Schalke: Polizei zieht sich aus Arena zurück!

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Die Polizei zieht sich vorläufig aus der Schalker Fußball-Arena weitgehend zurück und wird die Ordnungskräfte des Vereins nicht mehr unterstützen. Das kündigte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Donnerstag in Düsseldorf an.
http://www.rp-online.de/sport/fussb...ieht-sich-aus-schalke-arena-zurueck-1.3671638

Lächerliche Entscheidung. Kritikfähig ist man dort also auch nicht. Aber Kritikfähigkeit von anderen erwarten, da sind sie ganz groß. Nicht zu fassen. Davon mal ab, wird sich da bis zum nächsten Wochenende noch was tun. Eine solche Veranstaltung ohne Polizei durchzuführen ist meines Wissens nach nicht möglich. Fazit: Das Spiel müsste abgesagt werden.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das kann die Polizei mal so eben für sich entscheiden?
Die haben doch einen klar geregelten Auftrag und den können sie doch nicht mit "Nö, keinen Bock" einfach liegen lassen?

Mal ganz abgesehen von der Frage, ob es so hochdramatisch schlimm ist, wenn weniger Polizei im Stadion ist.
 

Schröder

Problembär
Die rücken ja trotzdem an, stehen halt nur draußen rum. Wenn was passiert, können sie also eingreifen, warten aber auf den ausdrücklichen Hilferuf der Schalker Vereins-Sicherheitskräfte.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Hm. Wäre ja nicht schlecht, wenn sie nicht zur Hilfe eilen müssen. Dann könnte man die Polizei-Einsätze im Stadion ja generell runterfahren.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Zuerst einmal: Ich sage ja schon länger, dass ich es aus Frankreich so kenne dass die Polizei dort auch nicht im Stadion zu sehen ist. Draussen dafür umso mehr. Allerdings gibt es in Frankreich auch sehr viel weniger bis gar keine Auswärtsfans, ist also nicht verlgeichbar.

Zu der Ankündigung vom Herrn Jäger: Populistischer Scheiss, das meint er nämlich nicht ernst. Wobei ich das als Experiment allerdings sehr begrüßen würde, dann könnte man mal ein Jahr lang die Verletzten zählen und mit den Zahlen vorher vergleichen. Nur, was passiert wenn die dann plötzlich niedriger sind?

Die Botschaft ist: Nur wenn überzogene Polizeimaßnahmen hingenommen und nicht kritisiert werden sind wir noch für die Bürger da. Sonst kann sie für ihre Sicherheit selber sorgen. Fatales Signal.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Das kann die Polizei mal so eben für sich entscheiden?
Die haben doch einen klar geregelten Auftrag und den können sie doch nicht mit "Nö, keinen Bock" einfach liegen lassen?
Die müssten das begründen, und zwar mit einer entsprechend sicheren Lage. Könnten Sie auch, würde nur ihrer eigenen jahrelangen Einschätzung widersprechen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Oha, es kommt noch dicker:

Oberverwaltungsgericht erlässt einstweilige Anordnung gegen ZIS-Bericht – Kippt der ZIS-Bericht jetzt ganz?

Schwere Niederlage für die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS). Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG) hat der ZIS verboten, den Jahresbericht 2011/12 unverändert weiter zu veröffentlichen. Die Behörde muss die Passage über den Angriff auf André am 19.11.2011 mit sofortiger Wirkung entfernen. Die Kritik an dem ZIS-Bericht durch das Oberverwaltungsgericht ist vernichtend. Es hat grundlegende Zweifel an dessen Rechtmäßigkeit.
...
Insbesondere darf die Behörde in der Datei eingetragene Personen nicht in individualisierbarer Weise als Gewalttäter bezeichnen, wenn sich keine Gewalttat nachweisen lässt. Dies habe die Behörde jedoch getan, auch wenn sie Andrés Namen nicht genannt habe.
...
Der Beschluss des OVG ist nicht anfechtbar. Er bleibt wirksam, solange in der Hauptsache nicht anders entschieden wird.

http://www.rot-schwarze-hilfe.de/in...-rsh-zis-bericht-vom-ovg-duesseldorf-gestoppt
 

André

Admin
Der Link funktioniert irgendwie nicht.

Die Entscheidung ist echt ein Hammer. Musste spontan auf die Uhr gucken ob nicht doch der erste April heute ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuerst einmal: Ich sage ja schon länger, dass ich es aus Frankreich so kenne dass die Polizei dort auch nicht im Stadion zu sehen ist. Draussen dafür umso mehr. Allerdings gibt es in Frankreich auch sehr viel weniger bis gar keine Auswärtsfans, ist also nicht verlgeichbar.

Zu der Ankündigung vom Herrn Jäger: Populistischer Scheiss, das meint er nämlich nicht ernst. Wobei ich das als Experiment allerdings sehr begrüßen würde, dann könnte man mal ein Jahr lang die Verletzten zählen und mit den Zahlen vorher vergleichen. Nur, was passiert wenn die dann plötzlich niedriger sind?

Die Botschaft ist: Nur wenn überzogene Polizeimaßnahmen hingenommen und nicht kritisiert werden sind wir noch für die Bürger da. Sonst kann sie für ihre Sicherheit selber sorgen. Fatales Signal.

Die Ankündigung ist genau das, was du sagst. Populistischer Scheiss. Sie fühlen sich auf den Schlipps getreten und sehen demnach nicht ein, dass der Einsatz beim Spiel gegen Saloniki überzogen und zu hart war. Wie gesagt, gedroht haben die Griechen. Von den Schalkern kam dazu gar nix. Meine Meinung dazu ist, dass die Polizei sich doch bitte zuerst an die Gruppe wendet, die mit Gewalt droht. Auch und vor allem, weil die Drohung wegen nix kam. Da muss man als Polizei imstande sein um die mit Gewalt drohende Partei in den Griff zu bekommen, anstatt sich von eben dieser drohenden Partei zu Handlanger machen zu lassen.

So btw.
Ich habe mehrfach Fan-Ausschreitungen in Stadien mitbekommen, die die Polizei besser und einfacher geregelt hat. Ohne Knüppel und Pfefferspray. Auch das können sie. Kann man wohl mit diesem Fall nicht vergleichen, aber es geht.
Ich erinner da an das große BvB - Banner, das plötzlich in der Nordkurve auftauchte. Ich glaube, es war 2009. Das z.B. wurde ohne Knüppel und Pfefferspray geregelt. Das ging damals.

Aber gut. Wie auch immer ich bin der Meinung, dass das der falsche Schritt wäre. Schon die Präsenz der Polizei sorgt immer für etwas Ruhe. Schon von daher halte ich die Präsenz der Polizei im Stadion für unbedingt nötig. Und für den einen oder anderen, Kinder, ältere Leute, den Familienblock wirkt die Präsenz der Polizei sicherlich auch etwas beruhigend.

Für gewisse sehr gewaltbereite Fans könnte ein Freibrief sein, wenn die Polizei nicht mehr im Stadion ist. Wenn es knallt und die Polizei erst dann ins Stadion geholt wird, könnte zuviel Zeit verstreichen.
Dank der Kameraüberwachung war die Polizei immer relativ schnell vor Ort. Bis jetzt.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Zu Rainer Wendt, dem größten Populisten seit Göbbels, noch ein kleiner Link mit seinen schönsten Sätzen und Thesen: http://david-schmitz.net/?p=953 Mein persönlicher Favorit:
  • “Die bayerische Polizei ist bekannt für ihre Weltoffenheit und Gelassenheit.”
Zum Thema: Klasse Sache für alle Fans in der Nordkurve, so sicher waren sie seit langem nicht mehr, ich will das auch!
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Oh oder auch die beiden, einfach fantastisch :lachweg:

