Neururer in die Premier League?

Dagegen muss das Land wohl weiter mit Peter Neururers gediegenen Werbekampagnen leben - ebenfalls zumindest vorläufig. Dessen wie gewohnt öffentliche Bemühungen um den Job als Coach der iranischen Auswahl sind offenbar gescheitert. Schade, hatte er doch beim Blick in die eigenen Bewerbungsunterlagen festgestellt, dass so ein Engagement einfach noch fehlte zur Abrundung einer großen Laufbahn.
Ganz nebenbei hat Neururer erwähnt, dass ihm mindestens ein Angebot aus der Premier League in England vorliege. Weil er den Namen des Interessenten nicht verrät, könnte es sich auch um einen weiteren Teil der großangelegten Werbekampagne in eigener Sache handeln. Doch wohl nicht einmal im Iran konnte Neururer damit punkten. Hierzulande ist der Ruf schon lange ruiniert.

Kommentar: Matthäus und die hohe Moral | RP ONLINE


Den freiwillig auf die Insel zu lassen, das trau ich nicht mal den Engländern zu :lachweg:
 
Oben