Real Sociedad San Sebastián: Fuentes-Doping im Fußball?

André

Admin
Real Sociedad San Sebastián hat angeblich mit Doping durch Fuentes vor einigen Jahren erst den Sprung in die Champions League geschafft. 2002/2003 wurde man Tabellenzweiter und wurde erst am letzten Spieltag von Real Madrid abgefangen.

Die Erklärung soll recht einfach sein. Statt Fußballwunder war es eher Fußball-Doping.

Real Sociedad : Mit Fuentes-Doping in die Champions League - Nachrichten Sport - Fußball - Internationale Ligen - DIE WELT

Gestern die Info vom Wettskandal, heute die Info über großes Fußball Doping .....

Gibt es überhaupt echte Fußballwunder, oder geht es nur darum wer am besten dopen und bescheißen kann?
 

DeWollä

Real Life Junkie
gute Frage, aber wer Fußball gespielt hat und sieht, was die heute laufen müssen...dauernd pressing, dauernd vor und zurück, dauernd freispielen....der wundert sich so und so ein bisschen.

Ich gehe mal davon aus der Tag wird kommen an dem wir es wissen werden, so wie im Radsport. Ich persönlich schließe nichts mehr aus.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das finde ich jedenfalls mal krasser als den Wettskandal, wenn es sich bewahrheitet. Noch "interessanter" wird es, wenn sich herausstellt, dass es im Fußball genauso zugeht wie im Radsport oder in der Leichtathletik... wundern würde es mich zwar nicht, aber noch konnte man sich ja der Illusion hingeben, dass Doping im Fußball nicht so verbreitet ist.
 

André

Admin
Jo mich wundert auch nichts mehr. Aber das hier wäre schon wirklich ein Hammer, wenn systematisch eine komplette Mannschaft gedopet wird, und für das Doping vorher noch extra Schwarzgelder generiert wurden.

Traurige Tage für den Fußball?

Ich denke eher nein. Klar kann man wegschauen, sich Illusionen machen etc. Aber ich halte es da schon lieber mit der Wahrheit. Nur wird man sich überlegen müssen ob man weiterhin 50 Euro für ein Ticket ausgibt, und dabei nicht mal weiß ob man einen echten Wettkampf sieht, oder ob man gerade als Zuschauer verarscht wird.

Beim Wrestling sind die Plätze zwar auch nicht günstiger, aber man weiß eben vorher dass alles nur Show ist ...
 

DeWollä

Real Life Junkie
Das finde ich jedenfalls mal krasser als den Wettskandal, wenn es sich bewahrheitet..

na ja, der Wettskandal ist meiner Meinung nach viel krasser. Beim Doping betrügt 1 Spieler oder eine Mannschaft den Wettbewerb, wahrscheinlich eh nur die Spitze des Eisbergs..aber beim Wettskandal sind mindestens 380 ! bekannte Spiele verschoben worden.

Stell Dir mal vor, wieviele Spiele hast Du angeschaut die letzten 5 Jahre? 1000-2000? Jedes 5. Spiel wäre geschoben worden, da hast doch überhaupt keinen Spaß mehr, gegen Wettbetrug gibts keine Chance, gegen eine gedopte Mannschaft kannst dennoch gewinnen.

quote_icon.png
Zitat von André
Beim Wrestling sind die Plätze zwar auch nicht günstiger, aber man weiß eben vorher dass alles nur Show ist ...

ungelogen, ich kannte mal jemanden, die war wrestling fan und ich muß zugeben, ....als ich ihr klarmachen wollte, daß das nur show ist, hat die mich für dumm gehalten und ließ mich nie mehr rauf.....:)
 
gute Frage, aber wer Fußball gespielt hat und sieht, was die heute laufen müssen...dauernd pressing, dauernd vor und zurück, dauernd freispielen....der wundert sich so und so ein bisschen.

Tatsächlich wundere ich mich und zwar darüber, dass man dopen muss, um (nicht mal) 15 Kilometer in 90 Minuten laufen zu können.

Ziemlich armselig, als Profisportler...
 

DeWollä

Real Life Junkie
Tatsächlich wundere ich mich und zwar darüber, dass man dopen muss, um (nicht mal) 15 Kilometer in 90 Minuten laufen zu können.

Ziemlich armselig, als Profisportler...

es ist etwas anderes, glaub mir, ob Du nur geradeaus schauen mußt, Dich auf Atmung und Laufrhythmus konzentrierend in den Körper legend 15km läufst, oder ob Du dutzende Operationen im Hirn mehr ablaufen lassen mußt, Deine Bewegungen abhängig sind von den Laufwegen der Anderen, die das auch noch durch Haken und Verzögerungen verschleiern wollen, dazu noch dauernd hochspringen und vorallem festgehalten werden. Ein ganz großer Unterschied zu dem, was Du jetzt gerade skizzierst.

Dann müßte ein Boxprofi in den 15 Runden ja wohl der armseeligste Sportler sein, der läuft vielleicht gerade mal 5km.
 
es ist etwas anderes, glaub mir, ob Du nur geradeaus schauen mußt, Dich auf Atmung und Laufrhythmus konzentrierend in den Körper legend 15km läufst, oder ob Du dutzende Operationen im Hirn mehr ablaufen lassen mußt, Deine Bewegungen abhängig sind von den Laufwegen der Anderen, die das auch noch durch Haken und Verzögerungen verschleiern wollen, dazu noch dauernd hochspringen und vorallem festgehalten werden. Ein ganz großer Unterschied zu dem, was Du jetzt gerade skizzierst.

