Profi werden - wann ist es zu spät ?

jemand dessen vater profi/scout/trainer ist fängt aber (meiner meinung nach) nicht erst mit 18 an im Verein zu spielen...

und nicht jeder hat kontakte zu profi's/trainern etc. also ich denke das ist schon eher die ausnahme
Ich rede nicht von Vater.. sondern eher von Cousins oder Onkels. Oder dass eben dein Onkel mit jemandem befreundet ist, der einen aus dem Profibereich kennt.. sind zwar lange Umwege aber sowas gibt es nicht selten. Aber unter dem Strich hast du Recht.. mit 18 ist es eigentlich fast schon zu spät. Da schafft man mit 25-28 vielleicht mal in die Regionalliga zu kommen für 1-2 Saisons, aber mehr wohl nicht. Aber wenn man mit 15,16 anfängt kann man es in die 3.Liga schaffen und dann eben auch mal 1-3 2.Liga-Saisons spielen in der Karriere.
 
Ich rede nicht von Vater.. sondern eher von Cousins oder Onkels. Oder dass eben dein Onkel mit jemandem befreundet ist, der einen aus dem Profibereich kennt.. sind zwar lange Umwege aber sowas gibt es nicht selten. Aber unter dem Strich hast du Recht.. mit 18 ist es eigentlich fast schon zu spät. Da schafft man mit 25-28 vielleicht mal in die Regionalliga zu kommen für 1-2 Saisons, aber mehr wohl nicht. Aber wenn man mit 15,16 anfängt kann man es in die 3.Liga schaffen und dann eben auch mal 1-3 2.Liga-Saisons spielen in der Karriere.
man kann auch, wenn man der übermegahyper Knaller ist, direkt mit 18 das erste Mal bei nem Verein anfangen und dann sofort Championsleague spielen xD

alles ist möglich, die Frage ist ja nur, wie wahrscheinlich ist es :D
 
Wenn ich aber so nachdenke, ist es unter 18 nicht zu spät, um mit Vereinsfußball anzufangen.. man muss nur die richtigen Leute um sich rum haben.. es gibt wirklich viele Fußballer die deutlich weniger talentiert sind und Profi werden und andere Leute sind Riesentalente werden aber nicht entdeckt bzw. haben nicht die richtigen Kontakte dazu.Wenn ich mir ein allein die 2. und 3. Bundesliga anschaue, sieht man doch schon öfters Fußballer, die nun nicht wirklich talentiert wirken, aber eben Profis sind. Natürlich kann ich das von Außen nicht so richtig beurteilen, aber es ist nun mal so, dass man im Endeffekt einfach Glück haben muss, zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und eben die richtigen Kontakte braucht, dann ist es auch weniger eine Frage des Könnens. Wie heißt es so schön ? Profi wird man im Kopf und nicht in den Beinen.

Tut mir leid, dass ich den Thread wieder rauf hole, aber ich denke hier gibt es sicher nicht wenige User im Forum, die sowas interessiert.

Naja also bei uns in Österreich ist es eigentlich schon mit 12 Jahren zu spät.Manchmal gibt es große Talente die dann noch mit 13 oder 14 anfangen beim Verein zu spielen. Doch mit 18, sorry da ist es schon viel zu spät. Heut zu tage lernen die Top Jugend Spieler die ganzen Taktischen Sachen usw in den Akademien. Da setzt sich kein Trainer eines Profivereins(ich spreche von Profi also Hauptberuflich das man mit Glück nachher noch was davon hat. Also ab 4000 Euro aufwärts Gehalt) mit dir zusammen und erklärt dir die Laufwege, Verschieben, Individualtaktik, Gruppentaktik. Klingt komisch aber ich spiele in einer Akademie eines Bundesligisten in Österreich und wir haben 2 Stunden wöchentlich Taktiktraining mit den Trainer der Bundesliga Kampfmannschaft
 
Naja also bei uns in Österreich ist es eigentlich schon mit 12 Jahren zu spät.Manchmal gibt es große Talente die dann noch mit 13 oder 14 anfangen beim Verein zu spielen. Doch mit 18, sorry da ist es schon viel zu spät. Heut zu tage lernen die Top Jugend Spieler die ganzen Taktischen Sachen usw in den Akademien. Da setzt sich kein Trainer eines Profivereins(ich spreche von Profi also Hauptberuflich das man mit Glück nachher noch was davon hat. Also ab 4000 Euro aufwärts Gehalt) mit dir zusammen und erklärt dir die Laufwege, Verschieben, Individualtaktik, Gruppentaktik. Klingt komisch aber ich spiele in einer Akademie eines Bundesligisten in Österreich und wir haben 2 Stunden wöchentlich Taktiktraining mit den Trainer der Bundesliga Kampfmannschaft
So und in Russland gibt es einen der jetzt 17 ist und bei einem Profiverein (ich glaube bei Dinamo oder Lok Moskau, bin mir nicht sicher) in der A-Jugend spielt und mit 15 mit Vereinsfußball anfing. Ich kenne den Namen nicht, ich weiß nur, dass es einen gibt der so spät angefangen hat.. er wird dieses Jahr 18 glaube ich. Er ist auch kein Stammspieler soviel ich weiß, aber er bekommt seine Einsätze.. Falls ihn einer kennt, bitte den Namen posten!
Und die russische Liga ist denke ich stärker als deine in Österreich.. also finde ich das sinnlos, genau zu sagen wann es zu spät ist anzufangen mit Fußball.. wenn du Talent hast, kannst du es immer schaffen solange du nicht bereits 17,18 bist wenn du anfängst..

Ich weiß, ist ein alter Thread, bin aber darauf gestoßen beim durchstöbern des Forums..
 
So und in Russland gibt es einen der jetzt 17 ist und bei einem Profiverein (ich glaube bei Dinamo oder Lok Moskau, bin mir nicht sicher) in der A-Jugend spielt und mit 15 mit Vereinsfußball anfing. Ich kenne den Namen nicht, ich weiß nur, dass es einen gibt der so spät angefangen hat.. er wird dieses Jahr 18 glaube ich. Er ist auch kein Stammspieler soviel ich weiß, aber er bekommt seine Einsätze.. Falls ihn einer kennt, bitte den Namen posten!
Und die russische Liga ist denke ich stärker als deine in Österreich.. also finde ich das sinnlos, genau zu sagen wann es zu spät ist anzufangen mit Fußball.. wenn du Talent hast, kannst du es immer schaffen solange du nicht bereits 17,18 bist wenn du anfängst..

Ich weiß, ist ein alter Thread, bin aber darauf gestoßen beim durchstöbern des Forums..
Sich mit Einzelfällen, die vielleicht bei 0,0XXX% der Profis zutreffen, Hoffnungen zu machen, die nicht erfüllt werden können, ist wohl der größte Fehler, den man überhaupt machen kann (vor Allem, wenn man dann sein gesamtes Leben auf diesen beinahe unerfüllbaren Traum ausrichtet und vielleicht sogar seine Ausbildung deswegen hinschmeißt).
 
Sich mit Einzelfällen, die vielleicht bei 0,0XXX% der Profis zutreffen, Hoffnungen zu machen, die nicht erfüllt werden können, ist wohl der größte Fehler, den man überhaupt machen kann (vor Allem, wenn man dann sein gesamtes Leben auf diesen beinahe unerfüllbaren Traum ausrichtet und vielleicht sogar seine Ausbildung deswegen hinschmeißt).
An Ausnahmen fest klammern bringt nichts, das ist mir klar.
Trotzdem ist es nicht unmöglich. Und 0,01 % sind es auch nicht..
Wenn du bedenkst wie viele Spieler es gibt.. ich denke mal 2-3% der Profis auf dieser Welt, die vom Fußball leben können, haben mit 15 oder 16 angefangen.. solche Spieler gibt es. Solche Spieler werden keine Weltstars, werden wohl nie in der CL spielen und auch nie in der EL.. aber es ist möglich.

Was braucht ein Torwart ? Wenn er einfach ein Talent hat, schneller zu reagieren als es ein Mensch im Durchschnitt kann, kann er doch mit 16 oder 17 erst anfangen und schafft es wenn er trainiert mit 20-23 in die 2.Bundesliga sagen wir.. solche Menschen gibt es immer wieder!
 
die Möglichkeit besteht halt immer wieder den Sprung auch im Alter von 16,17 Jahren noch zu schaffen, aber es ist dann anfangs sehr schwierig Fuß zu fassen weil die Taktik schon eine sehr große Rolle spielt.
Ich weiß das aus eigener Erfahrung, da ich selbst vor ca. 5 Monaten von der Bezirksliga in die A-Jgd-Regionalliga gewechselt bin und ich anfangs fast nur Probleme von der Taktik her hatte und nicht auf spielerischer Ebene.
 
Trotzdem ist es nicht unmöglich. Und 0,01 % sind es auch nicht..
Wenn du bedenkst wie viele Spieler es gibt.. ich denke mal 2-3% der Profis auf dieser Welt, die vom Fußball leben können, haben mit 15 oder 16 angefangen
2-3% ist mir zu hoch gegriffen, das würd bei 3% bedeuten, dass in fast jedem Profikader ein Spieler stehen würde, der erst mit 15 oder 16 mit dem Fußball spielen begonnen hat.
 
2-3% ist mir zu hoch gegriffen, das würd bei 3% bedeuten, dass in fast jedem Profikader ein Spieler stehen würde, der erst mit 15 oder 16 mit dem Fußball spielen begonnen hat.
Quatsch. Ich rede hier nicht nur von der 1.Bundesliga!
Sondern 1., 2. und 3.Bundesliga.
Seria A,Premier League,Primera Division,russische,türkische,holländische,portugiesische etc. Liga.
Da kommt es schon in!
 
die Möglichkeit besteht halt immer wieder den Sprung auch im Alter von 16,17 Jahren noch zu schaffen, aber es ist dann anfangs sehr schwierig Fuß zu fassen weil die Taktik schon eine sehr große Rolle spielt.
Ich weiß das aus eigener Erfahrung, da ich selbst vor ca. 5 Monaten von der Bezirksliga in die A-Jgd-Regionalliga gewechselt bin und ich anfangs fast nur Probleme von der Taktik her hatte und nicht auf spielerischer Ebene.
Auch da kommt es auf die Position an.
Wenn du ein Torhüter bist, macht die Taktik nun auch nicht soo viel aus!
Klar, man wird dann nicht der neue Neuer,Casillas oder Buffon, aber man kann als Torwart in der zweiten Bundesliga einiges reißen, wenn man einfach auf der Linie perfekt ist.. und das können auch manche, die nicht schon mit unter 11 Jahren anfingen!
Dasselbe bei einem Mittelstürmer.. auch da spielt die Taktik nun auch nicht eine soo große Rolle.
Profi ist man in Deutschland zum Beispiel bereits in der 3.Bundesliga.. manche stellen Profi und Champions-League-Spieler auf die selbe Stufe.. was aber gar nicht sein muss.


Schaut euch einen Sandro Wagner von Werder an.. auch er ist einfach jemand der immer wieder die Bälle rein macht, aber alles andere als ein Genie ist.
Oder Pavel Pogrebnyak vom VfB Stuttgart..
Die Taktik, die Laufwege etc. sind wichtig, aber die meisten übertreiben es hier im Forum ...
Wie gesagt, kommt auf die Position an..
 
Sandro Wagner spielte ja schon als Achtjähriger beim FC Bayern, wie mir wikipedia sagt.
Ja das bestreite ich nicht. Nur er ist kein Genie. Er weiß nur wo er stehen muss, er hat eine gute Koordination und einen guten Abschluss. Seine Größe ist auch ein Vorteil.

Ich kenne Pogrebnyak seit einer Ewigkeit und wahrscheinlich länger als die meisten hier im Forum.. er war schon immer einfach nur einer, der im Strafraum gelauert hat und eben immer vorraus geahnt hat, wo er stehen muss, damit der Ball zu ihm abprallt. Das lernt man alles.. und Pogrebyak war 2008 im EM-Halbfinale, holte sich die russische Meisterschaft, den Uefa-CUP, spielte in der Champions-League und heute beim VfB Stuttgart.. und das obwohl er nicht diese ganzen Fähigkeit von wegen man muss das Spiel lesen und verstehen können besitzt. Man muss nur wissen wo man stehen soll.. aber auch das bekommt man heute inzwischen alles vom Trainer gesagt..
 
Eben; die spielten alle schon gut Fußball bevor, sie 15, 16 waren.
Das stimmt. Nur sie haben kein außergewöhnliches Talent. Sie treffen ab und an.. aber sonst ?
Pogrebnyaks Spiel ist bereits seit seinen ersten Jahren total durchschaubar.. er war bereits damals einer, der 20 Meter vor dem Tor gewartet hat.. und wenn die Flanke kam, stürmte er dann immer in den Straufraum und versuchte zum Abschluss zu kommen oder abzustauben. Das gelingt ihm gut.. aber sonst ist er kein Überspieler!

Ich will damit ja nur sagen, dass ein Mittelstürmer wie Pogrebnyak,Pavlyuchenko (auch er ist meist nur jemand der auf Chancen wartet..) oder ein Torwart nun auch nicht so gut taktisch geschult sein muss, wie manche es darstellen hier.



Ach ja.. dass Wagner in der 3.Liga beim FCB glaube ich nur 2 oder 3 Tore geschossen hat in der ganzen Saison, spricht auch dafür, dass er kein Überstürmer ist.. aber er ist ein Profi. Du musst einfach nur einen guten Abschluss haben und musst dich durchsetzen können als Mittelstürmer.. dann ist der ganze Rest FAST unwichtig.
 
Quatsch. Ich rede hier nicht nur von der 1.Bundesliga!
Ich auch, drum steht da auch Profikader und nicht Bundesliga-Mannschafts-Kader. In der Bundesliga wirst du kaum Spieler finden, die erst so spät mit dem Fußball spielen begonnen haben und in der 3. Liga wird vermutlich auch nicht jede Mannschaft so einen Spieler im Kader haben, was mich zu dem Schluß bringt, dass deine Quote von 3% viel zu hoch gegriffen ist.
Schaut euch einen Sandro Wagner von Werder an.. auch er ist einfach jemand der immer wieder die Bälle rein macht, aber alles andere als ein Genie ist.
Oder Pavel Pogrebnyak vom VfB Stuttgart..
Die Taktik, die Laufwege etc. sind wichtig, aber die meisten übertreiben es hier im Forum ...
Wie gesagt, kommt auf die Position an..
Wer zum einen sagt, als Mittelstürmer sei die Taktik nicht wichtig und zum anderen auch noch so tut, als seien Spieler wie Wagner und Pogrebnyak Graupen, mit denen jeder bessere Amateurspieler mithalten könne, disqualifiziert sich eigentlich selbst für eine gute Diskussion.
Du musst einfach nur einen guten Abschluss haben und musst dich durchsetzen können als Mittelstürmer.. dann ist der ganze Rest FAST unwichtig.
Gerade etwas wie ein guter Abschluss hat eigentlich sehr viel mit fußballerischem Können zu tun.
 
Ich auch, drum steht da auch Profikader und nicht Bundesliga-Mannschafts-Kader. In der Bundesliga wirst du kaum Spieler finden, die erst so spät mit dem Fußball spielen begonnen haben und in der 3. Liga wird vermutlich auch nicht jede Mannschaft so einen Spieler im Kader haben, was mich zu dem Schluß bringt, dass deine Quote von 3% viel zu hoch gegriffen ist.

Wer zum einen sagt, als Mittelstürmer sei die Taktik nicht wichtig und zum anderen auch noch so tut, als seien Spieler wie Wagner und Pogrebnyak Graupen, mit denen jeder bessere Amateurspieler mithalten könne, disqualifiziert sich eigentlich selbst für eine gute Diskussion.

Gerade etwas wie ein guter Abschluss hat eigentlich sehr viel mit fußballerischem Können zu tun.
Ich rede nicht nur VON DEUTSCHLAND! Sondern allgemein, von allen Profis dieser Welt, die vom Fußball leben können.




Das habe ich nicht behauptet, dass sie nur rum stehen können.
Sie haben ein Talent: Tore schießen und wissen wo man stehen muss. Das muss man auch erst können.
Ein Mittelstürmer kann alle Laufwege erlernen.. dazu muss er nicht bereits seit er 10 ist alle Laufwege Woche für Woche trainieren..
Wenn du denkst, dass das nicht geht, dann gehen unsere Meinungen hier auseinander. Nicht weiter schlimm.




Ja und da verdrehst du etwas ...
Ich habe NIE geschrieben, dass man kein fußballerisches Können vorzuweisen braucht. Gerade davon rede ich doch.. wenn jemand einen guten Abschluss hat, den man OHNE Vereinsfußball antrainieren kann, schnell ist und vielleicht auch noch eine gute Sprungkraft besitzt, füllt mit seinen anderen Fähigkeiten die Mangel was Laufwege und Taktik angeht. Wenn du das anders siehst, dann ist das einfach so.



Mit wie vielen Jahren fing Jermaine Defoe an ?
Ich habe mal gehört, dass er auch recht spät anfing..
 
Auch da kommt es auf die Position an.
Wenn du ein Torhüter bist, macht die Taktik nun auch nicht soo viel aus!
Klar, man wird dann nicht der neue Neuer,Casillas oder Buffon, aber man kann als Torwart in der zweiten Bundesliga einiges reißen, wenn man einfach auf der Linie perfekt ist.. und das können auch manche, die nicht schon mit unter 11 Jahren anfingen!
Dasselbe bei einem Mittelstürmer.. auch da spielt die Taktik nun auch nicht eine soo große Rolle.
Profi ist man in Deutschland zum Beispiel bereits in der 3.Bundesliga.. manche stellen Profi und Champions-League-Spieler auf die selbe Stufe.. was aber gar nicht sein muss.


Schaut euch einen Sandro Wagner von Werder an.. auch er ist einfach jemand der immer wieder die Bälle rein macht, aber alles andere als ein Genie ist.
Oder Pavel Pogrebnyak vom VfB Stuttgart..
Die Taktik, die Laufwege etc. sind wichtig, aber die meisten übertreiben es hier im Forum ...
Wie gesagt, kommt auf die Position an..
ich spiel halt linkes bzw. rechtes Mittelfeld und da ist die Taktik schon wichtig;) aber mittlerweile klappt alles gut:)
 
Mal eine kleine Fragerunde zwischen durch!
Immer wieder sieht man Profis die der Ansicht sind, dass Talent und Können nicht das wichtigste im Fußball ist und der Kopf bei der Karriere am wichtigsten ist.
Wie seht ihr das ?
Kann ein Spieler, einfach nur durch Willen und harte Arbeit es bis in den Profibereich schaffen ? Oder sagt es der ein oder andere Fußballer einfach nur um die jungen Spieler zu motivieren ?
 
Der Wille ist wichtig aber ohne Talent und Glück hat man keine Chance.Selbst wenn man Talent und Willen vereint,ohne Glück wird man trotzdem nicht Profi.Nicht nur das man von schweren Verletzungen verschont bleiben sollte,man muss auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.
 
Der Wille ist wichtig aber ohne Talent und Glück hat man keine Chance.Selbst wenn man Talent und Willen vereint,ohne Glück wird man trotzdem nicht Profi.Nicht nur das man von schweren Verletzungen verschont bleiben sollte,man muss auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.
Ich denke die Kontakte sind das wichtigste. Allein dadurch kann man es bis in die erste Liga schaffen.
Man wird vielleicht nur Einwechselspieler bei einem Abstiegskandidaten, aber zumindest bis in die 2.Bundesliga als Stammspieler, kann man allein durch Kontakte schaffen. Bzw. was heißt allein .. eben wenn man nicht so sehr talentiert ist und eigentlich in die Regionalliga oder 3.Liga gehört!


Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber ich persönlich habe es immer so empfunden, dass dieses "angeborene Talent" wovon alle immer reden, eins der unwichtigsten Dinge im Fußball ist!
Man hat kein Talent Fußball zu spielen! (MEINE MEINUNG)
Man hat wenn dann ein Talent schnell zu lernen und es umzusetzen. Aber das können wie ich finde sehr viele Spieler.. und nicht nur diese außergewöhnlichen "Talente".
Ich bin der Meinung, du kannst nicht der beste Dribbler sein mit 16.. aber wenn du jeden Tag trainierst und dir einfach alles angewöhnst, kannst du in 4,5 Jahren dribbeln wie ein Ribery (vorrausgesetzt, man ist schnell und hat ein gutes Ballgefühl).
Das hat meiner Meinung nach alles mit dem Kopf und der Bereitschaft zu lernen zu tun!

Ich kann auch mal eine Geschichte erzählen, vielleicht interessiert sie jemanden:
Ich habe einen Kumpel, der noch nie im Verein war und einmal bei uns mit trainieren konnte, als eine ganze Reihe Spieler weg war - die besten Spieler sind aber noch da geblieben!
Mein Kumpel war zu dem Zeitpunkt mitte 16, klein, schmächtig.. ist auch nie einer gewesen, der oft auf dem Bolzplatz war, nur als Kind!
Er hat eben auch jeden Tag diese Dribbel- und Schusstechnik von Messi "studiert" .. ist stundenlang da gesessen und hat sich Videos angeschaut und genau versucht zu merken wie er das macht und hinterher alleine auf dem Fußballfeld versucht genau so zu machen.

Und siehe da.. die halbe Mannschaft war weg, wegen Abschlussfahrt. Der Trainer sagte uns, wir könnten für die Woche ein paar Freunde mit bringen, mit Absprache mit dem Trainer natürlich, damit es nicht zu viele werden. Nun ja, ich habe meinen Kumpel mit gebracht..
Und das was er da in diesen drei Trainingstagen bei uns gezeigt hat, war einfach unglaublich. Er konnte dribbeln und nach innen ziehen in einer Geschwindigkeit, bei der man meinen könnte, er würde seit seinem 3.Lebensjahr nur das machen - obwohl er erst mit 8 Jahren bisschen angefangen hat zu kicken auf dem Bolzplatz. Und das alles hat er sich selbst beigebracht!
Heute spielt er in dieser Mannschaft und ist Stammspieler - ich bin aus der Mannschaft inzwischen weg.

Nun ja, wer's nicht glaubt, braucht es nicht zu kommentieren.. aber ich denke es gibt einige Fußballbegeisterte hier, die das sicherlich interessant finden.
 
Oben