Rangnick soll neuer Sportvorstand auf Schalke werden

Blaubarschbube

FC Schalke 04

Was gegen Rangnick spricht
- Die ominöse Geheimgruppe, die in Schalke die Macht übernhemen will, und deren Mann Rangnick ist
- Rangnicks Ablehnung von 50+1 und seine Begeisterung für "Investoren" wie Hopp und Matedingens

Für ihn spricht aber auch einiges.
Kommt immer auf die Sichtweise der Sache an. Man sollte auch immer bereit sein einen Kompromiss einzugehen, ein paar Kröten zu schlucken. Nur sollte man daran nicht ersticken, sonst war es die falschen Entscheidung :jaja:
 

Calo

The Italian Stallion
Krösche hat ja wohl klar und deutlich nein gesagt, also sollte das (vermutlich) "durch sein"


Jetzt kommt der Faktor Zeit ins Spiel. Was die Fans wollen ist das Eine, was aber will Rangnick wirklich?
Und wer ist der andere mit dem man weit ist?
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator

"Man muss sich das einfach mal vorstellen: Da hat eine nicht-legitimierte Gruppe mit Rangnick gesprochen und ihm im Namen des Vereins ein Angebot gemacht", sagte der Rechtsanwalt der "SZ". "Das ist ein klarer Verstoß gegen ordnungs- und satzungsgemäße Abläufe und gegen die Absprachen, die wir im Aufsichtsrat haben."

Da tobt ein Machtkampf - ich frage mich, wer die schlechtere Performance abliefert, die Schalker Spieler oder die Schalker Funktionäre?
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04
"Man muss sich das einfach mal vorstellen: Da hat eine nicht-legitimierte Gruppe mit Rangnick gesprochen und ihm im Namen des Vereins ein Angebot gemacht", sagte der Rechtsanwalt der "SZ". "Das ist ein klarer Verstoß gegen ordnungs- und satzungsgemäße Abläufe und gegen die Absprachen, die wir im Aufsichtsrat haben."
Holgy, da sind Leute am wirken die vom Fußball als Geschäft Null Ahnung haben. Und wenn sich dann einer aus diesem Gremium tatsächlich erdreistet einen Vorschlag zu machen, jemanden zu kontaktieren, dann will man ihn vor den Ehrenrat (das ist das Gremium welches Tönnies bisher alles durchgehen ließ, alles!) zerren und vielleicht auch noch rauswerfen. Das allein zeigt doch das ganze Dilemma auf, keine Ahnung, eigene Befindlichkeiten stehen weiterhin im Vordergrund. Über Jahre hinweg haben uns diese Leute Tag für Tag bewiesen das sie es nicht können und schaffen es trotzdem immer und immer wieder noch einen draufzusetzen..
Statt sich jetzt mal an einen Tisch zu setzen und den Vorschlag zu diskutieren wird nur gedroht, gemauert und die durchweg positive Resonanz auf den Namen Rangnick mit Füßen getreten. Nein, man vermutet einen Hinterhalt aus dem sich Leute wegen der anstehenden Wahlen schon mal Positionieren, einen Vorteil verschaffen, wollen. Wie gehabt: Eigene Befindlichkeiten. Warum sollte sich RR dieses Tollhaus antun? Der ist doch nicht blöde und bekommt das ebenfalls alles mit.

Ordnungs- und Satzungsgemäße Abläufe, dass ich nicht lache. CT konnte Schalten und Walten wie er wollte und Buchta beansprucht das wohl nun für sich. Ne, mein lieber, weit gefehlt. Kannst auch gehen lieber Jens, ohne dich wird es garantiert nicht schlechter weil das geht gar nicht mehr. Er selbst ist doch der, der unter CT alles abgesegnet hatte, alle Fehlentscheidungen mitgetragen hatte. Und der will nun mit dem Finger auf andere zeigen? Buchta sagt selbst:"...„weil wir meinten, wir könnten ihm nicht die Rahmenbedingungen bieten,". Also ist das ein Eingeständnis, dass er nicht an Rangnick glaubte und es erst gar nicht versucht hat Rangnick zu kontaktieren. Wahrscheinlich hat er jeden Vorschlag "pro Rangnick" zunichte gemacht, aber verkauft es jetzt als "weil wir meinten, wir könnten ihm nicht die Rahmenbedingungen bieten",um sich irgendwie zu retten. Man erkennt die Handschrift seines langjährigen "Bosses", der es auch stets verstanden hat, seine Gegner über die Medien niederzumachen, da hat er gut hingeschaut und zugehört. Man sollte vielleicht einmal prüfen, inwieweit der AR für seine Amtsführung, wenn man das überhaupt so bezeichnen kann, haftbar gemacht werden kann. Die Grundlage bietet die Satzung unter § 7 Ziff. 7.5 und 7.6. Gegebenenfalls kommt auch der Straftatbestand der Untreue, § 266 StGB, in Betracht. Da genügt ein einfaches formloses Schreiben an die zuständige Staatsanwaltschaft Essen unter Schilderung des ruinösen Geschäftsgebarens der Führungsgremien. Es wird Zeit, diesen unfähigen Haufen aus dem Amt zu jagen. Das Maß ist voll!

