Schafft Ballack ein NM-Comeback?

Spielt Ballack wieder in der NM?


  • Umfrageteilnehmer
    27
Stimmt, das beste wäre, er würde in Leverkusen überhaupt nichts mehr reißen. :zahnluec:
Nein er soll ja in Leverkusen Top Leistung bringen, und wenn er nicht mehr in der NM spielt , umso mehr kann er sich dann auf Leverkusen konzentrieren und für uns alles geben.
Man muss es einsehen seine Zeit ist vorbei, und wenn er nicht mehr für die NM spielt kann das für uns Fans, und für Bayer04 nur gut sein.
Balllack soll nicht um die Welt reissen, er soll seine Reha hier in Deutschland machen um rechtzeitig fit zu werden, Rolfes strengt sich ja auch an, und bei ihm wird es immer besser. ;)
 
Ballack meinte schon vor Wochen nur für 1 Spiel da zu sein ....Ich war gleich am Anfang froh das Balalck ausfällt,mal ehrlich bei Chelsea nur der "Schatten Mann" für Lampard siehe Tore,Vorlagen,etc. ...ebend was Frings in der Nati früher für ihn war.Zu Leverkusen eine gute Doppel 6 mit Rolfes Defensive, wie letzte Jahr bestimmt Solide! doch offensive werden die 2 keine Impulse setzten wie Schweini,Khedira,Sahin ,da muss ein Renato Augusto davor aufblühen.Ehrlich gesagt habe die befürchtung das wir alle sehen das Ballack nicht der Klasse Spieler ist ...bitte nicht mehr für Deutschland Danke !
 
Du hast dich gefreut als Ballack ausfiel ? Also warst du auch über seine Verletzung froh ? :suspekt:
Und in Leverkusen haben wir auch noch mehr offensive Spieler, mach dir da mal keine Sorgen ? Zudem Rolfes noch nicht zu alt wie Ballack ist und auch öfters in der Offensive gefährlich ist. ;)
 

Schirmi

Pille vom Rhein
Finde die ganze Diskussion ziemlich überflüssig, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Dass gerade jetzt Lahm auch noch einen Machtkampf anzetteln will, finde ich daneben.
Ständen wir nicht im Halbfinale, wäre alles mit Ballack besser gelaufen, jetzt aber ist der jahrelange Kapitän, der eigentlich immer konstant Leistung brachte und als Leader unersetzlich schien, anscheinend überflüssig. Wer sagt, dass er nicht bessere Leistungen als Khedira bringen könnte? Dass er Schweinsteiger nicht verdrängen kann, ist klar, nach dessen Aufblühen. Aber sollten die beiden harmonieren, wäre das Mittelfeld mMn noch besser.

Dass man gegen Australien keinen Antreiber wie ihn braucht, ist klar. Gegen Serbien wurden dann aber doch schon wieder Stimmen laut, mit ihm hätte man gewinnen können (wahrscheinlich dieselben, die ihn jetzt nicht brauchen :suspekt:). Gegen Ghana war die deutsche Mannschaft arg am Wanken und hatte schlussendlich Glück, begünstigt durch Ghanas Abschlussschwäche, das Achtelfinale dennoch klar zu machen. Auch gegen England war nach dem Anschlusstreffer einigen im Argen bei der jungen Mannschaft, gegen Argentinien half uns die frühe Führung durch einen Standart. Anschließend konnten wir durch Konter die schlussendlich hohen Siege einfahren.
Eine richtige Bewährungsprobe, ob wir Ballack brauchen, wäre für mich, wenn wir gegen Spanien erst einmal hintenliegen. Wir werden sehen...
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Finde die ganze Diskussion ziemlich überflüssig, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Dass gerade jetzt Lahm auch noch einen Machtkampf anzetteln will, finde ich daneben.
Da bin ich schon wieder ganz deiner Meinung. Die Bestimmung des Kapitäns ist Aufgabe des Trainers, der Zwerg soll sich mal lieber auf das Halbfinale konzentrieren. Nebenbei gesagt auch etwas respektlos gegenüber dem langjährigen Kapitän, der wegen einer Verletzung auf die WM verzichten musste.
 

