Pierre-Emerick Aubameyang

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von Morcloure, 15 Januar 2018.

  1. Morcloure

    Morcloure New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Ich finde es ziemlich traurig, was gerade mit unserem Stürmer-Star passiert..
    Er hat uns schon so weit gebracht (nicht er allein) und jetzt wird er total runtergemacht.. was meint ihr?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    45.416
    Likes:
    2.935
    Naja, soweit ich es das beurteilen kann, liegt es ja eher an ihm selbst. ;)
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.646
    Likes:
    3.556
    Wo will der denn eigentlich dann hin?
    Nach seiner Aussage will's ja mit Madrid, Barca & Co. nicht klappen.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    45.416
    Likes:
    2.935
    Ja verstehe ich auch nicht. Oder er ist nachtragend dass es in der vergangenheit nicht geklappt hat, weil er evtl das Gefühl hat man habe ihm Steine in den Weg gelegt. Aber vielelicht gibt es ja auch ein China Angebot oder sowas. :weißnich:
     
    dimax95 gefällt das.
  6. dimax95

    dimax95 New Member

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    China durchaus möglich - wird langfristig sicher einige dahin ziehen.
     
  7. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    12.348
    Likes:
    1.670
    Zorc: Ich erkenne Aubameyang nicht mehr wieder

    Bei aller Leistung scheint jetzt das Maß endgültig voll. Da will sich wohl der nächste wegstreiken. Wie man das sauber regeln kann, hat Coutinho gerade erst gezeigt.
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    12.364
    Likes:
    1.503
    Anscheinend Arsenal.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    46.728
    Likes:
    3.095
    Die brauchen tatsächlich dringend einen, der wieder Schwug in die Bude bringt.
     
  10. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    22.319
    Likes:
    2.056
    Das geht halt so lange gut bis die Diva Auba die Schnauze voll hat. Dem Artikel nach hat sogar Aubas Wunschverein, Real Madrid, Interesse an einer Verpflichtung.
    Aubameyang steht bei Borussia Dortmund vor dem Abflug

     
  11. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    8.177
    Likes:
    764
    Irgendwie die Crux im heutigen Fussball. Dass man solche Tanten pimpert, weil sie ja nutzen. Wo sind die Zeiten der Grundsätze, in denen man längst Ar.schtritte verteilt hätte?
     
    André gefällt das.
  12. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    12.348
    Likes:
    1.670
    Mich wundert das da aber nicht so wirklich. Allein die Thematik um Sanchez und Özil. Zudem muss Lacazette sich offensichtlich noch besser einfinden. Hätte sich Wenger mal Salah geholt. Der geht ja ordentlich steil.
     
  13. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.955
    Likes:
    468
    Irgendwie schaffen es die Dortmunder nicht ihre Stars bei Laune zu halten. Ist schon auffällig. Lewandowski, Dembele, Götze (auch wenn er jetzt wieder zurück ist), Mkhitaryan, Gündogan, Hummels, jetzt Auba. Der BVB dürfte doch mittlerweile finanziell sehr gut aufgestellt sein. Da wäre doch mal klare Kante angesagt. Auch wenn ich das Beispiel nicht gerne nenne, aber die Leipziger scheinen das besser zu regeln. Da gibt es auch klare Ansagen, dass die Spieler notfalls auf die Tribüne gesetzt werden.
    Klubs wie z.B. Atletico Madrid, die meiner Einschätzung nach vergleichbar sind, haben meines Wissens da auch weniger Probleme mit. In meinen Augen auch eine Führungsschwäche über die man in Dortmund vielleicht mal nachdenken sollte. Man war doch auf einem guten Weg sich national wie auch international als Topklub und Marke zu etablieren. Da ist man mittlerweile wieder ein sehr gutes Stück von entfernt.
    Und wenn man sich mal die Mannschaft so anschaut gibt es dort mittlerweile in fast allen Mannschaftsteilen größere Baustellen. Die immer mit Talenten zu füllen wird meiner Meinung nach nicht gelingen.
     
  14. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    12.348
    Likes:
    1.670
    Also - wie wir in Gladbach haben die Zecken damit zu kämpfen, dass Jahr für Jahr DIE Topspieler wechseln. Da gibt es halt immer noch mindestens eine Stufe drüber. Von der Strahlkraft und/oder beim Finanziellen.

    Ich kann deine Äußerung und Forderung daher nicht wirklich nachvollziehen.

    Alle genannten sind zu deutlich "größeren" Klubs mit mehr Finanzpower gegangen. Lewandowski hat man bis zum Ende gehalten und auf Ablöse verzichtet.

    Wieso hat Atletico denn weniger Probleme? Jahr für Jahr sind da die besten weggekauft worden. Erst seitdem man in der CL und in der Liga ein wenig mehr mithalten konnte, sind Griezmann und Co auch tendenziell eher geblieben. Das ist mMn aber auch ein starkes Verdienst von Simeone. Mal sehen wie es da weitergeht, wenn der mal nicht mehr da ist.

    Bzgl. Auba seh ich das so, dass er jetzt mit 28 die Felle davonschwimmen sieht, noch mal DEN großen Vertrag zu machen. Im Sommer kamen ja offensichtlich nicht die gewünschten Angebote.

    Und zu klaren Kante bei Leipzig: Keita ist schon mal weg ab Sommer. So klar ist die Kante dann auch nicht. Und ob die das mit der Tribüne dann wirklich so durchziehen bei anderen Kandidaten wird sich zeigen.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.646
    Likes:
    3.556
    Herrlich :lachweg:
    Kaum zahlt man den Stars 12, 15 Millionen / Jahr gehen sie auch nicht weg :D
     
  16. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.955
    Likes:
    468
    Klar spielt die Kohle eine Rolle. Die Möglichkeit mehr zu zahlen hätte der BVB doch auch. Wenn ein Reus angeblich 10 Mio verdient ist man von den 12-15 Mios auch nicht mehr weit weg. Was jetzt daran lustig sein soll,....na ja.
     
  17. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.955
    Likes:
    468
    Jetzt mach den BVB aber auch mal nicht kleiner als er ist. Bis auf letzte Saison waren die in der Champleague sehr erfolgreich. z.B. erfolgreicher als der ein oder andere mit mehr "Strahlkraft". Umsatztechnisch steht man fast in den Top Ten in Europa. Und Finanziell ist man auch gut aufgestellt.
    Und ähnlich erfolgreich wie Atletico war man ja auch. Daher kann ich dein Argument diesbezüglich nicht nachvollziehen. Denke die Klubs sind durchaus vergleichbar, nur das Atletico kaum Stars verloren hat. Irgendwas scheinen die besser zu machen.
    Der BVB wird gerade schon wieder am Nasenring durchs Dorf gezogen. Zum wiederholten Male. Ich kenne keinen anderen Klub nahe den Top Ten in Europa dem ähnliches in der Häufigkeit passiert.
    Dein Vergleich mit Gladbach hinkt übrigens auch. Denn bei allem Respekt ist der BVB bei allen Fakten dann doch weit vor der Borussia aus Gladbach und sollte deutlich bessere Chancen haben seine Stars zu halten. Denn man ist nicht auf die Finanzen angewiesen und wie z.B. Reus zeigt, kann man auch Gehälter um die 10 Mio zahlen.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.646
    Likes:
    3.556
    Jo, naja :D
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    12.364
    Likes:
    1.503
    Du hast eine vollkommen falsche Vorstellung davon, wie gross die Unterschiede bei den Gehaltskosten in der Liga sind. Du scheinst zu glauben, dass Dortmund ungefaehr so viel Geld haette wie Bayern, aber das stimmt eben schon lange nicht mehr: Bayern hat viel, viel, viel, viel mehr Geld zur Verfugung als der BVB (und natuerlich auch der Rest der Liga). Ein Artikel der 11 Freunde verdeutlichte das in der vorletzten Saison sehr schoen:

    "[...] Die Unterschiede sind inzwischen längst so gewaltig, dass in der Bundesliga ein anderer Meister als die Bayern nicht mehr ernsthaft vorstellbar ist. In den fünf großen Ligen in Europa gibt es nur einen Klub, der einen noch größeren wirtschaftlichen Vorsprung auf den Zweiten hat. Haben die Münchner gut 80 Prozent fürs Personal mehr zur Verfügung als die Dortmunder, sind es bei Paris Saint-Germain in Frankreich sogar 130 Prozent.

    Diese Zahlen bedeuten: Wenn alle Dortmunder Spieler bezahlt sind, können sich die Bayern zusätzlich noch die Gehälter von Lewandowski, Neuer, Müller, Lahm, Ribéry und Robben leisten – und obendrauf noch das von Mats Hummels. [...]"


    Ist der Zauber des Spiels verflogen?: Der Untergang des Fußballs

    Oder anhand der Durchschnittsgehaelter der letzten Saison:

    Bayern: 5,164 Mio
    Dortmund: 2,490 Mio
    Schalke: 2,192 Mio
    Wolfsburg: 2,117 Mio
    ...
    Freiburg: 0,438 Mio
    Ingolstadt: 0,410 Mio
    Darmstadt: 0,371 Mio

    Studie zu Spielergehältern: Das verdienen die Bundesliga-Profis

    Die Dortmunder Gehaelter sind also im Schnitt absolut naeher an denen des SC Freiburg als an den Gehaeltern der Bayern.
     
    Holgy gefällt das.
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    38.646
    Likes:
    3.556
    In München bleiben sie alle wegen der guten Luft und kaum haben sie dann ihren 15 Millionen Vertrag erzählen sie einem auch noch was von der roten Bettwäsche in der sie schon immer schliefen :D
     
  21. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.955
    Likes:
    468
    @Detti: Danke für die ausführlichen Infos. Das ist natürlich schon ein großer Unterschied. Keine Frage.
    Jetzt habe ich gelesen das der BVB schon vor dem Dembele Transfer ein Festgeldkonto von 50 Mio hatte.
    Gündogan und auch Mkhitaryan verdienen wie zu lesen um die 12 Mio Euro jährlich. Reus verdient laut Infos aus dem Netz 10 Mio. Da hätte der BVB durchaus mitziehen können.
    Jetzt wird der Einwand kommen das man ja das Gehaltsgefüge kaputt mache. Ist es aber schon, siehe Reus oder auch Barta, der angeblich 8 Mio bekommt. Zumal das bei der finanziellen Situation des BVB durchaus zu verkraften wäre. Watzke betont doch immer wie gut man finanziell dasteht und die Zahlen belegen das auch.
    Zumal die Spieler ja noch Vertrag hatten. Und entgegen anderslautender Meinungen sind die rechtlich verbindlich. Wenn man aber jedesmal einknickt wenn Spieler Theater machen spricht sich das natürlich herum. Das Beispiel Lewandowski hat doch gezeigt das Spieler dennoch ihre Leistung bringen können. Und sportliche Erfolge spülen halt auch Geld in die Kasse.
    So stürzt der BVB sportlich immer weiter ab und das wird sich mittel- bis langfristig auch wieder auf die Finanzen auswirken. Daher halte ich den Weg des BVB für den falschen, auch wenn es natürlich andere Meinungen gibt.
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    45.416
    Likes:
    2.935
  23. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    12.348
    Likes:
    1.670
    Mei o mei.

    Vor der Simeone-Ära haben Atletico jeden Sommer die besten verlassen. Und selbst während er seit 2011 dabei ist. Aguero, Costa, Torres um aus dem Stehgreif nur mal die wichtigsten zu nennen. Nimm noch Forlan hinzu und andere wie Felipe Luis, Arda Turan usw. hinzu. Mandzukic, Falcao, Jackson Martinez, Die hatten auch immer ihre großen Verkäufe und mussten das kompensieren.

    Und ja, der BVB steht mMn schon deutlich hinter Kaufvereinen wie Real, Barca, PSG, ManU, ManCity, Chelsea, selbst Arsenal, Liverpool, Atletico und Bayern.

    Und mal abgesehen von Aubameyang, bei dem es halt jetzt wiederholt vorkommt - der aber mMn auch schon immer so war und man da immer wenn es gut lief alle Augen zugedrückt hat - Dembele war schon übel, aber das passiert anderen Vereinen auch.

    Und bzgl. Gladbach: natürlich steht der BVB dahingehend über Gladbach, da muss man sich nur mal den Mannschaftswert anschauen. Der kleine Vergleich ging auch nur dahingehend, dass fast jedes Jahr Säulen der Stammmannschaft weggekauft werden. Mehr nicht.

