Polizist erschießt Lazio Fan

HoratioTroche

Zuwanderer
Was mir nur absolut nicht in den Schädel will: WARUM GIBT ES DIESE VERFLUCHTEN AUSEINANDERSETZUNGEN JEGLICHER ART ÜBERHAUPT ?
Andere hauen sich, weil der Hund des anderen in den Vorgarten geschissen hat, oder weil das Auto in der Einfahrt steht oder weil einer dem anderen die Vorfahrt nimmt. :weißnich: Da fragt auch keiner nach dem "Warum". Doofe gibt's überall.

Sich im Namen irgendeiner Gruppe zu schlagen ist ja nun nicht neu. Das gibt es in ziemlich jeder Kultur, seit tausenden von Jahren. Und weil es auch schon immer Leute gab, die gerne nur dabei zusehen, wurden schon im Altertum Arenen für sie gebaut und Eintritt verlangt.

Die Frage nach dem "warum" wird also kaum zu einer Lösung des Problems führen.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Dass bei einer Volksfestschlaegerei eine Gruppe von Leuten, welche ich hier der Einfachheit halber mal als Mob bezeichnen will, gezielt mit Stoecken und Steinen (Hallo! Stoecken und Steinen!) auf die Polizei losgeht, waere mir neu.
Das ist nun wiederum überhaupt nicht neu. Gabs dieses Jahr im beschaulichen Achern auf einem Weinfest, zwischen Karlsruhe und Freiburg (60 Beteiligte) und stand grad heute in der Zeitung in Berlin bei einer türkischen Hochzeit. Ähnliche Größenordnung.
 

André

Admin
Nur bei einigen hört es sich soan,als hätte der Polizist gezielt genau diesen Fan genauso so erschießen wollen ... und das kann und will ich nich glauben!
Meinst Du mich? Dann hast Du mich falsch verstanden.
Ich monierte ja das es ein Unding ist das der Polizist einfach mal so auf lebende Menschen zielte, ohne das es eine akute Notsituation oder einen Grund dazu gab.

Ich glaube ja auch das es ein Unfall war, aber wer so mit ner geladenen Knarre durch die Weltgeschichte läuft sollte sich dann auch nicht wundern das die mal losgehen kann.

Lernt übrigens jeder Streifenpolizist in der Ausbildung. :suspekt:
 

Schröder

Problembär
Es ist sicherlich ein Zufallstreffer gewesen, keine Frage.
Allerdings ist es trotzdem unglaublich, daß er in Richtung eines wegfahrenden Autos schießt (was er ja unbestritten getan haben muß), und daß er in dieser Situation noch mit einer geladenen Pistole rumläuft!

So meinte ich das nicht. Natürlich ist es ein Zufallstreffer gewesen. Ich meinte das da was Grundsätzliches nicht stimmt: Den Fahrer hätte er von der anderen Straßenseite aus nur durch die Seitenscheibe treffen können. Oder schießen die ital. Polizisten neuerdings mit Lenkwaffen?
 

K-Town-Supporter

Mentalität Lautern
Das er mit ner geladenen Pistole rumläuft is tatsächlich unglaublich! Aber einige gehen hier offensichtlich davon aus, dass der Schuss absichtlich abgegeben wurde.
In allen Berichten die ich gelesen und gesehen habe wird gesagt, dass es höchstwahrscheinlich ein unfall (also kein gezielter Schuss) war. Hat ja auch der Polizist so gesagt.

Gruß FG

...sag mal, du richtest deinen Tag auch komplett nach dem Horoskop in der Bild-Zeitung aus, oder?!
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Warst du beim Bund? Hast du mal scharf geschossen? Dann wüsstest du das es so gut wie unmöglich ist, ein fahrendes Auto über eine 6 Spurige Autobahn zu treffen .. geschweige denn einen Insassen darin.

Das soll natürlich nicht entschuldigen, das mit der Waffe hantiert. Aber ich kann einfach nicht an einen gezielten Schuss glauben. Dann müsste er eine Topausbildung in ner Spezialeinheit gehabt haben. Und selbst dann wäre das ein fast unmögliches Unterfangen so einen Schuss abzugeben!

Gruß FG

nagut, er hat wahrscheinlich auf die beine gezielt.
 

Fussballgott

Best one ever
@ K-Town Supporter: Nö, tue ich nich .. ich lese sie nich mal ;) Und so wie du fragst, gehe ich davon aus, dass du Augenzeuge warst und genau weißt as geschehen ist, oder woher weißt du sonst, dass es NICHT so war?? :gruebel:

@pauli09: wie darf ich das verstehen? Ich sehe da eigtl keinen Bezug zu meinem Posting :suspekt:

Gruß FG
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
@ K-Town Supporter: Nö, tue ich nich .. ich lese sie nich mal ;) Und so wie du fragst, gehe ich davon aus, dass du Augenzeuge warst und genau weißt as geschehen ist, oder woher weißt du sonst, dass es NICHT so war?? :gruebel:

@pauli09: wie darf ich das verstehen? Ich sehe da eigtl keinen Bezug zu meinem Posting :suspekt:

Gruß FG

hast du die neuesten nachrichten gehört/gelesen?

es wird wegen totschlags ermittelt, da er mit ausgestreckten armen gezielt geschossen haben soll.

btw. wenn ein auto genau vor dir herfährt o. von dir wegfährt, triffst du es leicht.
6 spuren sind 18 meter.
 

