Rheinland-Pfalz hebt Rauchverbot auf

Fussballgott

Best one ever
Nich nur in der Pfalz ;) Auch im besseren Teil von Rheinland-Pfalz, nämlich in Rheinhessen, wird das so gehandhabt! Aber selbst ich als Raucher muss sagen, dass es mir ziemlich egal is ...

Gruß FG
 

Rupert

Friends call me Loretta
So ist das mit Wischi-Waschi-Erlässen...
Hätten sie in Rheinland Pfalz das Rauchen in Gaststätten generell verboten, hätten sie sich einen Sondererlass mehr erspart.

Ein ganz dämliches Hick-Hack ist das. :schlecht:
 

Eintracht-Fanatiker

Leikeim Kellerbier-Fan
Das Rauchverbot wird dort auch erst am paarundzwanzigsten Februar eingeführt, wegen der Meenzer Fassenacht.

Deswegen ist "nicht mehr" falsch.;)

Ansonsten: Genial! Mainz mag ich gerne und bin dort nicht selten (Viele Punks gibts dort im vergleich zu Frankfurt, Wiesbaden, Offenbach). Guter Grund, noch häufiger dorthin zu gehen.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Das Nichtrauchergesetz tritt (oder hätte treten sollen) am Freitag in Kraft.
Und ein richtiger und wichtiger Einwand von Fussballgott, aber von Holgy ist man inzwischen ja Quatsch in Eröffnungsbeiträgen gewohnt. :D
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
So ist das mit Wischi-Waschi-Erlässen...
Hätten sie in Rheinland Pfalz das Rauchen in Gaststätten generell verboten, hätten sie sich einen Sondererlass mehr erspart.

Ein ganz dämliches Hick-Hack ist das. :schlecht:

Sehe ich auch so, denn nun gibt es in RP nichtmal mehr einen fairen Wettbewerb. Zweiraumkneipenbesitzer sehe ich nun wirtschaftlich im Nachteil, da die rauchende Kundschaft lieber in die kleineren zieht. Den Blödsinn hätte man sich komplett sparen können.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Wenn der Raucher die Wahl hat, wo er sein Bier trinkt, ...

Die Zweiraumkneipen haben doch Raucherräume, das ist ja grade der Witz! Die können also die Raucher als Kunden an sich ziehen, die Ein-raum-Kneipen aber nicht. Deshalb haben die Ein-raum-kneipen ja vor Gericht gewonnen.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Die Zweiraumkneipen haben doch Raucherräume, das ist ja grade der Witz! Die können also die Raucher als Kunden an sich ziehen, die Ein-raum-Kneipen aber nicht. Deshalb haben die Ein-raum-kneipen ja vor Gericht gewonnen.

Mmmmh, das Argument ist nicht von der Hand zu weisen.
 

Dilbert

Pils-Legende
So ist das mit Wischi-Waschi-Erlässen...
Hätten sie in Rheinland Pfalz das Rauchen in Gaststätten generell verboten, hätten sie sich einen Sondererlass mehr erspart.

Ein ganz dämliches Hick-Hack ist das. :schlecht:

Na ja,

meine alte Stammkneipe hier liesse sich damit vielleicht noch retten. Da hockt nämlich irgendwie nur noch ein Gast ständig drin rum (der ist so ähnlich wie Barney Gumble, der würde auch nicht weggehen, wenn der Laden nicht irgendwann Feierabend machen würde). Ansonsten ist die Kneipe Ende März dicht.

Rauchverbot gut und schön, aber etliche Leute werden dadurch um ihre Existenz gebracht, weil sie sich keinen entsprechenden Umbau leisten können, oder es die Räumlichkeiten schlichtweg nicht hergeben. Die Raucher quarzen zuhause weiter, und die Nichtraucher haben dann eh bald nix mehr, wo sie hingehen können. Wirklich geholfen ist mit diesem Unsinn niemandem, da gibt´s eigentlich nur Verlierer, sieht man davon ab, dass zuhause saufen billiger ist.

Ich hab nämlich kein Problem damit, wenn in einem grösseren Raum gequarzt wird, allerdings krieg ich in kleinen, abgetrennten Raucherbereichen das Kotzen (wer einmal den Rauchherraum der Rendsburger Psychiatrie von innen eingeatmet hat, der weiss, wovon ich rede). In dem Raucherbereich halten sich dann aber meine rauchenden Kumpels auf, und nur durch die Scheibe und die Nebelwand per Handzeichen zu kommunizieren, ist unpraktisch. Wenn ich aber reingehe, kriege ich ein vielfaches des Giftes ab, das ich sonst abkriegen würde.

Ämter, Schulen, Bundestag, alles kein Problem. Aber dem Kneipengänger (der ja nu auch was für die Volkswirtschaft tut mit den bestellten Gerichten und Getränken) den Feierabendglimmstengel zu verbieten, war die mit Abstand dämlichste Idee, die man in dieser Hinsicht haben konnte. Sage ich. Als Nichtraucher.

Gruss
Dilbert
 

Rupert

Friends call me Loretta
Na ja,

meine alte Stammkneipe hier liesse sich damit vielleicht noch retten. Da hockt nämlich irgendwie nur noch ein Gast ständig drin rum (der ist so ähnlich wie Barney Gumble, der würde auch nicht weggehen, wenn der Laden nicht irgendwann Feierabend machen würde). Ansonsten ist die Kneipe Ende März dicht.

Rauchverbot gut und schön, aber etliche Leute werden dadurch um ihre Existenz gebracht, weil sie sich keinen entsprechenden Umbau leisten können, oder es die Räumlichkeiten schlichtweg nicht hergeben. Die Raucher quarzen zuhause weiter, und die Nichtraucher haben dann eh bald nix mehr, wo sie hingehen können. Wirklich geholfen ist mit diesem Unsinn niemandem, da gibt´s eigentlich nur Verlierer, sieht man davon ab, dass zuhause saufen billiger ist.

Ich hab nämlich kein Problem damit, wenn in einem grösseren Raum gequarzt wird, allerdings krieg ich in kleinen, abgetrennten Raucherbereichen das Kotzen (wer einmal den Rauchherraum der Rendsburger Psychiatrie von innen eingeatmet hat, der weiss, wovon ich rede). In dem Raucherbereich halten sich dann aber meine rauchenden Kumpels auf, und nur durch die Scheibe und die Nebelwand per Handzeichen zu kommunizieren, ist unpraktisch. Wenn ich aber reingehe, kriege ich ein vielfaches des Giftes ab, das ich sonst abkriegen würde.

Ämter, Schulen, Bundestag, alles kein Problem. Aber dem Kneipengänger (der ja nu auch was für die Volkswirtschaft tut mit den bestellten Gerichten und Getränken) den Feierabendglimmstengel zu verbieten, war die mit Abstand dämlichste Idee, die man in dieser Hinsicht haben konnte. Sage ich. Als Nichtraucher.

Gruss
Dilbert

Was willst jetzt?
Verbiete es oder lass es sein.

Mein ich mal als Raucher.
 

Detti04

The Count
Was willst jetzt?
Verbiete es oder lass es sein.

Mein ich mal als Raucher.
Hat Dilbert doch geschrieben:

"Ämter, Schulen, Bundestag, alles kein Problem. Aber dem Kneipengänger (der ja nu auch was für die Volkswirtschaft tut mit den bestellten Gerichten und Getränken) den Feierabendglimmstengel zu verbieten, war die mit Abstand dämlichste Idee, die man in dieser Hinsicht haben konnte. Sage ich. Als Nichtraucher."

Uebrigens ist das auch ganz meine Meinung: fuer Raeume, in welche ich als Normalbuerger gezwungenerweise manchmal gehen muss, finde ich ein Rauchverbot sinnvoll. Ein solches schuetzt naemlich tatsaechlich die Nichtraucher, die sich solchen z.B. Behoerdengaengen ja nicht einfach verweigern koennen, weil bei der Warterei auf'm Amt die Luft unertraeglich ist. Jedoch find ich fuer Raeume, in die ein Nichtraucher ohnehin nur freiwillig reingeht, ein Rauchverbot unsinnig - wenn's ihm zu stickig und ungesund ist, kann er ja auch ganz ohne Rauchverbot draussen bleiben.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Uebrigens ist das auch ganz meine Meinung: fuer Raeume, in welche ich als Normalbuerger gezwungenerweise manchmal gehen muss, finde ich ein Rauchverbot sinnvoll. Ein solches schuetzt naemlich tatsaechlich die Nichtraucher, die sich solchen z.B. Behoerdengaengen ja nicht einfach verweigern koennen, weil bei der Warterei auf'm Amt die Luft unertraeglich ist.
Stimmt, in den vergangenen 24 Monaten war ich 2 Mal "auf dem Amt" und heilfroh, dass da nicht geraucht wurde. Von den 2 Menschen, die da insgesamt (also jeweils einer) in der Warte"schlange" vor mir standen. :D
 

Dilbert

Pils-Legende
Stimmt, in den vergangenen 24 Monaten war ich 2 Mal "auf dem Amt" und heilfroh, dass da nicht geraucht wurde. Von den 2 Menschen, die da insgesamt (also jeweils einer) in der Warte"schlange" vor mir standen. :D

Dann warste noch nie inner Rendsburger KFZ-Zulassungsstelle oder beim Arbeitsamt. "Bitte ziehen sie (auch mit Termin) eine Nummer und bringen sie zwei Stunden Zeit mit."
 
Oben