Rechtsradikale beim Fußball

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von Rupert, 20 Februar 2013.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    Wiedermal das Lied, dieses Mal wurde es teuer. 2 x 5400€ für zwei Dortmunder.

    Jetzt wüsste ich nur noch gerne, wie die denn festgestellt wurden. Hat sich jemand getraut?
    neues-deutschland.de
     
    OstfriesenPöhler gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.560
    Likes:
    3.621
    Neulich gegen Babelsberg kam es zu Ausschreitungen durch Rechtsradikale Cottbusfans, mit dabei übrigens auch ein AfD-Politiker und Berliner Identitäre.

    Ausschreitungen bei Cottbus-Spiel in Babelsberg: Harte Strafen für Cottbuser Randale-Fans - Nachrichten aus Brandenburg und Berlin

    In Cottbus geht es wohl schon längst nicht mehr um Fußball, sondern um die Etablierung einer rechtsradikalen Gruppe.

    "Hier gehe es eigentlich nicht mehr um Fußball, sondern um eine sich etablierende rechte Mafiastruktur, die sich das Stadion als Bühne und Rekrutierungsfeld gekapert hat – und mit aller Gewalt ihre Vormachtstellung im Stadion aufrechterhalten will."

    Rechtes "Inferno" unterwandert Energie Cottbus

    Mal wieder kaum zu glauben, dass ein Verein, die Politik und die Sicherheitsbehörden nix gemerkt haben und mal sehen, ob sie es nun merken oder ob wieder mal abgewiegelt und verharmlost wird...
     
  4. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.560
    Likes:
    3.621
    Aha. Der Staatsschutz ermittelt schon seit Januar gegen Inferno - die haben sich jetzt aufgelöst, wohl um einem Verbot zuvorzukommen. Stadionverbot hat die Gruppe sowieso schon länger in Cottbus. Bleibt das Problem, das ein Netzwerk von 100 gewaltbereiten Nazis in Cottbus existiert.

    Die Polizei bezifferte die Größe des Netzwerks auf 100 Personen, der Großteil sei polizeibekannt. „Zu vielen Sachverhalten laufen auch Ermittlungsverfahren“, sagte Bogacz. Es gebe eine deutliche Verquickung zwischen Kickboxer-Szene, Rockern, Rechtsextremisten und Gewalttätern. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26870914 ©2017
    "Cottbus Inferno": Rechtsextreme terrorisieren Fan-Szene von Energie Cottbus

    Rechte Fangruppe "Inferno Cottbus" löst sich auf
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    Spieler des SV Borna (Sachsen, welch Überraschung) waren beim Überfall im Januar in Connewitz beteiligt, bei dem auch der Fanladen von RS Leipzig in Mitleidenschaft gezogen wurde. Jetzt spielte Borna gegen Leipzig, und das Spiel wurde kurz vor Schluss abgebrochen. Bornaer Spieler hielten beim Torjubel die Trikots der 3 Spieler hoch, die nicht eingesetzt wurden. Daraufhin verliessen die RS-Spieler den Platz.

    Der SFV bestraft das nun mit Spielverlust sowie 1500,- Geldstrafe.
    SV Borna | Ostfussball.com
    Borna kriegt auch ne Strafe: 500,- wegen nicht ausreichendem Ordnungsdienst.

    Wer will, kann spenden. Bankverbindung von Leipzig hab ich.
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    „Nazis raus aus deutschen Stadien“ ist in Sachsen ein Provokation, die unterbunden werden muss.
    Roter Stern Leipzig: "Nazis raus" gilt in Sachsen als Provokation - SPIEGEL ONLINE
     
  7. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.030
    Likes:
    4.050
    Das ist wieder mal zu "politisch" für's Stadion, wetten? :lachweg:
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    Mehr dazu, und zu Babelsberg - Cottbus inkl. Video zum zuhören und zusehen.
    Schön wenn man weiss, wo welche Gestalten zu finden sind, auch in den Verbänden.
    Und wie die Verbände reagieren und ihre Urteile begründen oder eben auch nicht reagieren.
    Rechtsextremismus im Fußball: Wenn "Nazis raus" bestraft wird
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.688
    Likes:
    1.859
    @Ichsachma: Ich weiss nicht, ob Du das hier gesehen hast:

    Umstrittene Doku Die sind eben so | spiegel.tv

    Der Schalker Chef-Hetzer aus dem Film war quasi undercover und Mitglied der DKP. Sein Kumpel, welcher das "schoene" Wappen entworfen hat, ist inzwischen Oberstaatsanwalt und distanziert sich von seinem damaligen Fehlverhalten.
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    Wenn man Ultras aus Hauptfeind (oder gar einzigen) ausmacht, und diese dann keinen Bock mehr haben, kann es sein, dass es andere gibt, die sich zu Verbalsupport befähigt fühlen. Können dann halt Töne sein, die man auch nicht will, als Verein. Wegen der Aussenwirkung und so.

