Robert Enke ist tot

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

andon

Glubbsau
Ich hab mich gestern Abend/Nacht bewusst aus dem Thread rausgehalten, weil ich erstmal abwarten wollte, was über die Gründe bekannt wird.

Vielleicht hilft dieser Schock wenigstens, dass Depressionen endlich mal ernsthaft in der Öffentlichkeit ein Thema werden und sich die Betroffenen nicht immer gezwungen fühlen, dies zu verheimlichen.

Robert, machs gut + und deiner Familie viel Kraft.
 

Dilbert

Pils-Legende
Gut, dass seine Frau und sein Arzt gleich offen geredet haben. Das erspart hoffentlich weitere unwürdige Spekulationen und vor allem irgendwelche hirngespinstigen Ursachenforschungen der Boulevardpresse.

Ist auch okay, dass das Länderspiel abgesagt wurde. Ich hätte es so aus der Entfernung nicht gemacht, aber die Entscheidung muss man einfach respektieren. Ich weiss ja nicht, wie es derzeit im Mannschaftskreis aussieht.
 
Ich habe kaum geschlafen, ich bin heute aufgewacht und dachte das wäre alles nur ein Alptraum, aber leid war es nicht so als ich den Fernsehn angeschaltet habe, war ich mir bewusst das das alles kein Traum ist. :heul: :(
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Überrascht war ich vorhin, dass in den ausführlichen Sportnachrichten hier in Spanien der Selbstmord Enkes mit keinem Wort erwähnt wurde. Beim Bericht über das Pokalspiel von Barça sah man sogar kurz, wie Enkes Name ganz groß an der Anzeigentafel stand - aber ohne Kommentar dazu.

Ein Bekannter von mir meinte, das sei wegen einer Richtlinie, im Fernsehen möglichst nicht über Selbstmorde zu berichten. In den Zeitungen und vor allem auf den Online-Portalen wird die Nachricht allerdings durchaus verbreitet, mit großer Anteilnahme der User, insbesondere aus Barcelona und Teneriffa.

Aber auch in Deutschland und in der Schweiz gab oder gibt es entsprechende Richtlinien. Insbesondere 1981, nach der Ausstrahlung einer Serie zum Thema ("Tod eines Schülers") soll es viele Selbstmorde gegeben haben. Allerdings ist bei Personen der Zeitgeschichte die Berichterstattung nicht untersagt, nur sollte sie natürlich sehr zurückhaltend erfolgen.

Dazu auch zwei Links:
Werther-Effekt ? Wikipedia
Medien: "Bild" will weitgehend auf Berichte über Selbstmorde verzichten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Ich finde schon, dass man die Entscheidung akzeptieren sollten, auch wenn es mir verdammt schwer fällt mich von so einem klasse Spieler so zu verabschieden.

Ja und nein, denn, er hinterlässt Menschen, die ihn lieben und er zieht einen unschuldigen (den Lokführer) mit rein, der wahrscheinlich traumatisiert sein dürfte. Daher verstehe ich Oldschool schon.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Ich finde schon, dass man die Entscheidung akzeptieren sollten, auch wenn es mir verdammt schwer fällt mich von so einem klasse Spieler so zu verabschieden.
Das stimmt und geht mir auch so. Dazu möchte ich mich hier aber nicht weiter äussern, weil dieser thread als Kondolenz angesehen werden soll und ich mich danach richte. In einem später ( irgendwann in den nächsten Tagen ) noch zu eröffnenden eigenen thread zum Thema Freitod werde ich dann etwas zum Thema sagen. Hier soll das Gebot des Totenfriedens herrschen und das akzeptiere ich. :respekt: "De mortuis nihil nisi bene" passt hier gut als Sinnspruch.
 

Nano

Oenning_Love
Eigentlich kann ichs noch gar nicht richtig begreifen.
Das ist so heftig, dass mir die Worte fehlen.

Mein Beileid und viel Glück fürs weitere Leben für die Familie

Wenigstens kann Enke jetzt bei seiner kleinen Tochter sein!
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Dazu möchte ich mich hier aber nicht weiter äussern, weil dieser thread als Kondolenz angesehen werden soll und ich mich danach richte.
Naja, auf deine ablehnende Haltung gegenüber Selbstmördern haben ja hier schon einige geantwortet.

