Olympia 2016 - die Bewerber

7 Städte sind nun offizielle Bewerber für die Olympischen Sommerspiele 2016

  • Chicago (USA)
  • Prag (Tschechien)
  • Tokio (Japan)
  • Rio de Janeiro (Brasilien)
  • Baku (Aserbaidschan)
  • Doha (Katar)
  • Madrid (Spanien)

Wer könnte eurer Meinung nach die größten Chancen haben?
Könnte mir vorstellen, das Chicago, Tokio, Rio und Madrid aufgrund der besseren infrastrukturellen Bedingungen Vorteile haben sollten.
Madrid bewirbt sich ja nun nicht zum ersten Mal. Die müssten ihr fertigen Pläne nur noch aus der Schublade ziehen.

Olympia in Aserbaidschan kommt mir etwas abenteuerlich vor :suspekt:

Homepage des Magazins "bike sport news"
 

NK+F

Fleisch.
Es hiess doch das, dass IOC in Zukunft die Spiele an Städte vergeben will die eine nachhaltige Nutzung gewährleisten.

Deswegen denke ich das es weder Doha noch Baku sein kann.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Gut, die würden wahrscheinlich ein paar Milliarden reinpumpen (im wahrsten Sinne des Wortes :D).
Aber da müsste ja wohl so ziemlich alles neu gebaut werden müssen.

Vom Wüstenklima im August möchte ich mal gar nicht reden ;)

Die bauen bestimmt prima klimatisierte Hallen mit allem Schnickschnack! :D
 
Richten sich die Übertragungszeiten nicht nach den besten amerikanischen Sendezeiten? Deswegen hatten die doch in Athen so geflucht, oder verwechsel ich da was...
Ich tippe auch auf Chicago oder Tokio.


Wie sah's denn bei Olympia in Atlanta aus?
Ich erinnere mich nicht mehr so genau an die Übertragungszeiten (durfte ich als 11-jähriger allerdings auch nur sehr eingeschänkt schauen).

Tokio werden dann wieder solche Vormittagsentscheidungen, wo kein Mensch zuhause ist.

Athen waren doch ganz vernünftige Zeiten. Alle Entscheidungen waren doch bis spätestens 23 Uhr zuende... :weißnich:
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Könnte mir vorstellen, das Chicago, Tokio, Rio und Madrid aufgrund der besseren infrastrukturellen Bedingungen Vorteile haben sollten.
Sollte man meinen, könnte so einfach sein, isses abba nich ( geklaut bei Fanta 4 ;) ). Da es bei dem Verein IOC so überhaupt nicht demokratisch zugeht, bekommt am Ende diejenige Stadt den Zuschlag, die am besten schmieren konnte.
Und weil man bei Lobbyisten und Seilschaften nicht drin steckt, kann man auch keine Prognose abgeben. Am 2.10.09 in Kopenhagen wird die Vergabe bekannt gegeben. Dann wissen wir, wer am besten korrump... :rotwerd: ööhhmm... überzeugen konnte. ;)
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das sind alles recht lässige Städte, zumindest diejenigen, die ich besser kenne als Baku oder Doha und können alle ein beeindruckendes Fest auf die Beine stellen. Aktuell würd's mich für Chicago freuen, kriegen werden sie's aber wohl weniger.
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Rio halte ich für unwahrscheinlich, weil in Brasilien 2 Jahre vorher erst die WM stattfindet. Baku scheidet für mich wegen den Winterspielen in Sotschi (anderes Land, aber auch nicht weit) ebenfalls aus. Wegen London 2012 bleiben Prag und Madrid wohl auch außen vor.
Bleiben Chicago, Tokio und Doha. In den USA sind ständig Sommer- oder Winterspiele (zuletzt 2002 und 1996), das muss nicht schon wieder sein. Die letzten Spiele in Japan waren auch erst 1998, warum also nicht Doha?
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Andersrum, Fußball in den USA und europäische Sendezeiten. Bei der WM 94 wurde das eine oder andere Spiel um 11 Uhr Ortszeit oder so angepfiffen, um den Zuschauern in Europa eine vernünftige Anstoßzeit zu bieten.
Die Spiele werden aber nicht an ein Land, sondern eine Stadt vergeben. Ich erinnere an '94/'96 :) :huhu:
Auch wieder wahr. Aber war Atlanta überhaupt WM-Stadt? :gruebel:
Rio hat bis dahin natürlich ein modernes Stadion (die Laufbahn für die Leichtathleten ist dann auch kein Problem mehr), aber ich glaube, die Funktionäre der großen Verbände achten schon drauf, dass die Großereignisse nicht ständig in denselben Ländern stattfinden.
 

Detti04

The Count
Auch wieder wahr. Aber war Atlanta überhaupt WM-Stadt? :gruebel:
Rio hat bis dahin natürlich ein modernes Stadion (die Laufbahn für die Leichtathleten ist dann auch kein Problem mehr), aber ich glaube, die Funktionäre der großen Verbände achten schon drauf, dass die Großereignisse nicht ständig in denselben Ländern stattfinden.
Wie waer's denn mit Muenchen '72 und '74?

Ich denke, dass Chicago das Rennen machen wird, da 2012 die letzten Sommerspiele in den USA auch schon 16 Jahre her sein werden. Wegen London 2012 haben europaeische Stadte keine Chance und wegen Peking 2008 kann Tokio einpacken. Als einzigen ernstzunehmenden Konkurrenten fuer Chicago seh ich Rio.
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
bei der Auswahl?

gerade wenns um die Segelwettbewerbe geht, pro Baku. Süsswassersegeln ist fürn Arsch, auf Geldscheinen segeln stinkt, nur auf Titten und Ärsche starren beim segeln nervt und kleine Vormasten (Tokyo) taugen nix.

Also Baku
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Wie waer's denn mit Muenchen '72 und '74?
Daran habe ich natürlich auch gedacht. Das ist aber schon so lange her, da fanden Weltmeisterschaften immer nur in Europa oder Nordamerika statt. Und olympische Spiele nur in relativ reichen Ländern (ok, daran hat sich noch nicht viel geändert), die Auswahl an Ländern war also kleiner als heute.
 

Ähnliche Themen

Oben