So unterklassig hab ich gar nicht gespielt, ich weiß schon grob, was man auf dem Platz macht. ;)

Bei ordentlichem Training (und damit meine ich nicht die 80-90 km im Trainingslager, das ist gar nichts) sollte man doch mehr schaffen, als ein Schiedsrichter...
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
na ja, der Wettskandal ist meiner Meinung nach viel krasser. Beim Doping betrügt 1 Spieler oder eine Mannschaft den Wettbewerb, wahrscheinlich eh nur die Spitze des Eisbergs..aber beim Wettskandal sind mindestens 380 ! bekannte Spiele verschoben worden.
Wie komst du auf 1 Spieler oder eine Mannschaft? :gruebel:

Wenn, dann gehe ich mal davon aus, dass fast alle dopen. Die laufen doch alle wie verrückt in den besseren Ligen heutzutage.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
na ja, der Wettskandal ist meiner Meinung nach viel krasser. Beim Doping betrügt 1 Spieler oder eine Mannschaft den Wettbewerb, wahrscheinlich eh nur die Spitze des Eisbergs..aber beim Wettskandal sind mindestens 380 ! bekannte Spiele verschoben worden.

Stell Dir mal vor, wieviele Spiele hast Du angeschaut die letzten 5 Jahre? 1000-2000? Jedes 5. Spiel wäre geschoben worden, da hast doch überhaupt keinen Spaß mehr, gegen Wettbetrug gibts keine Chance, gegen eine gedopte Mannschaft kannst dennoch gewinnen.

Wenn eine Mannschaft oder ein Spieler dopt sind alle Spiele der Mannschaft manipuliert. Und wenn man dann davon ausgeht, dass das nicht nur eine Mannschaft macht, dann sind auf einmal alle Spiele manipuliert. Und dann ist man auch schon beim Radsport und kann dann nur noch zynisch sagen: na, wenn alle dopen, dann isses auch wieder wurscht. :(

Hier ist eine interessante Seite auf der Artikel zum Doping im Fußball gesammelt werden. Und ich muss mal sagen, ich bin ziemlich erstaunt, das es so viel dazu gibt, und gleichzeitig, dass das in der Fußballcommunities überhaupt kein Thema ist (wobei wir hatten immerhin schon mal einen thread zum Thema): fussballdoping.de | Alles zu Doping im Fußball
 
Ich kann mir schon vorstellen, dass im Fußball gedopt wird. Die Sache ist nur die, dass es bei einzelnen nicht so schwerwiegend ausfällt wie in anderen Sportarten, weil eben 10 andere noch mitspielen. Wenn ganze Mannschaften dopen/gedopt werden sieht es natürlich schon anders aus ...

An den Laufdistanzen würde ich mich mal nicht allzu sehr aufhängen. Laut meinem MiCoach laufe ich im Spiel auch etwas über 9 Kilometer. In Spanien z. B. laufen viele Spieler nicht mehr. Und ich spiele nichtmal im entferntesten höherklassig, und trainiere 2 - 3 mal in der Woche. Ich traue den profis also durchaus zu auch durch ehrliches Training die Laufleistung zu bringen, die einige da abliefern.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Dass bei Juventus Turin in den 90ern mit EPO gedopt wurde, ist ja sogar vor Gericht bewiesen worden: Juventus Turin: "Die Mutter aller Dopingschlachten" - Sport | STERN.DE Wieso sollte Juve und Real Sociedad ein Einzelfall sein? Kann ich nicht glauben. Soweit ich weiß, wird bei den Dopingkontrollen im Fußball nicht mal auf EPO getestet, müsste ich aber nochmal nachschauen. Aber selbst wenn: Die Tests sind leicht zu täuschen, siehe Armstrong, der hat immer gedopt und wurde nie positiv getestet...
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Ich kann mir schon vorstellen, dass im Fußball gedopt wird. Die Sache ist nur die, dass es bei einzelnen nicht so schwerwiegend ausfällt wie in anderen Sportarten, weil eben 10 andere noch mitspielen. Wenn ganze Mannschaften dopen/gedopt werden sieht es natürlich schon anders aus ...
Wenn es denn eine "ungefährliche" Methode gibt, im Fußball zu dopen, dann machen sie das auch flächendeckend, nicht nur bei einzelnen Spielern. Und bei den laschen Kontrollen ist das ja nun wirklich nicht unvorstellbar - wenn man bedenkt, dass selbst die weitaus strengeren Kontrollen im Radsport jahrelang fast unbemerkt umgangen wurden.

Das einzige, was mich persönlich an der Sache ein wenig tröstet, ist dass ich insbesondere die Eigenschaften von Spielern schätze, die nicht durch Doping zu steigern sind, nämlich Talent, Technik, Kreativität, Spielintelligenz, verrückte Aktionen - und ein perfektes Zusammenwirken im Team.
 
  • Like
Reaktionen: LP9

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Die Spielsituation Innenpfosten raus oder Innenpfosten rein ist ebenfalls nicht durch Doping zu beeinflussen.
 
Oben