Randale - wiedermal......

Schröder

Problembär
Zumal beim DFB ja ganz schnell mal der Verein für die Fans verantwortlich gemacht wird. Bin mal gespannt, wer von den Hertha-Bossen da jetzt Stadionverbot bekommt. ;)
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
btw.: dem herthafan-laden in neukölln wurden die scheiben eingeschmissen. Ganz toll! :nene:
 

HoratioTroche

Zuwanderer

Das sind diese grauen PVC-Rohre, wie man sie im Baumarkt bekommt, aus denen man Fahnenstangen basteln kann weil sie aus dem zulässigen Material sind, man sie aufs zulässige Maß sägen kann und weil sie mit dem zulässigen Durchmesser erhältlich sind.

Man muss sich ja an die Regeln halten, wenn man sich ne Fahne bastelt.

Gerade auf Bild 2 sieht man ja eine abgeknickte Stange (bzw. ein Rohr). Metall biegt sich, knickt eher selten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir ihr am Samstag im Berliner Olympiastadion gesehen habt,gab es mal wieder welche die protestiert haben.Die Randalierer sind mit Eisenstangen bewaffnet auf die Nürnberger Mannschaft losgegangen.Es wurde kein Nürnberger verletzt nur 4 Polisten,die wurden leicht verletzt.Die Randalierer haben das ganze Stadion verwüstet.Die haben alles was nicht nick und nagelfest war zertreten,weggeworfen und adere Sachen gemacht.Als gerade das Interwiev von Jaroslav Drobny war stürmten die Nürnberger Spieler flüchten ins Stadion.Der Schaden ist halb so wild.Der Trainer Funkel und Manager Preetz sagen: Ich bin gegen Randalismus in Stadien,besonders, wenn es dem Verein gehört in dem man arbeitet.Die Verantwortlichen haben jetzt Stadionverbot.

Haben sie protestiert oder randaliert?
sicher das sie auf die Nürnberger Spieler los sind? Die standen nämlich vorm Gästesektor und wurden von den Ordnern zu den Spielertunnel gebracht?!
Das ganze Stadion verwüstet? verbesser mich wenn ich falsch liege aber ich mein es sind "nur" ein zwei Bannen zu bruch gegangen und ein teil der Spielerbänke.

Also wenn ein Stadion nicht dem Verein gehört sind Manager und trainer sich einig: kann man schon mal Randalieren?
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Haben sie protestiert oder randaliert?
sicher das sie auf die Nürnberger Spieler los sind? Die standen nämlich vorm Gästesektor und wurden von den Ordnern zu den Spielertunnel gebracht?!
Das ganze Stadion verwüstet? verbesser mich wenn ich falsch liege aber ich mein es sind "nur" ein zwei Bannen zu bruch gegangen und ein teil der Spielerbänke.

Es wurde randaliert, oder wie würdest Du es nennen wenn vermummte Gestalten, die mit Zangen und Stangen bewaffnet ware, das Spielfeld stürmer. Die Nürnberger Spieler sind nicht zum Spielertunnel gebracht worden, die sind reingerannt. Das war Randale und kein Protest.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Natürlich auch wueder randlierende Rostocker :rolleyes:

35 Hansa Fans sollen ein Lokal verwüsstet haben und auf 2 Polizisten mit nem Regenschirm :)zahnluec:) auf 2 Ordnungshüter eingeprügelt haben...

Auch aufm Hbf und in Stadionnähe soll es wieder kleinere Rangeleien mit Team Green gegeben haben :floet:
 
Zuletzt bearbeitet:
Es wurde randaliert, oder wie würdest Du es nennen wenn vermummte Gestalten, die mit Zangen und Stangen bewaffnet ware, das Spielfeld stürmer. Die Nürnberger Spieler sind nicht zum Spielertunnel gebracht worden, die sind reingerannt. Das war Randale und kein Protest.

Hättest du genauer gelesen, wüsstest du, das sich mein frage auf das Zitat bezieht;)
Erst schrieb er von protestlern und dann plötzlich von randalierern
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Das sind diese grauen PVC-Rohre, wie man sie im Baumarkt bekommt, aus denen man Fahnenstangen basteln kann weil sie aus dem zulässigen Material sind, man sie aufs zulässige Maß sägen kann und weil sie mit dem zulässigen Durchmesser erhältlich sind.

Man muss sich ja an die Regeln halten, wenn man sich ne Fahne bastelt.

Gerade auf Bild 2 sieht man ja eine abgeknickte Stange (bzw. ein Rohr). Metall biegt sich, knickt eher selten.

Ah ja, danke für die Aufklärung!
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Randalierende Ultras beider Teams lieferten sich Prügeleien, attackierten die Polizei und setzten mit Feuerwerkskörpern das Auto einer vorbeifahrenden Familie in Brand. Die Feuerwehr konnte die Mutter mit ihren zwei Kindern im Alter von neun und elf Jahren im letzten Moment retteten; das Auto brannte aus. Die Polizei nahm zehn Randalierer fest. Weitere zehn Personen wurden bei den Ausschreitungen verletzt, eine davon schwer. Die Krawalle, die schon eine Stunde vor Beginn des Matches begonnen hatten, eskalierten gegen Ende des Derbys. Nach Spielende griffen rund zehn Hooligans des AS Rom zwei Polizeiautos an. Die Rowdys griffen die Ordnungshüter mit Stöcken an.

Liga-Chef Maurizio Beretta verurteilte die Ausschreitungen. »Wir stehen vor kriminellen Gruppen, die den ruhigen Verlauf der Meisterschaft beeinflussen wollen. Wir werden es ihnen aber nicht erlauben«, sagte Beretta.

Rom-Derby - Jagd auf Hooligans nach Krawallen

Ein weiteres Kapitel in der nerverending Story...
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Zum Thema Rostock ein ganz interessantes weil differenzierendes Interview.
Hansa-Aufsichtsrat frchtet Fan-Krawalle - Rostock - OSTSEE ZEITUNG

differenziert kann man auch nich sagen, wenn er selbst unter Pfefferspray Einsatz stand und mitreisender Fan ist außerdem muss ich sagen, dass die Ostseezeitung nicht vertrauendswürdiger ist als etwa die BILD-Zeitung...Sie meinten z.B. vor 3 Tagen noch das der Greifswalder Fusballclub aufglösst wird, was völlig an den Haaren herbeigezogen ist...


..Davon abgesehen spricht der Mann aber wahre Worte :jaja: (SV's dürfen nur in 'harten' Fällen vergeben werden, die Polizei erzählt öffters einfach Mist und man muss aufpassen das Ausschreitungen nicht zu heftig ausfallen, sowie das außschliessen von Radikalen Gruppen)
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
So, ein weiterews Hansaspiel, ein weiterer Bericht meinerseits :floet:

Dieses mal allerdings von Polizei-Seite: Knapp hundert Meter waren es noch bis zum Eingang Süd, als sich ein Mann, mitte 30, aus dem Polizeikessel begab, um seine Notdurft zu verrichten, dies sah die Fraktion Grün offenbar als Graund an mit 10 Leuten auf den armen Tropf los zu gehen, als wir ihm zur Hilfe eilen wollten sammelte sich die Polizei (vermutlich aus Angst) an einem Zeun, als eine Flasche in Richtung der Polizisten (in Richtung! Nicht auf sie!) flog kam es zu wahrlosem Pfefferspray einsatz...
Kurz darauf, nur 80 Meter weiter vor dem Auswärtsblock wurden wir von Energie "Fans" angepöbelt, wie das nun mal bei einem solchen Spiel is lässt man sich drauf ein und pöbelt zurück (dies sah nur ein guter Freund, ich war da schon im Stadion um zu pinkeln, draußen war mir das an diesem Tag nicht mehr geheuer), auf die Rostocker wurden daraufhin 2 Polizeihunde gehetzt und maßiv mit Schlagstöcken vorgegangen... :nene:

...Wer es als Randale bezeichnen möchte: aus dem Cottbuser Block gab es wärend des Spieles noch Pyrotechnik, sah ganz nett aus...

Was nun im nachhinein geschehen ist kann ich noch nicht sagen, ich musste recht früh abreisen, werde aber sichre noch Berichte von anderen bekommen was so des weiteren passierte...
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Ich hab auch mal wieder einen gefunden: Beim Spiel des Vfl Osnabrück gegen Holstein Kiel soll es im Gästeblock losgegangen sein....: Link.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Hab ich auch in der Bild gelesen, völlig unnötige Sauerei.. Die sollen doch mit voll gepissten Bierbechern auf die Grünen geworfen haben...
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Mal der vollständigkeithalber hier die Meldungen aus Bochum und aus Düsseldorf, wo die Rostocker gastierten und einmal mehr dafür sorgten, dass man ihnen eigentlich nur den Abstieg wünschen kann.

Rostocker Randale überschattet Zweitliga-Finale - Nachrichten welt_print - Sport - WELT ONLINE

Mal wieder eine sehr einseitige Darstellung (alter rolleyes Smiley), hätte gern nen Bericht von Fan Seite, wobei die Zahlen so oder so für sich sprechen...

...Zum Fetten: Sagt ein Fan einer Mannschaft dessen Fans das Spielfeld stürmen :lachweg:
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Ich weiss gar nicht, was es da auszulachen gibt.

Weil ich's einfach lustig finde die eigenen aktuellen (Nich das du mir hier gleich die Ereigniss von Stendal vorhältst) Schandtaten des eigenen Clubs zu verdrängen, aber anderen Clubs aus ähnlichen Gründen den Abstieg wünschen...
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Weil ich's einfach lustig finde die eigenen aktuellen (Nich das du mir hier gleich die Ereigniss von Stendal vorhältst) Schandtaten des eigenen Clubs zu verdrängen, aber anderen Clubs aus ähnlichen Gründen den Abstieg wünschen...

Wer verdrängt denn?
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Wieso? Sach doch mal! Zur Not auch via PN.

........argh, ganzen Text nochmal schreiben, inet war unterbrochen :motz:

Es ist doch so, dass er für Hansas Taten den Abstieg wünscht und Herthas Schandtaten von Nürnberg unter den Tisch fallen lässt, is doch die logische Volge im Grunde genommen, wenn er dann auch Hertha den Abstieg gewünscht hätte, tut er aber nicht, also "verdrängt" oder zumindest schmälert er deren Ausschreitungen..
 
Die ausgesprochene Strafe ist jedenfalls ein Witz! Da ich selbst im Stadion war kann ich es nicht nachvollziehen, wie diesem Verein sowas wiederholt durchgelassen wird. Was heißt Verein - die Offiziellen von Hansa Rostock sind für mich Mittäter dieses pervertierten Pöbels, da keine Einsicht, keine fruchtenden Maßnahmen gegen diese permanenten Gewaltausbrüche folgen. Wenn man darüber nachdenkt die Hells Angels und Bandidos zu verbieten, sollten solche hochgradig kriminellen Strukturen wie Hansa Rostock bitteschön auch mal in Frage gestellt werden. Spieler und Trainer können nichts dafür, finden aber halt einen anderen Verein. Die Schönrederei, Augenwischerei etc. der Verantwortlichen macht sie wie erwähnt ebenfalls zu Tätern (ich war heute mal auf der Homepage - da wurden diese Gewalt-Exzesse NULL thematisiert), innerhalb dieser "Fan"Szene besteht ja offenbar auch keinerlei selbstreinigende Kraft - warum muss man sowas also dulden? Ein in dieser Form krimineller Haufen gehört verboten. Schon in der Nacht gab es massive Krawalle in Düsseldorf - 150 festgenommene Rostocker. Im Stadion haben Leute nach zehn Minuten das Spiel verlassen - aus Panik um Leib und Leben. Order und Polizisten tun mir da auch leid!
 
Oben