Reisen per Rohrpost - Hyperloop - oder Schwebebahn?

Rupert

Friends call me Loretta
Damit ist der Musk doch schon vor gut 5 Jahren an die Presse gegangen.

Das war eine Testfahrt über 500m mit zwei Passagieren auf einem Extratestgelände mit einer Geschwindigkeit von 170km/h.
Da isses wohl noch ein bisserl hin bis das die erhofften Projektziele zum ersten Mal erreicht werden bzw. es bekannt ist was für ein Aufwand da noch zu treiben ist.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Die längste der vorgeschlagenen Routen sieht einen kreisförmigen Streckenverlauf vor, der die Städte Berlin, Leipzig, Nürnberg, München, Stuttgart, Frankfurt am Main, Köln und Hamburg miteinander verbinden soll. Der Hyperloop soll die 1991 km lange Strecke in 142 Minuten befahren, wobei die voraussichtliche Fahrtzeit für Berlin–Leipzig mit 14 min, Leipzig-Nürnberg mit 20 min, Nürnberg–München mit 12 min, München–Stuttgart mit 17 min, Stuttgart–Frankfurt mit 15 min, Frankfurt–Köln mit 14 min, Köln–Hamburg mit 30 min und Hamburg–Berlin mit 20 min angegeben wird.
Hyperloop – Wikipedia

https://virginhyperloop.com/blog/vision-europe

Rein Fahrzeittechnisch wäre das natürlich ganz verlockend.
 
Zisch! Dresdner TU-Professor plant Personen-Rohrpost
21.04.2016
Zisch! Dresdner TU-Professor plant Personen-Rohrpost
Dresden - Science Fiction oder visionäres Konzept? Der Dresdner Professor Hubert Jäger (60) will mit einer gigantischen Personen-Rohrpost Prag, Breslau, Dresden und Berlin verbinden. Erste Gespräche mit Politik und Wirtschaft laufen.

In Kalifornien existiert sie schon - zumindest auf dem Papier: Forscher arbeiten dort am Hyperloop, einem Zug, der mit über 400 Sachen durch Vakuum-Röhren jagen soll.

Etwas Ähnliches will der Dresdner TU-Prof Hubert Jäger auch: „Wir brauchen so etwas, damit Dresden nicht komplett abgehangen wird“, sagt er der MOPO. „Allerdings ist meine Idee wirtschaftlicher.“
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Oder man baut alles mit Schwebebahnen voll!

Das Start-up Ottobahn will den Verkehr mit KI-gelenkten Schwebebahnen revolutionieren

Natürlich KI gesteuert. So will es eine Firma aus München machen und nennt ihre Schwebebahn "Otto-Bahn". Nach König Otto - soso...

Ich kenne ja auch noch die Magnetschwebebahn, die vor dem Mauerfall in Berlin testweise 3 Stationen weit gefahren ist...

Ich weiß ja nicht, wie realistisch es ist, jetzt die ganzen Städte mit solchen "Schwebebahngerüsten" vollzubauen. Wären Straßenbahnen da nicht einfacher umzusetzen? :gruebel:
 

Rupert

Friends call me Loretta
So'n Ding (ich geb zu, ich hab nicht mal den Artikel angeklickt sondern nur "Schwebe" gelesen) fuhr schätzungsweise 20 Jahre bestens erprobt im Emsland auf und ab und wurde dann nach China verkauft, nachdem der Hr. Stoiber am Hauptbahnhof einchecken wollte um dann am Flughafen München anzukommen - da blieb's dann aber auch seltsamerweise hängen.
 

Detti04

The Count
Soll das Ottobahn-Video Satire sein? Das ist ja so fuerchterlich 2000er, dass man es ja schon gar nicht mehr glaubt. Wir haben da u.a.:

- Der Jobtitel des Typen ist "Can Do Officer"
- Natuerlich wird am Arbeitsplatz im Hintergrund am Tischkicker gespielt
- Sprecherin und Videostil koennten direkt aus einem Video von Veridian Dynamics kommen, s.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator

Die fdp fordert mehr Seilbahnen für Berlin! Über 5 Seilbahnstrecken wird im Verkehrsausschuss diskutiert werden.

Generell seien sie vor allem dann interessant, wenn Höhenunterschiede zu überbrücken seien. „Aber das haben wir in Berlin eher weniger. Sie haben auch keine hohe Geschwindigkeit“, so der Vorsitzende des Landesverbands Nordost [des VCD - Holgy]. „Als Massenverkehrsmittel ist es aus unserer Sicht nicht wirklich geeignet.“

Ach ja? :D

Eine Seilbahn hat Berlin ja schon. In Marzahn.
 

Schröder

Problembär
Wir haben hier auch eine Seilbahn. Geschätzte Länge 15 m, Fahrzeit ca. 3 Sekunden... wobei man sich mit dem Abspringen beeilen sollte, sonst fährt man die Hälfte der Strecke wieder zurück. Dafür selbst von 4jährigen zu bedienen (sofern sie auf den Sitz kommen).
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator

Ein Team von Designern aus Dänemark hat einen futuristischen Zug entworfen, gegen den sogar der Hyperloop ziemlich altbacken aussieht. Der AeroSlider soll vollkommen ohne Schiene oder Röhre auskommen. Stattdessen soll er von Elektromagneten quer durch die Luft geschossen werden.

Das würde ich ja gerne in echt sehen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das ist ja eine geile Aussage da unter dem Bild "Über Probleme wie Luftwiderstand und Vogelschlag mag sich das Entwicklerteam aber erst einmal keine Gedanken machen." :lachweg:

Ist ja auch vernachlässigbar der sog. "Luftwiderstand", v.a. da er ja bloß quadratisch von der Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Objekt und dem Umgebungsmedium abhängt und von der Dichte dieses Umgebungsmediums.

Aber es ist vielleicht auch etwas viel verlangt, dass ein Designerteam sich mit den absoluten Grundlagen der Naturwissenschaft beschäftigen soll.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Der kannte sich ja auch in Strömungsmechanik aus, weil er sich nicht zu schade war das auch mal an einer Uni zu studieren.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator

Na endlich! Was wir älteren Semester nur aus James Bond Filmen kennen, kann nun endlich jeder.
 

Hendryk

Forum-Freund

Na endlich! Was wir älteren Semester nur aus James Bond Filmen kennen, kann nun endlich jeder.
Demnächst bauen wir statt Autobahnen nur noch Flugautobahen... :) Breiter, aber dafür kürzer...
 

Detti04

The Count
ich stelle den Link mal hier rein, auch wenn es nicht um dieses Projekt im Speziellen geht, sondern um Musk allemein. Das Video ist ein bisschen nervig, weil der Macher des Vidoes etwas schwer zu ertragen ist, aber die gebuendelte Praesentation diverser nicht-eingehaltener Musk'scher Versprechungen macht das Video insgesamt sehenswert.


In Summe laesst das Video Musk tatsaechlich sehr wie einen Hochstapler aussehen, der mit vielen wilden Versprechungen viel Geld einsammelt. Wenn aus einer Versprechung nichts wird, dann wird einerseits auf die Zukunft vertroestet, in welcher diese Versprechung bestimmt wahr werden wird, und andererseits schon die naechste wilde Versprechung gemacht, um neues Geld einzusammeln. Wenn aus einem von X Projekten dann wirklich mal etwas wird oder zumindest etwas Nuetzliches bei ihm abfaellt, dann dient das natuerlich nur als Rechtfertigung fuer neue, wilde Versprechungen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Und wenn ihn dann andere darauf hinweisen, dass sie ihn nicht brauchen bzw. es Träumerei ist, die er da von sich gibt, dann ist er eingeschnappt.
Siehe seine "Rettungskapsel" für die eingeschlossenen Menschen in der Höhle in Thailand damals.
Siehe seine "Menschen zum Mars binnen weniger Jahre" Pläne.
 

Litti

Krawallbruder
Dieser elende Spinner, was kann ich den leiden. Kann dem nicht mal irgendwer so richtig auf die Fresse hauen?

Aber wer auch immer für dieses Videospiel verantwortlich ist, in dem wir alle leben, derjenige scheint ihn wohl zu mögen. :D
 

Detti04

The Count
Und wenn ihn dann andere darauf hinweisen, dass sie ihn nicht brauchen bzw. es Träumerei ist, die er da von sich gibt, dann ist er eingeschnappt.
Siehe seine "Rettungskapsel" für die eingeschlossenen Menschen in der Höhle in Thailand damals.
Siehe seine "Menschen zum Mars binnen weniger Jahre" Pläne.
Du hast die Antwort vermutlich geschrieben, ohne das Video angesehen zu haben, denn zwischen Deinem und meinem Posting lag weniger Zeit, als das Video lang ist. Guck Dir das Video mal an, ist echt lohnenswert.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Der neue Twitter-Cheffe und natürlich auch selbsternannte Weltretter:

Jetzt fabuliert er rum Kunden "thermonuklear bloßzustellen", wenn die nicht mehr bei ihm werben wollen.

Wer nicht genug Geld bringt, ist halt auf der Seite der Feinde und des Bösen.
 

powerhead

Pfälzer
Mittlerweile ist mir klar geworden, warum er Tesla als Firmennamen gewählt hat: er nähert sich Nikola Tesla an, der hat auch im zunehmendem Alter den Bezug zu Realität verloren, und war zuletzt ziemlich neben der Spur.
Ein echter Kotzbrocken, wie fast alle Superreichen, maximal unsympathisch.


7 Tage der Zerstörung
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Ich denke nicht, dass der den Bezug zur Realität verloren hat.
Er hat de facto extrem viel Macht und Einfluss und das setzt er ein und lässt alle spüren.
 

powerhead

Pfälzer
Es gab da schon mal einen, der extrem viel Macht hatte, der das auch spüren ließ, indes dabei den Bezug zur Realität verlor.
Komplett übersteigerdes Ego.
 
Oben