    Problem ist: Wer sich vom Verein nicht vertreten fühlt, den muss man eher nicht fragen, ob er in der Kurve gegen so etwas dann vorgeht:
    Wie man mit seinen eigenen Fans umgeht und wie sich Gewalt sowie Rassismus aus dem Stadion drängen lassen, bleibt für die Entscheider von Hannover 96 ein sehr schwieriges Thema.
    Sportdirektor Horst Heldt hat mitten in den scharfen Debatten um den Kurs von Präsident Kind, der um das alleinige Sagen im Verein kämpft und ihn wie ein Wirtschaftsunternehmen zielstrebig weiterentwickeln will, ein Kernproblem eingeräumt: Ihm fällt es zunehmend schwerer, repräsentative Ansprechpartner aus der Fanszene zu finden.

    Na dann löst euer Problem mal alleine.
    Rassismus im Fußballstadion: Hannover 96 stellt Strafanzeige
     
  11. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.030
    Likes:
    4.050
    In der Fankurve drohen Neonazis mit Gewalt

    So schaut's dann aus im Stadion, in der Stadt, in der ganzen Gegend, wenn sich Rechtsradikale und -extreme immer breiter machen, weil man ihnen keinen Einhalt gebietet bzw. gebieten will. 27% AfD sagt ja an sich dazu schon genug aus. Hut ab vor den paar die sich dagen aktiv wehren; das erfordert Mut.
    Total krank ist ja auch, dass die auch noch als Sicherheitskräfte in einer KZ-Gedenkstätte arbeiteten.
     
  12. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.560
    Likes:
    3.621
    Die Cottbusser haben das viel zu lange verleugnet und verharmlost, dass da gewaltätige, rechtsextreme Schläger und Kriminelle ihr Unwesen treiben. Daher hält sich auch mein Mitleid angesichts des drohenden Abstiegs in Grenzen. Ich gönne es ihnen sogar. Gemein, ich weiß.
     
  13. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.030
    Likes:
    4.050
    Ich gönne das keinem, dass er von Rechtsextremen terrorisiert wird und schon gar nicht denjenigen, die sich gegen die stellen.
     
  14. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.560
    Likes:
    3.621
    Ich auch nicht. Ich gönne dem Fußballverein Cottbus den Abstieg, weil der so lange geleugnet hat, dass da rechtsextreme Gewalttäter und Kriminelle im Umfeld des Vereins ihr Unwesen treiben, statt dagegen vorzugehen. Da wurde lieber lange verharmlost.

    Denen, die sich dagegen stellen, gilt meine volle Sympathie und Unterstützung.

    Cottbus Nazifrei! | Nazis blockieren – Damit der Hass irgendwann vergeht!
     
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    16.340
    Likes:
    1.116
    Nun das schaut in anderen Städten nicht anders aus. Dortmund z.B. hat ein massives rechtsradikales Problem auf der Süd. Wenn ich höre, wie diese Wand dann aber stets glorifiziert wird, dann sehe ich da nicht viele Unterschiede zu Cottbus.
     
  16. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.560
    Likes:
    3.621
    Ich weiß auch um mein ungerechtes Bauchgegönne und kann das reflektieren.

    Nicht nur in Dortmund, auch in Aachen, Braunschweig usw. Auch in Bremen gibt es rechtsradikale Hools.

    Die Verharmlosung in Cottbus war aber schon rekordverdächtigt.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    nennt man dann whataboutism.
     
    derblondeengel und Rupert gefällt das.
  18. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.030
    Likes:
    4.050
    Wie nach Lehrbuch schon, ja.

    Zumal in diesem Forum, und in diesem Thread, gerade auch das Rechtsextremenumfeld beim BVB schon häufiger thematisiert wurde.
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    16.340
    Likes:
    1.116
    Die Verharmlosung ist nahezu überall Gang und Gäbe, leider. Ob sie hier oder da rekordverdächtig ist, finde ich dabei nebensächlich, eben solche Bezeichnungen oder Herausstellungen verharmlosen Rechtsradikalität nämlich als flächendeckendes Problem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 März 2019
  20. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.560
    Likes:
    3.621
    Nö, das ist von Verein zu Verein schon recht unterschiedlich. Und Cottbus war jahrelang ein ganz schlechtes Beispiel für den Umgang mit Rechtsradikalen in Stadion und im Vereinsumfeld. Da gehen andere Vereine vorbildlicher vor.
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    16.340
    Likes:
    1.116
    Einige gehen da sicherlich anders vor, ob das jeweilig besser ist kann man natürlich diskutieren. Ich sehe da zwischen Cottbus und Aachen z.B. kaum ein Unterschied. In der Summe sind halt zu viele dieser Nasen in nahezu allen Stadien unterwegs und irgendwie hat kaum jemand wirkungsvolle Instrumente in der Hand um diese Leute dauerhaft zu entfernen. Und nur mit Projekten kommste halt gegen fanatisierte rechte Kampfsportler nicht an. Hier bedarf es eigentlich weitaus mehr.
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    Und deswegen wurde z.B. Aachen hier auch schon erwähnt.
    Eine erste Massnahne ist es übrigens, das Problem als solches überhaupt zu erkennen. Zum Beispiel als Präsident.

    Zum Beispiel Frankfurt macht das.

    Der Berliner Staatsschutz ermittelt wegen eines tweets während des Union-Spiels. Sagt der Videotext.

    Und soviel hat man in Chemnitz gelernt:
    Trauerminute und Pyro-Show für verstorbenen Hooligan beim Chemnitzer FC | MDR.DE

    Nix.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 März 2019
  23. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.030
    Likes:
    4.050
    Ah, im Nachhinein noch von 'nem Moderator aus zwei Beiträgen einen gemacht und noch was rausgenommen.
    Naja...aber inhaltlich passt's ja noch.

    Wahrscheinlich wird die Argumentation bei den Trauernden in etwa so in die Richtung gehen: "Hat immer den FC unterstützt"; "Keine Politik im Stadion"; "War 'n aufrechter Kerl." , etc. pp.
    Die ganze Latte an Schönrederei und Verharmlosung eben, die es ja auch braucht an Orten wo Rechtsextreme angesehene, respektierte und gewertschätzte Bürger sind.
     
  24. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.688
    Likes:
    1.859
    Haben die da alle einen an der Murmel? Was denkt sich der Verein dabei, das Bild eines Neonazis auf seiner Anzeigentafel zu zeigen? Was denkt sich Daniel Frahn dabei, ein Shirt hochzuhalten, welches zur Unterstuetzung von Hools aufruft? Und die SPD-Stadtraetin erst? Wie kann ein SPD-Parteimitglied und Stadtrat im Bezug auf einen Neonazi davon sprechen, dass sie "[...] immer fair, straight, unpolitisch und herzlich zueinander [...]" waren? Wie kann irgendein verfassungstreuer Politiker einem Neonazi unpolitisch begegnen? Versteht die Frau ihren Job nicht?
     
    Holgy gefällt das.
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    Das hat sie in ihrem Job als Fanbeauftragte gemacht, wie sich das beim FCC mit nen SPD-Parteibuch und -Mandat verträgt, versteh ich aber auch nicht. Ob das jetzt die facebookseite von Fanbeauftragter, Stadträtin oder Privatperson ist, steht da nicht. Ist aber auch egal.
     
  26. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.030
    Likes:
    4.050
    Der denkt sich genau das und das wird man da zuhauf hören, wette ich: "Langjähriger Fan, alles gegeben, immer dabei, guter Jung im Herzen."
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 März 2019
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    Ein Unterschied ist, dass man auch in Cottbus ein Gedenkbanner Richtung Chemnitz aufgehängt hat.
    Cottbus-Fans gedenken Chemnitzer Neonazi
     
  28. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    5.854
    Likes:
    2.156
  29. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.030
    Likes:
    4.050
    Ah, und der Verein reagiert darauf mit Gesprächen zu "richtigem Verhalten in den sozialen Netzwerken".

    Die kapieren echt gar nichts mehr in ihrer braunen Welt.
     
  30. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    8.490
    Likes:
    1.398
    Eine Spende an Anonyme Antisemiten und alles ist wieder in Butter...
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.227
    Likes:
    1.612
    Ohne diese blöden Netzwerke wäre es ja auch kein größeres Problem mit latenten und offenen Nazis im Verein.

    Bernburg liegt wo nochmal?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden