder springen nicht.
 
Oben