    EDIT: Gehen wir mal in den Kadervergleich:

    Atlético Madrid - Vereinsprofil

    648 Mio € Gesamtmarktwert, allein 5 Spieler mit MW größer 50 Mio €. Griezmann mit 100 Mios am höchsten bewertet.

    Borussia Dortmund - Vereinsprofil

    Immerhin 424 Mio MW gesamt. "nur" 1 Spieler größer 50 Mio = Auba mit 65.

    Edit 2: Wertvollste Startelf Atletico 525 Mios, BVB 290 Mios. Aber da hängt Atletico ja selbst Bayern mit ihren 488 Mios ab! :D
    Atlético Madrid - Die wertvollste Elf
    FC Bayern München - Die wertvollste Elf
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Januar 2018
  24. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    16.879
    Likes:
    2.749
    Der Gabuner sportlich ein grosser Verlust ? Mag sein, aber menschlich kein Gewinn für seine Mitspieler, denen er mit seinen Eskapaden tierisch auf den Sack geht. Mit so jemandem würde ich nicht gerne zusammen spielen wollen. Was der Typ wirklich für'n Spinner ist, wird ja aus vereinsinternen Gründen nicht nach draussen dringen, solange er da ist. Bei mir kriegt der kein Bein mehr an die Erde und ist unten durch. Der erinnert mich stark an den grosskotzigen Amoroso, den ich mir am Ende seiner BVB Zeit auch nicht mehr reinziehen konnte und wollte.
    :WC:
     
  25. Dilbert

    Dilbert Pils-Legende

    Beiträge:
    18.049
    Likes:
    1.297
    Das können die bei einem machen, bei mehreren wird es kitzelig. Abgesehen davon dass dann alles rummault was dahinter steht und viel weniger Kohle kriegt.

    Und dann wollen viele ja auch Titel holen. Da die Bayern in der Liga wohl nur abgefangen werden können wenn sie Anchelotti zurückholen oder Tayfun Korkut als Nachfolger für Jupp einstellen (und aufhören die Konkurrenz sobald sie aufmuckt eben durch gezielte Käufe zu schwächen), und die Aussichten die Champions-League mit ManCity, Real oder Barca zu gewinnen doch größer sind als beim BVB, ist auch Dortmund eben nicht in der Lage immer alles mit Geld zuzuscheißen und jeden Spieler zu halten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Januar 2018
  26. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.955
    Likes:
    468
    @chris: Du weißt schon wie lange Simeone dabei ist? Und natürlich hat das mit der Person Simeone, aber ganz sicher auch mit den Erfolgen unter ihm zu tun. Von daher ist das was vorher war für den Vergleich mit dem BVB komplett irrelevant. Kannste dir also sparen. Denn mein Vergleich BVB / Atletico fundiert genau darauf das beide in den letzten Jahren ähnlich erfolgreich waren und finanziell ähnlich aufgestellt sind. Da kannste dir dein Mei o Mei auch gerne sparen denn du bist es der hier Dinge reinbringt die mit meinem Vergleich nix zu tun haben.

    Und noch was grundsätzliches zur Thematik. Offenbar sind ja hier einige der Meinung der BVB hätte keine andere Wahl gehabt als die Spieler ziehen zu lassen. Kann man ja gerne so sehen. Ich sehe es halt anders. Denn zum einen gab es Verträge, zum anderen die Möglichkeit der Gehaltsaufbesserung. Der BVB ist einen anderen Weg gegangen und hat, meiner bescheidenen Meinung nach, damit Schiffbruch erlitten.
     
  27. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.955
    Likes:
    468
    Grundsätzlich alles richtig. Jeden können sie nicht halten. Behaupte ich auch gar nicht. Aber sie haben ja quasi alles ziehen lassen was weg wollte. Geh mal die Truppe durch und du wirst erkennen das, wenn du Auba jetzt auch noch rausnimmst, die Anzahl wirklicher Topspieler sehr überschaubar geworden ist. Da kann mir keiner sagen das Watzke und Zorc in den letzten Jahren einen guten Job gemacht haben. Finanziell sicher, sportlich sicher nicht. Und meiner Meinung nach muss nun erheblich investiert werden in fast allen Mannschaftsteilen. Ob das dann günstiger wird als den ein oder anderen zu halten wird man sehen.
     
  28. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    12.348
    Likes:
    1.670
    @uwin65 Ist das so? Wo bringe ich denn Dinge rein die nicht in den Vergleich gehören?

    Du sprichst über die Finanzkraft beider Vereine. Ich konnte dir relativ fix darlegen, dass die nicht auf Augenhöhe sind.

    Du sagst Atletico musste keinen Top-Star verkaufen, haben sie aber wie mehrfach aufgezählt auch in der jüngeren Vergangenheit.

    Der BVB war ähnlich erfolgreich in den letzten 2 Jahren? Wo denn? Nur wegen dem Pokalsieg vom BVB letzte Saison? Trotz dem besten Zweiten aller Zeiten hat es nicht gereicht um Bayern ernsthaft in der Liga gefährlich zu werden auf die Saison gesehen.

    In der CL nach 2013 nie mehr weiter als Viertelfinale. Atletico hingegen hatte mit dem Viertelfinal-Aus 14/15 nur ein Mal in den letzten 4 Jahren nicht(!) mindestens das Halbfinale erreicht. Im Gegenteil, 2 Mal davon waren sie im Finale.

    Sorry, da sieht's für mich so aus als wenn du was behauptest und es nicht im Ansatz belegen kannst. Im Gegenteil, gibt man dir Fakten an die Hand gehst du nicht drauf ein.
     
  29. Dilbert

    Dilbert Pils-Legende

    Beiträge:
    18.049
    Likes:
    1.297
    Was sollten die denn machen?

    - Den streikenden Eierkopp Dembele durchschleppen, der mit seiner Null-Bock-Enstellung der Mannschaft mehr schadet als nutzt?
    - Hummels mit der Wumme am Kopp zwingen einen neuen Vertrag zu unterschreiben?
    - Lewandowksi innen Zwinger sperren nach Vertragsende?
    - Aubameyang in Handschellen zur Teamsitzung zerren?

    Du bist da als Verein immer der Dumme. Du kannst niemanden zwingen gut zu spielen. Oder Du setzt eben einen auffe Tribüne der da dann für´s Nichtstun Millionen einstreicht.

    Dortmund ist eben nicht Bayern München, nicht die (inter-)nationale Spitze der Nahrungskette.

    Dass die Spieler sich um wegzukommen teilweise wie die letzten Arschlöcher aufgeführt haben, ist doch bei den neuen Vereinen vergessen sobald die ihre erste Bude gemacht haben.
     
  30. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.955
    Likes:
    468
    Du hast bei der Finanzkraft den Marktwert beider Klubs aufgezeigt. Sorry, der sagt dazu aber mal gar nix aus. Die letzte Umsatzstatistik der Fußballklubs in Europa, die ich auf die schnelle finden konnte, war aus dem Januar 2017 und bezog sich auf 2016. Da liegt der BVB etwa 60 Mio vor Atletico. Noch Fragen? Und da Dortmund seitdem nochmal kräftig zugelegt hat glaube ich nicht das sich da viel dran geändert hat. Denke das sollte als Beleg reichen, oder?
    Und überlege mal was ein Grund sein könnte warum der Marktwert von Atletico höher liegt? Tja, die haben halt nicht alles verscherbelt wie der BVB.
    Dann kommst du beim sportlichen auf einmal auf die letzten beiden Jahre. Redest aber andererseits von der Zeit seit Simeone dabei ist. Mein Argument ist aber das der BVB, als sie sportlich in Europa sehr erfolgreich waren, seine Spieler in den Jahren danach nicht gehalten hat. Atletico hat das auch nach den beiden Finalteilnahmen noch geschafft. Genau deshalb mein Vergleich. Ich sage ja das Dortmund in den letzen beiden Jahren genau wegen diesen Verkäufen abgestürzt sind. Du musst schon den jeweiligen Zeitpunkt berücksichtigen an dem beide die gleichen Voraussetzungen hatten.
     
  31. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.955
    Likes:
    468
    Bei Lewandowski sind sie hart geblieben und er hat es mit guter Leistung zurück gezahlt.
    Frage doch mal andersherum. Was macht denn Aubamayang wenn er wüsste das er bei den Amateuren spielt? Oder ein Talent wie Dembele? Genau das ist doch der Punkt. Muss der Verein immer einknicken? Wäre es nicht ein starkes Signal wenn auch andere wissen das ein Vertrag in Dortmund einzuhalten ist?