Rudi Merk gestorben



Rudi Merk, Leiter der Fußballabteilung des 1. FC Kaiserslautern, erlag in der Nacht im Alter von 74 Jahren einem Krebsleiden. Merk betreute seit Einführung der Bundesliga 1963 die Schiedsrichter bei den Heimspielen des FCK.

Sehr schade, er war ein gern gesehener Mann am Betze, ein Lauterer Urgestein.
Rudi ist der Vater von Weltschiedsrichter Markus Merk.

Beileid an die Hinterbliebenen.
 

Calo

The Italian Stallion
R.I.P. Beileid an die Familie.

War er mal Spieler beim FCK oder Schiedsrichter wie sein Sohn? :gruebel:
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Ich nehme mal an, dass er auch selbst Schiedsrichter war, bevor er beim FCK tätig wurde, weiß es aber auch nicht.

Seit 1963 hat er das gemacht, das muss man sich mal vorstellen. Damit verliert der FCK wieder ein Stück seiner Seele :frown:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Wer übernimmt jetzt die Schiedsrichterbetreuung? Ist doch die wichtigste Abteilung, ohne die läuft in Kaiserslautern doch nichts mehr.
 
Ja, er war auch selbst Schiedsrichter.

Wer das übernimmt weiß ich nicht, zu der anderen Unterstellung sage ich jetzt nichts.
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Wer übernimmt jetzt die Schiedsrichterbetreuung? Ist doch die wichtigste Abteilung, ohne die läuft in Kaiserslautern doch nichts mehr.
Keine Ahnung, wer die übernimmt.
Du bezweifelst ja wohl nicht ernsthaft, dass die ganze Hintergrundarbeit, zu der auch die Schiedsrichterbetreuung gehört, wichtig für einen Verein ist. Was soll also die Ironie in diesem Thread? :schlecht:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Du bezweifelst ja wohl nicht ernsthaft, dass die ganze Hintergrundarbeit, zu der auch die Schiedsrichterbetreuung gehört, wichtig für einen Verein ist.
Nein, das bezweifel ich in der Tat überhaupt nicht. Schon gar nicht im Fall FCK. Schiedsrichterbetreuung war und ist in Kaiserslautern schon immer sehr ernst genommen worden.
 
Viele kotzt es einfach immernoch an, dass wir unsere Gegner früher in der Nachspielzeit noch besiegt haben, weil ja immer so lange nachgespielt wurde, bis wir gewonnen haben :vogel:

Können es einfach nicht ertragen, dass es bei Ihnen nicht auch so ist. Bei keinem anderen Verein wird sich beschwert, wenn er in der Nachspielzeit gewinnt. Nur bei uns, weil es eben häufiger vor kam. Die Gegner hätten ja keine Tore mehr zulassen müssen...
 
Oben