Rechtes Problem

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Nö. Aber Schulleiterin verprügelt Schülerinnen schon.
Ich bin durchaus auch der Meinung, dass gewisse Berufsgruppen im Alltag - auch wenn sie privat unterwegs sind - eine andere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft haben. Gerade wenn sie Teil der Exekutive sind. Das ist schon ihrer Glaubwürdigkeit geschuldet.

Hier liegen wir auch nicht auseinander, das sehe ich ganz genauso. Nur bei Fehlverhalten eben die Stellung zu präsentieren halte ich für fragwürdig, weil an der eigentlichen Information vorbei.
 

Schröder

Problembär
Nö, genau das ist doch die Information.
Wenn Putzfrau Silke K. auf`s Spielfeld stürmt und eine/n umhaut, interessiert das keinen. Wenn sie ein Bier beim Fuppes trinkt, auch nicht. Wenn die Polizistin ein Bier beim Fußballspiel trinkt, isses auch egal. Aber die Kombination aus Polizistin und Schlägerei macht die Sache zu etwas Besonderem. Zurecht, finde ich. Zumal sie dienstlich wohl auch im Nahkampf ausgebildet wurde, und sich wie jeder andere Kampfsportler auch erst recht zurückhalten muss.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Tja so unterschiedlich sind Standpunkte, ich halte es für billige Sensationsmacherei, andere eben nicht.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Nö, genau das ist doch die Information.
Wenn Putzfrau Silke K. auf`s Spielfeld stürmt und eine/n umhaut, interessiert das keinen.
Eben. Wenn es eine Kassiererin gewesen wäre, wäre der Hinweis auf ihren Beruf uninteressant. Weil sie diesen trotzdem ausüben kann ohne dass das die Eignung in Zweifel zieht. Als hier ein Ordner einen Pylonen an den Kopf bekam, stand übrigens ebenso in der Zeitung, der Werfer sei Maler. Nun, deswegen kann er trotzdem Wände anstreichen.
Die Tat bleibt die gleiche, und derjenige muss sich dafür verantworten, aber bei einer Polizistin habe ich doch größere Zweifel an der Eignung für den Beruf.

Gibt ja auch Vertreter anderer Berufsgruppen, die bei vergleichsweise Bagatellen von ihren öffentlichen Ämtern zurücktreten und sich in ihren zivilen Beruf zurückziehen. Vorbildfunktion und so.

Gewalt bei Poizisten passt halt ebensowenig wie Steuerhinterziehung bei Politikern und Alkoholfahrt bei Priestern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schröder

Problembär
Aufgrund meiner Erfahrungen kann ich die Arbeit der Sicherheitsbeauftragten nur vorbehaltlos loben. Und ich frage mich, wieso es eine so negative Stimmung gibt, ach von Leuten die keine schlechten Erfahrungen gemacht haben. Kann mir das evtl jemand beantworten?

Ich fahre seit 17 Jahren mehr oder weniger regelmäßig zum Fußball, auch auswärts. Ich hab bis auf ein paar verbale Frotzeleien noch nie Streß mit Fans der gegnerischen Vereine gehabt. Kann ich dann jetzt davon ausgehen, das Gewalt unter Fußballfans nur eine Erfindung der Polizei und der Presse ist, um schlechte Stimmung gegen sie zu machen und Stadionverbote zu rechtfertigen, kann mir das mal einer beantworten?
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Ich antworte mal, auch wenn du mich nicht konket gefragt hast. Nein, das kannst du selbstverständlich nicht.

Du kannst nichtmal davon ausgehen, dass alle, die da mal betroffen sind, immer selber Schuld sind.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Ich finds nur nett das in den Medien von einem zunehmenden Gewaltproblem im Fussball hört und davon, dass geziehlt Jagd auf Polizisten gemacht wird, wärend die Gewaltverbrechen im Fussball stetig abnehmen...:lachweg:

Ich habe meine Meinung zu Polizei und zu den Medien.. :floet:

Kann ich dann jetzt davon ausgehen, das Gewalt unter Fußballfans nur eine Erfindung der Polizei und der Presse ist, um schlechte Stimmung gegen sie zu machen und Stadionverbote zu rechtfertigen

Das muss man trotzdem verneinen, da es natürlich auch Gewalt von Fanseite gibt, diese wird aber unnötg hochgeschraubt...Wenns jetz nich soweit geht wie in Berlin, obwohl ich auch deren Reaktion in einem gewissen Maße verstehe...
 

Schröder

Problembär
Herrje, das weiß ich auch.
War eine gegenläufige und nicht ganz ernst gemeinte Frage, da Untouchable anscheinend glaubt, weil er noch nicht Opfer von Polizeigewalt geworden ist, gibt es auch keine. Bis auf ein paar Einzelfälle.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Nein, die hauen auch gar nicht richtig zu mit dem Knüppel - und das ist auch ein gaanz softes Material :umarm:, die wollen nur kuscheln mit den Fans.
 
Oben