Polizei kritisiert Podolski und 1. FC Köln

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
"Wenn ein Fußballstar wie Lukas Podolski die Fahne der Wilden Horde im Stadion schwenkt, beim Training eine Mütze mit deren Logo aufsetzt und deren Spielführerbinde trägt, nachdem sie ihm medienwirksam überreicht worden ist, kann der Verein bei brutalen Gewaltübergriffen nicht tatenlos wegschauen", sagte Frank Richter, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP).

"Wenn ein Verein Ultras öffentlich hofiert, obwohl bekannt ist, dass es aus ihren Reihen in der Vergangenheit wiederholt zu massiven Gewalttätigkeiten gekommen ist, stellt sich die Frage nach der Mitverantwortung des Vereins", sagte der GdP-Vorsitzende Frank Richter: "Die GdP redet mit allen Fans, auch mit den Ultras. Aber bei brutaler Gewalt gibt es null Toleranz. Das erwarten wir auch von den Vereinen."

Ultras-Angriff: Polizei geht auf Podolski los - Sport - DerWesten

Nach solch gewalttätigen Aktionen erwarte ich auch eine klare Stellungnahme. Eigentlich noch mehr, aber ein klare Stellungnahme ist das mindeste.
 

André

Admin
Naja ist ja nix neues. Der Verein hat es ja damals auch ermöglicht dass die Kölner Ultras die riesen UMG Fahne präsentieren konnten. Offiziell natürlich nicht, aber wie bekommt man so eine große Fahne ins Stadion? Dem FC hats damals immerhin nen Punkt gerettet weil einige Gladdis drauf angesprungen sind wie kleine Kinder, und meinten spontan Ihre PyroSammlung verbennen zu müssen.

Die Wilde Horde hat auch schon eine Stellungnahme abgeschickt:

Stellungnahme der wilden Horde Köln 1996 zu den Geschenissen nach dem Heimspiel gegen Bayern München am 05.02.2011
wilde.horde.1996
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KGBRUS

Gucken wat der Ball macht
Soviel zu "pyro im Stadion erlauben". Es gibt immer irgendwelche Schwachmaten, die nicht wissen was Sie tun. Natürlich sind bei den Ultras, egal welchen Vereins die Vernünftigen in der Mehrzahl aber die wenigen Vollpfosten werden mitgeschleppt und finden in der Ultraszene immer Ihre Ecke.
Ich hoffe das der FC Köln und Poldi sich distanzieren und der FC sich weitere Schritte vorbehält.
Gewalt hat nix mit Fussball oder Fansein zu tun.
 

Northside

Kölsche Jung
@ Andre, wie man son Banner ins Stadion bekommt muss ich dir ja wohl nicht erklären! Und die Vereinsführung wird dort wohl kaum ihr "ja" gegeben haben.
 
Naja, so ist die Wilde Horde 69 eigentlich ziemlich korrekt was ihre choreos angeht. Und spiele rein zufällig mit einem zusammen in der mannschaft ist auch ganz ok der junge. aber es gibt immer welche idioten die scheisse bauen, die gibt es bei den ultras, die gibt es auch in der südkurve unter den normalen fans. und als kölsche jung wie lukas es ist, find ich cool das er die fahne schwenkt, die binde trägt und so weiter..dennoch find ich sollte der 1.FC oder Lukas ein statement abgeben, damit auch diese ottos wissen """"DAS HAT NICHTS MIT FUSSBALL ZUTUN!!"""" aber die Horde selber hat ja schon konsequenzen intern gemacht! :) aber waaaaaat solls....erster fussball club köln !!!
 

Schröder

Problembär
Nun, dann hoffe ich mal, das die "Wilde Horde" nicht nur "gewillt ist" sondern diese Verbrecher auch wirklich "aussortiert", und zwar lebenslänglich.
 

André

Admin
Brennpunkt 1: am Deutzer Bahnhof kam es zu 14 Festnahmen. Mitglieder der Ultra-Gruppierung „Boyz“ waren darunter. Sie hatten mit Sturmhauben maskiert auf die Abfahrt der Mainzer Fans „gewartet“ – bewaffnet mit Totschlägern und Teleskop-Schlagstöcken!

Dort gab es Brennpunkt Nummer 2: Vor dem Gästeeingang hatten sich Chaoten mit Gebissschutz, Handschuhen und sogar Schienbeinschonern (!) zur Keilerei gerüstet. Die Polizei verhinderte die Übergriffe, nahm elf Chaoten fest.

Außerhalb des Stadions: Polizei stoppt wilde Schläger-Banden | 1. FC Köln

@Northside: Cooles Avatar! Klaue ich mir gleich! ;)

Ansonsten zum Banner: Klar der Overath wirds nicht abgesegnet haben, aber irgendwelche ordner müssen da involviert gewesen sein, weil untern Pulli hat das ja mal nicht eben gepasst. Außerdem war die Polizei ja angeblich heiß drauf, dass der Lappen eben nicht präsentiert werden sollte. An Aufklärung war natürlich auch niemand interessiert, und der Mendel nehm ich seitdem schon gar nicht mehr ernst.
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
schade dass du, gerade hinsichtlich des Zusammenhangs dieses threads, nicht weiterzitierst, wenn du schon den Express zitieren musst:
Da heißt es nämlich: Der zweitgrößte Fanclub, die Wilde Horde, agierte nach dem schlimmen Vorfall der vergangenen Woche vorbildlich. „Die Wilde Horde war mitverantwortlich für eine Super-Stimmung und hat sich mit Flugblättern von Gewalt distanziert. Das freut nicht nur uns, sondern den FC und alle Fans“

Aber man will ja mit einem Zitat auch meistens was aussagen, schon klar.
 

