Offener Brief an Schalke 04

Faulix001

Dschungel-Tasmania
Lieber Gerd Rehberg, lieber Olaf Thon,
vergangenen Samstag erhielt ich postalisch eine Einladung des FC Schalke 04 zu »10. Jahre Eurofighter«. Stattfinden soll das Ganze am 21.05.2007 in der Veltins-Arena. Ich nehme an, dass ihr das Schreiben kennt, schließlich befinden sich am Ende des Anschreibens eure digitalisierten Unterschriften.
...
Schon bitter. Euer Schreiben datiert vom 27.04.2007, erreicht die Angeschriebenen somit nicht einmal einen Monat vor der geplanten Veranstaltung. Ist etwas knapp kalkuliert, oder? Ich denke nicht, dass alle Spieler und Beteiligten sehnsüchtig auf euer Schreiben gewartet haben. Oder vielleicht doch? Ich zumindest kann schon mal mitteilen, dass ich an besagtem Tag beim Zelten bin, somit also nicht zugegen sein werde. Eigentlich irgendwie schade!
...
Alles in Allem scheint dieses aber nur eine (unpersönliche) Fortsetzung aus dem Jahr 1997 zu sein. Was hatten sich damals die Spieler gewünscht, neben der Siegermedaille der UEFA, auch ein personalisiertes oder einmaliges Andenken von Schalke zu erhalten? Einen »Siegerring«, ähnlich dem, den die 58ziger erhielten, oder eine Mini-Nachbildung des UEFA-Cups. Oder was auch immer. Keine Ahnung. Gerne hätten wohl viele – wenn auch nicht alle – dafür auf ihre Prämie verzichtet. Für sie bedeutete Schalke (damals) mehr als Geld! Nun ja, stattdessen erhielten einige bei ihrer Verabschiedung 2002 eine bescheuerte, blaue Breitling Uhr, auf deren Rückseite schlicht eingraviert wurde: ZUR ERINNERUNG FC S04
...
P.S.: Ich bin weder enttäuscht noch verärgert, sondern nach wie vor erstaunt, wie Business funktioniert. Zumal ich weiß, dass ich nur einer von vielen Spielern bin, der für Schalke aktiv war.

Yves Eigenrauch



SPORTYVES Nr. 8 - 29.04.2007 – Offener Brief an Schalke 04 :: Extras - Sportyves :: RevierSport online


:top: :top: :top:
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Äh, irgendwie bin ich verwirrt: wo finde ich denn Dein Statement zu dem Brief? Kann ja nicht sein, dass Du nur sinnentleert Irgendwas zitierst und keine Meinung dazu hast ... ich muss wohl gründlicher suchen ...
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Na, da haben mich ja die Richtigen rechtzeitig aufgeklärt!

:zahnluec: :prost: :hammer2: :motz: :zwinker: :vogel: :finger:
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Mal kurz zum Thema:

Yves Eigenrauch war und ist ein sehr spezieller Mensch mit vielen streitbaren Ansichten und Einstellungen.
Wie auch ein Leser meiner Tageszeitung der Meinung war, denke ich ebenfalls, dass der gute Yves der neben seiner Ansicht nach berechtigten Kritik wohl eher darauf aus war, sein alternatives Weltbild einmal mehr an den Mann zu bringen: ein einsamer Kämpfer für Menschheit und Natur, philosophierend am Lagerfeuer seines Campingplatzes sitzend ( natürlich mindestens 200 km von der Zivilisation entfernt ) und digitalisierte Unterschriften verachtend.

Wenn man das Ganze nämlich mal rein objektiv als Außenstehender betrachtet, ist ja nicht wirklich was Schlimmes vorgefallen. Aber wenn man möchte, macht man eben einen "Vorfall" daraus...
 
Auch mal kurz zum Thema:

Eigenrauch beschwert sich ja eigentlich darüber, dass die Einladung zu dieser Veranstaltung erst vier Wochen vor der Termin bei ihm angekommen ist, und er da nicht hingehen kann, weil er gerade beim Zelten ist.


Im Grunde finde ich es erstmal eine schöne Sache, dass der Verein überhaupt etwas veranstaltet zum Jubiläum des UEFA-Cup-Sieges. Auf der anderen Seite sind vier Wochen zwar nicht wirklich viel Zeit, aber dennoch genug um sich diesen Termin einzurichten. Und letztendlich muss der Yves eben für sich selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist: Zelten oder Jubiläum feiern.:zwinker:
 

koenigs_olaf

Passion OFC
Ist halt doof, wenn man einen Fußballer der ausnahmsweise mal etwas in der Birne hat, in seinem Meisterschafts-Alles-Ist-Gut-Wahn gar nicht mehr verstehen kann, weil einem dazu momentan der intellektuelle Zugang fehlt.

Ich an seiner Stelle würde mir auch verarscht vorkommen. Es ist eben nix persönliches, wenn man in einem Serienbrief nicht mal persönlich angesprochen wird. Wenn sich Schalke so dekadent um neue Sponsoren kümmern würde, wäre der Club lange schon ohne. Den Logen-Mietern wird dagegen vermutlich ein roter Teppich mit einem Blumenstrauß allein für den Erhalt dieses Anschreibens überbracht. Vermutlich noch auf Wunsch mit ner Oben-Ohne-Tussi.

Die Protagonisten selbst sind lediglich Staffage zu einem weiteren "Schalke macht sich die Taschen voll"-Event, bei dem Yves Eigenrauch nicht mitmachen will. Hut ab dafür.

Aber der neue Prototyp Schalke-Fan, dem Gazprom-Blutgeld als Mittel zum Zweck gerade recht kommt, passt die Meinung eines echten Schalkers, der sich mit Verein und Umfeld stets in hohem Maße identifiziert hat, natürlich nicht ins Konzept. Is ja auch klar. Where have you gone FC Schalke ??? :finger:
 
Ich finde es nur arm, wie sich ehemalige Spieler oft auf den Namen Ihres alten Vereins profilieren wollen.

Wahrscheinlich sucht Yves nen neuen Job und wollte sich nochmal ins Gespräch bringen.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Ist halt doof, wenn man einen Fußballer der ausnahmsweise mal etwas in der Birne hat, in seinem Meisterschafts-Alles-Ist-Gut-Wahn gar nicht mehr verstehen kann, weil einem dazu momentan der intellektuelle Zugang fehlt.

Ich an seiner Stelle würde mir auch verarscht vorkommen. Es ist eben nix persönliches, wenn man in einem Serienbrief nicht mal persönlich angesprochen wird. Wenn sich Schalke so dekadent um neue Sponsoren kümmern würde, wäre der Club lange schon ohne. Den Logen-Mietern wird dagegen vermutlich ein roter Teppich mit einem Blumenstrauß allein für den Erhalt dieses Anschreibens überbracht. Vermutlich noch auf Wunsch mit ner Oben-Ohne-Tussi.

Die Protagonisten selbst sind lediglich Staffage zu einem weiteren "Schalke macht sich die Taschen voll"-Event, bei dem Yves Eigenrauch nicht mitmachen will. Hut ab dafür.

Aber der neue Prototyp Schalke-Fan, dem Gazprom-Blutgeld als Mittel zum Zweck gerade recht kommt, passt die Meinung eines echten Schalkers, der sich mit Verein und Umfeld stets in hohem Maße identifiziert hat, natürlich nicht ins Konzept. Is ja auch klar. Where have you gone FC Schalke ??? :finger:

Du sprichst mir hier absolut aus der Seele. Genau so sehe ich die "Entwicklung" auf Schalke auch. Vom Meister der Herzen und Arbeiterklub ist wirklich gar nix mehr übrig geblieben. Und auch diese Veranstaltung wird nur dazu dienen, Kohle zu machen. Der Klub hat seine Seele verkauft. Sollten sie dieses Jahr nur den 2. Platz machen, wird keiner mehr vom Meister der Herzen sprechen.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
...dass ich an besagtem Tag beim Zelten bin, somit also nicht zugegen sein werde. Eigentlich irgendwie schade!
...
... eine bescheuerte, blaue Breitling Uhr, auf deren Rückseite schlicht eingraviert wurde: ZUR ERINNERUNG FC S04
...
Yves Eigenrauch

auch ein zelt kann man mal verlassen!:fress:

und breitling find ich gut!:top:
(naja, nicht unbedingt in blau)
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Du sprichst mir hier absolut aus der Seele. Genau so sehe ich die "Entwicklung" auf Schalke auch. Vom Meister der Herzen und Arbeiterklub ist wirklich gar nix mehr übrig geblieben. Und auch diese Veranstaltung wird nur dazu dienen, Kohle zu machen. Der Klub hat seine Seele verkauft. Sollten sie dieses Jahr nur den 2. Platz machen, wird keiner mehr vom Meister der Herzen sprechen.

das lag dir aber auf der seele, was?!:fress: :suspekt: :hammer2:

schalke ist immer noch tausend mal besser als der schicki-club aus münchen.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Aber der neue Prototyp Schalke-Fan, dem Gazprom-Blutgeld als Mittel zum Zweck gerade recht kommt, passt die Meinung eines echten Schalkers, der sich mit Verein und Umfeld stets in hohem Maße identifiziert hat, natürlich nicht ins Konzept. Is ja auch klar. Where have you gone FC Schalke ??? :finger:

jetzt gehen sie aber mit dir durch, oder!:warn:
 

koenigs_olaf

Passion OFC
Welche strategischen Alternativen hat eon denn sonst? Ungeachtet dessen, dass dies ohne Frage auch moralisch bedenklich ist...:weißnich:

Aber zwischen mittelbar und unmittelbar beteiligt sehe ich einen Unterschied. Während deutsche Energiekonzerne auf russisches Erdgas und andere Energie angewiesen sind, benötigt Schalke nur Geld. :zwinker:
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Ungeachtet dessen, dass dies ohne Frage auch moralisch bedenklich ist...:weißnich:

Aber zwischen mittelbar und unmittelbar beteiligt sehe ich einen Unterschied. Während deutsche Energiekonzerne auf russisches Erdgas und andere Energie angewiesen sind, benötigt Schalke nur Geld. :zwinker:

o mann, tun mir die eon-leute leid!:fress:
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
Während deutsche Energiekonzerne auf russisches Erdgas ...angewiesen sind

Nun sage mir dann noch warum deutsche Energiekonzerne
darauf angewiesen sind ?


Geld?


Bei konsequenter Umsetzung deiner Kritik müssten wir alle in Hühlen leben. Weil Gazprom nimmt sich nicht viel mit allen anderen Energiekonzernen dieser Welt.

Und wenn ich jemand die Kugel gebe ist das sogar besser, als ihn elending bei Hungerlöhner dahin vegetieren zu lassen.


Und nu denk mal nen Stück weiter, das Arbeitsgerät der Profis (Trikots und Bälle von Nike und adidas), Hergestellt in der 3. Welt, von Kinderhänden.....
 

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
@ princewind & pauli: gebt es auf. Gegen diese Prototypen des Vollidiotismus habt Ihr argumentativ keine Chance.

@ tom37widder: Du stehst unter "erbärmlich" mit Bild im Lexikon, oder?

@ koenigs_olaf: ....
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Weil Gazprom nimmt sich nicht viel mit allen anderen Energiekonzernen dieser Welt.

Aber.... aber.... das sind doch Russen. Und Russe ist auch Putin. Und Putin ist ein ganz bööööser Mensch. Und er hat irgendwas mit Gazprom zu tun. Also muss Gazprom auch gaaaanz böse sein. Und es ist immerhin ein russischer Konzern, sowas ist einem doch direkt suspekt, oder? Also wirklich, adidas, Nike, EON, RWE, Telekom.... das sind alles gute (zum Teil sogar gute deutsche), ehrenhafte Unternehmen. Die sind doch nicht so barbarisch und erschießen Menschen. Die haben die Barbarei modernisiert und ihr ein Facelift verpasst, und das sieht besser aus, und wenn es gut aussieht, will man lieber gar nicht wissen, was dahintersteckt, sonst bricht am Ende diese Fassade zusammen und mit ihr die schöne, heile Konsumrauschwelt, und das will doch keiner, oder?
 

Detti04

The Count
Um mal auf's Thema zurueck zu kommen: ich finde die Form der Einladung auch stillos. Vor allem, weil ja mit Thon selber ein ehemaliger Eurofighter dabei ist; da sollte es schon moeglich sein, das Anschreiben persoenlicher zu gestalten. Dass die Einladung 4 Wochen vor dem Termin kommt, finde ich dagegen okay; wenn Yves wirklich dahin wollte, haette er sicher Zeit genug, seine anderweitigen Verpflichtungen zu verschieben.

Obwohl Yves einer meiner Lieblinsspieler war, bezweifele ich uebrigens, dass er ein "echter Schalker" ist. Dafuer war ihm das Business immer viel zu suspekt und Fussball eigentlich zu egal.
 

koenigs_olaf

Passion OFC
Nun sage mir dann noch warum deutsche Energiekonzerne
darauf angewiesen sind ?


Geld?


Bei konsequenter Umsetzung deiner Kritik müssten wir alle in Hühlen leben. Weil Gazprom nimmt sich nicht viel mit allen anderen Energiekonzernen dieser Welt.

Und wenn ich jemand die Kugel gebe ist das sogar besser, als ihn elending bei Hungerlöhner dahin vegetieren zu lassen.


Und nu denk mal nen Stück weiter, das Arbeitsgerät der Profis (Trikots und Bälle von Nike und adidas), Hergestellt in der 3. Welt, von Kinderhänden.....

Gut klar. Wenn ich so argumentiere geben sich jüdische Zwangsarbeiter auch nicht mehr viel mit den Werken von Henry Ford. :prost: :vogel:
 
Oben