  • „Wir sind weit davon entfernt, eine Stimmung erzeugen zu wollen, die dazu führt, dass Familien nicht mehr ins Stadion gehen.
  • „In der derzeitigen Situation müssen wir leider jedem Fußball-Fan sagen: Wer ins Stadion geht, begibt sich in Lebensgefahr.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
3 Auswärtsspiele und der tolle Kalender mit den Ausländer-Witzen haben mir gezeigt wie weltoffen und gelassen die Herren sind.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Lol
Zu Rainer Wendt, dem größten Populisten seit Göbbels, noch ein kleiner Link mit seinen schönsten Sätzen und Thesen: http://david-schmitz.net/?p=953 Mein persönlicher Favorit:
  • “Die bayerische Polizei ist bekannt für ihre Weltoffenheit und Gelassenheit.”
Zum Thema: Klasse Sache für alle Fans in der Nordkurve, so sicher waren sie seit langem nicht mehr, ich will das auch!
Geile Sammlung. Besonders schön auch das: Rassistisch schätzen das nur Leute ein, die auf der Suche nach Rassismus sind.
Ja klar, Mann.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Was'n passiert bei den Spielen in Bayern?
Was die Einstellung gegenüber ausländern betrifft: Eine Bekannte, aus Kroatien, ist voll des Lobes, wenn sie von ihren 2, 3 Kontakten zur Münchner Polizei spricht; ein Bekannter, der ursprünglich aus Nigeria kommt, dito.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Was'n passiert bei den Spielen in Bayern?
Was die Einstellung gegenüber ausländern betrifft: Eine Bekannte, aus Kroatien, ist voll des Lobes, wenn sie von ihren 2, 3 Kontakten zur Münchner Polizei spricht; ein Bekannter, der ursprünglich aus Nigeria kommt, dito.
Geht mir persönlich mehr um die Gelassenheit, als Deutscher ist das mit der Weltoffenheit natürlich schwer einzuschätzen.

Hier auch mal eine kleine Sammlung an nicht Fußballerischen Entgleisungen der polizei im Freistaat: http://www.vice.com/de/read/bayern-polizei-mord-korruption-suizid-rassismus
 

Jetzt, nachdem die Polizei sich zurückzieht und der Herr Jäger Popul....:isklar:..... äh.....seine Rede geschwungen hat, findet die Polizei, über 3 Wochen nach dem Spiel, urplötzlich ein Protokoll, von dem bis gestern nichts bekannt war...........:suspekt:........... .
Finde ich ein bisschen seltsam. Wäre das Protokoll sofort, also nach dem Einsatz und zu Beginn der Beschuldigungen aufgetaucht, wäre der komplette Verlauf des Streits S04 vs. Polizei, wohl anders verlaufen, bzw längst beendet worden. Glaubeichmalso.

Davon ab wird Schalke der Polizei sicherlich nicht gesagt haben, dass man diese Fahne mit aller Gewalt holen soll um die Griechen zu beruhigen. Das diePolizei das auch besser kann, hat sie, wie schon gesagt, z.B. beim Spiel S04 -BvB bewiesen, als das BvB-Banner in der Nordkurve auftauchte.

Ich finde, beide Parteien, Polizei wie auch S04, sollten sich nochmal an einen Tisch setzen und allgemeine Fehler aufarbeiten und die Friedenspfeife qualmen.
Mir als Fan und Stadionbesucher wäre sehr recht wenn sich beide Parteien mal aussprechen und auf einen Nenner kommen.
Und das die Polizei wieder im Stadion präsent wäre.
 
Aber gut. Wie auch immer ich bin der Meinung, dass das der falsche Schritt wäre. Schon die Präsenz der Polizei sorgt immer für etwas Ruhe. Schon von daher halte ich die Präsenz der Polizei im Stadion für unbedingt nötig. Und für den einen oder anderen, Kinder, ältere Leute, den Familienblock wirkt die Präsenz der Polizei sicherlich auch etwas beruhigend.

Schlimm genug...
 
Die Ankündigung ist genau das, was du sagst. Populistischer Scheiss. Sie fühlen sich auf den Schlipps getreten und sehen demnach nicht ein, dass der Einsatz beim Spiel gegen Saloniki überzogen und zu hart war. Wie gesagt, gedroht haben die Griechen. Von den Schalkern kam dazu gar nix. Meine Meinung dazu ist, dass die Polizei sich doch bitte zuerst an die Gruppe wendet, die mit Gewalt droht. Auch und vor allem, weil die Drohung wegen nix kam. Da muss man als Polizei imstande sein um die mit Gewalt drohende Partei in den Griff zu bekommen, anstatt sich von eben dieser drohenden Partei zu Handlanger machen zu lassen.

So btw.
Ich habe mehrfach Fan-Ausschreitungen in Stadien mitbekommen, die die Polizei besser und einfacher geregelt hat. Ohne Knüppel und Pfefferspray. Auch das können sie. Kann man wohl mit diesem Fall nicht vergleichen, aber es geht.
Ich erinner da an das große BvB - Banner, das plötzlich in der Nordkurve auftauchte. Ich glaube, es war 2009. Das z.B. wurde ohne Knüppel und Pfefferspray geregelt. Das ging damals.

Aber gut. Wie auch immer ich bin der Meinung, dass das der falsche Schritt wäre. Schon die Präsenz der Polizei sorgt immer für etwas Ruhe. Schon von daher halte ich die Präsenz der Polizei im Stadion für unbedingt nötig. Und für den einen oder anderen, Kinder, ältere Leute, den Familienblock wirkt die Präsenz der Polizei sicherlich auch etwas beruhigend.

Für gewisse sehr gewaltbereite Fans könnte ein Freibrief sein, wenn die Polizei nicht mehr im Stadion ist. Wenn es knallt und die Polizei erst dann ins Stadion geholt wird, könnte zuviel Zeit verstreichen.
Dank der Kameraüberwachung war die Polizei immer relativ schnell vor Ort. Bis jetzt.

Völlig richtig!
Es geht doch nicht darum, Polizeieinsätze generell zu kritisieren. Zumindest mir nicht. Es gibt bei jedem Verein sicher genug Vollidioten, die ein geziehltes (!!!) Eingreifen des Sicherheitsdienstes oder der Polizei nötig machen.
Hier hat die Polizei aber völlig versagt! Und noch viel schlimmer, statt daran interessiert zu sein das ganze vernünftig aufzuarbeiten benimmt sich wie ein trotziges kleines Kind "Bäähh, ich habe recht!! Und wenn Du mir nicht recht gibts, dann spiele ich nicht mehr mit Dir!!".

Um Herrn Wendt übrigens noch mal zu zitieren:
“Die Funktionäre sitzen auf der Ehrentribüne und essen Canapés, während unsere Leute zwischen den Blöcken stehen und sich ihrer Haut erwehren müssen. Es ist eine Unverfrorenheit, die Polizei so anzugehen.”
Wo war er denn während des Polizeieinsatzes eigentlich?
War er beim Einsatz dabei und hat mitgeknüppelt?
Sass er vor dem TV und kann daher die Lage so genau beurteilen??
Oder sass er ebenfalls in der Loge ind hat Canapés gefuttert.
(Die Möglichkeit, das er in der Nordkuve stand schliesse ich einfach mal aus. :D)
Oder hat er sich auf andere art seine Meinung geBILDet :D

Fragen über Fragen. .....
 
Eben im Radio auf 1Live - Schalke wusste von dem Einsatz. Die Polizei dann dermaßen in die Pfanne zu hauen ist unsportlich. Wir sind gesprächsbereit. Schalke muss sich jetzt bewegen.
Wer genau das gesagt hat, weiß ich nicht. Den Namen habe ich leider nicht mitbekommen. Muss wohl und logischer Weise ein Sprecher der Polizei gewesen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Geplanten Einsatz? Man wusste also, das die Griechen damit drohten auszuticken und hat sich dafür einen Plan bereit gelegt!
Interessant.
 
Oben