Osnabrück motzt

WhiteEagle

Dauernörgler
Ich finde es mutig und sehr anständig von Pele! Eigentlich gehört er für mich nicht zu den großen Sympathen, aber das war wirklich mal ein "Eierzeigen" zur richtigen Zeit!

Ich hoffe inständig, dass diese Zusammenarbeit der Vereine (momentan munkelt man ja auch von diversen anderen Zweitligisten) tatsächlich mal Früchte trägt! Damit auch ein ordentliches Gericht mal anprangert, was die DFL für ein Schieber- und Mauschelverein ist!

Und Diego: Um zu merken, dass der FCK so ziemlich der Einzige war, der von dieser Schmierenkomödie profitierte, dazu braucht es keine Vereinsbrille...

Jawoll,

es ist richtig sympathisch, dass jetzt die Vereine auf die Barrikaden gehen, die aufgrund eigener Blödheit nicht in der Lage waren, die nötigen Punkte für einen Klassenerhalt zu holen.

Da hat man es sich einfach verdient, dass man Vorteile daraus ziehen kann, dass einem anderen Verein kurzfristig die Punkte abgezogen werden!
Das ist wahrer Sportsgeist!

Ich schlage Pele Wollitz für den Fair-Play Preis vor.
Am besten er bekommt auch noch das Bundesverdienstkreuz!


:D:hail::lachweg::prost:
 

Verdandi

Männerversteherin
... und? Wäre das schlimm? Nicht schlimmer als der OFC für Offenbach. :auslach:


Nö, ich finde es gut so! Ich konnte die Hetha noch nie leiden! Schließlich gibts in Berlin auch geile Vereine...

Wie wichtig der OFC für Offenbach ist, vermagst du mit Sicherheit nicht zu beurteilen!
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Ich sage ja nicht das es ungelegen kam, natürlich war es nicht schlecht. Aber ich betone gerne nochmal, das wir nicht der einzige Verein sind, der davon profitiert hat.

Richtig, seid ihr nicht. Ich bin allerdings der Meinung das ihr davon am meisten profitiert habt, einfach weil aus einem Riesenabstand ein relativ kleiner wurde. Ich sage nicht das die Mannschaft vor dem Punktabzug nicht motiviert war, aber danach wurde die Hoffnung doch wieder viel größer und der Glaube daran, das man es schaffen kann gefestigt. Das war eine Motivationsspritze wie es besser nicht geht.
Ich verstehe auch nicht wie man das ernsthaft abstreiten kann.

Das erklärt allerdings nicht warum die anderen Vereine zu dumm sind genügend Punkte zu holen um den Klassenerhalt zu sichern. Der FCK hingegen hat die Vorlage super genutzt und mächtig gepunktet.
Euch den schwarzen Peter zuzuschieben wäre unfair und falsch, aber anmerken das euch der Punktabzug genutzt hat, wird man denke ich noch dürfen.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Nö, ich finde es gut so! Ich konnte die Hetha noch nie leiden! Schließlich gibts in Berlin auch geile Vereine...

Wie wichtig der OFC für Offenbach ist, vermagst du mit Sicherheit nicht zu beurteilen!

Ich verlange doch auch gar nicht, das Du Hertha mögen sollst. Jeder hat nunmal seinen Verein und ob Hertha für Berlin wichtig ist oder nicht, ist mir völlig wurscht. Und ob der OFC für Offenbach wichtig ist versuche ich gerade in meine Wertigkeitsskala einzuordnen. Ich glaube sie liegt knapp über dem berühmten chinesischen Reissack. :auslach:
 

Verdandi

Männerversteherin
Ich verlange doch auch gar nicht, das Du Hertha mögen sollst. Jeder hat nunmal seinen Verein und ob Hertha für Berlin wichtig ist oder nicht, ist mir völlig wurscht. Und ob der OFC für Offenbach wichtig ist versuche ich gerade in meine Wertigkeitsskala einzuordnen. Ich glaube sie liegt knapp über dem berühmten chinesischen Reissack. :auslach:

Und warum bringst du es dann überhaupt an?

@ André: dass die TuS damals der finanziellen Misere nur knapp entronnen ist, war ein offenes Geheimnis. Unter Anderem hat der Bogavac-Transfer da mitgeholfen. Dass Lotto RP eingesprungen ist, kann man hier (leider nur in einem Nebensatz) nachlesen:

DBV-Win*ter*thur bleibt für ein weiteres Jahr Haupt

...dass der staatliche Wettanbieter gerade den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und TuS Koblenz in einer schwierigen finanziellen Situation unter die Arme gegriffen habe...

was anderes habe ich auf die Schnelle nicht gefunden...

ansonsten kann man es auch hier http://www.tus-forum.de/swr-meldung-tus-hat-2-mio-euro-schulden-t1860.html nachlesen
 
Zuletzt bearbeitet:

eckham

Mit Herzblut zurück
btw: was ist eigentlich dran an den 3 Punkten Abzug für den FCK zur neuen Saison, die Herr Basler schonmal ins Spiel gebracht hat und die auch sonst in letzter Zeit durch die Gazetten geistern...
Bitte was? :weißnich: Das ist doch schon ein paar Jahre her :D

Zu den Verschwörungstheorien (wird euch das nicht langsam langweilig?): Wenn es DFB/DFL/Schiris/Weltregierung darum ginge, den FCK vorm Abstieg zu retten, hätten sie es sich am Sonntag ganz einfach machen können.
Öhm, gleich nach der Bekanntgabe z.B. in diversen Lauterer Foren wie bei der-betze-brennt u.a.
Das übliche Niveau eines Fanforums ist dir aber schon bekannt :suspekt:
Koblenz ist mit 6 Punkten schon mehr als genug bestraft, wieviel Punkte hat denn Lautern damals bekommen, oder der BVB? Welche Summen waren da im Spiel und welche Summen sind nun bei der TUS im Spiel? Verhältnissmäßigkeit?

Wenn Koblenz nur wegen dem Punktabzug abgestiegen wäre, hätte das einen ganz bitteren Beigeschmack gehabt.
Stimmt. So wie es bei Lautern auch einen ganz bitteren Beigeschmack gehabt hätte und bei Reutlingen (die dann sogar noch eine Liga tiefer mussten) und Nürnberg sogar hatte.
Und wo ist der Punktabzug für Koblenz eine Strafe? Es ist genau so gekommen, wie ich es geahnt hatte, die waren gut genug, um die nötigen Punkte noch zu holen. Die 3 Punkte nächste Saison dürften mehr schmerzen.
Wahrscheinlich sollten Koblenz genau so viele Punkte abgezogen werden, wie sie durch Fehlentscheidungen zuviel bekommen haben. Dann hat die DFL gemerkt, dass sie sich verrechnet hatte, und das am Sonntag korrigiert :ironie:
Richtig, seid ihr nicht. Ich bin allerdings der Meinung das ihr davon am meisten profitiert habt, einfach weil aus einem Riesenabstand ein relativ kleiner wurde. Ich sage nicht das die Mannschaft vor dem Punktabzug nicht motiviert war, aber danach wurde die Hoffnung doch wieder viel größer und der Glaube daran, das man es schaffen kann gefestigt. Das war eine Motivationsspritze wie es besser nicht geht.
Ich verstehe auch nicht wie man das ernsthaft abstreiten kann.

Das erklärt allerdings nicht warum die anderen Vereine zu dumm sind genügend Punkte zu holen um den Klassenerhalt zu sichern. Der FCK hingegen hat die Vorlage super genutzt und mächtig gepunktet.
Euch den schwarzen Peter zuzuschieben wäre unfair und falsch, aber anmerken das euch der Punktabzug genutzt hat, wird man denke ich noch dürfen.
Kann sein, dass das auch ein Faktor ist. Vielleicht liegt die Leistungssteigerung aber auch nur an der scheinbar hoffnungslosen Situation nach dem Aue-Spiel (8 Punkte Rückstand, der Punktabzug für Koblenz kam erst einen Spieltag später, als die vielzitierte Region eh schon wieder leise Hoffnung geschöpft hatte) und dem Engagement von Kuntz.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Kuntz Engagement hat da sicherlich auch reingespielt, keine Frage. Ich war jedenfalls nicht begeistert als ich gehört habe, das er sofort beim FCK einsteigt, weil mir klar war das da nochmal ein Schub durch Mannschaft und Umfeld geht.
 

Schröder

Problembär
Offenbach war auch nicht sonderlich motiviert!

Also habt ihr nun von dem neuen Urteil profitiert, die Mannschaft fühlte sich sicherer mit 8 Punkten Abzug für Koblenz.
Nachdem es nur noch 6 waren, habt ihr euch nochmal reingehängt.
Ganz klarer Vorteil für euch und eine ungemeine Motivationsspritze...

Das ist irgendwie zeitlich falsch.
Unser Sieg in Freiburg war am Mittwoch, die Entscheidung, Koblenz 2 Punkte "zurückzugeben", wurde erst am Do. bekannt gegeben.

Zu Wollitz: ich glaub, der regt sich eher über das Hickhack zu diesem entscheidenden Zeitpunkt auf. Wären es gleich "nur" 6 Punkte Abzug gewesen, hätt er wohl nix gesagt.

Und ehrlich gesagt, dieses Geschacher (2 Punkte diese Saison zurück, dafür 3 Abzug in der nächsten, was den jetzt betroffenen Vereinen nu gar nix nützt... blabla...) erinnert auch mehr an `ne Bananenrepublik als das man es Deutschlands größtem Sportbund zuschreiben würde.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Wieder mal ein Beispiel wie Konsequent DFB/DFL ihre Strafen verhängen. :D

Diese "Inkonsequenz" ist doch völlig normal, jedes Gericht mit jedem Strauchdieb verändert je nach Urteil, Einspruch bzw. Instanz das vorhergehende Urteil. Was hat das demzufolge mit Inkonsequenz zu tun?
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Die Frage ist, ob es "das gleiche" Vergehen ist oder ein "vergleichbares". Bei letzterem spielen eben die Nuancen im Strafmaß eine Rolle.

Sorry, dass es wieder juristisch wird. Aber "gleiche" Vergehen gibt es in der Juristerei fast gar nicht. Deswegen gibt es eine gewisse Bandbreite bei jedem vergehen, in denen der Richter frei das Urteil festlegen kann. Frei heisst natürlich nicht, nach Gutdünken, sondern mit Bewertung der Tatumstände und der Verhandlung. Da spielen Reue, Mithilfe bei der Aufklärung, Geständnis, soziales Umfeld, Wiederholungsgefahr, die abschreckende Wirkung auf andere und viele andere Kleinigkeiten eine Rolle.

So in etwa ist das in der Fussballrechtsprechnung mit Sicherheit auch.

Klar kann man darüber reden bei bestimmten Lizenzvergehen eine gewisse "einheitliche Bandbreite" (z.B. Punktabzug zwischen 3 und 6 Punkten) festzulegen. Aber das ist eben so offenbar nicht passiert.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
War klar das ich damit Pat und Patachon anlocken würde.

In meinen Augen ist es schwer fussballbezogene "Straftaten" mit Straftaten im wahren Leben zu vergleichen. Oder wollt ihr mir erzählen das bei Daham die Wiederholungsgefahr größer ist als Djokaj? Hat Djokaj das instabilere soziale Umfeld und eine Sperre würde ihn völlig aus der Bahn werfen?
Was ich damit sagen will: Im Fussball ist es in manchen Bereichen um einiges einfacher für vergleichbare (wärst du kein Korinthenkacker, wär dir klar gewesen das ich es so meine) Vergehen einheitliche Maßstäbe anzulegen.
Zwei Spieler legen sich vor einem Torerfolg den Ball mit der Hand vor, da muss ich nicht beachten ob sie Reue zeigen (die zeigt jeder, wenn er merkt es geht ihm an den Kragen... es sei denn man ist völlig merkbefreit so wie Wiese), ob sie bei der Aufklärung behilflich sind etc. da kann man guten Gewissens das selbe Strafmaß anlegen. Und für nen Wiederholungstäter gibt's dann eben pro Wiederholung ein Spiel mehr als die "Grundstrafe" vorsieht.
Bei Fouls ist das natürlich um einiges schwieriger.
Ich ahne übrigens welcher Einwand jetzt von euch kommt, ich bin gespannt ob ich richtig liege. :D
 

Calo

The Italian Stallion
Weil es gerade so schön zum Thema passt: DFB sperrt Daham - Fußball - 2. Liga - kicker online

Komisch, Djokaj damals nicht. Aber da war Koblenz ja auch noch nicht gesichert :floet:

Das ist doch ein Witz...Wenn jedes absichtliche Handspiel mit 2 Spiele Sperre belegt wird,dann hätten wir eine Menge Sperren inlaufe einer Saison.
Aber es ist ein Spieler von einem kleinen Verein.Oder kann sich jemand vorstellen,das z.B. ein Spieler des FCB,wegen soetwas nachträglich gesperrt wird.:rolleyes:
 
Sollte jetzt Osnabrück, Offenbach oder Augsburg absteigen geht das gemecker weiter.
Sollte Lautern absteigen ist alles ok, denn sie haben es ja nicht anders verdient.
 

Detti04

The Count
Richtig, seid ihr nicht. Ich bin allerdings der Meinung das ihr davon am meisten profitiert habt, einfach weil aus einem Riesenabstand ein relativ kleiner wurde.
Das stimmt so nicht. Der Riesenabstand von 8 Punkten zwischen dem FCK, Offenbach und Osnabrueck (auf den Plaetzen 15, 14 und 13) bestand nach dem 28. Spieltag. Nach dem 29. waren es nur noch 5 (Lauterns Heimsieg gegen Augsburg), nach dem 30. nur noch 2 (Lauterer Heimsieg gegen Aachen). Den Punktabzug fuer Koblenz gab es zwischen den Spieltagen 29 und 30; ich sehe nicht, was daran so besonders sein soll, wenn Lautern anschliessend sein Heimspiel gewinnt, vor allem, wenn es schon eine Woche vorher ein Heimspiel gewonnen hat.

Wenn Lautern von etwas besonders motiviert wurde, dann von der schnellen Aufholjagd auf Offenbach und Osnabrueck. Der Koblenzer Punktabzug war fuer die Motivation sicher nicht noetig.

Sollte Lautern schlussendlich den Klassenerhalt schaffen, braucht man sicher keine Verschwoerungstheorien zu bemuehen. Lautern hat in den letzten Wochen naemlich nur das gemacht, was man im Abstiegskampf machen muss: seine Heimspiele gewinnen. Wenn das schon reicht, um in den letzten 6 Spieltagen (und mit 4 Heimspielen) 8 Punkte aufzuholen, ist das eher ein Zeichen fuer die Schwaeche der Konkurrenz als fuer eine wundersame Lauterer Staerke.
 

André

Admin
Das ist doch ein Witz...Wenn jedes absichtliche Handspiel mit 2 Spiele Sperre belegt wird,dann hätten wir eine Menge Sperren inlaufe einer Saison.
Aber es ist ein Spieler von einem kleinen Verein.Oder kann sich jemand vorstellen,das z.B. ein Spieler des FCB,wegen soetwas nachträglich gesperrt wird.:rolleyes:
Neuville wurde seinerzeit auch gesperrt, der spielte zwar nicht beim FCB aber bei einem der fünf größten Vereine (Mitgliederanzahl) Deutschlands.

Aber es ist wirklich lächerlich wie willkürlich sowas passiert, wobei Neuville gesperrt wurde wegen seinen Aussagen nach dem Spiel, so wurde mir das zumindest mal hier erklärt. :rolleyes:
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Das stimmt so nicht. Der Riesenabstand von 8 Punkten zwischen dem FCK, Offenbach und Osnabrueck (auf den Plaetzen 15, 14 und 13) bestand nach dem 28. Spieltag. Nach dem 29. waren es nur noch 5 (Lauterns Heimsieg gegen Augsburg), nach dem 30. nur noch 2 (Lauterer Heimsieg gegen Aachen). Den Punktabzug fuer Koblenz gab es zwischen den Spieltagen 29 und 30; ich sehe nicht, was daran so besonders sein soll, wenn Lautern anschliessend sein Heimspiel gewinnt, vor allem, wenn es schon eine Woche vorher ein Heimspiel gewonnen hat.

Das hast du schön recherchiert.. ich sehe schon, ich hätte es ganz genau schreiben müssen. Bastel in mein Zitat noch ein 'in so kurzer Zeit' rein und dann passt's. Und ich finde es schon etwas besonderes wenn man mit einem Spiel 6 Punkte gutmachen kann. ;)

Dein letzter Absatz war hoffentlich nicht auf mich bezogen, denn schlussendlich hab ich nix anderes geschrieben. Aber ich dachte ich frag mal nach. :D
 

Detti04

The Count
Das hast du schön recherchiert.. ich sehe schon, ich hätte es ganz genau schreiben müssen. Bastel in mein Zitat noch ein 'in so kurzer Zeit' rein und dann passt's. Und ich finde es schon etwas besonderes wenn man mit einem Spiel 6 Punkte gutmachen kann. ;)

Dein letzter Absatz war hoffentlich nicht auf mich bezogen, denn schlussendlich hab ich nix anderes geschrieben. Aber ich dachte ich frag mal nach. :D
Nee, der letzte Absatz galt den diversen Verschwoerungstheoretikern hier im Thread.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Du liegst richtig, mit Sicherheit.


Das was hier gemacht wird, ist das Urteil oder die, die es aussprechen anzugreifen. Richtiger ist es jedoch, so wie du schreibst,

Im Fussball ist es in manchen Bereichen um einiges einfacher für vergleichbare (wärst du kein Korinthenkacker, wär dir klar gewesen das ich es so meine) Vergehen einheitliche Maßstäbe anzulegen...

... da kann man guten Gewissens das selbe Strafmaß anlegen.

Und so in etwa habe ich es auch geschrieben. Hierzu ist aber eine Regelanpassung diesbezüglich nötig.

Ach ja: Ich höre schon das Gejammere, wenn jedes Handspiel demnächst mit Gelb, und jedes absichtliche gar mit Rot bestraft wird. Von wegen, das eine war mehr Absicht als das andere und dem einen ist der Ball nur an die Hand geflogen und der andere hat noch kurz mit ihr gezuckt.

Ebenso höre ich das Gejammere, wenn ein Verein (in gutem Glauben) entgegen der Festlegungen des DFB falsche Lizenzunterlagen einreicht, den Verband damit um 5.000 Euro täuscht und dadurch 3 Punkte abgezogen bekommt.

Sorry Saintworm, aber der Fussball ist in diesen Gefilden genau wie das richtige Leben. Wenn drauf ankommt, streiten sich nur noch Juristen. Dafür geht es um zuviel.

Übrigens wäre ein Streit gar nicht nötig. Die Vereine oder Spieler brauchen die Strafen nur zu schlucken und gut is. Oder aber der Verband spricht keinerlei Sanktionen mehr aus.
 
Das ist irgendwie zeitlich falsch.
Unser Sieg in Freiburg war am Mittwoch, die Entscheidung, Koblenz 2 Punkte "zurückzugeben", wurde erst am Do. bekannt gegeben.

Das war ja auch nur so daher gesagt und nicht ernst gemeint. Wollte damit nur sagen, dass man das auslegen kann wie man will.

Das ist doch ein Witz...Wenn jedes absichtliche Handspiel mit 2 Spiele Sperre belegt wird,dann hätten wir eine Menge Sperren inlaufe einer Saison.
Aber es ist ein Spieler von einem kleinen Verein.Oder kann sich jemand vorstellen,das z.B. ein Spieler des FCB,wegen soetwas nachträglich gesperrt wird.:rolleyes:

Auf der anderen Seite hat sich Koblenz durch dieses irreguläre Tor gerettet, auch nicht die feine Art.

Wenn Lautern von etwas besonders motiviert wurde, dann von der schnellen Aufholjagd auf Offenbach und Osnabrueck. Der Koblenzer Punktabzug war fuer die Motivation sicher nicht noetig.

Wir wollen nicht abstreiten, dass es zusätzliche Motivation gab. Allerdings gewinnst du Spiele auch nicht durch Motivation. Jena, Aue und Paderborn hatten auch mehr Motivation und sind schon abgestiegen.
 

Verdandi

Männerversteherin
Wir wollen nicht abstreiten, dass es zusätzliche Motivation gab. Allerdings gewinnst du Spiele auch nicht durch Motivation. Jena, Aue und Paderborn hatten auch mehr Motivation und sind schon abgestiegen.

Gerade Aue wurde durch das Hickhack endgültig das Genick gebrochen.

Ich sage nicht, dass sie es sonst geschafft hätten, aber das Ganze kam gerade für Aue zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt...
 
Gerade Aue wurde durch das Hickhack endgültig das Genick gebrochen.

Ich sage nicht, dass sie es sonst geschafft hätten, aber das Ganze kam gerade für Aue zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt...

Aue brach aber das letzte Urteil das Genick, nicht die in erster Instanz abgezogenen acht Punkte.
 
Oben