Neymar wechselt für 222 Millionen Euro von Barca zu PSG!

Wenn man dann noch um die 100 Millionen Handgeld sieht die sich der Typ noch "schenken" lässt...... unfassbar

Sollte das auch noch stimmen...Jesses...

Neymar bleibt eine weitere Millionen-Zahlung bleibt erst einmal verwehrt. Die vor Jahresfrist vereinbarte Prämie für die Vertragsverlängerung bis 2021, angeblich 26 Millionen Euro, bleibe "bei einem Notar hinterlegt, bis der Fall geklärt ist", teilte der FC Barcelona offiziell mit.

Die Summe ist seit Dienstag (Stichtag 1. August) fällig. Offenbar hatte Neymar bis zu diesem Zeitpunkt gewartet, bei Barca wegen seines Wechsels vorstellig zu werden, um die 26 Millionen einzustreichen.

Transfermarkt: Gerüchte und Fakten im SPORT1-Ticker
 

André

Admin
Neymar bei seiner Vorstellung heute in Paris:

"Wenn es mir um Geld gehen würde, würde ich woanders spielen. Darum ging es mir nie."

:lachweg:
 
Wo ist der "ich bepiss mich vor Lachen Smiley"??

Das Kohle-Thema mal außen vor: er ist natürlich jetzt bei PSG "DER" Star und nicht mehr im Schatten von Messi. Villeicht wollte er da nicht mehr warten bis der gute Lionel in ein paar Jahren in Rente geht. Also weil wegen es ihm ja nicht ums Geld ging. :D
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
:eek: Die Preise verrohen immer mehr. Jeder weiss jetzt um die Preisstellung im Falle Neymar. Wenn Barca jetzt nach Ersatz suchen will, wird der Abnehmer horrende Preise aufrufen. Das gilt für Dembélé als Ersatz für Neymar. Da würde der BVB mit den angebotenen 100 Mio von Barca im Vergleich zu den 222 Mio für Neymar ja geradezu dämlich sein, wenn sie ihn abgäben. Diese Preisstellung macht D. nahezu unverkäuflich.
"Der Gott des Geldes wird alles verschlingen." Ist nicht von mir, ist von Christian Streich. Recht hatter.
:schlecht:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ausser D hat ne Klausel.

Und der Streich bzw. sein SC haben durchaus etwas von hohen Ablösen, sie können davon nämlich Infrastruktur errichten. Witzigerweise steigen die Baukosten nicht im gleichen Masse wie die Ablösesummen.
 
Neymar bei seiner Vorstellung heute in Paris:

"Wenn es mir um Geld gehen würde, würde ich woanders spielen. Darum ging es mir nie."

:lachweg:
Es kann Neymar doch nicht ums Geld gegangen sein. Er hat die 222 Miönchen doch angeblich, erst einmal, selber bezahlt. Er wollte halt unbedingt zu PSG.
Die 150 Mios, die er für 5 Jahre bekommen soll, dürften da keinen Ausschlag gegeben haben. Auch nicht wenn das Zauberwort NETTO da mit reinspielt.

Davon ab glaube ich nicht, dass das alles ist, was Neymar einstreicht. Ein CR7 z.B. würde für 30 Mios nicht mal aufstehen. Der fängt, soviel ich gelesen haben, bei 40 Mios erstmal an zu zählen. Dazu dann noch Werbung und Prämien....... .
Ich gehe mal davon aus, dass Neymar ein kräftiges Handgeld eingestrichen hat und noch so manche Prämie kassieren wird.

Barcas Neymar zu PSG: Wie hoch sind Gehalt und Ablösesumme? - Goal.com

Neymars vertraglich vereinbarte Ausstiegsklausel greift bei 222 Millionen Euro. Dies ist die Summe, die PSG gezahlt hat, um den Brasilianer in diesem Sommer verpflichten zu können.
Ganz so einfach ist es allerdings dann doch nicht: Neymar wird die Summe selbst bezahlen und sie sich vom französischen Pokalsieger erstatten lassen müssen, weil Barca Verhandlungen mit den Parisern wegen eines Transfers abgelehnt hat.

Das bedeutet, dass PSG auf den Transfer zusätzliche Steuern zahlen muss. Zwischen 100 und 120 Millionen Euro fallen an die französischen Behörden an.
Der spanische Liga-Verband LFP witterte allerdings einen Verstoß gegen das Financial Fair Play der UEFA und weigerte sich, die fixe Ablösesumme in Höhe von 222 Millionen Euro hinterlegen zu lassen. Daraufhin haben die Neymar-Anwälte das Geld direkt beim FC Barcelona hinterlegt, der den Vertrag mit Neymar anschließend auflöste.
 
