Proteste und Aufruhr in Frankreich

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
In Frankreich geht es ja voll ab.

Die Bürgermeisterin des achten Pariser Arrondissements, Jeanne d'Hauteserre, sprach von einem "Zustand des Aufruhrs" in ihrem Viertel. Dort kam es zu besonders vielen Ausschreitungen.

Innenminister Christophe Castaner sprach von 1500 gewaltbereiten "Unruhestiftern", die sich nahe den Champs-Elysées versammelt hätten und sich prügeln wollten. "Unsere Sicherheitskräfte sind präsent und drängen die Randalierer zurück", erklärte der Minister im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Die Zahl der Demonstranten betrug nach Angaben des Innenministeriums am Nachmittag landesweit geschätzt 75.000.

Frankreich: Proteste der "Gelbwesten" in Paris eskalieren - Politik - Tagesspiegel


Wer protestiert denn da überhaupt?

Die Regierung verschieb die Steuererhöhungen erstmal.

Frankreich: Die Regierung schiebt geplante Steuererhöhungen auf

Es soll mit der neuen Protestbewegung gesprochen werden, allerdings sind die eher unorganisiert und haben gar keine Sprecher bzw. ganz viele und einige wollen grundsätzlich nicht mit der Regierung sprechen. Man darf gespannt sein, wie das weiter geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kird

Hofnarr
ich liebe " Frankreich"tolles Volk!!!!.... das würde man hier als Terrorismus ab tun ...
tja man läuft in Deutschland immer im Gleischritt ob es bei denn recht so wer oder bei denn Linken selbst in der mitte ...
und was heute noch viel schlimmer ist der ego für sich selber ...man hat nur mitleid für andere nur nicht für Arbeitslose,Obdachlose oder Rentner usw..
tja in Frankreich kümmert man sich noch um ihre eigenen benachteilgten Menschen "Dank I-Net" ach hier würde alles verteufel und unsere Presse nur die Beiträge finden die es zum Terrorismus zu machen oder rechtes Gedankengut macht !

hier undenbar .....das gibt es ja nicht !!
und uns gehts gut ....und da wehren wieder experten die was tolles sagen was alles tolle von unsere Regierung doch gemacht würde ---hmm komisch das erzählt man ja uns .deshalb liebe ich Frankreich das Volk denk auch mal nach und wehrt sich ...

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Kird

Hofnarr
Wier wehrst Du Dich denn gegen all die vermeintlichen Ungerechtigkeiten, die Dir so Woche für Woche wiederfahren?

mal ne doofe frage @faceman wie sind denn die Proteste enstanden...durch das I-net und weil eine Frau was bekannt gemachte hat
... und eine masse sich aus i-net stark gemacht hat ...

keine angst hier intressiert das niemanden und man macht denn eher lieber nieder!! ;)


und zu mir was willst du höhren ich bin gegen gewahlt habe ich immer gesagt und werde ich immer...trotzdem wenn Politik sich über die allgemeinheit immer und immer wieder meint ihre recht durch zu setzten ..es auch mal denn Volk die möglichkeit geben ihre idee umzusetzten so wie das die regierung tut...



gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
All das beantwortet aber meine Frage nicht, also nochmal, wie wehrst Du Dich denn gegen all die vermeintlichen Ungerechtigkeiten, die Dir so Woche für Woche widerfahren?
 

Kird

Hofnarr
All das beantwortet aber meine Frage nicht, also nochmal, wie wehrst Du Dich denn gegen all die vermeintlichen Ungerechtigkeiten, die Dir so Woche für Woche widerfahren?


eigentlich schon @faceman..und wie willst du dich denn wehren als einzelner...wo es keine Partei gibt die im ansatzt " keine/eine "Politik macht für ein morgen und gegen armut....wir haben das ja jetzt schon ...wem intressiert das heute schon groß die Gesellschaft ...nööö....sieht man schon hier wenn man denn ein oder anderen Beitrag liesst,,,
naja bei ca 2 Milo. Arbeitslosen sucht man noch immer Fachkräfte im Ausland was auch nicht gerade sehr sozial ist für die Länder die sie ausgebildet hat und denen auch Gelder der allgemeinheit gekostet hat .. wir sind aber nicht in der lage ein Std. zu bezahlen der ein nicht im alter arm macht und das seit Jahren schon ....und jetzt noch nicht mal durch ein mindeslohn abgestelt ist....
und zu meine ungerechtigkeit ich werde in alter unter die Brücke leben müssen...denn ich kann jetzt nur durch meine Frau überleben...und ich kann es nur ansprechen immer und immer wieder ...und vor denn blender warnen...;)
und natürlich können wir die Menschen holen...aber abgerchnet wird im alter wenn es um die rente geht...und was will man mir denn jetzt noch wech nehmen wenn ich eh schon nix mehr hab..:fress:
soviel zu unseren tollen Sozialstaat der für uns sorgt .... frag mich das dann noch mal in 30zig Jahren @faceman...

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Kird

Hofnarr
Die spinnen, die Gallier. :vogel:

wie haste keine besseren Argumente...dann kommste mit sowas ...tja zeigt du kennst dich aus... aber stimmt wir haben ja keine Menschen die in Armut leben...

daher " Die spinnen , die Römer":vogel:

aber stimmt ja unsere Staat würde niemanden im stich lassen ...nur was nicht zusammen passt es nimmt bei uns die Armut zu...X(
aber stimmt Afrika da gibt es die ja noch mehr ...würde gerne mal hier im niergend wo mir eine Hütte bauen...aber stimmt da kommt die Polizei das störrt dann die reichen oder unseren mitte oder sonst wem...und haben sie ein Versicherung...:ironie:und keine angst das komm auf mich zu ....
achja da kommt von denn tollen Politiker so der eine und andere kleine zuzahlung für die dummen Armen was man dann wieder ab nimmt an andere stelle...was gestern wieder toll war der BGH hat gemeint die Hartz sanktionen sollte man überarbeiten...naja das war nicht wichtig nur die anderen themen bis auf die FDP die eh von unseren was übrig gebliebenen sozial Staat noch mehr zum negativen verändern möchte....
tja soviel zu unsere erlichkeit... somit ist für mich jetzt genug gesagt und zu mein Thema alles beendet...:nene:



so mal wieder zum thema ...die rechten liegen zur Zeit vorne ..und das sollte für denn der EU liebt Angst machen...

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

powerhead

Pfälzer
Ich habe Verständnis dafür, dass Menschen gegen soziale Ungerechtigkeit demonstrieren - was ich auch in Deutschland begrüßen würde. Wofür ich allerdings überhaupt kein Verständnis habe, ist, dass Geschäfte geplündert, historische Artefakte zerstört, Pkw als Barrikaden benutzt und in Brand gesteckt werden (auf den Bildern waren das gewiss keine Luxusschlitten, sondern zumeist Kleinwagen, auf die Besitzer höchstwahrscheinlich angewiesen waren) und zuletzt, dass Polizisten verletzt werden, die auch nur ihre Arbeit machen müssen. Diese sinnlose Gewalt hat keinen Anspruch darauf, Unterstützung zu verdienen. Sie trifft zumeist die absolut Falschen. Protest ja, Gewalt nein. Daher spinnen die Gallier.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Da halte ich es mit einem französischem Soziologen/Politologen, der sich neulich mal zu den Protesten äusserte und im Grunde meinte: Wären die Proteste komplett friedlich, würden sie seitens Regierung und Präsident kaum wahrgenommen. Er ging sogar so soweit zu sagen: Ohne Gewalt hat sich in Frankreich noch nie etwas im politischen System geändert - das ist vielleicht etwas sehr absolut ausgedrückt.
 

powerhead

Pfälzer
Das ist nicht ganz richtig, 1966 gab es in Frankreich monatelang Streiks, die von Millionen Arbeitnehmer mitgetragen wurden, die Streiks mündeten in einen Generalstreik, der schließlich zum Einlenken der Regierung führte. Auch 1968 gab es einen Generalstreik, der allerdings nicht so friedlich verlief wie 2 Jahre zuvor. Die Franzosen haben eine Streikkultur, die sich oft relativ friedlich äußerst, zB. haben die LKW-Fahrer schon öfter einfach die Autobahnen und Grenzübergänge dichtgemacht, um ihre Ziele zu erreichen.
Gewalt ist vor allem dann kontraproduktiv, wenn gerade auch die "kleinen" Leute darunter leiden. Deswegen wird die Gelbwesten-Revolte auch nicht von der Mehrheit (mehr) mitgetragen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Jetzt kann man halt nicht streiken, wenn man gar keinen Job hat und hat man einen, wo es aber nicht wehtut, wenn mal 1, 2 Wochen die Arbeit nicht getan wird, dann bringt ein Streik da auch nix, wenn sich andere nicht solidarisieren und dann auch streiken. Desweiteren ist es ja nicht so, dass da jetzt von 100.000 aufeinmal 20.000 plündernd und mollisschmeissend durch Paris laufen.
Die Beispiele von 66 und 68 liegen zudem 50 Jahre zurück; da hat sich mittlerweile aber einiges geändert in Staat, Gesellschaft und Berufswelt.
 

powerhead

Pfälzer
Es ging ja mir nur darum, dass auch in Frankreich friedliche Proteste zum Erfolg geführt haben.
Es hat sich vieles geändert in den letzten 50 Jahren, nicht nur in Frankreich, sondern überall. Wenig zum Besseren , vieles zum Schlechten. Macron wird stur bleiben, die Proteste in Frankreich führen aber höchstens dazu, dass bei den nächsten Wahlen Macron haushoch verliert. Dann kommt die nächste Regierung, die genauso schlechte Politik macht wie die zuvor. Wir haben uns schon daran gewöhnt, verarscht zu werden, die Franzosen nicht - und werden es wohl auch nicht.
 

Kird

Hofnarr
Es ging ja mir nur darum, dass auch in Frankreich friedliche Proteste zum Erfolg geführt haben.
Es hat sich vieles geändert in den letzten 50 Jahren, nicht nur in Frankreich, sondern überall. Wenig zum Besseren , vieles zum Schlechten. Macron wird stur bleiben, die Proteste in Frankreich führen aber höchstens dazu, dass bei den nächsten Wahlen Macron haushoch verliert. Dann kommt die nächste Regierung, die genauso schlechte Politik macht wie die zuvor. Wir haben uns schon daran gewöhnt, verarscht zu werden, die Franzosen nicht - und werden es wohl auch nicht.


ja andere Zeiten andere Sitten...heute höhren Politiker nicht mehr zu,,,heute ist unsere Politiker ihre absicherung wichtiger...
und du möchtes in Frankreich die gleichen Proteste wie in Deutschland also keine ..das spricht für uns....und unsere tollen wähler die immer alles machen was man uns erzahlt...
ach sorry wir werden verascht... naja deshalb finde ich die gelb westen gut...die tun was ...auch in denn massen was uns nicht gefällt ... aber stimmt das sind ja Terroristen...ich weiß nicht was schlimmer ist wech zu schauen oder für was zu sein ... aber stimmt ja wie kennen uns aus ..wir kaufen das was uns per erlass angeboten wird,,,aber stimmt wir hatten keine Ahnung von wem es kam...obwoh die Menschen vor unsere Nase abtrasportiert wurden ....

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Kird

Hofnarr
Brennenden Autos und brennende Barrikaden zu Ostern. Dazu Steine auf Polizisten und 200 Festnahmen.

Erste Demonstration nach Brand in Notre-Dame: Mehr als 200 Festnahmen bei "Gelbwesten"-Protesten - Politik - Tagesspiegel

Und ich dachte, das Gelbwestenphänomen wäre schon wieder entschlafen.

@Holgy ..und noch mal " ich" liebe die...tja die schreiten nicht im gleich schritt und sie Kämpfen um ihr mindes einkommen...

bei uns befehligt ein König/ein Kaiser/ein Führer/oder ein Demokratie was wir zu Denken haben...immer schön im gleichschritt ansonten sind wir radikale und unsere Regierung muß Gesetzte ändern ...

gruß
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
@Holgy ..und noch mal " ich" liebe die...tja die schreiten nicht im gleich schritt und sie Kämpfen um ihr mindes einkommen...

bei uns befehligt ein König/ein Kaiser/ein Führer/oder ein Demokratie was wir zu Denken haben...immer schön im gleichschritt ansonten sind wir radikale und unsere Regierung muß Gesetzte ändern ...

gruß

Hä? Wer befehligt denn und von wem lässt Du Dich den befehligen? Oder isses wieder zu trocken?
 
Oben