Notebook oder Netbook?

Detti04

The Count
Wie ist den die Akkulaufzeit? Die Akkus sind dann ja wohl auch gebraucht, trotzdem noch akzeptabele Laufzeiten?

Welche Spezifikationen hat Dein IBM? Glaube der letzte der Baureihe Thinkpad war der T60, oder? Zum surfen und arbeiten aber langt wohl wirklich der T42 gut aus.

Werde in der Bucht mal paar Angebote beobchten, vielleicht schieße ich ja mal ein Schnäppchen!
Die Akkulaufzeit ist beim Kauf eines gebrauchten Laptops natuerlich immer kritisch. Da kannst Du alles zwischen tot und noch komplett in Ordnung finden, deshalb kommen die Akkus meist ohne Gewaehr, wenn man von IT-Haendlern kauft. Kaufst Du ueber ebay, dann kannst Du ja immer nachfragen... Ich habe gerade 2 Notebooks hier, beide von IBM: bei einem ist der Akku im Arsch, der andere schafft 1,5 Stunden Normalbetrieb (also mit Wi-Fi an und so). Wie gesagt - gucken.

Die Spezifikationen meines T42: Pentium M mit 1,7 Ghz, 1 GB RAM, 40 GB Festplatte, DVD Reader/ CD Writer combo (braucht eh kein Mensch mehr), 14 Zoll Display, Wi-Fi, Bluetooth, 1 GB Ethernet, irgendeine 32 MB on-board Grafik (nehm ich an), on-board Audio, Trackpoint und Touchpad (manche moegen ja den Trackpoint nicht), sensationelle Tastatur, - ach ja - Fingerprint Reader (hab ich aber nicht eingerichtet)

Anschluesse: 2 USB 2.0, RJ-11 und RJ-45 (Telefon und Network), S-Video (ueber den man das Laptop an 'nen Fernseher anschliessen kann), die ueblichen Anschluesse fuer Drucker, externen Monitor und Audio; (es hat aber keinen Card-Reader, was mir aber komplett wurscht ist, denn ueber USB kann man eine Kamera ja direkt anschliessen)

Ich fand die wikipedia-Seite zu den Thinkpads uerigens sehr hilfreich bei der Entscheidung, welche Serie von Thinkpads meine sein koennte:
ThinkPad - Wikipedia, the free encyclopedia

EDIT: Gezahlt hab ich fuer mein Notebook uebrigens 300 NZ$, was nach aktuellem Kurs etwa 170 Euro entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
(...)
Glaube der letzte der Baureihe Thinkpad war der T60, oder? Zum surfen und arbeiten aber langt wohl wirklich der T42 gut aus.
(...)

Der letzte Thinkpad, der von IBM hergestellt wurde war entweder die 4x- oder die 5x-Serie. IBM hat dann sein gesamtes PC- und Notebook-Geschäft 2005 an Lenovo verkauft und mit ihm auch den Namen "Thinkpad". Die haben jetzt natürlich die Baureihen umbenannt und ich meine, dass es auch den Namen Thinkpad nicht mehr gibt. Ich hab z.B. einen T61 der ist ca. 3 Jahre alt, sprich es gibt schon aktuellere Thinkpads als die T60-Serie.
 

Dilbert

Pils-Legende
So, nachdem ich das Netbook einige Tage ausgiebig getestet habe, kann ich nur sagen: Daumen hoch! :top:

Schreiben ist absolut unproblematisch (ich hatte schon "normale" PC-Tastaturen mit denen ich schlechter zurechtkam), genau wie die Navigation im Netz. Trotz des kleinen Bildschirms ist alles super lesbar.

Der einzige kleine Wermutstropfen sind die Lautsprecher, die klingen wie inner Realschule damals die Walkman-Ohrstöppel im Joghurtbecher. Aber dem kann man ja je nach Standort mit Kopfhörern oder dem Anschluss an den heimischen Krachturm abhelfen.

Die 200 Euro waren definitiv gut investiert, auch wenn die Akkulaufzeit mit knapp 2,5 Stunden etwas ausbaufähig ist. Ich möchte die kleine Spasskiste jedenfalls nicht mehr missen.
 

André

Admin
Durch Deine Beiträge bekomme ich richtg Lust auf ein IBM Notebook. Ich suche eh noch ein kleineres für unterwegs. Mein Sony Vaio Trümer benötigt im Zug immer den kompletten Tisch. :p
Hatte es doch noch im Hinterkopf. ;)

Nachdem mein Sohn meinte meinen Vaio von der Couch zu schubsen und nun das Display hin ist, habe ich mir einen überholten Thinkpad T400 von NBWN - Notebooks wie neu - gnstige Lenovo-Laptops online kaufen gegönnt:

ThinkPad T400, 6474-CTO
Intel Core 2 Duo Prozessor P9500 -Dual Core 2.53 GHz
Inst.Speicher: 3GB PC3-8500 DDR3
Speicherkapazität: 160GB
Formfactor: 2.5" HDD
Anschluss: Serial ATA

TFT-Display

Display Größe: 14.1"/35.8cm
Auflösung: WXGA+ 1440x900
Seitenverhältnis: 16:10
Beleuchtung: LED Backlight
Display Oberfläche: Anti-Glare
Webcam: ja

Grafikkarte

Typ: Intel GMA 4500MHD
WLAN: Intel WiFi Link 5100/5300 802.11agn
WWAN: Vodafone WWAN
Bluetooth: ja
Tastaturlayout: deutsch
Eigenschaften: ThinkLight (Tastaturbeleuchtung), spritzwassergeschützt
Zeigeeinheit: UltraNav - TouchPad und Trackpoint
Sicherheit
Fingerprint Reader: ja
Gewicht: 2.3kg
Akku: Li-Ion Akku gebraucht / auf Funktion getestet*

Ram hab ich mir direkt 8 GB bestellt, kostet 40 Euro ;), und beim Akku muss ich halt mal sehen. Habe mir bei Trusted Shops die Bewertungen des Shops durchgelesen und viele Akkus hatten oftmals nur einen oder sehr wenige Laedzyklen hinter sich. Falls nicht, wird eben noch ein neuer Akku fällig, kostet auch nicht die Welt.

Das Gerät hat noch Garantie bis 11/2011 ich überlege aber, ob ich die für 56 Euro nochmal um 1 Jahr verlängere.

mit 8 GB Ram und 2 x 2,5 GHz Prozessor, sollte ich für meine Zwecke lange hinkommen. Hauptsächlich geht es ja um Office Geschichten und da sollte der gut passen.

Bin schon sehr gespannt den endlich in den Händen zu halten und mal die Tastatur zu testen.

Ein sehr cooles Forum gibts auch hier: ThinkPad-Forum.de - Startseite

Für das Geld hätte ich auch einen neuen Laptop eines anderen Herstellers mit besseren Daten bekommen, aber mir ging es hier wirklich um die Wertigkeit die die T-Reihe gegenüber den Plastikbombern anderer Hersteller besitzt.

Dazu kommt dass Format und die 16/10 anstatt die heute übliche 16:9 Auflösung.

Danke Detti, ohne Dich wäre ich nie auf diese Geräte aufmerksam geworden.

Und jetzt freu ich mich wie Bolle auf das Teil. ;)
 

Detti04

The Count
Bitteschoen, Andre. Hoffentlich tut das Notebook dann auch alles und zwar so, wie Du Dir es wuenschst.

Ich schreib hier uebrigens weiterhin auf meinem T42 so vor mich hin. Ist alles immer noch ganz prima, Macken oder Zicken gibt es keine.
 
Oben