Dass Neymar von der Kohle her gesehen unter Ronaldo steht, glaube ich nicht. Er bekommt jetzt ein Grundgehalt in Höhe v0n 30 Mios Netto jährlich. Dazu das Handgeld, dann noch weitere 40 Mios an den Papi, der auch sein Berater ist. Ob CR7 da mithalten kann, ich schätze mal, nicht. Der fängt bei angeblich 40 Mios an seine Kohle zusammen zu rechnen. Dazu noch Werbung........ . Das alles, soviel ich weiß, brutto. Von daher ist Neymar durchaus in der Gehaltsklasse eines CR7.

Wenn aber damit gemeint ist, dass Neymar vom Fussballtechnischen nicht die Klasse eines CR7 hat, von mir aus.............
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Dass Neymar von der Kohle her gesehen unter Ronaldo steht, glaube ich nicht. Er bekommt jetzt ein Grundgehalt in Höhe v0n 30 Mios Netto jährlich. Dazu das Handgeld, dann noch weitere 40 Mios an den Papi, der auch sein Berater ist. Ob CR7 da mithalten kann, ich schätze mal, nicht. Der fängt bei angeblich 40 Mios an seine Kohle zusammen zu rechnen. Dazu noch Werbung........ . Das alles, soviel ich weiß, brutto. Von daher ist Neymar durchaus in der Gehaltsklasse eines CR7.

Wenn aber damit gemeint ist, dass Neymar vom Fussballtechnischen nicht die Klasse eines CR7 hat, von mir aus.............
Ich meinte seine fußballerische Leistungsfähigkeit; das Gehalt von Madrid ist ja bei CR7 sowieso schon fast irrelevant, bei über 200 Millionen Euro an Einkünften aus Werbung und anderen Tätigkeiten.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Ist doch besser, die kaufen einen Spieler für 220 Mio als 5 40-Mio-Spieler würde ich als Konkurrenzverein jetzt denken und mich freuen, dass PSG sein Geld so sinnlos verpulvert.
 

Dilbert

Pils-Legende
Wenn das stimmt was ich im Videotext gelesen habe, will Neymar jetzt ernsthaft noch seine Prämie für die einstige Vertragsverlängerung bis 2021 bei Barca von letzteren haben. Das geht da wohl auch noch um 26 Millionen Euro. Das Handgeld vom Scheich war wohl nicht genug.

Ich mochte den Knaben nie, das geb ich offen zu. Sein beschissenes Gehabe beim Elfmeter und seine Art auf dem Platz haben mir nie gefallen, bei allem unbestreitbaren genialen Können das er nunmal (irgendwie leider) hat.

Wenn ich sowas lese, dann juckt mir echt die Ohrfeigenhand. Wenn das wirklich stimmen sollte, dann bleibt mir nur noch ein Fazit: Was für ein verdammtes abgehobenes Ar***loch!
 
Wenn das stimmt was ich im Videotext gelesen habe, will Neymar jetzt ernsthaft noch seine Prämie für die einstige Vertragsverlängerung bis 2021 bei Barca von letzteren haben. Das geht da wohl auch noch um 26 Millionen Euro.

Hier haste was dazu:
Neymar will angeblich 26-Millionen-Bonus einklagen
Diese sollten Neymar und sein Vater, der auch sein Manager ist, 2016 für die mit Barcelona ausgehandelte Vertragsverlängerung bis 2021 als Prämie erhalten. Aus Sicht des FC Barcelona hat sich der Brasilianer aber nicht an die damals getroffene Absprachen gehalten. Neymar habe unter anderen zugesichert, vor dem 31. Juli 2017 mit keinem anderen Club zu verhandeln. Daher wollen die Katalanen diese Summe einbehalten, auch weil Neymar nur eines der fünf im Oktober 2016 vereinbarten Vertragsjahre in Barcelona gespielt hat.
 

GaviaoDaFiel

Last Dino Standing
Zumindest schon mal n paar Folgewirkungen from Neymarketing Transfer:

- Die Wertvorstellungen auf dem Markt sind jetzt Full Metal Batshitcrazy.

- FFP heisst in Wirklichkeit Frisch Fürn Poppes.
 

Detti04

The Count

fabsi1977

Theoretiker
Wer hat, der hat, neididsch? ;-)

Aber besser sie holen 2 Spieler für 380 Mios als einen kompletten Kader mit lauter 40 Mio Spielern. :floet:

Neidisch? Auf wen? PSG weil die noch mehr Kohle haben als meine Lieblings-AG? Nö, wenn die so viel Kohle haben sollen sie die halt raushauen. Ist nicht mein Geld.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Wie Klopp schon sagte: Financial Fairplay scheint nur ein Vorschlag zu sein.

Klar ist er das und war auch nie anders gemeint, sonst hätte die FIFA/UEFA nicht so eine butterweiche Regelung getroffen. Wie immer nur ein Placebo ohne Wirkung - außer der, ein paar leichtgläubige Kritiker zu überzeugen. Und wenn man die Clubs in Firmen umwandelt ist die FFF sowieso Unsinn. Weg damit, ebenso mit der 50+1 Regel.
 
Oben