Sammelsurium rund um den Fussball

Rupert

Friends call me Loretta
Was hatter denn gefordert / gemacht, der Zorniger?

Edith: Ah, link drücken.

Jo, dient wohl im Endeffekt ausschließlich dazu um den Spielern vor Augen zu führen mit was andere Positionen konfrontiert sind und das äußert sich natürlich beim Keeper, der aufeinmal zum Feldspieler wird am deutlichsten; so wie es auch umgekehrt der Fall wäre, wenn der Feldspieler zum Keeper würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Bei einem Spiel der ersten honduranischen Liga warfen sich plötzlich alle 22 Spieler bäuchlings auf den Boden und blieben dort minutenlang liegen.
Was war passiert? Ein Schwarm Bienen war auf dem Platz eingefallen, und das Flachliegen war wohl die beste Möglichkeit, ihnen zu entgehen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Der sagt dem verteidigenden Spieler, er solle bitte weggehen; eine höfliche Aufforderung, der der dann nachkommt.

Die nehmen Rücksicht aufeinander - alles wunderbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Heute morgen im Sport1 DoPa sehe ich einen Fan des BVB mit einem Trikot sitzen, beflockt mit der 7
Och ich denke, sauber, da hat sich jemand ein Trikot von Dembélé zugelegt. Bei näherem hinsehen bemerkte ich dann, dass es eines von Jonas Hofmann war, der schon länger bei Gladbach spielt.
Allgemein halte ich solche Anschaffungen für fragwürdig, da muss man schon sehr von seinem Liebling überzeugt sein, weil ein Vereinswechsel immer möglich ist. Ein Trikot mit Beflockung des Vereins und des Namens hat immer nur einen ideellen Wert in unserer schnelllebigen Zeit.
Selbst wenn da jemand mit der 7 von Dembélé gesessen hätte, wäre es iwann veraltet gewesen. :weißnich:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Mein Werdertrikot mit Bodebeflockung ist schon über 20 Jahre alt und immer noch aktuell.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heute morgen im Sport1 DoPa sehe ich einen Fan des BVB mit einem Trikot sitzen, beflockt mit der 7
Och ich denke, sauber, da hat sich jemand ein Trikot von Dembélé zugelegt. Bei näherem hinsehen bemerkte ich dann, dass es eines von Jonas Hofmann war, der schon länger bei Gladbach spielt.
Allgemein halte ich solche Anschaffungen für fragwürdig, da muss man schon sehr von seinem Liebling überzeugt sein, weil ein Vereinswechsel immer möglich ist. Ein Trikot mit Beflockung des Vereins und des Namens hat immer nur einen ideellen Wert in unserer schnelllebigen Zeit.
Selbst wenn da jemand mit der 7 von Dembélé gesessen hätte, wäre es iwann veraltet gewesen. :weißnich:

Es gibt halt Fans, die gerne in alten Trikots herumlaufen. Oder sie leisten sich keine weiteren, bzw neueren, Trikots. Sind ja auch nicht unbedingt günstig.
Unbeflockt ist mMn immer am besten.
Oder halt so :
 

U w e

Moderator
Marketing halt - ich hab mir auch immer nur Triktos ohne Spielernamen gekauft.
Hab mir auch keine Poster einzelner Spieler an die Wand gehängt, immer nur Mannschaftsposter.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich gehe sogar weiter und bevorzuge die blanken Trikots. Nur mit Herstellerlogo und Vereinsemblem.
Nichts ist so alt wie der letzte Sponsor. Ausser es ist 20 Jahre alt und man muss auf diese Weise zeigen, wie lange man schon dabei ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Wobei manche Vereinslegenden nie aus der Mode kommen. Noch heute werden bei uns Sand-, Bordon- oder Raul-Flocks verkauft...

Aber ohne Gazprom-Schriftzug kann man es gar nicht erst kaufen. Der ist immer drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

fabsi1977

Theoretiker
Ich gehe sogar weiter und bevorzuge die blanken Trikots. Nur mit Herstellerlogo und Vereinsemblem.
Nichts ist so alt wie der letzte Sponsor. Ausser es ist 20 Jahre alt und man muss auf diese Weise zeigen, wie lange man schon dabei ist.

Ich wusste gar nicht dass sowas überhaupt verkauft wird. Kann ja fast nicht offiziell über den Verein gehen, wäre ja nicht im Sinne des Sponsors.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich wusste gar nicht dass sowas überhaupt verkauft wird. Kann ja fast nicht offiziell über den Verein gehen, wäre ja nicht im Sinne des Sponsors.
Richtig. Das passiert, wenn ein (neuer) Trikotsponsor erst spät gefunden wird. Beim KSC so geschehen nach dem Energieversorger:
Nachdem der Energieversorger (...) sein Engagement als langjähriger Hauptsponsor des Karlsruher SC mit Ende der Saison 2009/10 auslaufen ließ, konnte nach langer Suche erst zwei Tage vor dem ersten Spieltag der neuen Saison ein Nachfolger präsentiert werden.
Karlsruher SC – Wikipedia

Weil gleichzeitig aber ja auch Ausrüster wechseln oder das Trikotdesign jedes Jahr ein neues ist, werden die Trikots dann eben ohne Sponsor verkauft.
Das hat dann ein Bekannter von mir, Musikclubbetreiber, genutzt und kommt seitdem mit seinem eigenen Logo auf dem Bauch.
Beim HSV war das auch mal der Fall, ich glaube nach TV-Spielfilm oder ADIG. Die haben dann "HSV" auf dem Heimtrikot und "Hamburg" auf dem Auswärtshemd gehabt. Mit "HSV" hatten sie ja damals im Meisterpokal gespielt, als dort Trikotwerbung noch verboten war.
 
Zuletzt bearbeitet:

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
Bei Giesing ist das eher der Regelfall als die Ausnahme, dass die Trikots am Anfang ohne Sponsor vertickt werden :p
 
Heute morgen im Sport1 DoPa sehe ich einen Fan des BVB mit einem Trikot sitzen, beflockt mit der 7
Och ich denke, sauber, da hat sich jemand ein Trikot von Dembélé zugelegt. Bei näherem hinsehen bemerkte ich dann, dass es eines von Jonas Hofmann war, der schon länger bei Gladbach spielt.
Allgemein halte ich solche Anschaffungen für fragwürdig, da muss man schon sehr von seinem Liebling überzeugt sein, weil ein Vereinswechsel immer möglich ist. Ein Trikot mit Beflockung des Vereins und des Namens hat immer nur einen ideellen Wert in unserer schnelllebigen Zeit.
Selbst wenn da jemand mit der 7 von Dembélé gesessen hätte, wäre es iwann veraltet gewesen. :weißnich:

Verstehe ich nicht. Wenn er Hofmann gut findet und dazu noch BVB-Fan ist, dann ist doch alles im Lot.

Gerade wenn er das Trikot in unserer so schnelllebigen Zeit immer noch trägt, scheint es ja ggf. etwas für ihn zu bedeuten oder er verbindet einen speziellen Moment damit. Vielleicht aber auch nicht davon. Muss ja jeder selber entscheiden wofür er sein Geld ausgeben mag.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Verstehe ich nicht. Wenn er Hofmann gut findet und dazu noch BVB-Fan ist, dann ist doch alles im Lot.
Alles möglich, vllt. heisst der Typ im DoPa ja selbst Hofmann. Wäre nachvollziehbar. Was ich allerdings ausschliesse, dass er als BVB Fan ( unterstelle ich jetzt mal ) mit dem Wechsel seines Favoriten auch gleichzeitig den Verein wechselt. Sowas macht man einfach nicht. Also bleibt das Trikot auf die Person bezogen. Mir persönlich ist Personenkult allerdings fremd.
 
hi zusammen hab da mal ne frage an euch habe zuhause ein paar original spielersachen wie z.B bundesliga schuhe trainingsanzüge usw. Wo kann ich die am besten unter den mann bringen zu netten konditionen kann mir da jemand von euch weiterhelfen. vielen lieben dank im voraus
 
Oben