DeWollä

Real Life Junkie
absolut gleicher Meinung, ich verstehe nicht warum Lahm dieses Thema jetzt aufmacht, das kostet doch alles nur Konzentration für das Halbfinale, oder nicht?
Wenn die Mannschaft Weltmeister wird ist Ballack draussen, da braucht man meiner Meinung nach kein Hellseher sein. Außerdem sieht mir die ganze Sache eh schon irgendwie nach Mobbing aus, wenn ich mir anschaue, daß ein verletzter englischer Nationalspieler im Anzug alle Spiele auf der Bank miterlebt und bei uns ist der verletzte Kapitän irgendwie zwischen Tür und Angel, kein einziges Bild in meiner Erinnerung, wo er sich zusammen mit den Spielern über den grandiosen Sieg freuen durfte, einfach ausgesperrt als hätte er die Krätze, dann muß ich diese Realitäten wohl anerkennen, geht mich auch nichts an, wenn sie erfolgreich die WM beenden ist mir das ein guter Trost.
 
Ich verstehe nicht wieso Bierhof sich da einmischt und Lahm deswegen rüffelt und auch zum falschen Zeitpunkt und kritisiert.
Schon komisch ist auch das Löw Lahm´s Interview kennt und zugelassen hat das es veröffentlich wird meint ihr nicht ? Mir scheint es so das Löw den Ballack auch nicht mehr in der NM haben will.
 

osito

Titelaspirant
Sehe es auch so das es fuer diese Entscheidung, ein schlechter Zeitpunkt ist. Sollten lieber die WM abwarten. Wenn wir jetzt, was auch durch aus moeglich ist, gegen Spanien ausscheiden. Haben wir zwar eine gute WM ohne Ballack gespielt, aber der grosse Wurf ist dann trotzdem nicht gelungen. Habe Khedira nur gegen Argentinien in guter Erinnerung. Die anderen Begegnungen blieb er eher blass. War kein schlechter aber auch nie ein ueberragender Akteur. Sah in eher als einen der froh war wenn er schnell den Pass abgeben konnte, und dann sich schnell wieder hinterm Gegner verstecken. Aber sicher gibt es da auch 2 Meinungen.

Zu Lahm, der sollte seine Klappe nicht so weit aufreissen, sondern lieber eine gute WM zu ende spielen. Er kommt mir vor wie ein kleiner Junge der frueher in der Kindergruppe nie der Anfuehrer sein durfte, und das jetzt kompensieren moechte.
Wenn er zurueck nach Muenchen kommt dann kann er sich wieder mit dem Wurstel-Uli anlegen.

Auch hier sollte jeder seine Meinung schreiben duerfen. Dies ist meine. Die die jetzt Ballack nicht vermissen, werden eventuell die ersten sein wenn es nicht mehr so laeuft. Ballack ist ein echter Leader, was man von einem Khedira noch nicht behaupten kann.
 

U w e

Moderator
Und auf die Frage, ob er die Kapitänsbinde nach der WM wieder feierlich an Ballack übergeben werde, antwortete er: "Freiwillig werde ich sie ganz sicher nicht abgeben. Aber das wird die Entscheidung des Bundestrainers sein."

Wird hier wieder ein Fass aufgemacht!
 
Und auf die Frage, ob er die Kapitänsbinde nach der WM wieder feierlich an Ballack übergeben werde, antwortete er: "Freiwillig werde ich sie ganz sicher nicht abgeben. Aber das wird die Entscheidung des Bundestrainers sein."

Wird hier wieder ein Fass aufgemacht!
Lahm hat doch da nichts falsches gesagt, ist doch total legitim das er weiterhin Kapitän bleiben will, er hat doch auch gesagt das die Entscheidung der Bundestrainer entscheidet, ob es Löw dann ist oder ein anderer.
Die Medien insbesonders die Blöd macht daraus wieder ein Rießen Drama.
 

osito

Titelaspirant
Er ist Kapitaen geworden, durch Ballack´s verletzung. Er koennte das auch diplomatischer Ausdruecken. Wenn Du einen verantwortungsvollen Posten haettest, wie laecherlich ist das gerade, und wuerdest wegen Krankheit Deinen Aufgabenbereich nicht erfuellen koennen waerst Du erfreut wenn Du in Deinem Krank erfahren wuerdest das Dein Vertreter sich Deinen Posten unter den Nagel reissen moechte?
 
Lahm kann man nicht mit einen Geldgeilen und Machtgeilen Spieler vergleichen, der sich alles an den Nagel reißen will, unter anderem hat er doch auch gesagt das letzten endlich der Bundestrainer das entscheidet wer Kapitän bleibt und nicht die Spieler oder Bierhof.
 

osito

Titelaspirant
Es geht um seine Aussage, das er seinen Posten nicht mehr hergeben will, den er nur durch die verletzung eines anderen Spielers bekommen hat. Um dann noch zu sagen, das die Entscheidung der Trainer faellt. Wenn das nicht machtgeil ist? Was dann? Hoffe nur nicht, das dies nach hinten los geht. Das Theater kommt einfach ein oder zwei Spiele zu frueh, oder?
 

DeWollä

Real Life Junkie
Vielleicht hat Lahm sich auch locken lassen von einem Journalisten, ich habe das Interview nicht komplett gesehen und kann es nicht wirklich endgültig beurteilen. Fakt ist, Ballack ist abgereist mit Begründung seine Verletzung auszukurieren, was ich nicht nachvollziehen kann. Ein Teil der Mannschaft, auch noch der eigentliche Kapitän reist vor dem Halbfinale ab? Für mich könnte das auch andere Gründe haben.

Jetzt habe ich doch mal was gelesen, Interesse eben

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,704993,00.html

Warum zettelt Nationalelf-Kapitän Philipp Lahm einen Konflikt mit seinem Vorgänger Michael Ballack an - ausgerechnet jetzt, vor dem WM-Halbfinale? Der Vorstoß kommt nicht zufällig, sondern ist genau kalkuliert. Und ganz im Sinne von Bundestrainer Löw.

na ja, darüber kann man sich später auslassen.


Lahm ist eher Klassensprecher als Leitwolf
Wer böse denkt, könnte sagen: Ein Ballack hat noch zu viele Kanten für dieses neue Nationalteam. Ein Team, das sich als Einheit präsentiert, als eine Gruppe, aus der niemand aus der Reihe tanzt, aber auch nicht tanzen darf. Löws Jungs.

das sehe ich auch so, auch noch wenn wir Weltmeister werden. Dem Sieger gehört zwar alles, aber ich muß ja nicht mitkuschen, mir geht nichts verloren dadurch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Hat man beim Süddeutsche-Interview auch erst gedacht...dem war aber nicht so. Sowas "rutscht" ihm nicht einfach raus (glaube ich mal).

Lahm sagt solche Sätze wie die in der "Bild"-Zeitung, über die sich jetzt halb Deutschland aufregt, nicht unüberlegt.

Er ist viel zu gescheit, um in eine Falle zu tappen und Dinge preiszugeben, die er nicht preisgeben will. Wenn Lahm Klartext redet - wie im Vorjahr bei Bayern München mit seinem aufsehenerregenden Interview in der "Süddeutschen Zeitung" - dann steckt Überlegung dahinter. Dann steckt auch Absprache dahinter. Im Vorjahr, als er die Bosse des FC Bayern erboste, hatte er das Interview gemeinsam mit seinem Berater Roman Grill eingetütet.

(...)

Dass dieser Konflikt direkt vor dem Spanien-Spiel aufpoppt - auch das dürfte kein Zufall sein. Die Nationalmannschaft ist nach dem Viertelfinaltriumph gegen die Argentinier sakrosankt, jenseits jeglicher Kritik, zudem voller Selbstbewusstsein. Aus einer solchen Position heraus lassen sich auch unangenehme Dinge leichter regeln. Im Team selbst dürfte das keine größere Unruhe auslösen.

Die Mannschaft ist auf Löw und Lahm eingeschworen, die jüngeren Spieler, die in Südafrika ihren ersten WM-Rausch erleben, sind es ohnehin. Die Älteren wie Miroslav Klose oder Arne Friedrich merken, wie dieser Trainer, diese Mannschaft noch einmal Kräfte bei ihnen freisetzen. Auch sie haben kein gesteigertes Interesse daran, das Gefüge, das sich in Südafrika gefunden hat, nach der WM wieder aufzubrechen. Wenn man die Spanier am Mittwoch schlägt, geht die Personalie Ballack im nationalen Jubel unter.
Quelle: spon 06.07.2010

Natürlich ist es zu früh, darüber final zu urteilen. Aber eine Meinung kann man ja mal äußern. ;)

Man konnte schon rund um die "Frings'sche Personalie" vermuten, dass Löw nur an Ballack festhielt, weil er auf dieser Position keine wirkliche Alternative hatte. Diesen Disput mit Ballack hat der Löw ganz sicher nicht vergessen, glaube ich.
 
Der Löw sieht das locker und ihm stört die Aussage von Lahm auch nicht, wie denn auch wenn Löw das ganze Interview von Lahm kennt und dem auch zugestimmt hat. ;)

Bundestrainer Joachim Löw: „Natürlich macht es ihm Spaß, Verantwortung zu übernehmen, und natürlich würde er sie gerne auch weiter übernehmen. Jeder kann hier seine Meinung sagen, und das ist die Meinung von Philipp.“
Wirbel um Lahms Aussagen...
Allerdings stellte Löw direkt klar: „Natürlich weiß Philipp, dass der Trainer diese Entscheidung übernehmen wird, und das wird nach der WM geschehen.“
Heikel! Sollte Deutschland das Finale erreichen, wird Michael Ballack wieder zum Team nach Südafrika stoßen... Explosions-Gefahr bei der Nationalmannschaft?
Laut Löw interessiert die momentan schwelende Diskussion beim DFB gerade niemanden. „Das berührt uns hier überhaupt nicht.“
Machtkampf um die Binde
 

DeWollä

Real Life Junkie
Mit Sicherheit nicht. Ich lasse mich vom dem Erfolg nicht gänzlich blenden, ich habe immer noch den gleichen Geschmack im Mund, wenn ich die Spielchen außerhalb des Platzes beobachte, vorallem Lahm macht auf mich einen intriganten Eindruck. Darum bleiben viele der Argumente über Stil und Charakter der Vormonate für mich persönlich bestehen, selbst eine Weltmeisterschaft würde mich nicht auf die emotionale Seite Löw`s Bierhoffs und dem Intriganten Lahm ziehen, ein großer Fehler in der Kette war allerdings sich nicht vorstellen zu können, daß die anderen Teams bis jetzt tatsächlich so schwach sind und die deutsche Mannschaft augenscheinlich eine perfekte Vorbereitung und Einstellung durch Löw`s Team bekommen hat. Das ist auch deren Job, aber wie ich schon sagte, emotional hat sich da nicht viel verbessert, eine Identifikation mit der Mannschaft ist von meiner Seite aus leider nicht zu 100% möglich, weil ich eben auf verschiedene Dinge um den Platz rum nicht stehe.
Ballack ist kein Verwandter von mir, ich würde ihm auch nicht raten zurückzutreten, warum sollte er? Soll doch Löw sagen, daß er ihn nicht mehr will. Ballack will auf jeden Fall hoffe ich doch schwer. Vorallem wenn wir Weltmeister werden will ich einen Ballack sehen, der uns zur Europameisterschaft führt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja aber wenn Löw Trainer bleibt wird Ballack unter ihm nicht mehr in die NM zurückkehren.
Hier noch was interessantes.

Warum zettelt Nationalelf-Kapitän Philipp Lahm einen Konflikt mit seinem Vorgänger Michael Ballack an - ausgerechnet jetzt, vor dem WM-Halbfinale? Der Vorstoß kommt nicht zufällig, sondern ist genau kalkuliert. Und ganz im Sinne von Bundestrainer Löw.
Löw hat seinen Wunschkapitän
Die Rückendeckung des Bundestrainers ist ihm dabei sicher. Lahm ist Löws Wunschkapitän, einer, der motivieren kann ohne vor den Kopf zu stoßen. Einer, mit dem er gern weiterarbeiten würde. Die Attacke Lahms gegen Ballack könnte ein Hinweis sein, dass der Bundestrainer durchaus gewillt ist, auch nach der WM im Amt zu bleiben. Aber nur mit einer Mannschaft, die komplett nach seinen Vorstellungen gebaut ist. Ein Ballack hat darin keinen rechten Platz mehr. Ballack ist zu einer Art Ballast geworden.


Dass dieser Konflikt direkt vor dem Spanien-Spiel aufpoppt - auch das dürfte kein Zufall sein. Die Nationalmannschaft ist nach dem Viertelfinaltriumph gegen die Argentinier sakrosankt, jenseits jeglicher Kritik, zudem voller Selbstbewusstsein. Aus einer solchen Position heraus lassen sich auch unangenehme Dinge leichter regeln. Im Team selbst dürfte das keine größere Unruhe auslösen. Die Mannschaft ist auf Löw und Lahm eingeschworen, die jüngeren Spieler, die in Südafrika ihren ersten WM-Rausch erleben, sind es ohnehin. Die Älteren wie Miroslav Klose oder Arne Friedrich merken, wie dieser Trainer, diese Mannschaft noch einmal Kräfte bei ihnen freisetzen. Auch sie haben kein gesteigertes Interesse daran, das Gefüge, das sich in Südafrika gefunden hat, nach der WM wieder aufzubrechen. Wenn man die Spanier am Mittwoch schlägt, geht die Personalie Ballack im nationalen Jubel unter.
Auf Ballack, der am Montag geradezu mit fliegenden Fahnen das DFB-Quartier Richtung Deutschland verließ, mag das brutal wirken. Er hätte bei seinem Kumpel Torsten Frings nachfragen können, dass der Bundestrainer Personalien auch auf dem kalten Wege zu lösen imstande ist. Löw denkt weiter, Löw denkt in Zukunftsoptionen. Ballack ist 33 Jahre alt. Er ist für den Bundestrainer keine Option mehr.


Streit ums Kapitänsamt: Michael Ballast - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport

Wie gesagt letzten endlich entscheidet es der Trainer, und es sieht so aus als ob Ballack unter Löw nicht mehr in die Nationalmannschaft zurück kehrt.
Ballack soll sich mehr auf Leverkusen konzentrieren, das kann nur für uns Leverkusenfans gut sein wenn er in den letzten 2 Jahre alles für Leverkusen gibt und mit Leverkusen doch noch vielleicht den ganz großen Wurf schafft und wir Deutscher Meister werden. ;)
 

DeWollä

Real Life Junkie
Also ich weiß was eine linke Bazille ist. Die kann von mir aus Millionär sein und Weltmeister, link bleibt link.

Ich würde einen Scheiß tun anstelle von Ballack und nicht zurücktreten. Soll er dem Bundestrainer doch die Ehre erweisen ihn abzuservieren.
 
Also ich weiß was eine linke Bazille ist. Die kann von mir aus Millionär sein und Weltmeister, link bleibt link.

Ich würde einen Scheiß tun anstelle von Ballack und nicht zurücktreten. Soll er dem Bundestrainer doch die Ehre erweisen ihn abzuservieren.
Ja ja jetzt sind auf einmal Jogi und Lahm link weil sie Ballack aus der Nationalmannschaft raus haben wollen.

Und so oder so wird denke ich Löw Ballack nach der WM mitteilen das er nicht mehr mit ihm plant.
 

NK+F

Fleisch.
Und so oder so wird denke ich Löw Ballack nach der WM mitteilen das er nicht mehr mit ihm plant.

Ich hoffe täglich, dass Andrè es dir auch mitteilt.


Gab ja noch ein Thema.
Zuerst sollen die Jungs mal gegen Spanien gewinnen. Wenn das denn klappt auch das Finale.
Tolle Spiele, tolle Mannschaft, ganz klar. Aber Lahm scheint sich hier etwas zu überschätzen. Wenn denn einer Ansprüche stellen könnte, wäre es Schweinsteiger und nicht Lahm.
Das hat man bei der WM des öfteren gesehen.
Schweinsteiger ist der Chef auf dem Platz. Lahm hingegen immer mal wieder für ne blöde Aktion gut, die er dann (Gott sei Dank) oft ausbügeln kann.
Nee, also wenn schon ohne Ballack, dann doch mit Schweinsteiger als Kapitän.
 
Du entscheidest es aber nicht wer Kapitän wird.
Lahm ist der Kapitän also finde dich damit ab, und er macht seine Sache bisher super.
Ist Lahm wegen dieses Interview jetzt der Buhmann ?
Es entscheidet immer noch der Trainer wer Kapitän wird, und Löw hat sich nun mal für Lahm entschieden ? Bestimmt nicht nur aus Spaß. Und Lahm ist ja nur für "blöde Aktionen" übrig der macht ja auch nichts nach vorne, bleibt nur hinten und passt auf, ja klar.
 

NK+F

Fleisch.
Lahm ist der Kapitän also finde dich damit ab, und er macht seine Sache bisher super.

Wenn er jetzt noch seine ständigen Fehler im Spielaufbau vermeidet und als Kapitän agiert, ist er wohl ein guter Kapitän.
Bis dahin hätte ich lieber Schweinsteiger und noch lieber natürlich Ballack als Kapitän.
 

Detti04

The Count
Ballack hat jetzt 98 Laenderspiele. Soll Jogi ihm halt noch 2 Laenderspiele und ein Abschiedsspiel goennen, fertig ist die Laube. Auf Dauer, also beim naechsten Turnier, ist Ballack dann eh zu alt, und das sollte auch Ballack selber klar sein.
 
Hallo,

also ich würde Ballack abraten weiter in der Nationalmannschaft zu spielen.
Die Erfahrung hat gezeigt, das man (er) dabei nur verlieren kann.

Er sollte sich nur noch auf seinen Club konzentrieren und gut, denn die NM ist immer eine zusätzliche Belastung, die einem nicht wirklich viel bringt, zumindest nicht, wenn man schon fast alles erreicht hat. Dann kann es einen auch zum negativen sein.

Und so toll ist es ja nun auch nicht, denn die Kohle wird im Club verdient und nich in der NM, weis nicht, ob man das so als hochtrabend ansehen sollte.

Im Gegensatz zu den jungen Spielern, muss Ballack doch keinem mehr was beweisen.

gruss ralle_001
 
Ballacks Zeit ist vorbei.

Ich würde ihn nicht mehr zurückholen, der nimmt nur einem jungen Spieler den Stammplatz weg.

servus,

schon mal vorab: der (neue) coach, wird nach der wm entscheiden.

meine meinung: man kann deutlich merken, dass die mannschaft nicht so unglücklich über das fehlen ballacks ist.

aber für mich viel wichtiger: ich war sehr lange ein grosser kritiker der nm. einfach auf grund der spielweise und der tatsache, dass man mit unattraktivem spiel sehr weit kommen kann. ballack verkörpert diesen stil. bin mir auch sehr sicher, dass sich das in den bisherigen spielen gezeigt hätte. d.h. so offensiv hätte man nicht gespielt und vor allem, die führungen wären verwaltet worden.
ich bin inzwischen (wie alle "neutralen") vom spiel der nm begeistert. von daher wäre eine rückkehr ballacks oder eine änderung der spielweise ein rückschritt, der auch die gerade erworbenen symphatien gefährden würde.

auch eine heutige niederlage wird nix an dieser einstellung ändern. die spanier spielen so, wie die deutschen früher, deshalb für mich favorit. aber ich hätte die hoffnung, dass man auf dem soeben begangenen weg beides (attraktives spiel plus titel) zeitnah verbinden könnte.

so long
 
Oben