Rene Adler verlässt den HSV

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
René Adler
vor 7 Stunden
Ich möchte, dass ihr es zuerst von mir erfahrt: Ich habe den HSV-Verantwortlichen eben mitgeteilt, dass ich meinen Vertrag über den 30.06. hinaus nicht verlängern werde. Es wird für mich also leider kein sechstes Jahr für diesen besonderen Verein mit seinen einzigartigen Fans geben.

Das ist allein meine Entscheidung. Ich habe keinen Plan B, es fanden noch keine Gespräche mit anderen Vereinen statt. Wohin es mich nach der Sommerpause zieht, weiß ich noch nicht.

Mir ist klar, dass diese Art der Entscheidung im Fußballgeschäft unüblich ist, aber mir waren in meiner ganzen Karriere Rückgrat und Selbstbestimmung immer sehr wichtig! Ich gehe nicht im Groll, aber mit viel Wehmut - besonders nach diesem mal wieder emotionalen Saisonfinale! Hamburg ist meine Heimat geworden und wird es auch nach meiner sportlichen Karriere sein.

Ich hoffe, dass ihr mich auch auf meinem weiteren Weg unterstützt, denn für euren René ist es jetzt Zeit, ein neues Kapitel zu beginnen, das spüre ich. Dies ist kein Abschied, es ist ein “Auf Wiedersehen!”

René Adler

René Adler
vor 7 Stunden
Ich möchte, dass ihr es zuerst von mir erfahrt: Ich habe den HSV-Verantwortlichen eben mitgeteilt, dass ich meinen Vertrag über den 30.06. hinaus nicht verlängern werde. Es wird für mich also leider kein sechstes Jahr für diesen besonderen Verein mit seinen einzigartigen Fans geben.

Das ist allein meine Entscheidung. Ich habe keinen Plan B, es fanden noch keine Gespräche mit anderen Vereinen statt. Wohin es mich nach der Sommerpause zieht, weiß ich noch nicht.

Mir ist klar, dass diese Art der Entscheidung im Fußballgeschäft unüblich ist, aber mir waren in meiner ganzen Karriere Rückgrat und Selbstbestimmung immer sehr wichtig! Ich gehe nicht im Groll, aber mit viel Wehmut - besonders nach diesem mal wieder emotionalen Saisonfinale! Hamburg ist meine Heimat geworden und wird es auch nach meiner sportlichen Karriere sein.

Ich hoffe, dass ihr mich auch auf meinem weiteren Weg unterstützt, denn für euren René ist es jetzt Zeit, ein neues Kapitel zu beginnen, das spüre ich. Dies ist kein Abschied, es ist ein “Auf Wiedersehen!”

René Adler

Adler ohne neuen Verein! Naja, da wird sich schon einer finden. So schlecht ist er ja nicht. Brauchen die Bayern nicht noch einen Neuer-back-up?
 

Dilbert

Pils-Legende
Hat sich ja über Wochen abgezeichnet, dass er geht. Der Verein muss sparen, und wenn er sein Gehalt auch nur ansatzweise in der gewohnten Dimension halten will, dann muss er das woanders tun. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass er nach vier Jahren durchgehenden Abstiegskampf mit über ´nem halben Dutzend Trainern, seine Karriere irgendwo ausklingen lassen möchte wo es ruhiger zugeht.
 

Dilbert

Pils-Legende
Das Gehalt, bzw die offensichtlich gescheiterten Gehaltsverhandlungen, werden dann wohl der Knackpunkt sein. Adler ist schon längst bekannt ( Artikel vom 3. April 2017) ,dass sein Gehalt fast halbiert werden soll.

Das wird auch nicht der letzte sein, bzw. steht ja schon fest dass Ostrzolek zu Hannover geht. Bruchhagen wird finanziell weiter aussortieren. Wenn für Lasogga einer ernsthaft ein paar Euro ausgeben will wird er bestimmt mangels Perspektive bei seinem Megagehalt auch verscherbelt. Ob die Verlängerung mit Wood klappt bleibt abzuwarten, ansonsten hat der meine ich eine Ausstiegsklausel. Diekmeier könnte wegen chronischer Leistungsschwäche auch zu den Abschusskandidaten gehören, Djourou hat eh verschissen, Götz und Bahoui wurden ebenfalls schon vor dem Saisonfinale rasiert.

Es wird sich noch einiges tun müssen. Wenn man dann dafür Spieler bekommt die nicht so viel verdienen, ihr Geld aber dafür wert sind, ist schon einiges erreicht. Und natürlich muss Gisdol dem Haufen den er dann hat ansatzweise beibringen wie man Fußball spielt, mit dem in den letzten Spielen durchgehend praktizierten Kick & Rush (oft ohne Rush) und ´ner Passquote von teilweise unter 60% wird man auch in der nächsten Saison ´nen Lichtschalter brauchen, weil es sonst im Keller zu duster ist.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Lasogga: Verletzt, wahrscheinlich ein geiles Gehalt und Vertrag bis Sommer 2019 - viel Spaß beim schnellen "Verscherbeln" :D
 
Oben