Ich denke einfach, wenn ein so besonnener Mensch wie Robert Enke diesen Weg gewählt hat, dann kann dies nur eines bedeuten: das Leben war für ihn unterträglich geworden.

Ich habe selbst einen Bekannten, der an Depressionen leidet, und nach all dem, was ich mitbekommen habe, wünsche ich wirklich niemandem, dass es ihm ähnlich ergeht.
 

Dilbert

Pils-Legende
Überrascht war ich vorhin, dass in den ausführlichen Sportnachrichten hier in Spanien der Selbstmord Enkes mit keinem Wort erwähnt wurde. Beim Bericht über das Pokalspiel von Barça sah man sogar kurz, wie Enkes Name ganz groß an der Anzeigentafel stand - aber ohne Kommentar dazu.

Ein Bekannter von mir meinte, das sei wegen einer Richtlinie, im Fernsehen möglichst nicht über Selbstmorde zu berichten. In den Zeitungen und vor allem auf den Online-Portalen wird die Nachricht allerdings durchaus verbreitet, mit großer Anteilnahme der User, insbesondere aus Barcelona und Teneriffa.

Aber auch in Deutschland und in der Schweiz gab oder gibt es entsprechende Richtlinien. Insbesondere 1981, nach der Ausstrahlung einer Serie zum Thema ("Tod eines Schülers") soll es viele Selbstmorde gegeben haben. Allerdings ist bei Personen der Zeitgeschichte die Berichterstattung nicht untersagt, nur sollte sie natürlich sehr zurückhaltend erfolgen.

Dazu auch zwei Links:
Werther-Effekt ? Wikipedia
Medien: "Bild" will weitgehend auf Berichte über Selbstmorde verzichten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur

Das kann ich so bestätigen.

Wenn sich hier eine Privatperson das Leben nimmt, steht davon aus Rücksichtnahme auf die Angehörigen auch nichts in den Lokalzeitungen.

Ich hab irgendwie das Gefühl, dass das ganze Land Trauer trägt. Es ist ja nicht das erste mal, dass ein Profifussballer stirbt, aber so dermassen mitgenommen wie bei Robert Enke war ich dabei noch nie, und den meisten anderen scheint es genauso zu gehen.

Das Loch, dass er durch seine Verzweiflungstat gerissen hat, ist einfach riesengross.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich finde schon, dass man die Entscheidung akzeptieren sollten, auch wenn es mir verdammt schwer fällt mich von so einem klasse Spieler so zu verabschieden.

Man kann sich nicht in diesen Menschen versetzten. Seit 2003 schon in Behandlung, wäre es bekannt geworden, dann wäre er nie soweit gekommen. Wer weiß wie ihn die Nichtnominierung getroffen hat.

Es war heute sehr bewegend zu sehen wie seine Frau und z.B. Bierhoff bei den Pressekonferenzen gesprochen haben, auch das er einen Abschiedsbrief hinterlassen hat...ich finde, so hart es auch klingt, dass dieser Brief etwas besonderes hat. Das Beweist, dass es wohl keine Kurzschlussreaktion war und dass ihm was an seinen Mitmenschen gelegen hat. :(

Wo auch immer du jetzt bist...

Ruhe in Frieden oder wie ich heute gelesen habe: Halt das Himmelstor sauber!
 
Herzliches Beileid der Familie aber auch dem Kranken selbst, der verloren hat gegen seine Krankheit. Und auch allen anderen geschätzt um die 7.000 Menschen in Deutschland jährlich, die gegen die Krankheit Depression verlieren und sich das Leben nehmen.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
ooh mein Gott...
Hab gerade erst die PK's gesehen, schockierend und einfach unvorstellbar traurig...
Die Reden von Frau Enke und Herrn Bierhoff haben mich schwer bewegt...

... :'(
 

C. Ronaldo

Ronaldo du bist der Beste
aber wannsinn des alles zu verheimlichen, ein RIESEN Fehler. Der uns ALLEN evtl. den deutschen Nationaltorwart, der adoptiv tochter den Vater und der Frau den Mann gekostet hat!

:heul:R.I.P. Robert Enke
 
R.I.P. Robert Enke

Ganz unabhängig von seiner fussballerischen Qualität ein sehr
sozialer, echter und vor allem sich nicht selbst darstellender
Mensch. Ich habe ihn wirklich gemocht als Person und hätte
ihm so sehr die Nummer 1 in der NM gegönnt. Nicht nur Verein,
Nationalmannschaft oder Fussball-Deutschland sondern auch
Freunde, Verwandte, seine Frau und das gemeinsame Adoptiv-
Kind verlieren einen aussergewöhnlichen und sympathischen
Menschen. Ich bin immer noch schockiert und kann es eigent-
lich noch immer nicht fassen. Mein Beileid gilt besonders den
engsten Angehörigen und Bekannten.
 

das Schaf

Pokalsieger 2011
Ich kann es heute immernoch nicht fassen.
Enke war ein sympatischer Mensch ...
Selbst auf der Barcelona Homepage haben sie ein Abschiedsvideo und eine Foto Galerie erstellt.

FCBarcelona.cat

R.i.P. Robert Enke. :heul::heul:
 

Dilbert

Pils-Legende
aber wannsinn des alles zu verheimlichen, ein RIESEN Fehler. Der uns ALLEN evtl. den deutschen Nationaltorwart, der adoptiv tochter den Vater und der Frau den Mann gekostet hat!

:heul:R.I.P. Robert Enke

Ja, sportlich hat es ihn für ein paar Jahre vielleicht weiter gebracht sich nicht in stationäre Behandlung zu begeben, menschlich gesehen war der Weg von Sebastian Deisler wohl aber der bessere. Auch wenn die familiären und sportlichen Bedingungen bei beiden natürlich sehr unterschiedlich waren.
 

ekeir

FC BAYERN FAN
ich kann es auch nohc nicht wirklich fassen - ich sage "herzliches beileid an seine familie und seine freunde und mannschaftskameraden, aber vor allem an seine frau!"

heute in der schule habe ich mit einem klassenkameraden ordentlich darüber geredet und diskutiert . . .

ich finde es fair, ass das spiel am samstag abgesagt wurde . . .

ich bin immernoch total geschockt :(


"Robert: du warst so sympatisch und so ein guter torhüter, warum???"
 
Dann heißt es leider Abschied nehmen von einen tollen Menschen.:(
Mein beileid gilt den Freunden, Verwanten,und natürlich seiner Tochter Leila und Seiner Frau.:troest: Aber auch dem Zug fahrer der sich jetzt wahrscheinlich sein ganzez leben Vorwürfe machen wird.
Der DFB verliert einen starken Torhüter der eher zurückhaltend war und sehr menschlich.
Abschied nehmen fällt schwer.

_________________________________________________________________

R.I.P Robert Enke
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Auch sein Ex-Verein CD Tenerife wird am Wochenende eine Schweigeminute einlegen und mit Trauerflor spielen.

Und die Fans des Inselvereins, wo er nur eine Saison (2003/04) spielte, äußern sich in Scharen in den entsprechenden Foren. Auch dort war er sehr beliebt, das steht fest.
 

R.v.N.

Junior Konzepter UX
Ich hab es heute früh im Videotext gelesen und hab mich erst mal gefragt, ob heute der 1. April wäre.

Ich musste erst mehrmals den Text durchlesen, um zu verinnerlichen, dass er sich wirklich das Leben genommen hat. Ich bin völlig fassungslos und leicht geschockt.

Mein Beileid an die Familie und den Zugfahrer bzw. auch dessen Familie.
 

Junker

Altborusse
In der ARD wurde der Trauergottesdienst übertragen. sehr bewegend, besonders die kurze Predigt der Pastorin Käßmann, die das " You´ll never walk alone " Thema predigte:top: Zum schluss wurde ein Besucher rausgeführt, der irgendwas gebrüllt hatte und draussen gabs auch Zwischenfälle, was genaues wurde nicht gesagt. :(
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben