Präsidium des TSV 1860 München tritt geschlossen zurück

Rupert

Friends call me Loretta
Ein neues Kapitel in der endlosen Geschichte aus Irrungen und Wirrungen bei den Sechzgern wurde heute aufgeschlagen:
Es konnte anscheinend keine Einigung zwischen dem Verein und dem Mehrheitseigner der Aktien der ausgegliederten KGaA über die Zukunft des Profifußballs bei 1860 gefunden werden und das führte dann wohl zum Rücktritt.

http://www.tsv1860.de/aktuell/news/...ertreter-im-beirat-treten-geschlossen-zurueck

So wie ich das in der SZ lese, ging es wohl darum Hasan Ismaik dazu zu bewegen seine Anteile zu verkaufen und darauf ging der nicht ein:
http://www.sueddeutsche.de/sport/ge...cheitert-vorstand-von-tritt-zurueck-1.2530204
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich bin ja neugierig wer denn derjenige hätte sein sollen, der die Ismaikschen Anteile kaufen wollte.
 

Detti04

The Count
Ich bin ja neugierig wer denn derjenige hätte sein sollen, der die Ismaikschen Anteile kaufen wollte.
War da nicht Magath im Gespraech? Oder sollte Magath nur als Trainer, Sportvorstand oder sonstwas kommen, nachdem irgendwer anders Ismaiks Anteile erworben hatte?

EDIT: Ich haette erst den von Dir verlinkten Artikel in der SZ lesen sollen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
War da nicht Magath im Gespraech? Oder sollte Magath nur als Trainer, Sportvorstand oder sonstwas kommen, nachdem irgendwer anders Ismaiks Anteile erworben hatte?

EDIT: Ich haette erst den von Dir verlinkten Artikel in der SZ lesen sollen.

Der wollte angeblich auch ein paar Anteile erwerben, ja.
Aber es spukten hier auch Gerüchte von einer ominösen Münchner Firmengruppe rum, die angeblich alle Anteile Ismaiks kaufen wollte.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Der Vertrag des derzeitigen Trainers, Torsten Fröhling, läuft am 30.6.15 außerdem aus.
Jetzt bin ich mal gespannt, wie sie da weitermachen; laut SZ wäre es nun möglich, dass der Geschäftsführer für die sportlichen Belange, Poschner, und der kaufmännische Geschäftsführer, Rejek, Fröhling den Vertrag verlängern bzw. einen neuen aufsetzen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Und genauso isses auch passiert: Die Geschäftsführung der KGaA gibt Torsten Fröhling einen neuen Vertrag bis 2016.

Das ist auch wahrscheinlich der Einzige bei dem Haufen da, der die Bezeichnung "Löwe" verdient, wie es so ausschaut.
 
Ismaiks Anteile sollen angeblich 40 Mios Wert sein. Die kauft Magath mal eben locker.:D;)
http://www.n-tv.de/sport/fussball/Magath-soll-Chaos-bei-den-Loewen-beenden-article15326306.html
Nun soll er angeblich bereit sein, seine Anteile, die 40 Millionen Euro wert sein sollen, zu verkaufen. Oder doch nicht? Der entsprechende Deal soll angeblich in der kommenden Woche über die Bühne gehen, Mayrhofer werde darüber am Sonntag bei der Mitgliederversammlung informieren, hieß es.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das ist ein bisschen überholt, denn mittlerweile ist die Mitgliederversammlung abgesagt und Mayrhofer nicht mehr Präsi.
 

Detti04

The Count
Und genauso isses auch passiert: Die Geschäftsführung der KGaA gibt Torsten Fröhling einen neuen Vertrag bis 2016.

Das ist auch wahrscheinlich der Einzige bei dem Haufen da, der die Bezeichnung "Löwe" verdient, wie es so ausschaut.
Froehling ist aber doch erst seit 2 Jahren im Verein.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Jupp, aber er macht mal zumindest seinen Job klaglos und kümmert sich um das was ihn auch angeht.
Das ist bei Sechzig ja nicht unbedingt häufig zu finden.

PS: Er ist außerdem bei der KGaA :D
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich bin ja jetzt mal auf die DFL gespannt, weil am Beispiel 1860 wird gerade sichtbar wo so die Schwächen bei 50+1 sind, nämlich dabei, dass 60 auf die Zahlungen seines Investors angewiesen ist und der schlicht und einfach "bloß" keine Kredite mehr gewähren bzw. evtl. bereits gewährte auch zurückfordern könnte, wenn ihm sein Mitspracherecht nicht ausreicht.
Läuft aktuell eben genau darauf raus: Wer zahlt, schafft an.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ich bin ja jetzt mal auf die DFL gespannt, weil am Beispiel 1860 wird gerade sichtbar wo so die Schwächen bei 50+1 sind, nämlich dabei, dass 60 auf die Zahlungen seines Investors angewiesen ist und der schlicht und einfach "bloß" keine Kredite mehr gewähren bzw. evtl. bereits gewährte auch zurückfordern könnte, wenn ihm sein Mitspracherecht nicht ausreicht.
Läuft aktuell eben genau darauf raus: Wer zahlt, schafft an.
Dazu brauchts aber kein 50+1, das konnte der Kölmel auch bei e.V.s
 

fabsi1977

Theoretiker
So weit brauchst Du ja gar nicht zu gucken: Utz Claassen als Vorstandsvorsitzender von Sponsor EnBW konnte in Karlsruhe ja auch dafuer sorgen, dass ein Trainer entlassen wurde.

Keine so schlechte Entscheidung damals, der für Fanz geholte Ede Becker führte den KSC immerhin in die Bundesliga.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Dazu brauchts aber kein 50+1, das konnte der Kölmel auch bei e.V.s

Is mir latte, was die sonst bei e.V.s können - denn wenn die DFL 50+1 nicht immer verzweifelt propagiert um den Einfluß von Anteilseignern, Investoren, etc. auf die operativen Belange der Fußballabteilungen/firmen/was-weiss-ich zu beschränken, dann habe ich nicht verstanden, wozu es da sein soll.
 

Detti04

The Count
Das ist einfach ein Problem hier im Forum, dass einem ständig Dinge in den Mund gelegt werden, die man so gar nicht sagt.
Ich wollte damit nur darauf hinweisen, dass die "Rechtmaessigkeit" einer Tat sich nicht durch ihr Ergebnis ergibt (und z.B. im Erfolgsfall nachtraeglich hergestellt werden kann). Ausserdem kennen wir ja nur den Ausgang, den die Angelegenheit tatsaechlich nahm, nicht aber den, den sie haette nehmen koennen: Du vergleichst also daher etwas ("mit Becker in die Buli") mit nichts ("mit Fanz...").
 

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
So, jetzt isser weg, der Geschäftsführer Sport, Poschner.
Dafür kommt, tatatata: Noor Basha, der Cousin vom Anteilseigner.
Der hat mal gar keine Ahnung vom Fußballgeschäft in Deutschland.

http://www.spiegel.de/sport/fussbal...sportdirektor-gerhard-poschner-a-1043169.html

Sagenhaft :D

Jetzad homs eana letzts bissl Resthirn a no vasuffa :n8:

Aus dem Löwenforum:

Block H schrieb:
WTF...
Der Noor-Bub... Beeindruckend, was der für eine Karriere hinlegt. Wie macht der das nur? Muss man sich mal vorstellen: der kam aus dem Nichts, konnte die Sprache nicht, hatte keinen Job und keine Aufenthaltsgenehmigung, stand sogar kurz vor der Abschiebung und hat dann irgendwann durch glückliche Fügung als ganz kleiner und einfacher Scout bei uns angefangen. Und jetzt...
Geschäftsführer Sport. Reschpeckt! Da sieht man mal wieder, dass man durch ehrliche und harte Arbeit, gepaart mit Kompetenz und Teamgeist, es wirklich weit bringen kann. Ich liebe solche Erfolgsstories.
Und wie praktisch obendrein: so darf er sich jetzt etwa selbst im Aufsichtsrat kontrollieren, sich im Beirat beiraten, sich selbst informieren, sich Rechenschaft ablegen und segnen? O heilige Dreifaltigkeit im Namen des Herrn...
Irgendwie ist es bei uns schon immer hinten höher als vorn gewesen. Aber dass der Gaul gleich so steil geht...*
* Bildlich vorzustellen: an Oarsch oiwei z'weit o'm und an Belle ganz tiaf im Speibtriagal drin.

Großartig :lachweg:
 
Oben