Ronaldo der Film!

André

Admin
Im Kino würde ich da wohl auch kein Geld für ausgeben, aber wenn der irgendwann bei 3 Sat im Kulturprogramm läuft, und ich sonst nichts besseres zu tun habe, würde ich durchaus mal reinzappen.
 
Laut einslive ist es wohl ein 1,5 stündiger Werbefilm der Marke CR7... private Einblicke bekommt man angeblich nicht wirklich und wenn dann nur sehr kurz. Das einzige was sie positiv angemerkt haben war, dass die Spielszenen wohl ganz geil zusammengeschnitten sind. Ich denke also als CR7 und/oder Real Madrid Fan könnte der Film gut konsumierbar sein, aber für Normalos wohl eher nicht.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Laut einslive ist es wohl ein 1,5 stündiger Werbefilm der Marke CR7... private Einblicke bekommt man angeblich nicht wirklich und wenn dann nur sehr kurz. Das einzige was sie positiv angemerkt haben war, dass die Spielszenen wohl ganz geil zusammengeschnitten sind. Ich denke also als CR7 und/oder Real Madrid Fan könnte der Film gut konsumierbar sein, aber für Normalos wohl eher nicht.

Danke für die Warnung! :D
 

Dilbert

Pils-Legende
Wenn er irgendwann mal inner Glotze läuft, und geade nix besseres kommt (z.B. eine Dauerwerbesendung für ein 120-teiliges Hundefrisierset)...
 
Ichsachsma so, Schuster bleib bei deinen Leisten.
Das sein mageres Gehalt nicht ausreicht, glaube ich eher weniger. Oder isses mal ne ganz beondere "neue Herausforderung"......:gruebel:... . Vielleicht braucht er einfach nur ne Plattform für seine Selbstdarstellungen.
 

Itchy

Vertrauter
Würde ich mir nichtmal anschauen, wenn das Konkurrenzprogramm nur aus volkstümlicher Musik, Balett und Sendungen mit Johannes B. Kerner bestünde, sämtliche Blue-Ray- und DVD-Spieler kollabiert sind, die Internetverbindung lahmgelegt ist und alle Bücher verbrannt sind.
Dinge, die die Welt nicht nicht braucht und nur belegen, dass CR7 tatsächlich der dämliche, selbstverliebte Idiot ist, für den ich ihn schon immer gehalten habe.
 

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Diese Type. Er ist ja unbestritten ein geiler Fußballer - und soweit ich weiß, engagiert er sich herausragend im sozialen Bereich, kümmert sich rührend um junge/neue Mitspieler usw. Sehr ehrbar das.

Er sollte vielleicht besser einfach nicht den Mund aufmachen. Er spielt saugut Fußball, sieht gut aus, aber auf der Profil-Schiene hat er genauso einen an der Waffel wie Ibakadabra. CR7 ist ja nach eigenem Bekunden nichts weniger als eine "Legende". Das mag sein, aber das sagt man doch nicht über sich selbst - schon gar nicht in der aktiven Zeit. Auch dieser Sichselbstzurschausteller-Film hätte in die passive Zeit gehört. Genauso peinlich wie diese vielen Memoiren von Teenagern oder Menschen um die 20/30. "Früher" :zahnluec: wäre beides erst posthum angemessen gewesen.

Zum Film: Maximal in der Glotze erträglich.

Natürlich muss man noch sagen, dass er ein fantastisches Management haben muss. Den Spieler derart erfolgreich zu vermarkten, ist großartig (zumindest rein wirtschaftlich betrachtet). Vermutlich gibt es auch bald CR7-Küchentücherrollen, oder CR7-Strom...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Es gibt ja auch einen Sommermärchenfilm und einen über die Nationalmannschaft in Brasilien, warum also keinen über den aktuell besten Goalgetter und Idol für Millionen von Menschen.
Passt schon.
 

Itchy

Vertrauter
Nur fuer den Fall, dass da noch Antworten wie "Typisch Ronaldo, Messi wuerde sowas nieeeee machen" kommen sollten: Der Messi-Film kam schon Anfang des Jahres raus.

Messi (film) - Wikipedia, the free encyclopedia

Den habe ich auch nicht gesehen, aber um Deinen Link zu zitieren:

"Andrew Barker of Variety wrote that "the film is well shot and very briskly edited" and praised the choice to include figures throughout Messi's career and to not include Messi himself, but complained about that they "never interact in particularly interesting ways" and also highlighted the lack of insight into his character."

Vielleicht ist das schon ein Unterschied.
 
Oben