Saison 06/07 - Abenteuer 1. Liga

Spitze

Draußen is er
So, dann fangen wir doch mal frühzeitig mit dem neuen Thema an!
Ich denke 99% der Oecher freuen sich einfach nur auf die ungewohnten Namen! So gut wie jedes Spiel ein Kracher, das ist alles schon nen ganz anderes Kaliber als Liga 2! Halten wir die Klasse, wärs nen Traum...ansonsten wird's auch nen Traum! :hail:
 

Spitze

Draußen is er
Ein paar Termine stehen auch schon fest, und die Alemannia beschwört erneut den "Geist von Hoenderloo"! :top:


Alemannen zieht es wieder nach Hoenderloo
Zwei Trainingslager und diverse Testspiele sind im Sommer geplant



Am Montag, 26. Juni, bittet Coach Dieter Hecking sein Team um 15 Uhr zum ersten Training nach der Sommerpause.Mit zwei Trainingslagern bereitet sich die Alemannia auf die Erstliga-Saison vor, die am zweiten August-Wochenende beginnt.

Nach den guten Erfahrungen in der vergangenen Saison bezieht der Tross auch vor der neuen Spielzeit wieder Quartier in Hoenderloo und am Wiesensee. Außerdem stehen Testspiele gegen Hamborn 07, Nagoya Grampus Eight aus der japanischen J-League, Standard Lüttich, RSC Anderlecht und Roda Kerkrade auf dem Programm. Die große Saisoneröffnung am Tivoli steigt am Samstag, 5. August. Dann präsentiert sich unser neuer Kader hautnah den Fans, wie immer wird ein buntes Programm für die ganze Familie geboten. Das traditionelle Vorbereitungsmatch gegen den Nachbarn aus Kerkrade findet am 6. August im Parkstad Limburg statt.


Die bisher feststehenden Termine im Überblick



26. Juni: Trainingsauftakt (15 Uhr)

27. Juni: Laktattest

28. Juni bis 5. Juli: Lauftrainingslager in Hoenderloo/Niederlande

8. Juli: Testspiel in Erkelenz gegen Nagoya Grampus Eight/J-League (16 Uhr)

9. Juli: Testspiel bei Hamborn 07 (14.30 Uhr)

15. Juli: Testspiel in Eupen gegen Standard Lüttich (19 Uhr)

19. Juli: Testspiel in Verviers gegen RSC Anderlecht (19.30 Uhr)

21. bis 29. Juli: Trainingslager in Westerburg am Wiesensee

5. August: Saisoneröffnung am Tivoli

6. August: Testspiel bei Roda Kerkrade (14.30 Uhr)



Gegen Standard und gegen RSC...das gibt ein Fest!:zahnluec:
 

André

Admin
Habt Ihr schon adequaten Ersatz für Meier und Will Landgraf?

Schön das Schlaudraff bei Alemannia bleibt :top: , da sah es ja zwischenzeitlich auch mal nach nem Wechsel aus!
 

maja

Benutzer
Für die beiden gibt es niemals adäquaten Ersatz, solche Typen gibt es ebeneinfach nur ein mal *schnief*
man das war echt hart, als ich Erik in Burghausen am Zaun danke gesagt hab und er mir in die Augen geschaut hat und dann angefangen hat zu heulen.................

naja ich freu mich trotzdem auf eine geile neue Saison, um mal bei Eriks Worten zu bleiben, hoff mal, daß ichs endlich mal schaff die 34 Spiele voll zu machen, aber ich denk das bekomm ich schon irgendwie hin
 

Spitze

Draußen is er
So, der Spieltag für die kommende Saison wurde festgelegt:

Die Hinrunden-Termine der Alemannia im Überblick:

1. Spieltag (11. bis 13. August): Bayer Leverkusen - Alemannia
2. Spieltag (18. bis 20. August): Alemannia – Schalke 04
3. Spieltag (25. bis 27. August): Hannover 96 - Alemannia
4. Spieltag (15. bis 17. September): Alemannia – Borussia Mönchengladbach
5. Spieltag (22. bis 24. September): Bayern München - Alemannia
6. Spieltag (29. September bis 1. Oktober): Alemannia – VfL Bochum
7. Spieltag (13. bis 15. Oktober): Mainz 05 - Alemannia
8. Spieltag (20. bis 22. Oktober): Alemannia – Energie Cottbus
9. Spieltag (27. bis 29. Oktober): Arminia Bielefeld - Alemannia
10. Spieltag (3. bis 5. November): Alemannia – VfB Stuttgart
11. Spieltag (7. und 8. November): Borussia Dortmund - Alemannia
12. Spieltag (10. bis 12. November): Alemannia – 1. FC Nürnberg
13. Spieltag (17. bis 19. November): Alemannia – Werder Bremen
14. Spieltag (24. bis 26. November): Hertha BSC Berlin - Alemannia
15. Spieltag (1. bis 3. Dezember): Alemannia – Eintracht Frankfurt
16. Spieltag (8. bis 10. Dezember): VfL Wolfsburg - Alemannia
17. Spieltag (15. bis 17. Dezember): Alemannia – Hamburger SV

Toll, wenn das erste Heimspiel an nem Samstag ist, kann ich schon direkt nicht am Tivoli sein! :frown: :aua:
 

Spitze

Draußen is er
Auch am 1. Spieltag weiss ich noch nicht 100%ig, ob ich kann, aber das Spiel würd ich mir gerne angucken! Ich nehme aber an, dass da direkt soviele hinwollen, dass man nicht ohne weiteres Karten bekommt! :suspekt:

Hast du nicht nen Onkel im Sponsorenkreis!? Am besten direkt mal anhauen..! :zwinker:
 

Spitze

Draußen is er
Kuno Killerkarpfen schrieb:
wie jetzt "nicht am Tivoli sein"??? Das ist gegen Schalke! Was kann es denn anderes geben? Spitze, tu was ! :motz: :zwinker:


Es ist so ein Drama: Sonjas Schwester heiratet an diesem Samstag, ihren Freund mit Schalke-Dauerkarte, und eigentlich wollte der auch unbedingt mit Schalke auf den Tivoli...! :aua: :schlecht: :motz:
 
Das ist natürlich bitter! Lasst die Mädels doch alleine Hochzeit feiern ;) Man kann doch bestimmt auch über Handy vom Stadion aus "Ja" sagen, oder? :zahnluec:
 

André

Admin
Kuno Killerkarpfen schrieb:
Das ist natürlich bitter! Lasst die Mädels doch alleine Hochzeit feiern ;) Man kann doch bestimmt auch über Handy vom Stadion aus "Ja" sagen, oder? :zahnluec:
:lachweg: :top:

Geht alles, wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch.... :fress:
 

Spitze

Draußen is er
Kuno Killerkarpfen schrieb:
Das ist natürlich bitter! Lasst die Mädels doch alleine Hochzeit feiern ;) Man kann doch bestimmt auch über Handy vom Stadion aus "Ja" sagen, oder? :zahnluec:


Habs mal Vorgeschlagen! Wurde aber wohl für nen Scherz meinerseits gehalten! Auch, dass ich später nach Düsseldorf nachkommen könnte, wurde nicht weiter diskutiert! :vogel: :motz:
 

Vanderbroek

Moderator
26. Juni: Trainingsauftakt (15 Uhr)

27. Juni: Laktattest

28. Juni bis 5. Juli: Lauftrainingslager in Hoenderloo/Niederlande

8. Juli: Testspiel in Erkelenz gegen Nagoya Grampus Eight/J-League (16 Uhr)

9. Juli: Testspiel bei Hamborn 07 (14.30 Uhr)

15. Juli: Testspiel in Eupen gegen Standard Lüttich (19 Uhr)

19. Juli: Testspiel in Verviers gegen RSC Anderlecht (19.30 Uhr)

21. bis 29. Juli: Trainingslager in Westerburg am Wiesensee

5. August: Saisoneröffnung am Tivoli

6. August: Testspiel bei Roda Kerkrade (14.30 Uhr)

Zu den bisher bekannten Spielen kommen noch folgende 3 Spiele:

22.07 Testspiel bei TuS Koblenz

30.07 Testspiel in Broich gegen eine Dürener Kreisauswahl

05.08 Testspiel gegen Blackburn Rovers
 

Spitze

Draußen is er
Die Spieltage 1-5 wurden terminiert:

Samstags, 12.08.2006, 15.30 Uhr: Leverkusen - Alemannia
Samstags, 19.08.2006, 15.30 Uhr: Alemannia - Schalke
Samstags, 26.08.2006, 15.30 Uhr: Hannover - Alemannia
Samstags, 16.09.2006, 15.30 Uhr, Alemannia - Gladbach
Samstags, 23.09.2006, 15.30 Uhr, Bayern - Alemannia

Der 1. Heimspieltag war wohl ursprünglich auf nen Sonntag gesetzt, aber wegen den Reitertucken findet das Spiel gegen Schalke jetzt samstags statt!

Ich könnte mal so richtig schön ne Runde kotzen gehen!
Bitte lieber Gott: Mach, dass die Pony-WM 2 Wochen Dauerregen, Nebel, und Temperaturen unter 5°c haben wird! Zusätzlich gönne ich denen noch Salmonellen in den Schnittchen und Fellläuse! :finger:

Vielen Dank!
 

Vanderbroek

Moderator
08.07.2006
Größere Frische setzt sich durch
Alemannia unterliegt Nagoya im ersten Test mit 0:2Die Alemannia hat ihr erstes Testspiel der Saison 06/07 mit 0:2 verloren. Im Stadion des SC 09 Erkelenz machte sich gegen den japanischen J-League-Klub Nagoya Grampus Eight besonders die größere Frische der Japaner, die bereits am Ende der Vorbereitung stehen, bemerkbar.

Dieter Hecking musste auf Sascha Rösler und Marius Ebbers verzichten. Beide hatten sich im Training am Vormittag leicht verletzt. Rösler erlitt eine Zerrung des Innenbandes im Knie und muss einige Tage pausieren. Ebbers knickte um und muss sein Sprunggelenk zumindest bis Montag schonen.

Quelle: alemannia-aachen.de
 

Vanderbroek

Moderator
09.07.2006
In Hamborn fallen die ersten Tore

Beim Verbandsligisten Sportfreunde 07 Hamborn hat die Alemannia ihr Testspiel am Sonntag mit 7:0 gewonnen. Vor 500 Zuschauern brachte Vedad Ibisevic das Team mit einem Hattrick in Führung. Außerdem trafen Jan Schlaudraff, Erwin Koen und Matthias Heidrich, der mit zwei Toren den Endstand besorgte.

Vedad Ibisevic war es vorbehalten, das erste Testspieltor der Saison zu erzielen. Der bosnische Neuzugang traf in der 12. Minute nach feinem Querpass von Jan Schlaudraff. Dieselbe Masche funktionierte auch beim 2:0: Vorarbeit über Emu Kontriris, Querpass Schlaudraff, Tor durch Ibisevic. In der 38. Minute machte der 21-Jährige seinen Hattrick komplett, diesmal leistete Reiner Plaßhenrich die Vorarbeit über die rechte Seite. Vor der Pause ließ Schlaudraff das 4:0 folgen, er traf genau unter die Latte (44.). Die Schwarz-Gelben ließen unter den Augen der Ex-Alemannen Willi Landgraf und Kalla Pflipsen weitere Chancen durch Plaßhenrich, der den Pfosten traf, sowie Sergio Pinto und Ibisevic aus.



Fünf Wechsel nahm Coach Dieter Hecking zur Halbzeit vor. Nachdem Marius Ebbers am Samstag noch pausiert hatte, konnte er nach seiner Blessur am Sprunggelenk wieder eingreifen, er wurde nach gut einer Stunde für Ibisevic eingewechselt. In der 61. Minute schraubte Erwin Koen das Ergebnis auf 5:0, Matze Heidrich sorgte mit zwei Treffern (70./89.) für den Endstand. Bis auf den angeschlagenen Sascha Rösler und Keeper Markus Hesse kamen alle Spieler zum Einsatz.

Quelle: alemannia-aachen.de

Hier eben die Aufstellung und die Tore zusammengefasst:

Aufstellung:
Straub (46. Nicht) - Herzig (46. Klitzpera), Leiwakabessy (73. Balaban), Noll (46. Dum), Sichone, Stehle (46. Casper) - Pinto (60. Reghecampf), Plaßhenrich (60. Heidrich) - Ibisevic (61. Ebbers), Krontiris (73. Fiel), Schlaudraff (46. Koen)

Tore:
0:1 Vedad Ibisevic (12.)
0:2 Vedad Ibisevic (18.)
0:3 Vedad Ibisevic (38.)
0:4 Jan Schlaudraff (44.)
0:5 Erwin Koen (61.)
0:6 Matthias Heidrich (70.)
0:7 Matthias Heidrich (89.)
 

Spitze

Draußen is er
Noch nen hochklassiges Testspiel, aber wenn die Eintrittspreise ähnlich denen gegen Standard und Anderlecht sind, können die mich auch da am Arsch lecken! Vielleicht verkauf ich meine DK noch, und warte auf die nächste Saison in der zweiten Liga! :finger:


10.07.2006
Test gegen PSV Eindhoven am 2. August




Nach den belgischen Top-Teams Standard Lüttich und RSC Anderlecht fügt die Alemannia ihrem Testprogramm nun auch ein holländisches Spitzenteam hinzu. Am Mittwoch, 2. August, trifft unsere Mannschaft auf den PSV Eindhoven.

Austragungsort ist das Waldstadion in Wegberg-Beeck, Anstoß ist um 19 Uhr. Der 19-fache niederländische Meister PSV gewann auch in der vergangenen Saison souverän den Titel in der Eredivisie und hat Nationalspieler wie Phillip Cocu und Jan Vennegoor of Hesselink in seinen Reihen. In der Champions League scheiterte das Team im Achtelfinale an Olympique Lyon.

Eintrittspreise und Vorverkaufsstellen des Spiels gegen die Alemannia werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
 

Spitze

Draußen is er
Testspielergebnis vom gestrigen Abend:

Standard Lüttich - Alemannia 1:0


Standard behält in Eupen die Oberhand


Die Alemannia unterlag am Samstagabend in einem Testspiel dem belgischen Vizemeister Standard Lüttich mit 0:1. Vor rund 4500 Zuschauern im Stadion von AS Eupen erzielte Milan Jovanovic in der 63. Minute mit einem trockenen Flachschuss den einzigen Treffer des Tages.

Alemannia trat ohne die angeschlagenen Reiner Plaßhenrich (Schlag aufs Knie im Training) und Sascha Rösler (nach Innenbanddehnung noch nicht einsatzbereit) an. In der ersten Viertelstunde stand für beide Teams Ballkontrolle im Vordergrund. Lediglich Jovanovic prüfte Stephan Straub mit zwei Schüssen (12./15.). Nach einer Faustabwehr von Standard-Keeper Renard nahm Erwin Koen das Leder volley, verzog aber knapp. Bei einem 25-Meter-Schuss von Sergio Pinto reagierte Renard prächtig. Glück für Alemannia in der 29. Minute: Rodrigo Costa, früher in Diensten 1860 München, traf mit seinem Kopfball nur die Latte. Die beiden besten Gelegenheiten für unser Team boten sich Marius Ebbers. In der 34. Minute fälschte der Mittelstürmer einen Pinto-Schuss ab, wieder rettete Renard mit einem Reflex. Ein Ebbers-Kopfball in der 44. Minute wurde geblockt.



Zur Halbzeit wechselte Dieter Hecking dreifach aus. Nico Herzig, Emil Noll und Laurentiu Reghecampf ersetzten Moses Sichone, Jeffrey Leiwakabessy und Sergio Pinto. Nach rund einer Stunde verließ auch Morais de Oliveira Davidson, Gastspieler von OFI Kreta, das Feld. Der Rechtsverteidiger wird nach seinem Probetraining nicht verpflichtet. Kurz darauf geriet Alemannia in Rückstand: Jovanovic lief auf und davon und traf flach ins lange Eck (63.) zur Führung für den belgischen Vizemeister. Durch die vielen Wechsel auf beiden Seiten verlor die Partie an Qualität. Vedad Ibisevic tauchte noch einmal vor dem Tor auf, kam aber einen Schritt zu spät. Ein Schuss von Dembele aus 20 Metern strich knapp am Aachener Gehäuse vorbei.



Hab gar nicht mitbekommen, dass die Ausweichtrikots weiss sind!
 

Spitze

Draußen is er
15.07.2006
Reiner Plaßhenrich neuer Kapitän
Moses Sichone wird sein Stellvertreter



Die Mannschaft hat am Samstag ihren neuen Kapitän gewählt. Mit deutlichem Votum wurde Reiner Plaßhenrich, bisher schon Vertreter von Erik Meijer, zum Spielführer „befördert“.

Moses Sichone wurde zum stellvertretenden Kapitän gewählt. Zum Mannschaftsrat gehören neben den beiden Sascha Rösler, Marius Ebbers und Jan Schlaudraff. „Ich freue mich über das Vertrauen der Mannschaft“, so der neue Kapitän. „In der vergangenen Saison hatte ich ja schon einige Male Gelegenheit, für den Job zu üben. Auch in Zukunft wird bei uns der Teamgeist eine ganz wichtige Rolle spielen“, sagte Reiner Plaßhenrich.


Eine sehr gute Wahl! :top:
 

Vanderbroek

Moderator
Überzeugendes 4:1 gegen RSC Anderlecht

Die erste Panne gab’s vor dem Spiel. Beide Teams hatten nur weiße Trikots dabei, also zogen die Alemannen kurzerhand grüne Leibchen über. Dieter Hecking verzichtete noch auf Neuzugang Matze Lehmann, der am Nachmittag mit Co-Trainer Dr. Jörg Jakobs einen Waldlauf absolviert hatte und am Donnerstag Laktat-Test und Fitness-Check an der Sporthochschule Köln nachholt. Am Freitag wird der Ex-Löwe erstmals im Mannschaftstraining erwartet. Außerdem fehlten Moses Sichone, Sascha Rösler und Jeffrey Leiwakabessy, die allesamt nach Blessuren bzw. Krankheit noch geschont werden.

Trotz drückender Schwüle entwickelte sich ein ansehnliches Spiel mit viel Tempo, in dem die Alemannia frech die Initiative übernahm. Marius Ebbers sorgte für die Führung. 22 Meter vor dem Tor umkurvte der Stürmer seinen Gegenspieler und schlenzte den Ball neben den Pfosten (15.). Zehn Minuten später erhöhte der Kapitän auf 2:0. Jan Schlaudraff nutzte sein Tempo auf dem Flügel und bediente den mitgelaufenen Reiner Plaßhenrich, der nur noch den Fuß reinhalten musste (25.). Auch beim 3:0 lieferte Schlaudraff eine brillante Vorarbeit. Ebbers verarbeitete die Hereingabe und schob locker ein (34.). Gegen Ende der Halbzeit wachte der belgische Meister auf. Zunächst verzog Hassan knapp (37.), markierte dann aus acht Metern aber doch den Anschlusstreffer (43.).

Zur Pause wechselte RSC-Coach Franky Vercauteren sein komplettes Team aus, während es Hecking bei einem Tausch beließ. Das Spiel konnte die Klasse der ersten 45 Minuten nicht halten. Dennoch gab es weitere starke Szenen. So kurvte Vedad Ibisevic durch die Anderlechter Abwehr und fand mit einem Pass in die Tiefe Jan Schlaudraff, der den Keeper aussteigen ließ. Sein Schuss aus spitzem Winkel wurde aber von der Linie gekratzt (70.). Kristian Nicht reagierte kurz darauf prima, Emil Noll war bei einem Schuss von Mpenza zur Stelle. Kurz vor Schluss hatte Schiedsrichter Philippe Vinche seinen unrühmlichen Auftritt. Er zeigte Nico Herzig nach einem Laufduell wegen einer angeblichen Notbremse die Rote Karte – mehr als ein Witz in einem Freundschaftsspiel. Danach rettet Yunus Balaban nach einer Ecke auf der Linie.

Das Schmankerl hatte sich Erwin Koen bis zur Nachspielzeit aufgehoben. 40 Meter vor dem Tor nahm der Holländer einen missglückten Diagonalball kurz an und jagte die Kugel volley über den völlig verdutzten Torwart hinweg zum Endstand ins Tor. „Das war heute in Ansätzen das, was wir in der kommenden Saison spielen müssen, auch wenn Anderlecht nicht die beste Frische hatte“, resümierte Coach Dieter Hecking zufrieden.

