Nordost-Oberligen 2013/14

Nestor BSC

Der Hauptstadt-Patriot
Hier sind die voraussichtlichen Zusammensetzungen der beiden NOFV-Oberligen für die Saison 2013/14:

OL NO-Nord:

Torgelower SV Greif (Absteiger aus der RL Nordost)
Union Fürstenwalde
BFC Dynamo
SV Altlüdersdorf
FSV Luckenwalde
Hansa Rostock II
SV Lichtenberg 47
Pommern Greifswald
VSG Altglienicke
Malchower SV
1. FC Neubrandenburg
RSV Waltersdorf
Brandenburger SC Süd
BSV Hürtürkel (Aufsteiger Berlin-Liga)
FC Strausberg (Aufsteiger Brandenburg-Liga)
Sievershäger SV (Aufsteiger VL Mecklenburg-Vorpommern)

OL NO-Süd:

Energie Cottbus II (Absteiger RL Nordost)
FSV Budissa Bautzen
SSV Markranstädt
Hallescher FC II
Dynamo Dresden II
Carl Zeiss Jena II
Heidenauer SV
VfL Halle 96
Chemnitzer FC II
GW Piesteritz
Einheit Rudolstadt
RW Erfurt II
Erzgebirge Aue II
Haldensleber SC (Aufsteiger VL Sachsen-Anhalt)
FC Oberlausitz Neugersdorf (Aufsteiger Sachsenliga)
SV SCHOTT Jena (Aufsteiger Thüringenliga)
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Tja, kaum zu glauben, da hat es dieses 500 Einwohner Dörfchen bei Rostock in die Oberliga geschafft, während der Rostocker FC, Schwerin und Stralsund irgendwo im Mittelfeld dümpeln...

Die Nord Liga ist damit so schwach besetzt, dass ich mir gut einen Aufstieg von Neubrandenburg oder Greifswald vorstellen könnte. Ach das Derby Neustrelitz-Neubrandenburg in Liga 4 hätte schon was für sich. Naja, wir werden sehen.

Die Süd Liga bietet mit Schott, Bautzen und Halle nur ganz wenige Lichtblicke, ansonsten 2. Mannschaften und Dorfvereine...
 

Nestor BSC

Der Hauptstadt-Patriot
Hier nun die Zusammensetzungen der Nordost-Oberligen:

OL NO-Nord:

Torgelower SV Greif (Absteiger aus der RL Nordost)
Union Fürstenwalde
BFC Dynamo
SV Altlüdersdorf
FSV Luckenwalde
Hansa Rostock II
SV Lichtenberg 47
Pommern Greifswald
VSG Altglienicke
Malchower SV
1. FC Neubrandenburg
RSV Waltersdorf
Brandenburger SC Süd
BSV Hürtürkel (Aufsteiger Berlin-Liga)
FC Strausberg (Aufsteiger Brandenburg-Liga)
FC Schönberg 95 (Aufsteiger VL Mecklenburg-Vorpommern)

OL NO-Süd:

Energie Cottbus II (Absteiger RL Nordost)
FSV Budissa Bautzen
SSV Markranstädt
Hallescher FC II
Dynamo Dresden II
Carl Zeiss Jena II
Heidenauer SV
VfL Halle 96
Chemnitzer FC II
GW Piesteritz
Einheit Rudolstadt
RW Erfurt II
Erzgebirge Aue II
SG Union Sandersdorf (Aufsteiger VL Sachsen-Anhalt)
FC Oberlausitz Neugersdorf (Aufsteiger Sachsenliga)
SV SCHOTT Jena (Aufsteiger Thüringenliga)
 

alditüte

HSVer
Im Norden hoff ich auf den BFC Dynamo, im Süden auf Bautzen. Aber im Süden macht es sicher eine Zweitmannschaft.

Ich finde beide Nordost-Ligen schwach besetzt, zumindest von den Vereinsnamen her. Außer dem BFC Dynamo ist da kein Klub, den man deutschlandweit kennt.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Naja ichsachmalso welche Vereine aus MV und Brandenburg die nicht höherklassig spielen kennt man denn Deutschlandweit? Selbst in Sachsen fiele mir nur Chemie Leipzig ein...
 

alditüte

HSVer
Stimmt auch wieder. Liegt wohl daran, dass da kaum ein Klub überregional bekannt sein kann, weil die jahrelang in einem anderen Ligasystem (DDR) steckten.
 

Nestor BSC

Der Hauptstadt-Patriot
Ich finde beide Nordost-Ligen schwach besetzt, zumindest von den Vereinsnamen her. Außer dem BFC Dynamo ist da kein Klub, den man deutschlandweit kennt.

Naja, vielleicht kennen welche auch den einen oder anderen, weil sie auch mal im DFB-Pokal teilnahmen, wie jetzt dann zum Beispiel auch Schott Jena bei den HSV'lern geläufig sein dürfte! ;)
 
M

most wanted

Guest
Naja ichsachmalso welche Vereine aus MV und Brandenburg die nicht höherklassig spielen kennt man denn Deutschlandweit? Selbst in Sachsen fiele mir nur Chemie Leipzig ein...

zur Not noch die

Startseite | BSG Stahl Riesa


Die BSG Stahl Riesa hält aktuell den deutschen Rekord der längsten Serie von Pflichtspielen ohne Niederlage. Am 27. August 2006 gewann die erste Herrenmannschaft unter dem alten Vereinsnamen TSV Stahl 3:1 gegen die SG Kesselsdorf und überholte mit diesem 76. Spiel ohne Niederlage den bisherigen Rekordhalter, den TSV Buchbach. Bei 74 Siegen und zwei Unentschieden erzielten die Spieler 515 Tore und es gab 50 Gegentreffer. Mit zwei weiteren Siegen (3:1 gegen die SG Weixdorf und 1:0 beim Post-SV Dresden) konnte die Serie auf 78 Spiele ohne Niederlage ausgebaut werden, bevor die Riesaer am 23. September 2006 beim 0:2 gegen die SpVgg Grün-Weiß Coswig erstmals wieder ein Punktspiel verloren.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Mir sind sie ja auch ein Begriff, gar kein Thema, aber wie viele Schwaben oder Ostfriesen kennen überhaupt die Stadt? ;)
 
M

most wanted

Guest
Ach Keule, Riesa war ja ständig in der DDR-Oberliga vertreten und das als BSG.
Hochachtung für diese Mannschaft, waren mir schon immer sympatisch.
Vielleicht geht's nun noch weiter nach oben. Wäre wünschenswert :top:

noch nicht Diese Saison,den siehe BSG Chemie Leipzig(Abstieg aus der LL) ist die Landesliga Sachsen eine stark bestzte Liga.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Um mal nach der Transferperiode einen Blick in den Tabellenkeller zu werfen (Wo mit Schönberg und Malchow 2 Teams aus MV stehen) sieht man wie unterschiedlich die Vereine damit umgehen. Während in Schönberg die Ratten das sinkende Schiff verlassen holt Malchow einfach mal 9 Spieler aus aller Herren Länder. Mit der Finanzstärke eines großen Recycling-Unternehmens im Rücken haben die Inselstädter einfach nur verrückte Transfers getätigt. Da ist z.B. Etogo Awoundza Essama aus Kamerun, der mit Tirana schon Europa League gespielt hat, Argzim Redovic, der aus Kapfenberg geholt wurde und 4 mal für die U-19 von Montenegro aufgelaufen ist oder auch Patrick Dertwinkel von der 2. Mannschaft von Gladbach, der mit 20 Jahren schon 24 Regionalliga-Spiele auf dem Buckel hat und einmal für die Deutsche U-19 auflief.

Prompt gewann Malchow vorgestern einfach mal so im Test gegen den 4. der Regionalliga, die 2. Mannschaft von Union Berlin, mit 2:1. Trotz 8 Punkten Rückstand auf's rettende Ufer habe ich gerade kaum Bedenken, dass sie absteigen.

Torgelow wirkt auch ziemlich stark, die haben nur 1:2 in Magdeburg verloren, ich gehe also davon aus, dass auch in der nächsten Saison wieder 6 Teams aus MV (Waren statt Schönberg) in der Oberliga dabei sind.

Mit der Stärke vom BFC in dieser Saison konnte eigentlich keiner rechnen, genauso wenig wie mit Strauberg.

In der nächsten Saison visiert zwar Greifswald den Aufstieg an, aber mit ein paar Gedankenspielen kann auch Hansa da ein Wörtchen mitreden: Als Hansa in der 2. Liga war, wollten sie die 2. Mannschaft nicht in Liga 4 haben, weil das marode Volksstadion die Anforderungen nicht erfüllt und deswegen im Ostseestadion gespielt werden musste, was finanziell natürlich untragbar war. Nun geht Hansa ja eventuell hoch in Liga 2, womit auch Hansa II wieder hoch dürfte. Nicht erst der 10:0 Sieg über Hürtürkel hat gezeigt, dass das Potenzial gegeben ist. Nun plant der Lokalrivale Rostocker FC 1895 ihr Stadion am Damerower Weg zu modernisieren und eine überdachte Tribüne für 1.000 Zuschauer (300 Sitze) zu bauen, was für die Regionalliga (Verlangt werden insgesamt 2.500 Plätze mit 100 Sitzen und einer 400 lx Flutlichtanlage) absolut langen würde, da könnte man sicher eine Lösung finden mit der beide Vereine Leben könnten. - Mir wäre meine Heimat in Liga 4 trotzdem lieber. Dann würde die Stadt vielleicht auch mal in Zugzwang kommen das Greifswalder Volksstadion zu modernisieren. Nur Wismar ist da noch ärmlicher aufgestellt.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Na schau mal einer guck, Schönberg lebt :suspekt: Einfach mal 6:0 hat der Tabellenletzte (zumindest bis heute Vorletzte) gegen den 6. vom VSG Altglienicke gewonnen!
 
M

Mischa

Guest
als der FC Schönberg hier beim FC Sachsen zu Gast war im Relegationsspiel 2003 hatten Sie Ihren Höhepunkt erreicht.Die Truppe war nicht schlecht.Was aus den Sachsen geworden ist wissen wir ja.Der FC Schönberg wäre den selben Weg gegangen beim Aufstieg.So spielen Sie irgendwann in der MC Pomm Liga&gut ist.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
als der FC Schönberg hier beim FC Sachsen zu Gast war im Relegationsspiel 2003 hatten Sie Ihren Höhepunkt erreicht.Die Truppe war nicht schlecht.Was aus den Sachsen geworden ist wissen wir ja.Der FC Schönberg wäre den selben Weg gegangen beim Aufstieg.So spielen Sie irgendwann in der MC Pomm Liga&gut ist.

Ich brauche die nicht mal in der Landesliga um ehrlich zu sein. Ist ja letztlich nichts als ein mini-RB. Der Verein wurde ja erst 1995 gegründet und Palmberg (Die Firma, die auch bei Hansa Trikot-Sponsor ist) wollte den Verein mindestens in die 3. Liga katapultieren, wie RB halt zu Werbezwecken. Nachdem das 2 mal nicht gelungen ist (Vor der FC Sachsen Relegation gab's schon eine gegen Erfurt die noch knapper verloren ging) hat Palmberg das Engagement zurück geschraubt und der Verein war pleite und musste in der Verbandsliga neu starten. Da haben sie dann sogar 2 mal die Meisterschaft geholt, aber wegen der knappen Finanzen hat man auf den Aufstieg verzichtet bis dann vorige Saison die Herren auf Platz 2 waren und Meister Sievershagen nicht hoch wollte.

____

Sieg für Pommern! Vor 350 Zuschauern konnten die Jungs haarscharf gegen Malchow gewinnen, im einzigen MV Duell des Spieltages. - Was mich das ankotzt, dass Dynam0 den Aufstieg schon sicher hat, Greifswald braucht den Aufstieg damit sich hier richtig was bewegt und die Truppe könnte auf jeden Fall auch im Mittelfeld der Regionalliga bestehen. Mich kotzt dieses 1927 gebaute Stadion einfach nur an. Tradition ist ja was feines, aber das ist ja nur noch grausig.
Hier Stralsund, eine Stadt mit der gleichen Größe, nur einem halbwegs bedeutenden Verein in der Verbandsliga und ohne großes Geld:
http://www.stadionwelt.de/sw_stadie...eutschland/stadion_der_freundschaft_2/130.jpg

Hier Greifswald, ein Verein in der Verbandsliga und einer in der Oberliga + eines der besten Nachwuchszentren in MV mit einem wirklich soliden Sponsorenpool beim Oberligisten:
http://groundhopping.de/greifgr3.jpg
Laufbahnen finde ich ja schlimm genug, aber dann auch noch so unendlich flach und vermodert... Und hinten an der Balustrade steht man weiter weg vom geschehen, als im Oberrang im Ostseestadion. 2008 war sogar schon mal eine halbe Million durch die Stadt bewilligt, für den Fall des Aufstiegs des GSV, aus dem ja nichts wurde...
 
M

Mischa

Guest
herlich-ich mußte gleich einmal nachschauen in der Verbandsliga MV wer da so rumkrebst aus alten FDGB Zeiten.Seit 2Jahren habe ich bestimmt nicht mehr nachgesehen.FC Mecklenburg Schwerin.Sind die endlich das Dynamo los gewurden(wurde ja auch Zeit)
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
herlich-ich mußte gleich einmal nachschauen in der Verbandsliga MV wer da so rumkrebst aus alten FDGB Zeiten.Seit 2Jahren habe ich bestimmt nicht mehr nachgesehen.FC Mecklenburg Schwerin.Sind die endlich das Dynamo los gewurden(wurde ja auch Zeit)

Völlig falsch. Dynamo Schwerin gibt's immer noch und hat eine der besten Amateurszenen hier im Land, spielen aber noch eine Liga tiefer. Der Verein hat sich ja erst 2003 neugegründet, die sind durchaus stolz auf ihr Dynamo. Der FC Mecklenburg Schwerin ist was früher Eintracht Schwerin war (Oder zu Oberligazeiten ISG Schwerin, spielten 10 Jahre 2. Liga), mit der selben guten Jugendarbeit wie früher, allerdings mit dem klaren Ziel mittelfristig in der Regionalliga zu spielen, im Vorstand sind z.B. Martin Pieckenhagen (als Spieler z.B. Duisburg, HSV, Hansa, Mainz) und Jens Dowe (als Spieler z.B. Hansa, 1860, Rapid Wien, Wolverhampton). Nächstes Jahr steht schon mal der Oberligaaufstieg auf dem Plan.
 
M

most wanted

Guest
OL NO-Süd:

Budissa Bautzen - SSV Markranstädt 1:2





Mit dem 2:1 Sieg in Bautzen verkürzt Markranstädt den Abstand zum Tabellenführer für's Erste auf fünf Punkte. Da zudem sowohl der FC Oberlausitz Neugersdorf (1:3 in Piesteritz) als auch der CFC II (1:4 in Erfurt) ihre Partien deutlich verloren haben, steht der SSV nun auf Platz 2 in der Tabelle.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Torgelow arbeitet indes stark an einem schönen Derby in der nächsten Saison gegen Ueckermünde. 0 Punkte und 1:7 Tore in der Rückrunde, die machen mir genauso Kopf zerbrechen wie Neubrandenburg (ebenfalls 0 Punkte in der Rückrunde), bbei denen ich am Freitag zu Besuch war. Gott sei dank wird da bald saniert, das Ding sieht Live noch trauriger aus.

Malchow ist dafür richtig ordentlich dabei. Ein Punkt auswärts beim BSC Süd, (2. der Tabelle) hätte ich nicht für möglich gehalten. Wie ich neulich erfahren habe übrigens der Verein mit dem 3. höchsten Zuschauerschnitt in MV (ca. 400).

(Ab hier verfalle ich in wenig ertragreiches Geschwafel) Insgesamt schon stark was auf der mecklenburgischen Seenplatte so geht - Neustrelitz, Malchow, Neubrandenburg, Waren, das sind 4 Vereine aus dem Kreis die jede Woche insgesamt etwa 2.000 Zuschauer ziehen, beim Topspiel von Waren gegen Wismar waren da sogar fast 800 Leute, mehr als bei jedem Oberliga NOFV Nord Spiel ohne Beteiligung des BFC. Dagegen sind "meine" Landkreise VP-Greifswald und Ludwigslust-Parchim echt arschig... Im Grunde wundert mich das, da die Seenplatte jetzt nicht für die besten wirtschaftlichen Bedingung bekannt. Ich meine das ist keine Region in MV, aber die Arbeitslosenquote in Parchim ist ja doch noch mal 3% niedriger. Schade, dass Parchim sich so mies entwickelt hat. In den 90ern haben da noch Juri Schlünz und Gernot Alms gekickt und heute zittert man um die Landesliga. Da hätte sich sicher was entwickeln können. Jetzt ist in Lulu-Parchim eigentlich nur noch Pampow erwähnenswert, aber die haben mit der kleinen Gemeinde eben auch Grenzen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der FCM in der Gegend die Nummer 1 wird, im Gegensatz zu allen anderen ist auch nur hier wirklich die Infrastruktur da. Der Labrechtsgrund wurde 1995 eröffnet, hat 10.000 Plätze und sieht immer noch top aus (Auch wenn Laufbahnen natürlich etwas nerven). Alle anderen Stadien die auch nur annähernd an 3. Liga-Anforderungen kommen sind spätestens in den 60ern entstanden und wurden seit dem auch nicht mehr gemacht. Ich persönlich wünsche mir mittelfristig, dass es in den 3 DDR-Bezirken, sowie in Vorpommern je zumindest einen Regionalligisten geben wird, nach meinen Vorstellungen Hansa, Mecklenburg Schwerin, Neustrelitz und Pommern Greifswald - wobei ich Neustrelitz echt zum kotzen finde und ich denke Waren oder Neubrandenburg wären bessere Aushängeschilder. Neustrelitz hat ja nicht mal ein verdammtes Klo auf'm Bahnhof. Außerdem würde ich mir wünschen, dass es mindestens 7 Vereine gibt die über einen Zuschauerschnitt von 500, 4 sogar über 1.000 kommen. Die Relegationsspiele von Greifswald und Schönberg für die damals 3. klassige Regionalliga mit je ca. 5.000 Zuschauern haben gezeigt, dass das Interesse und das Potenzial überall im Land gegeben ist.
Das reicht mal wieder für heute...
 
M

most wanted

Guest
Neustrelitz hat ja nicht mal ein verdammtes Klo auf'm Bahnhof.:eek:

hoffentlich stellem Sie genügend DIXIs auf,wenn nächste Woche der FCM kommt.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Wenn nicht rate ich den Magdeburgern zu Vorsicht in dem Waldstück links vom Bahnhof, ich musste neulich mal dringend... :floet:
 
Oben