 
Zuletzt bearbeitet:

Blaubarschbube

FC Schalke 04
Da tobt ein Machtkampf
Jens Buchta als Vorsitzender des AR merkt nun wie das Eis immer dünner wird und schon kann er gehörig austeilen. Solch einen Einsatz für den S04 hätte ich mir schon wesentlich früher von ihm gewünscht, aber Pustekuschen, da wurde nur CT der Koffer hinterher getragen. Einstecken war wohl noch nie so sein Ding, fällt aber niemandem leicht. Solch eine Schlammschlacht über die Medien zu führen passt aber wieder zum Gesamtbild welches der derzeitige AR (Ahnungslosen-Rat) abgibt.

"Herr Buchta, zeigen sie Anstand und treten geschlossen zurück aus dem AR. Das Ergebnis ihrer Arbeit wird ihnen anschließend in dem ausgestellten Arbeitszeugnis überreicht. Machen sie den Weg für einen kompletten Neuaufbau frei."
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator

Der Gruppe gehören neben Anderbrügge, der 1997 mit Schalke den UEFA-Cup gewann und von den Fans in die Jahrhundertelf gewählt wurde, und Paetzel ehemalige Schalker wie der frühere Nachwuchschef Bodo Menze oder der Ex-Mannschaftsarzt Dr. Armin Langhorst an, aber auch mehrere Sponsoren des Klubs.

Nachdem die Mitglieder zunächst anonym bleiben wollten, stellten sie sich am Mittwoch in Essen in kleiner Runde vor. "In unserer Gruppe gibt es keine Scheichs, Heuschrecken oder Finanzinvestoren", betonte Paetzel. Der ehemalige Aufsichtsratschef Clemens Tönnies sei nicht dabei. "Wir brauchen ein starkes Schalke", sagte Anderbrügge.


Die "geheime Gruppe" - das sind die, die einfach schon mal mit Rangnick verhandelt haben - taucht aus ihrer Anonymität auf und bietet ihre Hilfe an. Mal sehen, ob das jetzt eher Ruhe und vernünftige Zusammenarbeit bringt oder ob es jetzt erst richtig los geht mit dem Machtkampf um Schalke.
 

Hendryk

Forum-Freund
Die "geheime Gruppe" - das sind die, die einfach schon mal mit Rangnick verhandelt haben - taucht aus ihrer Anonymität auf und bietet ihre Hilfe an. Mal sehen, ob das jetzt eher Ruhe und vernünftige Zusammenarbeit bringt oder ob es jetzt erst richtig los geht mit dem Machtkampf um Schalke.
Jetzt, wo sie nicht mehr anonym sind, besteht vielleicht mehr Hoffnung.
 

U w e

Moderator
Zitat Buchta:
"Der Aufsichtsrat wird nun eine schnellstmögliche Besetzung für den Posten des Sportvorstandes anstreben. Uns ist bewusst, dass die Absage von Ralf Rangnick bei einem großen Teil unserer Fans für Enttäuschung sorgen wird. Schalke 04 braucht nach den von außen hineingetragenen Turbulenzen der letzten Tage jetzt mehr denn je Einigkeit und Ruhe, um die nächsten, so wichtigen Wochen voller bedeutsamer Entscheidungen konzentriert anzugehen", sagte Buchta.

Wenn es nicht immer diese Störungen von aussen geben würde.....!
 

Der Gruppe gehören neben Anderbrügge, der 1997 mit Schalke den UEFA-Cup gewann und von den Fans in die Jahrhundertelf gewählt wurde, und Paetzel ehemalige Schalker wie der frühere Nachwuchschef Bodo Menze oder der Ex-Mannschaftsarzt Dr. Armin Langhorst an, aber auch mehrere Sponsoren des Klubs.

Nachdem die Mitglieder zunächst anonym bleiben wollten, stellten sie sich am Mittwoch in Essen in kleiner Runde vor. "In unserer Gruppe gibt es keine Scheichs, Heuschrecken oder Finanzinvestoren", betonte Paetzel. Der ehemalige Aufsichtsratschef Clemens Tönnies sei nicht dabei. "Wir brauchen ein starkes Schalke", sagte Anderbrügge.


Die "geheime Gruppe" - das sind die, die einfach schon mal mit Rangnick verhandelt haben - taucht aus ihrer Anonymität auf und bietet ihre Hilfe an. Mal sehen, ob das jetzt eher Ruhe und vernünftige Zusammenarbeit bringt oder ob es jetzt erst richtig los geht mit dem Machtkampf um Schalke.
Diese "Rettungsgruppe" hat alles zerstört. Erstmal hatten die gar keinen Auftrag und keine Befugnis einfach hinzugehen und Rangnick holen zu wollen.
Sie haben Rangnick unter falschen Voraussetzungen gelockt.
Die "geheime Gruppe" hat falsche Zahlen genannt. Sie haben Rangnick einen 5 Jahresvertrag über insgesamt 12,5 Mio versprochen. Ausserdem sollte Rangnick mit einem 45 Mio-Etat in Liga 2 planen können.

Erst bei einer Sitzung kam die Wahrheit ans Licht. U.a. sprach man über die hohen Schulden, des weiteren über einen Etat, der weit unter dem der "geheimen Gruppe" liegt.
Christina Rühl-Hamers, die neue Finanzchefin bei Schalke 04, sprach von einem Etat in Höhe von 20 Mio, maximal 24 Mio. Alles Weitere wird man sehen. Spieler müssen verkauft werden.

Als das alles auf den Tisch kam hat Rangnick, bzw sein Berater abgesagt. Unter diesen Voraussetzungen könne man nicht arbeiten.
Dazu wurde noch von "Indiskretion" gesprochen.

( Quelle : Sky )

..........Chaos an allen Ecken und Enden.............
 
Zuletzt bearbeitet:
Wären dann für die nächsten 10 Jahre Liga 2
Machen die so weiter enden wir da wo der FC Kaiserlautern endet, oder bald enden könnte.
Der FCK hat vor einiger Zeit mal Insolvenz angemeldet und ist zur Zeit auf dem besten Weg abzusteigen in Liga 4.
Auch bei uns hat man ein "Defizit an Durchblick".

Ich entschuldige mich bei dem mittlerweile verstorbenen ex Aufsichtsratschef des FCK Robert Wieschemann für den Link.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaubarschbube

FC Schalke 04
Als das alles auf den Tisch kam hat Rangnick, bzw sein Berater abgesagt. Unter diesen Voraussetzungen könne man nicht arbeiten.
Dazu wurde noch von "Indiskretion" gesprochen.

Hier liest sich das etwas anders, aber unterm Strich ist alles nur Scheiße!
 

U w e

Moderator
Hier mal ein Filmchen zur Schalker Situation.

 
Hier liest sich das etwas anders, aber unterm Strich ist alles nur Scheiße!
Das ist wahr.

Meine Infos kommen aus einer Kurzdoku die bei Sky gezeigt wurde.
Im Groben ist das was ich da bei Sky gesehen habe, drin enthalten.
Also zu alte Latza, der unausgewogene Kader der Spieler hat die in der zweiten Liga ebenso viel Geld bekommen wie jetzt in Liga 1, und der Etat, der bei weitem nicht so hoch sein wird wie es die Gruppe versprochen hat.

Des Weiteren wurde Indiskretion bemängelt.

Liest man das alles was da durch die Medien ging und das was die neue Finanzchefin Rühl-Hamers dazu sagte, als Pünktchen aufs i der hohe Schuldenberg, darf man getrost davon ausgehen dass der FC Schalke so gut wie handlungsunfähig sein wird. Es wird schwer sein Spieler zu verkaufen und zu kaufen und es wird noch schwerer sein Spieler zu halten.
 
Oben