Quelle: alemannia-aachen.de

Sauber :top:
 

Spitze

Draußen is er
Weitere Spieltage wurden terminiert:

6. Spieltag Alemannia - VfL Bochum, am Samstag, 30. September, 15:30 Uhr (Freu mich schon auf HB :zahnluec: )

7. Spieltag Mainz 05 - Alemannia, am Freitag, 13. Oktober, 20.30 Uhr
 
M

most wanted

Guest
Spieltage 8 - 14 terminiert:

Sa, 21.10., 15.30 Uhr: Alemannia - Energie Cottbus
So, 29.10., 17.00 Uhr: Arminia Bielefeld - Alemannia
Sa, 04.11., 15.30 Uhr: Alemannia - VfB Stuttgart
Di, 07.11., 20.00 Uhr: Borussia Dortmund - Alemannia
So, 12.11., 17.00 Uhr: Alemannia - 1.FC Nürnberg
Sa, 18.11., 15.30 Uhr: Alemannia - Werder Bremen
Sa, 25.11., 15.30 Uhr: Hertha BSC - Alemannia

Also man kann sich nicht wirklich beschweren. Ich finde es passt ganz gut.
 
also ich gehe mal stark davon aus, dass sich die nsc angekündigt haben.
Das Spiel fand allerdings trotzdem statt (in aachen) und wurde mit 3 zu 0 gewonnen.
Genau umgekehrt wie letzten Winter als Roda und der FC ein Friendly machen wollten und sich dann Aachener für Krawalle ankündigten. Das Spiel wurde aus dem selben Grund abgesagt und fand dann unter Ausschluss der Öffentlichkeit trotzdem statt...
 
M

most wanted

Guest
Tja so wirds glaub ich immer bleiben :D

Ich sehe da auch kein großes Problem ... solang die scheiss Medien es nicht wieder hochkochen ...

Yo habs jez auch, wie du sicherlich auch shcon, gehört, dass die NSC nochmal mit den Sittardern spielen wollte. Damals in der 1. Liga gabs da immer desöfteren Randale.
 
Und seit ihr zurzeit einfach so gut...steigt ihr am Ende doch ab ^^
Nein...also ich denke Aachen fällt zwar ein wenig zurück..aber landet am Ende der Saison fairerweise auf Platz 10.
Für die erste 1. Liga Saison ist das ya nicht schlecht. ^^
Aber Trotzdem werden unsre Borussen vor euch stehen.
Man muss einfach zugeben...wir sind einfach (noch) Potenziell stärker als ihr. Schlaudraff geht im Winter nach Aachen & Dum im Sommer.
& dann seit ihr wieder eine aufgelöste Aachener Mannschaft. Schlaudraff zieht die Mannschaft nach vorne & reisst sich den Arsch richtig auf.
Nur Schade das unser Manager ihn nich beobachtet & zurück nach Gladbach geholt hat. Nun ya so ist das Leben. Ich wünsch euch viel Glück in der Saison & auf einen nicht-Abstieg hoff ich für euch :)
 
M

most wanted

Guest
& dann seit ihr wieder eine aufgelöste Aachener Mannschaft. :)

Naja, das kennen wir in Aachen. Und wenn du uns so gut kennen würdest, dann wüsstest du das, dass wir oft mit preiswerten, guten, neuen Spielern antreten. Vergleich mal diese Mannschaft mit der Fast-Aufstiegsmannschaft von 04.

Schlaudraff geht im Winter nach Aachen & Dum im Sommer.

Im Winter nach Aachen und Dum im Sommer?
Jan ist schon bei uns und Dum ... ja ok er ist noch jung, aber für Dr. Sommer dann doch etwas zu alt ;)

Man muss einfach zugeben...wir sind einfach (noch) Potenziell stärker als ihr.

Seh ich anders.

Ich wünsch euch viel Glück in der Saison & auf einen nicht-Abstieg hoff ich für euch :)

Danke, ich kann zwar manche Gladdis gut leiden, zB den Andre - ein sehr netter User!! - aber Glück wünsch euch trotzdem keins. Nicht falsch aufnehmen, aber so etwas geht bei euch nicht.

Aber der Nicht-Abstieg könnte auch für euch drin sein ;)
 
Oben