Fussballgott

Best one ever
Nein, die neuesten Nachrichten habe ich nich gehört. Würde ich Bild lesen, hätte ich es vermutlich gewusst ^^
Okay, das ändert einiges.

Das Auto? Okay, ja, das würde man vermutlich sogar treffen. Aber einen Insassen? Das werde ich bezweifeln, bis es Ferngelenkte Munition für Pistolen gibt!

Gruß FG
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Nein, die neuesten Nachrichten habe ich nich gehört. Würde ich Bild lesen, hätte ich es vermutlich gewusst ^^
Okay, das ändert einiges.

Das Auto? Okay, ja, das würde man vermutlich sogar treffen. Aber einen Insassen? Das werde ich bezweifeln, bis es Ferngelenkte Munition für Pistolen gibt!

Gruß FG

das bestreite ich mit nichtwissen.
 

K-Town-Supporter

Mentalität Lautern
@ K-Town Supporter: Nö, tue ich nich .. ich lese sie nich mal ;) Und so wie du fragst, gehe ich davon aus, dass du Augenzeuge warst und genau weißt as geschehen ist, oder woher weißt du sonst, dass es NICHT so war?? :gruebel:

Gruß FG

...das es nicht so war, zeigt alleine die Tatsache das genauere Ermittlungen gegen den Polizisten angestellt werden. Anscheinend lässt sich diesmal die Warheit nicht vertuschen...

Hoffentlich landet der Bastard bald im Knast...
 

K-Town-Supporter

Mentalität Lautern
Nach Presseberichten war die Entfernung um die 50m.
Man muß also schon ein geübter Schütze sein, um hier zielgerichtet eine Person zu treffen. Zumal das Auto sich bewegt hat.
Er wollte wohl eher die Reifen treffen.
Macht's jedoch nicht besser!


Eben, er hat ganz bewusst den Tod mehrerer Menschen in Kauf genommen...
 

Dilbert

Pils-Legende
Du meinst so wie diejenigen, die mit Steinen auf Polizisten schmeissen?

Wegen einer Hauerei zwischen Fussballfans gezielt auf ein Auto zu schiessen ist völlig überzogen und nebenbei noch kompletter Irrsinn. Die Karre hätte sonstwohin schleudern und vielleicht noch Unbeteiligte umbringen können, wobei man natürlich nicht weiss, wie es in der Umgebung aussah. Entschuldigt es aber auch nicht.

Aber auch absichtliches und hirnrissiges Fehlverhalten eines Polizisten (der, sollte sich der Verdacht bestätigen, hoffentlich für etliche Jahre verknackt wird) entschuldigt nicht den Ausraster von einer Horde Irrer, die mit Brandsätzen und Steinen um sich schmeissen. Die hätten es eher verdient einen verpasst zu bekommen, gerade weil ich nicht glaube, dass es sich bei dem Ausraster wirklich um eine Wutreaktion von irgendwelchen entsetzten Fangruppierungen handelt, sondern eher um Leute, die das ganze einfach als Anlass nahmen unter dem Deckmantel einer Überreaktion gezielt Randale zu machen.

Gruss
Dilbert
 

Rupert

Friends call me Loretta
Lenkt man mal den Blick von Bild, Express, Stammtisch und Co. weg auf eine etwas hinterfragendere Berichterstattung, so kommt man auch zu dem Schluß, daß es in großen Teilen der "organisierten Ultraszene" in bella Italia auch gar nicht mehr um den Fußball geht sondern sie sich mittlerweile brav von extremistischen Gruppen haben instrumentalisieren lassen.

'n paar Zahlen: über 60 Ultra-Organisationen, mit fast 15.000 Mitgliedern, unterhalten Kontakte zu rechtsextremen Kreisen, gut 30 Vereinigungen, mit mehr als 5.000 Mitgliedern, zieht's zu linksextremen Gruppierungen.

Vielleicht sollte man auch mal erwähnen, daß der erschossene, arme Hund gar nicht in diesen Kreisen steckte sondern einfach nur ein begeisterter Fußballfan war, der auswärts fuhr.

Wer sagt das alles? SZ und Handelsblatt.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
3 ganz interessante Artikel zu dem Thema.
jep!
klatschvieh, das war der ausdruck, der mir in ulis rede fehlte. :zahnluec:
besser noch. 7 € - klatschvieh. :zahnluec:

aber zum thema:
schnell sind sie ja wirklich, die aufklärungsbehörden in bella italia.
ganz anders als die türken und die deutschen.

und gesehen hat nach alter väter sitte natürlich auch niemand was.
 
Nicht auszudenken was in Italien abgeht wenn sich herausstellen sollte das és doch kein unfall war. echt schlimme sache, Mein Beileid an Familie, Verwandte und Bekannte!
 

madunina

teppista
3 ganz interessante Artikel zu dem Thema.

Von mir. Hallo.

Schon mal drüber nachgedacht, dass beide Seiten die Geschichte für ihre Zwecke instrumentalisieren? Es gab eine Schlägerei auf einem Autobahnrastplatz im Verlauf derer ein Mensch durch eine Polizeikugel zu Tode kam. Ob tragisch, ungeschickt, gewollt werden wir später feststellen. Fest steht jedenfalls, dass der Tod von Gabriele Sandri durch nichts, was sich am Tatort ereignet hat, gerechtfertigt war. (siehe: man kann für oder gegen den Krieg im Irak sein, mit 9/11 hatte er jedenfalls faktisch nichts zu tun). Können wir uns darauf einigen? Fein.

Ein Mensch wird erschossen und eine seiner Eigenschaften ist, er ist Fußballfan. Die Ultràs - und über deren sonstige Aktivitäten kann man ja denken was man will - haben einen Märtyrer, um die Massen zu mobilisieren und die Polizei/Staatsgewalt hat schön brutale Bilder, um knallharte Unterdrückung mißlebiger Menschen in der Öffentlichkeit durchzusetzen. Auf der einen Seite also All Colours Are Beautiful, auf der anderen Seite Alle Ultràs sind Schweine.

Es ist ja wohl klar, dass beide Seiten die Geschehnisse manipulieren, um die jeweils andere Gruppe generell zu verteufeln. Denn weder war Gabriele Sandri ein gewalttätiger Ultrà noch schießen italienische Polizisten generell auf alles, was sich bewegt. Das Geschehnis ist aber so krass, dass es sich für beide Seiten zur Instrumentalisierung eignet.

Und wie ich sehe, diskutieren die meisten von euch genau hier entlang. Was hat denn aber organisierte Hooligan Kriminalität erstmal mit dem Tod von Sandri zu tun? Nichts. Ein paar Jugendliche, als Fußballfans nicht zu erkennen, haben sich geprügelt. Wenn man dafür erschossen werden soll, wäre ich schon ein paarmal tot. Passiert täglich vor jeder Dorfdisko. Diese Polizeigewalt damit zu rechtfertigen, dass irgendwo anders immer mal wieder Gewalt im Stadion auftaucht ist Quatsch, genauso wie die eigenen Leute in Rom Straßenschlachten beginnen zu lassen und 1000 tote Polizisten zu fordern. Beides absoluter Blödsinn.

Ein Mensch ist auf denkbar ungerechte Weise zu Tode gekommen und der Täter muss gerecht bestraft werden. Alle weitere Diskussion um Gewalt von Ultràs und wie dem beizukommen ist, sollte hiervon abgekoppelt werden. Das wäre die einzige Möglichkeit, aus diesem Desaster noch irgendetwas positives zu ziehen.
 

madunina

teppista
Amato sagte ja auch, wenn die sich nicht aufm Rastplatz geprügelt hätten sondern gemeinsam Kaffee getrunken hätten, dann wäre auch niemals etwas passiert. Jau. Und wenn seine Eltern damals bissel aufgepasst hätten, dann wäre er überhaupt nicht aufm Rastplatz gewesen. Scho' klar.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Jau. Und wenn seine Eltern damals bissel aufgepasst hätten, dann wäre er überhaupt nicht aufm Rastplatz gewesen. Scho' klar.

:top:
Hätten die Eltern mal ihren Erziehungsauftrag ernst genommen, dann hätten sie dafür Sorge getragen, daß er nicht zum Fußballfan wird sondern sich eher für klassisches Ballet begeisterte.
 

madunina

teppista
Daher gibt es ja auch bald das Verbot, zu Auswärtsspieln mitzufahren...dann wird man auch nicht aufm Rastplatz erschossen! Hätte man ja wirklich eher was sagen können.
 

André

Admin
Also wer auswärts Fussball gucken fährt und dann erschossen wird muss sich wirklich nicht wundern.

Wer auswärts Fussball gucken fährt will ja bestimmt nur Terror machen, sich prügeln und ganze Straßenstriche verwüsten. Um Fußball gehts da doch gar nicht.

Schön das da endlich mal durchgegriffen wird.

Mal gespannt wann es den ersten VIP Fan erwischt, der auswärts fährt, dann wird das Geschrei aber groß sein, aber sowas von....
 
Hallo Leute jetzt mal ehrlich - gabriele war der Anfang - soweit ich weiss und mir von den Ultras Nürnberg bekannt ist war der "Höhepunkt" die Erschiessung Alexandros am 6.12.

Würde mich um Antworten freuen da ich mehr über Alexandros erfahren will und im Netz nix finde...

Will beide Fans um den 12.12. beim Heimspiel des 1. FC Nürnberg mit einen Banner gedenken...
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Da wirst du in diesem Forum kaum schlauer werden, für das Thema hat sich schon hier keiner interessiert.

Hier sind ganz andere Dinge wichtig. Schuhe z.B.
 
Oben