Robin Dutt neuer DFB Sportdirektor und Sammer-Nachfolger

Detti04

The Count
Krass. Das wirkt schon so, als wuerde da jemand die Treppe rauf fallen... Das sage ich uebrigens als grosser Fan von Robin Dutt, den ich schon seit seiner Zeit bei den Stuttgarter Kickers kenne.
 
Das ist schon ein Hammer. Es scheint gar nix mehr zu zählen außer gute Bekanntschaft. Gute Nacht! Das war es dann wohl endgültig. Einen unnahbaren erfolglosen Besserwisser für diese verantwortliche Position. Der DFB scheint absolut handlungsunfähig und lässt sich auch noch diese Personalie diktierten.

Vor einer Woche haben Niersbach und Sandrock angekündigt, dass es auf jeden Fall ein großer Name sein wird. Das kann man doch alles im Grunde nicht mehr ernst nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaubst nicht. Warum ausgerechnet DUTT ??? :aua: Ach so ja verstehe, der Jahrgangsbeste ist er ja. :isklar: :isklar:

Der DFB wird schon bald merken das Dutt der falsche ist.
 
Dutt steht für die Blamage der ganzen Bundesliga mit einem 2:10 gegen Barcelona. Ich bin immer noch fassungslos, dass dieser Mann Sportdirektor des DFB werden kann. Ein absoluter Nobody, wenn er nicht durch das BARCA-Fiasko zur traurigen Berühmtheit geworden wäre.

Eigentlich wollte er noch ein 1/2 Jahr Urlaub machen. Siehe Quelle! Sehr aussagekräftiges Interview!

http://www.welt.de/sport/fussball/b...hael-Ballack-ist-fuer-mich-Vergangenheit.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Im Grunde können die von mir aus machen, was die wollen, ich kann das alles nicht mehr ernst nehmen.Der Kahn ist sowieso am absaufen.

So ein Mann wie Niersbach, der über Jahre eine exzellenter Generalsekretär war, den ich total respektiert und geschätzt habe, lässt sich jetzt als Präsident so einwickeln und sich zum Affen machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mischa

Guest
nach Dutt kommt Rangnick,dessen Job hat ja Prima angefangen in Salzburg.
 

Rezo

Weeaboo
Ich gehöre ja eher zu denen die Löw verteidigen...

... Aber ich gebe zu, als ich das gelesen hab hab ich gelacht.
 
Laut Niersbach ist Dutt ein " TOPFACHMANN". Sagt doch schon alles, wenn man das künstlich betonen muss. Das grenzt alles schon an Provokation.
 
Zuletzt bearbeitet:
Neuer DFB-Sportdirektor: Dutt will schon Jugendliche die Hymne singen lassen - Nachrichten Sport - Fußball - WELT ONLINE

Er hat viel zu tun: Er möchte die Jugend für die Hymne sensibilisieren.
Hymne dann auf schwäbisch oder so:" Einigkeit-und schon auch- Recht und Freiheit- samermal schon auch- sind des- Glückes Unterpfand"

Warum nimmt man nicht gleich Gotthilf Fischer? Der hat Zeit und Erfahrung!

Das ganze ist eine so unglaubliche Posse, so offensichtlich. Da meldet nun der Bundestrainer:" Ich bin froh, dass der DFB schnell gehandelt hat und einen Fachmann verpflichtet hat". ( Ich hätte gern mal was zu den Ergebnissen seiner EM-Analyse gehört)

Dabei weiss doch der Dümmste, dass die Personalie Dutt von Löw diktiert wurde. Wer soll den außer der Bundestrainer auf Dutt kommen? Ein Mann der innerhalb kürzester Zeit bei Leverkusen eine ganze Mannschaft gegen sich aufgebracht hat, ganz Deutschland gegen BARCA blamiert hat, den hatte sicherlich niemand auf irgendeinem Zettel. Zumindest nicht für eine solche Spitzenposition.

Der ganze DFB ( der größte Sportverband der Welt) wird jetzt in allen Spitzenpositionen nur noch von Mittelmaß beherrscht. Keiner kann dem jeweils anderen gefährlich werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
"Bundestrainer Joachim Löw sei mit dieser Lösung zufrieden."
( aus dem verlinkten stern.de Artikel )
Is klar, anders herum wird ein Schuh draus, die werden Löw vorab gefragt haben, ob Dutt willkommen ist. Die haben sich da jemanden ins Boot geholt, der pflegeleicht ist und in diesen Kuschelverein DFB hineinpasst. Die kannst du alle untereinander austauschen, weil sie alle kein Profil haben.
Dutt, Bierhoff, Löw, Niersbach, von dem ich mir mehr erwartet hätte, das sind keine 4 Personen unterschiedlicher Prägung, sondern ein Klüngel, wo eine Hand die andere wäscht. "Man kennt sich, man hilft sich", wie das in einer Seilschaft so üblich ist.
:suspekt: :schlecht:
 
Das hat sich alles verselbständigt, da geht es nur noch um die reine Joberhaltung einer kleinen Gruppe. Niersbach hätte das Korrektiv sein müssen und hat sich aber einlullen lassen. Es ist traurig, aber da muss man sich fast schon wieder einen MV an die Spitze wünschen und jetzt darauf setzen, dass in Zukunft von Bayern München starker Gegenwind Richtung DFB-Zentrale weht. Früher kamen auch Impulse von Spielern, aber die Spielergeneration Lahm ist einfach zu brav und bleibt lieber titellos, statt mal Tacheles zu reden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das fachliche Vakuum entstand, als Hitzfeld nicht bereit war, den Job zu übernehmen. Der Job war damals auch nicht sehr lukrativ wegen des Spielermaterials, so dass im Grunde die zweite (Klinsmann)und dritte Reihe (Löw) Zugriff bekamen. Jetzt haben wir ein Top-Spielermaterial, das jetzt einfach in professionelle Hände gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der hat doch den Löw angeschleppt und als Nachfolger vorgeschlagen.
 
Oh meine Güte. Wie naiv der DFB doch geworden ist. Die werden schon merken, das das mit Dutt nicht lange gut gehen wird. :floet:

Was sollen die den merken? Wenn sie was merken würden wollen, dann gäbe es nicht den Sportdirektor Robin Dutt doch gar nicht.

Mittlerweile muss man sich wirklich fragen, warum ein Peter Neururer noch arbeitslos ist. Er hat wohl nicht die richtigen Freunde.
 
Oben