No-Name-Smartphones

Dilbert

Pils-Legende
Mahlzeit!

Hat jemand Erfahrungen mit Billigsmartphones? Mein olles Motorola ist einfach sehr veraltet und das Display zu klein. Das war okay solange ich darauf noch kein Internet hatte, aber jetzt sind meine Wurstfinger für das Touchscreen einfach zu wurstig.

Mangels Finanzkraft ist ein Samsung oder sowas nicht drin, da die für mich erschwinglichen Geräte alle mit veralteten Betriebssystemen daherkommen, die mit neuen Apps schlichtweg nicht kompatibel sind.

Hat irgendjemand eine China-Marke, die er mir da empfehlen kann? Das Budjet ist sehr begrenzt, mehr als 70 Euro sind beim besten Willen nicht drin.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Schau mal bei Huawei. Das ist ein riesengrosser chinesischer Hersteller.

Ich selbst kenn sie nicht, ein Arbeitskollege, der da fitter ist meinte zu mir vor ca. einem Jahr: da kannste für den Preis nix falsch machen.
 

jambala

Moderator
Hallo.

Das Hauptproblem bei Chinageräten ist das Thema Update. Die meisten Geräte erhalten keinen oder so gut wie keinen Support, so dass man häufiger in die Verlegenheit kommt, kein höheres OS updaten zu können mit der Konsequenz, bezüglich Apps eingeschränkt zu werden ab einem bestimmten Zeitpunkt. Das trifft auch auf die kleinen Huawei Geräte zu. Die Chinageräte, bei denen Support und Ausstattung stimmen sind auch schnell in Bereichen um die 200,- € angesiedelt.

Aus eigener Erfahrung kann ich von Alcatel abraten. Hatte ein One Touch M'Pop, das nach relativ kurzer Zeit Mucken beim Verbindungsaufbau und der Datenverbindung machte. Einem Bekannten mit dem OT Idol ist es ähnlich gegangen (hinzu kamen bei uns beiden Probleme mit Roaming).

Das wurde dann von Real zurück genommen und durch ein Archos 45b Platinum ersetzt. Das Gerät ist so nicht schlecht, da ich aber über Freisprecheinrichtung im Dienstfahrzeug telefonieren muss und hier die Connectivität nicht zu 100% funktioniert, habe ich es jetzt gegen ein Wiko Bloom ausgetauscht. Und das Gerät ist extrem gut für den aufgerufenen Preis von 119,- € bei Conrad.

Für knapp 79,- € bekommst Du bei Conrad das Wiko Sunset. Android 4.4.2, 4 GB und in verschiedenen Farben erhältlich. Außerdem ist Wiko mit dem Service wohl ganz brauchbar, zumindest haben sie in der jüngeren Vergangenheit auch für die kleineren Geräte recht zügig sinnvolle Updates zur Verfügung gestellt. http://www.conrad.de/ce/de/product/...e-4-GB-2-Mio-Pixel-Android-442-Weiss?ref=list
Alternativ das Ozzy, wobei hier wieder das Update aktuell nur auf Jelly Bean 4.3 wohl läuft:
http://www.conrad.de/ce/de/product/...e-4-GB-2-Mio-Pixel-Android-422-Weiss?ref=list
 
Zuletzt bearbeitet:

Pumpkin

Heimatlos und viel zu Hause
Das Moto G ist wirklich gut.
Von 70€-Smartphones würde ich generell die Finger lassen ...dann lieber noch ein paar Wochen sparen!
 

jambala

Moderator
Hallo.

Das G610 ist EoL, da wird es keine Updates mehr geben und man bleibt auf der ersten Jelly Bean... Hatte mir nämlich die Dual-Variante angesehen und deshalb nicht genommen.

@Pumpkin: Eines der Handys, mit denen ich bisher am zufriedensten war, war das T-Mobile Pulse, ein von Huawei gebautes Gerät aus der Preislage 80,-€. Konnte nur nicht mehr upgedated werden und war mit zunehmenden Surfen irgendwann zu langsam.
 

jambala

Moderator
4.3er Jelly Bean und Update über den Rechner - Wiko stellt das auch für die kleinen Phones zur Verfügung und mehr braucht es im Moment ja auch nicht. Der Grossteil der Apps wird auch mittelfristig noch über 4.3er JB zu betreiben sein, Kitkat und Lollypop sehe ich momentan noch nicht so dominant an, wie es Google gerne hätte. Aber 4.2er JB sehe ich problematischer als das 4.3er.
 

Dilbert

Pils-Legende
Oben