André

Admin
Was will ich denn aussagen? Ein Kopieren ganzer Artikel verstößt gegen das Urheberrecht.

Hätte dann also lieber das mit den Totschlägern weglassen sollen, paar Flyer verteilen ist natürlich toll, und wiegt das andere 5 fach auf. Hast Recht.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Was will ich denn aussagen? Ein Kopieren ganzer Artikel verstößt gegen das Urheberrecht.

Hätte dann also lieber das mit den Totschlägern weglassen sollen, paar Flyer verteilen ist natürlich toll, und wiegt das andere 5 fach auf. Hast Recht.
Nee, aber in diesem thread geht es ja ersmal um die WH. Und jetzt zitierst du was, wie schlimm die Kölner wieder sind (die ja nicht unbedingt deine besten Freunde sind, wie man weiß) und was positiv geschrieben wird über die WH lässt du weg. Dabei ist alleine schon die Tatsache, dass der Express was Positives über die WH schreibt, bemerkenswert.

Aber das mit dem Urheberrecht ist natürlich ein Argument, is klar. Dann zitiert man halt 2x, wenn es einem um den Inhalt geht.
 

Aiden

Kölsche Fetz
Aber das mit dem Urheberrecht ist natürlich ein Argument, is klar. Dann zitiert man halt 2x, wenn es einem um den Inhalt geht.

Oder man fasst den Rest zusammen. Oder man gibt eine Randbemerkung dazu, wie z.B. "Schön, wie die WH auch reagiert hat", oder so.

Der Express ist aber natürlich eine schöne Quelle, hat sie die WH doch schon öfters als "Hooligans" abgetan.
 

André

Admin
Ab sofort werde ich hier nur noch positive Dinge über den FC berichten. Habe einen Moment vergessen, dass mir als Gladbacher nicht zusteht solch eine Meldung wiederzugeben.
 

Aiden

Kölsche Fetz
@ André: Es geht hierbei lediglich um den Informationsgehalt des gesamten Artikels. Und da gehört sowohl das Negative, als auch das Positive zu.
Das hat mit Köln doch gar nichts zu tun, wäre doch bei Gladbach nicht anders.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ab sofort werde ich hier nur noch positive Dinge über den FC berichten. Habe einen Moment vergessen, dass mir als Gladbacher nicht zusteht solch eine Meldung wiederzugeben.
Sind wir empfindlich? In diesem thread geht es gar nicht darum, nur positives zu schreiben. Sondern um den Sachverhalt an sich und besonders den Zusammenhang mit der WH.

Aber natürlich steht dir frei zu tun und zu lassen was du willst. Ist ja dein Laden. Merkt man manchmal auch.
 

Remember '78

més que un Bock
Brennpunkt 1: am Deutzer Bahnhof kam es zu 14 Festnahmen. Mitglieder der Ultra-Gruppierung „Boyz“ waren darunter. Sie hatten mit Sturmhauben maskiert auf die Abfahrt der Mainzer Fans „gewartet“ – bewaffnet mit Totschlägern und Teleskop-Schlagstöcken!

Dort gab es Brennpunkt Nummer 2: Vor dem Gästeeingang hatten sich Chaoten mit Gebissschutz, Handschuhen und sogar Schienbeinschonern (!) zur Keilerei gerüstet. Die Polizei verhinderte die Übergriffe, nahm elf Chaoten fest.

Außerhalb des Stadions: Polizei stoppt wilde Schläger-Banden | 1. FC Köln

Brennpunkt 1: Die Horde ist die Horde und die Boyz sind die Boyz ;) Gibt zwar Kontakte untereinander und man teilt sich schonmal den Bus/ den Zug, aber das wars. Mit dem (vereitelten!) Angriff auf die Mainzer hatte die Horde nix am Hut.

Brennpunkt 2: Da weiß bis heute kaum jemand, wer das eigentlich war. Selbst die Bul... ähm, die Polizei vermutet Jugendliche "von außerhalb", die sich im Fan-Umfeld einfach mal kloppen wollen. So oder so ähnlich hab ich das die Tage im Radio gehört (mit einem Ohr).



Und abgesehen davon: War nicht das erste Mal, dass Poldi diese Fahne geschwenkt hat. Letztes Jahr in HOPPendorf auch schon. Damals hats keinen gejuckt...
Außerdem stehen die oben angesprochene Mütze sowie die Kapitänsbinde in erster Linie eindeutig für Köln und den FC und nicht für eine einzelne Fan-Gruppierung. Find die ganze Aufregung um Poldi also überflüssig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben